1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Günstiger Laser-Drucker mit Ausgabe-Sortierung (versetzte Ausgabe)

Günstiger Laser-Drucker mit Ausgabe-Sortierung (versetzte Ausgabe)

von
Hallo!

Wir suchen einen in der Anschaffung günstigen Laser-Drucker (sw oder farbe) der eine Ausgabe-Sortierung hat (Jobs versetzt ausgeben).

Alternativ einen Laser-Drucker für den es günstig einen zusätzlichen Finisher gibt, der einzelne Druckjobs versetzt ausgeben kann. Alternativ zu einem Finisher käme auch eine MailBox-Ausgabe mit mindestens 5 Fächern in Frage.

Der Toner sollte mindestens eine Reichweite von 7000 Seiten haben, aber über 12.000 Seiten wäre ideal.

Wichtig: Der Drucker muss mindestens zwei Papier-Kasetten haben bzw. eine zweite muss nachrüstbar sein.

Meine bisherige Suche hat den "HP Laserjet Enterprise M608x" zusammen mit dem "HP Stapelfach mit Hefter und Mailbox L0H20A" für zusammen etwa 1800 Euro als Ergebnis hervorgebracht, aber vielleicht hat jemand einen besseren und in der Anschaffung günstigeren Vorschlag.

Viele Grüße
Jens
von
Das gibt es z.B. den Lexmark MS810dtn dafür gibt es eine Finishereinheit www.lexmark.com/... die versetztes Ablegen unterstützt. Die Mailbox die es auch gibt hat allerdings wohl nur 4 Fächer.
von
Sehe gerade das die Mailbox durch Kombination von bis zu 3 Einheiten auf 12 Fächer erweitert werden kann.
von
Ja, den kann man nehmen. Aber wenn, dann wenigstens MS811. Nur da bzw. 812 passen die größten Tonerkassetten, die dann auch den geringsten Seitenpreis ergeben.


Die Drucker kombiniert man jetzt mit ein, zwei zusätzlichen 550er Fächern oder gleich dem 2100 Blatt Container. Zusammen mit der Rollenbasis steht er dann auf dem Fußboden. Obendrauf dann Mailbox (4-bin) und den Heftfinisher.
Den gibt es auch mit Locherfunktion. In dem Fall kann aber keine zusätzliche Ausgabeeinheit mehr verwendet werden.

MfG Rene
von
Das ist richtig nur gibt es den MS810dtn schon ab ca 430 Euro mit einer 2. Kassette. Der 811er in gleich Ausstattung erst ab gut 1000 Euro. Mit der Mailbox dann etwa auf dem HP Niveau. Der Unterschied in den Druckkosten ist nicht mehr so groß.
von
Für solch ein Gerät sollte man auch ungefähr in der Größenordnung planen - 2000 Euro Pi x Daumen sind nicht übertrieben (Gerät incl. Optionen).
Was vielleicht noch erwähnt werden sollte.... den Lexmark gibt's mit 4 Jahren Vor-Ort-Service "Next Business Day" incl. - das sollte schon was Wert sein.

Nix gegen den HP - als die noch Laserjet 4100 oder P4015 hießen, waren die für Millionen Seiten gut, wie es bei der aktuellen Inkarnation aussieht, weiß ich noch nicht.

Was noch ein Vorteil sein kann, nur eventl. , daß das Tonerreservoir bei Lexmark getrennt ist von der Entwicklung.
Hat man Schlieren auf den Ausdrucken, Streifen, Punkte, Wiederholungen - was weiß ich...
Muss man beim HP die komplette Tonerkassette in die Tonne kloppen/reklamieren. Beim Lexmark muß nur die Belichtungseinheit getauscht werden, die günstig zu kriegen ist (~40 Euro).
...und defekte Verbrauchsmaterialien sind Hauptausfallursache, egal wohin man sich wendet.

MfG Rene
von
Ich bin da völlig deiner Meinung, nur so groß ist halt nicht der Unterschied zwischen MS810 und MS811. Die Preispolitik bei Lexmark ist auch nicht immer so klar durchschaubar.
von
Danke für die Tipps!

Bei den aktuellen HPs stört mich ebenfalls, dass es noch keine Langzeiterfahrungen gibt. Der Lexmark MS810 ist ja wohl bereits mehr als 5 Jahre am Markt. Gibt es da auch demnächst einen Generationenwechsel?

Im Moment schwanke ich zwischen dem MS810dn und dem MS811dn.

Zusammen mit dem 500-Blatt-Finisher 40G0850 (Heften, versetzte Ablage) und der 2.100-Blatt-Zuführung 40G0804 sollte es dann alles notwendige können. Auf der Lexmark-Seite steht, dass für die 2.100-Blatt-Zuführung zwangsweise die Standbasis mit Rollen notwendig ist. Stimmt das oder funktioniert es auch ohne die Standbasis? Wir haben hier in den Außenstellen jeweils sehr niedrige Beistell-Tische auf dem jeweils die Drucker stehen.

Wisst Ihr zufällig, ob man einstellen kann, dass der Drucker bei automatischer Papierauswahl zuerst die 2.100-Blatt-Zufuhr leer macht und erst anschließend die eingebaute 550-Blatt-Zufuhr?
von
Das Gerät gibt es, mehrfach modifiziert, seit fast 20 Jahren:-)
Der Generationenwechsel ist ja schon vollzogen, heißt jetzt, glaube ich MS817 / MS818.

Die Optionen sind die gleichen. Selbst wenn er jetzt abgekündigt würde (viel Konjunktiv), wären Ersatzteile noch für min. 7 Jahre erhältlich, Wartungsteile noch wesentlich länger.
Der Container erfordert die Rollenbasis. Schon allein wegen der Standsicherheit. Aber auch weil keine Füße dran sind, die Basis wird mit dem Fach fest verbunden.
...und rollbar ist ein Segen.
Ja man kann jede installierte Zufuhr priorisieren, die wird zuerst verwendet. Ebenso können die Fächer logisch verbunden werden. Dann druckt er die von oben nach unten leer.

Ansonsten: MS811(!), die Reichweite ist höher, die Seite wird billiger. Ihr müßt weniger bevorraten, es fällt weniger Müll an usw.


MfG Rene
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
19:18
18:07
18:03
17:38
17:32
01:57
17.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück bei für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
01.09. Epson Workforce WF-​7210DW, WF-​7710DWF, WF-​7720DTWF: Facelift bei A3-​Workforce-​Modellen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 205,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 142,49 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 120,71 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 230,99 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Canon Pixma G4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 263,70 €1 Brother DCP-9022CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 227,98 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen