1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Kosteneffektiver Farblaser 700 Seiten / Jahr mit WLAN

Kosteneffektiver Farblaser 700 Seiten / Jahr mit WLAN

von
Der Titel Sollte schon alles sagen. Duplex wäre wahrscheinlich nochmals ein Punkt, der die Papierkosten reduzieren würde.

Er soll langfristig genutzt werden können, also möglichst geringe Folgekosten verursachen und gut verarbeitet sein, sodass man nicht die größten Bedenken bezüglich Verschleissteilen o.ä. haben muss.

Ersatzteile sollten möglichst günstig sein, sodass man im Schadensfall auch selbst repaieren könnte.

Ein gutes Gerät für jemanden, der allgemein gut mit technischen Geräten umgehen kann, auf Benutzerfreundlichkeit wird nicht allzuviel Wert gelegt, eher auf Langlebigkeit und Folgekosten.

Bin gespannt auf Eure Vorschläge!
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Farblaser der unteren Preiskategorie sind selten preiswert im Unterhalt und bei Reparaturen.
Was willst du ausgeben und was wird gedruckt?
von
Hauptsächlich wird Text gedruckt, wenn ich allerdings meine Druckhistorie der letzten 3 Jahre anschaue waren es insgesamt 2100 Seiten und davon schon 700 Farbe.

Fotos werden nicht gedruckt, aber manchmal brauche ich eben die Farboption für Firmenlogos, Skripte, Manche Tabellen. Die Farbqualität muss also nicht besonders gut sein, aber eben für die genannten Zwecke ausreichend.

Primär wäre mir die eben die Langlebigkeit wichtig, nach der Devise wer billig kauft, kauft zwei mal. Kenne mich mit Druckern allerdings zu wenig aus um beurteilen zu können, was kan dann am besten kauft oder doch alle paar Jahre einen neuen Drucker? Es soll eben auf Dauer gesehen günstig bleiben in Hinblick auf meine Einsatzzwecke.

Farblaser eben, weil ich nicht mehr das Risiko eines kaputten Druckkopfs eingehen möchte, wie aktuell bei meinem HP Officejet 8610, der jetzt auf den Müll geht, weil sich die Neuanschaffung eines Druckkopfs nicht lohnt (100 EUR).
Beitrag wurde am 04.11.17, 15:10 vom Autor geändert.
von
Naja das ist billiger als ein Laserdrucker der unteren Preisklasse. In der Regel sind Tintenstrahler zwar anfälliger, jedoch bei Lasern geht selbst der Tonerkauf schon oft über den Druckerkauf und die meisten Geräte sind eher wartungsintensiv. Man könnte jetzt z.B. an einen Lexmark CS720de denken, da sind Ersatzteile gut zu bekommen und auch die Druckkosten halten sich in Grenzen. Da er schon mit Toner für ca. 3000 ISO-Seiten geliefert wird, hält sich das Ganze auch erstmal in Grenzen. Toner ist allerdings nicht ganz billig, hat aber eine hohe Reichweite. Fremdtoner sollte man allerdings bei modernen Lasern eher meiden, gibt sicherlich ein paar gute Produkte, aber viele können eher Probleme bereiten als das sie sparen helfen.
von
Also würdest Du mir quasi raten eher bei dem HP Officejet 8610 zu bleiben und dort dann wirklich für 100 EUR einen neuen Druckkopf zu kaufen und auch auf die Gefahr hin ggf. bald nochmals einen neuen kaufen zu müssen? Originalpatronen sind ja hier auch nicht ganz billig.. Klar Laser ist noch viel teurer, aber ich meine bestimmt 2-3 Mal im Jahr Patronen für den Officejet gekauft zu haben (Originalset mit allen Farben = ~80 EUR).

Grundsätzlich möchte ich einfach langfristig kostengünstig drucken können und das auch in Farbe mit einem zuverlässigen Gerät, dass mir auch auf lange Sicht gute Dienste leisten können wird. Die Qualität muss nicht super sein, darauf lege ich weniger wert. Hauptsache keine krassen Druckfehler oder ähnliche Probleme.

Der Lexmark sieht ja eigentlich wirklich solide aus und wenn die Patronen wirklich für 3000 Seiten halten sollte mir das ja quasi 3 Jahre reichen? Das einzige was fehlt wäre WLAN, was man wohl nachrüsten kann, aber auf der Herstellerseite wird das Modul für !200 EUR! angeboten, kann man das auch selbst modden bzw. ein günstigeres WLAN-Modul verwenden.

Ich bin mir bezüglich der Entscheidung immernoch unsicher, doch ein neuer Druckkopf oder den Laser? Was würdest Du mir empfehlen?
von
Hallo,

hast du in der Vergangenheit ebenfalls bei nur 700 Seiten 3 Sätze Tinte für 80 Euro verbraucht? Was druckst du denn so? Ist da viel vollflächiges bei?

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Eigentlich nicht, nein, aber es kann mal sein, dass es Ausnahmen gibt. Hauptsächlich drucke ich Textdokumente Manchmal aber eben auch farbige Exceltabellen, Firmenlogos auf Anschreiben. Eigentlich nicht viel vollflächiges. Es gab da Mal ein paar Ausnahmen, wo ich viele Screenshots gedruckt habe, aber das ist nicht der Regelfall.

3 Sätze Tinte habe ich nicht jedes Jahr verbraucht nein, das war sicher das "Ausnahmejahr". Ist etwas schwer genau zu berechnen, da ich eine gewisse Zeit auch Kunde bei InstantInk gewesen bin. Ich schätze aber es waren round about 2 Sets pro Jahr.
von
Hallo,

was spricht denn eigentlich gegen Instant-Ink - wenn du es eh schon genutzt hast? Mit einem Farblaser wirst du so schnell nicht auf diese Kosten kommen. Vor allem eben, wenn der Startertoner verbraucht ist.

Ansonsten ist es sicher fraglich neue Köpfe für den HP Officejet Pro 8620 zu kaufen. Der fast identische HP Officejet Pro 8710 für wenig Aufpreis hätte dann gleich wieder 3 Jahre Garantie, und auch nochmal Tinte im Lieferumfang.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Da hast du natürlich vollkommen recht, dann ist es also doch günstiger einfach einen neuen Drucker zu kaufen..

Wie oft sollte man denn damit dann einmal in allen Farben drucken, damit man nicht Gefahr läuft, dass der Kopf wieder verklebt? Was für ein Dokument empfiehlt sich da oder wie macht man das am besten?

Instant Inkl hatte eine etwas (für mich) undurchsichtige Abrechnungsweise, die irgendwie progressiv arbeitet.. Wenn man also mehr Farbe druckt als im Tarif enthalten ist gehen die Kosten rauf, das ist schwer zu kalkulieren irgendwie.
von
Hallo,

also rauf gehen die kosten eigentlich nicht oder nur ganz marginal. Wenn man es darüber hinaus ungünstig auslastet, hat man aber eben max 1 Euro zu viel bezahlt. News: HP Instant Ink

Falls es nicht Instant Ink werden soll, kann ich auch noch unseren Tintendrucker-Test empfehlen: Test: Sechs Pigmenttinten-Multifunktionsgeräte fürs Büro 2017

Ansonsten bei den Farblasern gibt es den Oki MC563dn mit 2.000er Tonern im Lieferumfang. Wenn das nur Dokumente sind, dann könnte das bis zu 2-3 Jahre reichen.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Na es scheint ja auf den Officejet 8710 hinaus zu laufen. Der ist ja im Test auch echt gut weg gekommen. Kann ich die alten Patronen aus dem 8610 auch in dem neuen verwenden oder ist das ein anderer Druckkopf?
Seite 1 von 2‹‹12››
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.

Die Angabe Ihrer Emailadresse sowie Ihres vollständiger Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere Leser nicht sichtbar.

Gültige Email

Vor- & Zuname

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
21:14
20:01
19:27
18:51
18:29
17.11.
16.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
01.09. Epson Workforce WF-​7210DW, WF-​7710DWF, WF-​7720DTWF: Facelift bei A3-​Workforce-​Modellen
01.09. Epson Ecotank ET-​2700er, ET-​3700er und ET-​4750: Epson wertet seine Flaschendrucker deutlich auf
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 230,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,99 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 209,97 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 153,03 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 325,60 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 142,49 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 132,99 €1 Epson Expression Premium XP-830

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Canon Pixma G4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen