1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. S/W-Laser
  5. Kyocera Ecosys P2040dn
  6. Großes Schriftartproblem Kyocera P2040

Großes Schriftartproblem Kyocera P2040

Bezüglich des Kyocera Ecosys P2040dn - S/W-Drucker (Laser/LED)

von
Guten Morgen erfahrene Druckerhelfer :)

Ich habe ein großes Problem und komme einfach nicht mehr weiter. Hoffe Ihr könnt mir helfen.

Zum Sachverhalt:

Ich möchte einen alten Kyocera Drucker FS1020 austauschen. Dieser hat derzeit die Schriftart LetterGothic.

Ich habe mir den neuen Drucker Kyocera Ecosys P2040dn zugelegt, weil mir das Problem mit den Schriftarten bekannt ist. Wollte daher extra bei Kyocera bleiben.

Ich drucke aus einem DOS-Programm heraus, was in der eingestellten Schriftart des Druckers druckt. Mit dem neuen Drucker habe ich versucht zu drucken mit der Standardschrift Courier. Das sah tatsächlich schon nicht schlecht aus, aber eben nicht die korrekte Schrift.
Als ich LetterGothic ausgewählt habe im Druckermenü am Drucker und dann erneut gedruckt habe, hat er das gesamte Schriftbild durcheinander geworfen. Abstände nicht korrekt und weiteres.
Nach eigener Recherche bin ich auf den Begriff "monospace" gekommen, welcher wohl die Abstände etc. beschreibt und somit alles korrekt darstellt, wie das Programm es ausgibt.
Habe dann mal diverse Schriftarten, welche in der Fondsliste des Druckers war, ausprobiert.
Bei sehr vielen hat er das Schriftbild einfach nicht korrekt dargestellt. Bis jetzt habe ich nur alle möglichen Courier Schriftarten sowie die Schriftart Koufi (jedoch ohne Ä/Ö etc.) welche das korrekte Schriftbild drucken.

Habe im Internet dann mal nach Schirftarten gegooglet und auch die LetterGothic monospace gefunden, wo ich aber nun nicht weiß, wie ich diese auf den Drucker spielen könnte.

Nun habe ich folgende fragen:

-> Wieso wirft er das Druckbild bei den unterschiedlichen Schriftarten so krass durcheinander?
-> Kann ich eine heruntergeladene Schriftart auf den Systemspeicher des Druckers laden? Wenn ja, wie?
-> Gibt es noch eine andere Einstellung am Drucker, die das Druckbild beeinflussen? (irritiert mich eben, dass bei beiden Druckern LetterGothic eingestellt ist, aber andere Ergebnisse bei rumkommen - Vermutung hier eben wegen dem Monospace)

Zum System noch selbst:
Der Rechner ist mit Windows XP.
Habe auch bereits in den Druckereinstellunen am PC versucht die Schriftart zu wechseln, aber da hat er mir weiterhin nur das gedruckt, welche Schriftart im Drucker selber ausgewählt wurde.

Hoffe hier auf eure Hilfe. Der Programmschreiber sagt mir, dass die Druckbildveränderung definitiv am Drucker und deren Schriftarten liegt und er im Programm nichts verändern kann.

Im voraus lieben Dank und entschuldigt die "ich" Satz-Anfänge :).

Lieben Gruß
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Die meisten Treiber sind unter Windows so einstellt das die Schriftart durch Druckerschriftarten ersetzt werden (ich meine das heisst irgendwie "Truetype Schriftarten durch Druckerschriftarten ersetzen" unter XP), das kann man normalerweise dort anpassen. Jetzt ist natürlich interessant wie das der alte Drucker geregelt hat.
von
Die Funktion, die du meinst, heißt glaube ich Geräteschriftarten deaktivieren.

Aber genau das wöllte ich ja nicht. Der soll die Druckerschriftart ja ruhig korrekt übernehmen. So ist es nämlich auch bei dem alten Drucker der Fall.

Ergänzend sei zu erwähnen, auch wenn ich die Geräteschriftarten deaktiviert habe, er mir trotzdem nicht das korrekt Schriftbild aus dem Programm gedruckt hat. Also sozusagen hat die Änderung in den Druckereinstellungen am PC nichts bewirkt.
von
Unter Dos waren die Anwendungen für den richtigen Zeichensatz und Druckertreiber zuständig, das ist mit Windows anders geworden. Ist das jeweils der gleiche Rechner auf dem die Probleme auftauchen? oder ist das jetzt auch ein aktueller Rechner?
von
Nein, ist der selbe Rechner.

Nichts verändert. Der eine USB1 der andere USB2.
von
Ich kenne beide Drucker nicht, verstehe aber dein Problem sehr wohl.
Der Begriff Monospaced bezeichet eine Schriftart bei welcher alle Zeichen gleich breit sind, also glöeich viel Platz auf dem Papier einnehmen. Eine Zeile mit 10 mal kleines i ist genau so breit wie eine Zeile mit 10 mal großes M

Zuerst solltest Du mal vom alten Drucker einen Statusausdruck machen um zu sehen wie der denn eingestellt ist. Ich meine das die Einstellung mit LetterGothic als Standard Schriftart für DOS Drucke nicht der Werkseinstellung entspricht.

Dann solltest Du mit dem neuen Drucker ebenfalls einen solchen Statusausdruck machen. Und auch überprüfen ob die Schriftart LetterGothic überhaupt noch in dem Drucker vorhanden ist. Nur wenn das der Fall ist kannst Du das auch nutzen.
von
Hallo Wolfgang,

dies habe ich bereits alles gemacht. Daher ja auch meine Ratlosigkeit.

Im alten Drucker ist LetterGothic hinterlegt. Im neuen auch. Die Schrift sieht auch beim neuen Ausdruck richtig aus, nur eben der Abstand wegen dem Monospace nicht.
Dann habe ich im Internet auch gelesen, dass es eine LetterGothic Schriftart gibt, welche nicht Monospace ist.
Diese ist vielleicht auf dem neuen Drucker vorinstalliert.

Wüsste halt gerne, wie ich dann evtl. eine andere Schriftart auf den Drucker aufspielen kann oder, ob es sonst noch eine Einstellung dazu gibt, die mir einfach nicht gelingt.
von
Letter Gothic ist immer monospaced, und das ist auch das was Du brauchst. Standardmäßig ist LetterGothic eine Schriftart mit 12er Teilung. Also 12 Zeichen ergeben eine Breit von 1 Zoll = 25,4mm. Durch variieren der Schriftgröße kommt dann eine andere Teilung heraus, etwas größere Schrift ergibt eine 10er Teilung mit 10 Zeichen pro Zoll, eine kleiner Schrift ergibt eine 15er Teiolung mit 15 Zeichen pro Zoll.

An genau der Stelle musst Du schrauben. Kannst Du die Statusseiten scannen oder abfotografieren und hir mal zeigen?
Gibt es bei dem Drucker die Möglichkeit die "Standard Schriftart" einzustellen? Wie macht man das genau?

Ich kenn den Drucker nicht, darum muss ich so fragen
Beitrag wurde am 28.09.17, 20:54 vom Autor geändert.
von
Laut Handbuch vom M2040dn gibt es bei den Berichten zum Drucken eine Statusseite und eine Schriftartliste. Die brauch ich von BEIDEN Druckern
von
Hallo BadDanny,

ich habe mal etwas im Handbuch (Direktdownload: cdn.kyostatics.net/... .pdf ) gewühlt:
Seite...... Thema
2-31 ( 61) Mitgelieferte Windows-Software auf der DVD -> Fonts

4-24 (114) Configuration Tool / Configuration Tool öffnen
4-25 (115) Das Configuration Tool schließen
4-26 (116) Einstellungsfenster des Configuration Tools -> Standardemulation

5-6 (124) Was ist ein Externer Speicher?
5-7 (125) Ausdruck von Dokumenten vom USB-Speicher /
............. Im externen USB-Speicher gespeicherte Dokumente drucken
5-8 (126) Dateiliste drucken / USB-Speicher abziehen

6-5 (131) Fontliste drucken / SD-Karten Dateiliste drucken
6-18 (144) SD-Karte formatieren

9-3 (216) 4) "SD-/SDHC-Speicherkarte"
............. (Mit einer SD-/SDHC-Speicherkarte können Sie Schriftarten, Makros und
............. Einblendungen speichern)

In Klammern stehen die Seitenzahlen für den PDF-Viewer

Ich habe einfach mal alles notiert, was mir aufgefallen ist zu den Themen:
- Schriften / Fonts
- USB-Speicher / SD-Karte
- Emulation

Besonders interessant, aber auch nicht besonders klar finde ich die Seiten
61 (Fonts)
131 (Fontliste drucken)
216 (SD-/SDHC-Speicherkarte)

Bei 116 (Standardemulation) bin ich mir nicht mehr sicher in wie weit sich da Auswirkungen ergeben können.

Vielleicht stösst das bei dem ein oder anderen hier auch nochmal was an?

Grüsse

Jokke
Beitrag wurde am 28.09.17, 21:15 vom Autor geändert.
von
Um mal Probleme mit der Software/Schnittstelle auszuschliessen, hast du den Drucker mal an die andere Schnittstelle angeschlossen?

Hier mal ein paar Erklärungen zu Jokkes Anmerkungen unter Teil

Bei Seite 61 (Fonts) Das sind Schriftarten für den jeweiligen Rechner um gleiche Schriftarten am Bildschirm und Drucker zu haben. Geräte haben häufig recht ähnliche Fonts aber nicht immer passen da alle Zeichen zusammen. Das sind oft lizenzrechtliche Unterschiede.

Seite 131 (Fontliste drucken) ist einfach ein Ausdruck der installierten Druckerschriftarten auf Papier. Dies kann sehr lang sein (je nach installierten Schriftarten) Aber nützlich in solchen Fällen wie hier wenn man Schriftarten vergleichen möchte.

Auf Seite 216 (SD-Speicherkarte)
Bei Druckern kann man oft Fonts auf Speicherkarten laden und sie dann dem Drucker bekannt machen, so kann man zusätzliche Schriftarten als Druckerschriftarten nutzen.

Bei der Standardemulation (116) wird ein komplett anderer Zeichensatz (meist ist das ein ASCII Zeichensatz des jeweiligen Urherstellers) verwendet (oft Nadeldrucker wie IBM oder Epson kompatibel). Das kann je nach Emulation dann für 9 oder 24 Pin Nadeldrucker sein. Das sind dann auch wieder Unterschiede. Bei reinen Texten merkt man aber nicht immer gleich die Unterschiede oft werden eben nur Sonderzeichen wie Umlaute und andere Grafikzeichen anders dargestellt. bzw. haben einen anderen Code.
Seite 1 von 2‹‹12››
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
18:04
17:30
17:27
15:58
15:55
19.2.
Advertorial
Online Shops
Artikel
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
18.12. Epson Expression Photo HD XP-​15000: Epson zeigt schlanken A3-​Fotodrucker mit Sonderfarben
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 152,85 €1 HP Sprocket 2-in-1

Spezialdrucker

Neu ab 264,73 €1 Brother QL-1110 NWB

Spezialdrucker

Neu ab 151,85 €1 HP Sprocket Plus

Spezialdrucker

Neu   Brother QL-1110

Spezialdrucker

ab 152,17 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 268,94 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 224,50 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,87 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 198,00 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 124,97 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen