1. DC
  2. Forum
  3. Lesermeinungen
  4. Lexmark CS720de
  5. Solider Bürodrucker mit relativ teurem Toner

Solider Bürodrucker mit relativ teurem Toner

Bezüglich des Lexmark CS720de - Drucker (Laser/LED)

von
Ich habe mir den Drucker im Angebot für ca. 100 € gekauft, da ich erst einmal die Nase von Tintenstrahldruckern voll habe. Eigentlich war ich auf der Suche nach einem Multifunktionsgerät. Diese waren mir aber doch zu teuer und daher ist es dieser dann geworden.

In die große Papierkassette passen locker 500 Blatt. Es gibt auch eine weitere Papierkassette zum Nachrüsten. Wichtig war mir bei der Auswahl des Druckers die Duplexfunktion. Somit lassen sich sehr einfach die Ausdrucke doppelseitig ausdrucken.

Das Starterpaket der Toner reicht für ca. 3000 Seiten. Nicht besonders viel, aber da ich nur relativ selten drucke erst einmal ausreichend. Derzeit gibt es scheinbar noch keinen günstigen Nachbau-Toner, so dass man für ca. 80-120 Euro (oder mehr) pro Farbe für 3.000 Seiten auf den Originaltoner angewiesen ist. Ich bin gespannt, in nächster Zeit noch kompatible Toner auf den Markt kommen werden.

Weiterhin erhält man hier lediglich einen einfachen Farb-Laserdrucker ohne Scan-/Kopierfunktion und ohne WLAN. Soweit ich weiß, kann aber ein WLAN-Modul nachrüsten. Ein LAN-Anschluss ist aber vorhanden. Die Konfiguration kann entweder per Touch Display oder über den Webbrowser erfolgen. Es gibt sehr viele Einstellmöglichkeiten, wovon ich als Privatnutzer keinen Gebrauch machen werde (z.B. Drucken nach PIN-Eingabe am Drucker, etc.).

An der Druckqualität kann ich nicht groß meckern. Die zwei Testdokumente wurden ordentlich gedruckt. Ich bin kein Profi und habe auch keinen Referenzvergleich. Jedoch möchte ich auf einige Dinge hinweisen, die mir an den Testdokumenten aufgefallen sind. Die Farben Grün und Blau erscheinen mir sehr knallig. Dagegen kommen mir Schwarz und Rot etwas blass vor. Weiterhin gibt es leichte "Flecken" im Strahlenhalbkreis, wo die Farbe Gelb nicht gedruckt wurde. Alles in allem ist die Druckqualität aber für mein Empfinden gut-sehr gut. Es ist halt kein Fotodrucker.

Der Stromverbrauch des Druckers ist im Ruhemodus relativ gering. Zum Drucken muss man ihn dann allerdings am Gerät wieder einschalten (er wacht nicht bei einem Druckauftrag auf) und er benötigt dann eine gewisse Zeit (gefühlt 1-2 Minuten), bis er wieder druckbereit ist. Das ist für mich aber vollkommen in Ordung. Die Zeit bis zum Standby kann man natürlich einstellen.

Pro:
- großes Papierfach
- Duplexdruck
- schnelle Druckgeschwindigkeit
- großer Sprecher
- LAN Anschluss (Gigabit)

Neutral:
- kein Scanner
- keine Kopierfunktion

Contra:
- teurer Toner
- kein WLAN

Fazit

Der teuere Toner ist meiner Meinung nach bisher der einzige Haken am Drucker. Die Ausstattung ist für den Preis angemessen. So erhält man einen schnellen und soliden Businessdrucker für kleines Geld.
von
Kurze Ergänzung: Natürlich wacht der Drucker auch ohne Zutun des Anwenders beim Absenden eines Druckjobs auf.
Dazu muss der Energiesparmodus nur umgestellt werden. Dieser tiefste Schlafzustand war nötig für die berühmte politische 1 Watt-Stand-by-Grenze.
Der Werksseitige Ruhezustand liegt knapp darüber, der Netzwerkport bleibt dann aktiv und der Drucker wacht selbsttätig auf.

Für den lächerlichen Kaufpreis des Druckers ist der Tonerpreis mindestens genauso lächerlich, der Seitenpreis beträgt gerade mal 10 Cent. Jeder andere Hersteller liegt bei dieser Geräteklasse min. um die Hälfte, i.d.R. aber um's Doppelte darüber.
Wer wäre so naiv, zu glauben, er bekäme Gerät und VBM - quasi alles - geschenkt?

Genauso WLAN: kein Geld in die Hand nehmen wollen und alles gratis haben wollen - das wird nix.
Dein letzter Satz erklärt es unterbewußt. Das Gerät ist ein Business Drucker. WLAN im Geschäftsumfeld ist, was Drucker angeht, absolut nicht gewollt. Netzwerkstrippe ist quasi überall vorhanden, WLAN ist ein potenzielles Einfallstor, müsste extra abgesichert werden. Große Druckjobs, von mehreren Anwendern fressen die Bandbreite auf. Gibt noch div. andere Gründe die dagegen sprechen. WLAN für schnelle Drucker ist ein NoGo.
Die einzigen, die WLAN wollen, sind die (Achtung Polemik) Apple-Airprint-Smartphone-Tablet-Hochglanzplastik-und-b​laue-LEDs-Privatkäufer.
Strippe hat, so sie vorhanden ist, nur Vorteile.
...und weil eben keine größere Firma WLAN nutzt (zum Drucken!!), ist es in den geräten auch nicht vorhanden. Es wäre ein Problem, den Kunden zu erklären, warum sie etwas mitbezahlen sollten, was sie gar nicht brauchen/wollen.
Aus dem selben Gründen gibt es bis heute vereinzelte Baureihen bei Lexmark, die ohne Duplexeinheit daherkommen. Obwohl es dann keinen blauen Engel gibt. Denn kein Betrieb bezahlt für Funktionalität, die er nicht nutzt.
Deshalb ist WLAN bei keinem(!) Lexmark Drucker serienmäßig vorhanden, auch nicht bei den 15.000 Euro SRA3-MFP-Dickschiffen (MX91x, X95x bzw. CX92x).

Gleichwohl kann es bei jedem Drucker dazubestellt werden.


MfG Rene
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.

Die Angabe Ihrer Emailadresse sowie Ihres vollständiger Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere Leser nicht sichtbar.

Gültige Email

Vor- & Zuname

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
12:49
11:28
10:10
09:23
09:22
17.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
01.09. Epson Workforce WF-​7210DW, WF-​7710DWF, WF-​7720DTWF: Facelift bei A3-​Workforce-​Modellen
01.09. Epson Ecotank ET-​2700er, ET-​3700er und ET-​4750: Epson wertet seine Flaschendrucker deutlich auf
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 213,97 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,99 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 230,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 142,49 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 119,89 €1 Brother DCP-J4120DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 221,88 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

  Canon Pixma G4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen