Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Kyocera Ecosys P6021cdn
  6. Installation unter Win 7 gelingt nicht gem. Manual

Installation unter Win 7 gelingt nicht gem. Manual

Bezüglich des Kyocera Ecosys P6021cdn - Drucker (Laser/LED)

von
Guten Tag allerseits,

leider gelingt es mir nicht, den o.g. Drucker über einen Netzwerkanschluss zu installieren.

Das Druckmenü des PC zeigt beim Befehl "Drucken" den Druckertreiber nicht an.
Installiert habe ich gem. KYOCERA-Bedienungsanleitung für den Drucker (erste Ausgabe 11.2013, auf beigelegener Treiber-DVD enthalten!) Abschnitt 2 "Druckbetrieb" mittels des "Command Center RX", Seite 2-13 und 2-15, die "Benutzerdefinierte Installation" mit dem KX-Treiber.
IP-Adresse und Hostname werden auf der Printer-Statusseite richtig wiedergegeben.

Woran kann es liegen, dass der PC den Treiber nicht anzeigt oder habe ich irgendwo etwas vergessen?
Grüße fritz75
von
Beispiel Drucken-Menü vom PC
von
Wenn noch alte Druckaufträge in der Warteschlange sind bringt es nichts weitere hinzuzufügen. Die müssen erstmal weg.
Aber das sollte relativ einfach sein. Du hast den Drucker als offline da stehen, d.h. er wartet bis er wieder online gestellt wird.
Dazu dann in der Warteschlange (Bild 1 in Antwort#30) oben auf Drucker gehen und den Haken vor Drucker offline verwenden löschen.


Das mit den Ports hatten wir schon mal und zwar in Antwort#26 Bild 2, da hast du schon einige Ports gelöscht. Wie gesagt nur ein Port (im Bild als TCP/IP-Port benannt) je IP-Adresse sollte da stehen.
von
hjk,

muss mich nochmals an Dich wenden. Habe gestern folgendes gemacht:
1. Ping war i.O!

2. Systemsteuerung--->Geräte und Drucker--->Gerät hinzufügen (das mit dem gelben Dreieck ist ausgewählt, das andere will ich später löschen)---> Testseite drucken: wurde nicht gedruckt, steht aber in der Warteschlange! Soll ich es Dir mittels Screenshot (SC) oder Foto zeigen?

3. heute: da mein SC-Programm (Hypersnap 7) nicht richtig funktioniert, habe ich die ganze Prozedur noch einmal gemacht, und dann abfotografiert. Die Bilder sende im Anhang.
Mich verwundern die vielen Anzeigen in manchen Fenstern. Sie gehen aber nicht zu löschen! Was soll man da machen? Du möchtest ja alle weg haben! Kannst Du Dir bitte die Fotos einmal ansehen und mir ev. mitteilen, was zu tun ist, damit man drucken kann und das gelbe Dreieck verschwindet?
Ich hätte ja gern nur 2 Drucker in der Anzeige (mit der IP-Adresse in Klammer dahinter), damit ich sie besser identifizieren kann bei der Auswahl!
Außerdem habe ich Probleme mit dem Post #27, wo und wann "...der vorhandenen Port dafür muss gewählt werden?"
Grüße fritz 75

PS: auf #26 gibt es bei mir kein Bild 2!, nach Bild 6 habe ich Ersatzinstallation dann abgebrochen!
Beitrag wurde am 01.09.17, 10:33 vom Autor geändert.
von
zu 1. Gut darauf kann man aufbauen

zu 2. Gelbes Dreieck bedeutet Probleme davon hätte ich gerne einen Screenshot steht da etwas dabei um was für einen Fehler (bzw. Warnung) es sich handelt?

Zu 3. Die vielen Drucker z.B. in Bild 4 sind einfach die Treiber die mit Windows mitgeliefert werden plus die man mal installiert, die Windows eigenen Treiber sollte man nicht entfernen. (Das geht dort eh nicht). In Bild 2 werden die Ports die der Rechner bzw. Windows zur Verfügung gestellt hat plus die man installiert, die braucht man auch alle sind ja z.T. nicht nur Druckern vorbehalten (z.B. bei USB die Maus). Das sollte man wenn überhaupt nur die selbst erstellten löschen. Alles andere kann unliebsame Auswirkungen haben. Weil einige Ports auch intern umgeleitet werden können.

Löschen heisst aber nicht einfach irgendwelche Dateien oder Ordner (ausser selbsterstellten Datenordner) zu löschen (das kann zu Fehlfunktionen des ganzen Systems führen), sondern deinstallieren oder in geeigneten Programmteile das Löschen auswählen. Dein System scheint ja etwas verkorkst zu sein wenn irgendwelche Programme nicht laufen.

Man braucht kein Screenshotprogramm Windows kann das selbst. Einfach auf die Drucktaste drücken dann macht es einen Screenshot des gesammten Bildschirms und kopiert den in die Zwischenablage. Das kann man dann in ein grafikfähiges Programm z.B. Paint einfügen und als Datei abspeichern. Um nur das aktive Fenster als Screenshot zu nehmen einfach die ALT-Taste festzuhalten und dann da Drucktaste dazu betätigen. Nun die gleiche Vorgehensweise wie beim kompletten Screenshot.
von
Hallo hjk,

und vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Musst nur Vormittag eilig weg.
Es geht um die Antwort zu #34.

Zu Pkt. 2:
Anbei der gewünschte Screenshot. Bringt er Dir etwas? Sehe da nichts zum Problem "Gelbes Dreieck", Fehler oder Warnung! Dazu gleich noch 2 weitere, die mit entstanden sind.

Zu Pkt. 3:
Du schreibst: "Dein System scheint ja etwas verkorkst zu sein wenn irgendwelche Programme nicht laufen." Du siehst: das mit dem Zitieren (hier bei DC) habe ich immer noch nicht kapiert.
Das kann schon stimmen. Beim Hypersnap habe ich ein spezielles Problem. Beim "Speichern unter" der erstellten Aufnahme habe ich den Speicherort selbst festgelegt (HS speichert sonst lt. eigener Programmvorgabe!), und die finde ich schlecht wieder. Dabei werden die zu speichernden Aufnahmen fortlaufen nummeriert. Diese automatisch generierte Reihenfolge ist in meinem Speicherordner durcheinander geraten. Nun ist es mir noch nicht wieder gelungen, dies in Ordnung zu bringen. Das Programm bietet dann öfters eine Nr. an, die schon existiert! Die Folge davon, wenn man nicht genau aufpasst, ist, dass die vorhandene Nr. überschrieben wird und damit für immer weg ist! Das ist unschön.

Mein System habe ich mir so ausgedacht, bin kein studierter Informatiker. Nach nunmehr einem Jahr kommen von außen Zwänge auf das System. Z.B. Win 7 wird ca. 2020(?) abgeschaltet/nicht mehr gewartet. Man muss diesbezüglich also etwas tun. Noch einmal nach X-Jahren neues Win (das Win10) mag ich nicht mehr. Habe mich deshalb für Linux entschieden. Der Umstieg läuft zur Zeit an. Win-XP und Win 7 muss ich aber auf Grund einiger Programme (z. B. E-St.-Erklärung, Datenbanken und der dazugehörenden Daten) gern mitnehmen.

Danke für die Hinweise zum Screenshot. Möchte ich aber erst einmal "auf Eis legen", sonst werden es zu viele neue Baustellen.
Grüße fritz 75

Entschuldigung Bild 1 und 3 sind identisch. Wenn ich es schaffe, kommt das richtige Bild noch hinterher.
Weiß leider auch nicht mehr, was ich mit Bild 3 zeigen wollte; beide sind identisch.
Beitrag wurde am 01.09.17, 16:57 vom Autor geändert.
von
zum Zitieren unter dem Eingabefeld gibt es ein graues Feld mit der Beschriftung "Links, Zitate & DC-Forenrichtlinien" klicke da mal rauf. Dort steht in der ersten Zeile der Befehl zum zitieren: (zitat (Benutzername) zitierter Text) (äussere Klammern [] durch () ersetzt damit das nicht als Befehl interpretiert wird. Benutzername ist der User den du zitieren willst, zitierter Text ist der Text den du zitierst. also z.B.
(zitat (hjk) zum Zitieren unter dem Eingabefeld)
wird dann zu (vorne unten hinten die () zu [] ändern)
soviel zum zitieren ;-)

Meiner Meinung nach unterscheiden sich Windows 7 und Windows 10 nicht so großartig, es ist hauptsächlich optisch und in der Benennung einiger Funktionen anders. Einige Features von Windows 10 lassen auch abschalten. Was sich verbessert hat ist aber die Geräteunterstützung incl. Treiberinstallation (oft schon automatisch) und die Sicherheitsfunktionen. Linux ist etwas für erfahrene Anwender gerade wenn es um Support geht. Aber das ist deine Entscheidung.

Für das eigentliche Problem warten wir mal auf eigentlichem Bild 3
von
Also um ehrlich zu sein ich habe in meinem Leben vermutlich 2000 Drucker installiert aber noch nie ausprobiert einen Netzwerkdrucker über "einen lokalen Drucker hinzufügen" zu installieren...

Nimm doch mal in #33 Bild 1 die 2. Option.
von
Das ist allerdings die richtige Vorgehensweise unter ab Vista bis zumindest Windows 8. Ab Windows 10 (zumindest mit dem Creators Update) gibt es das nicht mehr.

Als Netzwerkdrucker installiert man in der Regel nur Geräte die z.B. in einer Domäne vorhanden oder aber freigegeben sind. Sonst kann es sein das Drucker das ganze System verlangsamen, das hab ich schon selbst erlebt und lange suchen müssen bevor ich den Fehler gefunden habe. Allerdings ist das nicht immer gleich, hängt wohl auch vom Treiber des Herstellers ab.
Auswirkungen waren z.B. das Word einfriert und erst nach dem Druckauftrag wieder läuft.

Grund ist wohl das bei Suchanfragen zum Drucker bei Netzwerkdrucker dies nur beim Windowsstart vom Rechner vollzogen wird und ansonsten die Domäne gefragt wird. Bei lokalem Drucker mit Netzwerkport sucht der Rechner immer nach dem Drucker und bekommt so Veränderungen besser mit. Die Vorgehensweise als "lokaler Drucker mit Netzwerkport" ist also in Heimnetzwerken die richtige Variante.
von
Danke hjk für #36 und #38 und MJJ-III für 37,

[aus #36: "Für das eigentliche Problem warten wir mal auf eigentlichem Bild 3" (hjk)]
über den Bildern steht geschrieben, dass versehentlich Bild 3 mit Bild 1 identisch (und damit eigentlich überflüssig) ist. Was meinst Du bitte mit dieser Bemerkung?

Habe dann heute die Problösung zu Bild 2 von #35 (gelbes Dreieck) noch einmal gestartet. Doch es kam kein Ergebnis, dann Taste Abbruch gedrückt. Kann das aber auch über Nacht durchlaufen lassen! Wäre dies erwünscht? Wie lange sollte die Laufzeit denn sein?

In der Statusspalte von Bild 2 steht: "Fehler - wird gedruckt". Ist das eigentlich nicht eine widersprüchliche Aussage?
Gruß fritz75
von
Hallo Fritz75,
darauf bezog sich hjk und wartet auf den Teil des Zitats "Wenn ich es schaffe, kommt das richtige Bild hinterher"

Ich denke nicht, dass das mit der Prolemlösung was bringen wird bzw. auch, dass die nicht so lange laufen sollte.

Zu der Fehlermeldung "Fehler - wird gedruckt" kann man eigentlich nur sagen, dass sie zu den blödsinnigen Meldungen gehört, die Windows manchmal erzeugt. Klar steckt was dahinter, aber das herauszufinden ist dann Anwendersache.

Grüß

Jokke
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
08:58
08:23
08:19
08:12
07:37
Advertorial
Online Shops
Artikel
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 155,43 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,50 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 239,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 83,99 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,88 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 335,40 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 193,44 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen