1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Kyocera Ecosys P6021cdn
  6. Installation unter Win 7 gelingt nicht gem. Manual

Installation unter Win 7 gelingt nicht gem. Manual

Bezüglich des Kyocera Ecosys P6021cdn - Drucker (Laser/LED)

von
Guten Tag allerseits,

leider gelingt es mir nicht, den o.g. Drucker über einen Netzwerkanschluss zu installieren.

Das Druckmenü des PC zeigt beim Befehl "Drucken" den Druckertreiber nicht an.
Installiert habe ich gem. KYOCERA-Bedienungsanleitung für den Drucker (erste Ausgabe 11.2013, auf beigelegener Treiber-DVD enthalten!) Abschnitt 2 "Druckbetrieb" mittels des "Command Center RX", Seite 2-13 und 2-15, die "Benutzerdefinierte Installation" mit dem KX-Treiber.
IP-Adresse und Hostname werden auf der Printer-Statusseite richtig wiedergegeben.

Woran kann es liegen, dass der PC den Treiber nicht anzeigt oder habe ich irgendwo etwas vergessen?
Grüße fritz75
Seite 2 von 7‹‹1234››
von
Kein Problem ich war eh bis gerade eben nicht verfügbar.
Soweit sieht das Statusblatt gut aus, und die Netzwerkverbindung ist auch von der Verkabelung wohl so in Ordnung (wenn der Switch direkt mit dem Router verbunden ist). Die IP-Adresse wurde manuell eingerichtet, hier muss man sicherstellen das kein weiteres Gerät in deinem Netzwerk die IP-Adresse
Was mich dabei wundert das ein Ping auf die IP-Adresse des Druckers nicht funktioniert.
Gibt es u.U. eine MAC-Adressen-Filterung im Router? Der blockt dann u.U. den Drucker.
Wenn der Ping funktioniert (der Drucker muss natürlich eingeschaltet sein, genau wie der Switch und der Router genau wie der PC ;-) )

Bei der Installation des Druckers muss man noch den Netzwerkport installieren, wenn die Installation vorher per USB gemacht wurde. Einfacher wird es sein den Drucker nochmal als Netzwerkdrucker (bitte als lokaler Drucker mit Netzwerkport, nicht als reinen Netzwerkdrucker, das funktioniert unter Win7 meist nicht ordentlich) neu zu installieren. Der USB-Drucker kann man dann löschen. Eventuelle Software des Kyoceras sollte aber vorher deinstalliert werden.
von
Hallo Jokke und hjk,

recht vielen Dank für Eure Beiträge.
Zur Beamtwortung erlaube mir der Einfachheit wegen meinen Antworttext gleich zwischen Eure Zeilen zu schreiben. Ist dies hier im Forum erlaubt? Dadurch spart man sich die Wiederholung im Text.
Bei Jokke habe ich den Text noch etws getrennt.
Füge, wo ich es gepackt habe, einige Screenshots "SC" an.
War auch die letzten Tage der Woche nicht verfügbar.

#10 von Jokke 53 20.08.2017, 18:32 Uhr

Hallo fritz75,

1. kannst Du mal das Netzwerkkabel vom FS-1120D am Drucker herausziehen und in den P6021cdn einstecken? Das Kabel vom P6021cdn steckst Du bitte in den FS-1120.
Bitte dabei wirklich jeweils nur das Kabel am Drucker umstecken, die anderen Enden dort lassen wo sie sind.

>Habe ich genau so gemacht! Danach die Kabel aber wieder zurück gesteckt, da sie >zuwecks Kennzeichnung der jeweiligen Drucker farblich unterschiedlich sind.

Dann bitte beide Drucker einschalten und auf jedem Drucker vom Computer aus einen Testdruck machen, irgendwas drucken. Das Resultat bitte hier mitteilen. Damit möchte ich die Verkabelung als Fehlerquelle ggfs. ausschließen.

>Der FS-1120D hat das Posting#10 als Testdruck ausgedruckt, auch über das Kabel, >welches vorher zum P6021cdn ging!
>Der P6021cdn-Drucker mit dem anderen Kabel hat nicht gedruckt! Siehe bitte SC >"Aufn_014.png" zu Frage 1. Interessant finde ich den Kommentar: "1 Dokument in der >Warteschlange"!

2. Bitte auch nochmals folgende beide Dinge in der Eingabeaufforderung eingeben:
ping 192.168.0.238
mit Enter bestätigen

ping 192.168.0.239
mit Enter bestätigen

>Die Ping-Ergebnisse sind auf den SC "Aufn. 15_1" für IP 192.168.0.238 (hier: "Zielhost >nicht erreichbar") und "Aufn 15_2" für IP 192.168.0.239 (hier: m.E. ist es ok) ersichtlich.

Im Idealfall sollte eine Antwort kommen wie
Antwort von 192.168.0.238: Bytes=32 Zeit=6ms TTL=64

Nach dem "Antwort von" sollte dann die jeweils angeschriebene IP-Adresse stehen.

> die IP-Adresse des Druckers entstammt der o.g. Printer-Statusseite. Diese hat mir
> vorher (E: Juni 2017) jemand hier eingerichtet.
> Er sagte dazu: Drucker und andere dedizierte Hardware sollte die IP-Adresse im Bereich
> von XXX.XXX.X.230 bis XXX.XXX.X.239 haben. Das käme ja dann hin?

Das mit den IP-Adressen kann man prinzipiell so handhaben. Man sollte sich im Netzwerk solche Bereiche festlegen, dann ist es einfacher. Und aus meiner Sicht sollte es dann auch kein Problem sein, wenn kein anderes Gerät die IP-Adresse benutzt.

3. Deine Sachen aus Post #5 waren übrigens auch so ok, wie Du sie gemacht hast.

> Danke.

4. Die von hjk angefragte Gateway-Adresse ist bei Dir nicht eingetragen, was man durchaus so machen kann. Das sollte also auch nicht das Problem sein, da Du ja nur in Deinem Netzwerkbereich drucken willst.

>Der dort angegebene Ausdruck wurde vom gleichen Helfer, wie für die IP-Adressen >ausgewählt und mit meiner Zustimmung eingetragen. Wenn ich mich recht entsinne, >hängt dies mit der Bedienung des heimischen Druckers aus der Ferne zusammen. Das >habe ich nun wirklich nicht mehr vor.

5. Kannst Du bitte direkt am P6021cdn nochmal eine nagelneue Statusseite ausdrucken, nur um auszuschließen, dass doch mittlerweile etwas verstellt ist.

> Ist als SC angefügt.

Grüße Jokke


Hier höre ich lieber erst einmal auf, ehe noch etwas schief geht und alles im Nirwana verschwindet.
hjk antworte ich dann danach.

Grüße friedrich1
Beitrag wurde am 25.08.17, 21:02 vom Autor geändert.
von
Solange der Ping nicht geht wird auch der Drucker im Netzwerk nicht gehen. Da es mit dem Kabel geht wenn man ihn in den anderen Drucker steckt sollte es kein Problem mit der Verkabelung geben, wenn wirklich nur das Kabel aus dem Drucker gezogen wurde und nicht aus dem Switch. Ping umgeht alle Softwareprobleme mit Treibern u.ä. also kann das vorerst auch ausgeschlossen werden.
Kann man bei der Netzwerkbuchse eine grün oder orange leuchtende oder blinkende LED gesehen werden, wenn das Kabel mit dem Switch verbunden ist? Wie sieht das gleiche am Switch aus?
von
Hallo hjk,

bei diesen "Zusatzleistungen", wie Bilder und Screenshots einfügen, habe ich immer große Probleme, diese einwandfrei hinüber zu bringen!!
Oft ist stundenlange Arbeit einfach im Nirwana verschwunden, worüber ich mich schon viel geärgert habe.
Wo findet man hier im Forum eigentlich die Formatierungen (kursiv, fett usw)?

#11 von hjk 756Redakteur 20.08.2017, 18:36 Uhr
Kein Problem ich war eh bis gerade eben nicht verfügbar.

Soweit sieht das Statusblatt gut aus, und die Netzwerkverbindung ist auch von der Verkabelung wohl so in Ordnung (wenn der Switch direkt mit dem Router verbunden ist).

> der Switch hängt an einem 10m langen Netzwerkabel vom Router. Der Router ist noch
> von der Fa. Primacom, Typ: "Residential Voice Gateway" von THOMSON TWG870. Hat 2 > Telefon- und 4 Netzwerkanschlüsse. Mehr kann ich der Beschreibung auch schlecht
> entnehmen.

Die IP-Adresse wurde manuell eingerichtet, hier muss man sicherstellen das kein weiteres Gerät in deinem Netzwerk die IP-Adresse

> könntesst Du den Satz nach "IP-Adresse" bitte zu Ende führen, sonst verstehe ich ihn
> nicht?

Was mich dabei wundert das ein Ping auf die IP-Adresse des Druckers nicht funktioniert.

> wundert mich ehrlich gesagt auch.

Gibt es u.U. eine MAC-Adressen-Filterung im Router?

> darüber konnte ich der Bedienungsanleitung leider auch nichts finden, außer "CM MAC"; > was das auch immer heißt!

Der blockt dann u.U. den Drucker.
Wenn der Ping funktioniert (der Drucker muss natürlich eingeschaltet sein, genau wie der Switch und der Router genau wie der PC ;-) )

> und wie geht es hier nach der Klammer bitte weiter?

Bei der Installation des Druckers muss man noch den Netzwerkport installieren, wenn die Installation vorher per USB gemacht wurde. Einfacher wird es sein den Drucker nochmal als Netzwerkdrucker (bitte als lokaler Drucker mit Netzwerkport, nicht als reinen Netzwerkdrucker, das funktioniert unter Win7 meist nicht ordentlich) neu zu installieren.

Der USB-Drucker kann man dann löschen. Eventuelle Software des Kyoceras sollte aber vorher deinstalliert werden.

> Die Installation wurde bisher per USB gemacht! Was ist bitte ein Netzwerkport?
> Könntest Du bitte einen Beispielnamen nennen? Die Neuinstallation werde ich dann
> Morgen vornehmen, wie oben angegeben. Kann deshalb jetzt dazu nichts sagen.
> Wie erfolgt eigentlich die vorhergehende Deinstallation der Kyocera-Software und wo
> findet man die Software?
> Danke bis hierher und ein schönes Wochenende wünscht

friedrich1.
von
Sicher doch (ich sollte nicht beim telefonieren auch noch schreiben) : Die IP-Adresse wurde manuell eingerichtet, hier muss man sicherstellen das kein weiteres Gerät in deinem Netzwerk die IP-Adresse nutzt, doppelte Vergaben dürfen in einem IP-Netzwerk nicht vorkommen.
hier auch: Wenn der Ping funktioniert, dann kann man mit der Treiberinstallation weiter sehen.


Das mit dem Netzwerkport und der Treiberinstallation machen wir wenn der ping geht. Sonst machen wir zuviel auf einmal und man muss erstmal eine Baustelle fertigstellen.

Mit der MAC-Adressfilterung könnte das möglich sein, ich hab mir aber gerade das Handbuch angesehen, das Gerät ist nicht so einfach zu konfigurieren, da möchte ich keinen Laien drauf loslassen. Da macht man mehr kaputt als das es hilft. Soweit ich das jetzt überflogen habe wird die MAC-Adressfilterung auch nur auf das Internet angewendet. Sollte hier also keine Rolle spielen.
von
Hallo fritz75,

ok, damit haben wir jetzt noch ein paar Informationen (gesichert), aber noch nicht die Ursache.

Kleinen Tipp, man stellt die spitzen Klammern normalerweise vor die Zeilen, die man zitiert:

> Wenn ich mich recht entsinne, hängt dies mit der Bedienung des heimischen Druckers aus > der Ferne zusammen. Das habe ich nun wirklich nicht mehr vor.

Die Aussage ist richtig. Das Gateway wäre für den Drucker wichtig, wenn er Informationen ins Internet schicken müsste. Das Gateway (normalerweise der Router) ist die Stelle, an die er dann die Daten direkt schickt und die dann für den Transport ins Internet sorgt. Ist das Gateway nicht eingetragen, findet der Drucker den Ausgang ins Internet eben nicht.

Auf jeden Fall ist ein KX-Treiber für den P6021cdn installiert, sonst könnte das mit der Warteschlange so nicht kommen.

Damit wir später nicht daran denken müssen, würde ich gernezur Sicherheit noch eine Einstellung kontrolliere:
Klicke unten links auf den Start-Button, dann Geräte und Drucker. Bei dem sich öffnenden Fenster solltest Du den P6021cdn mit dem KX-Treiber sehen.
Auf den klickst Du mit der rechten Maustaste und wählst Druckereigenschaften aus (nicht ganz unten Eigenschaften).
Es öffnet sich ein Fenster mit mehreren Karten, wo Du bitte Anschlüsse auswählst.
Dort ist nun vor einem Anschluss ein Häkchen. Schreib uns bitte wa in der Zeile steht, nur diese eine Zeile. Die wichtigste Spalte ist die ganz linke.

Irgendwie haben Rechner und P6021cdn untereinander keine Netzwerkverbindung. Da müssen wir weiter suchen warum das so ist. Solange das Ping nicht richtig beantwortet wird, ist das aber zuerst mal kein Treiberproblem, sondern ein Problem im Netzwerk.
Der andere Drucker hat ja mit dem gleichen Kabel drucken können und konnte damit auch angepingt werden
Dadurch denke ich im Moment zuerst mal an die Netzwerkkarte und die Buchse davon im Drucker oder etwas was wir bisher auf der Statusseite übersehen.
Bei der Buchse könnte man mal versuchen rein zu schauen, ob da ein Kontakt verbogen ist oder evtl. Schmutz reingekommen ist.
Eine Frage: Das ist ja der Drucker, den Du schon mit Netzwerkanschluss gekauft hattest? Wurde der Anschluss schon einmal ausgebaut? Das jetzt nicht machen, nur beantworten.

So, das war es im Moment. Ich habe gerade gesehen, dass hjk auch schon was geschrieben hat, es aber noch nicht gelesen.

Nachtrag:

Nachdem ich den Post von hjk gelesen habe:

Vielleicht wäre es gut einmal alle Geräte auszuschalten, die im Netzwerk sind, auch Handys und Tablet etc. Dannmal alle Geräte (ausgenommen der P6021cdn) wieder einschalten, den Router zuerst, dann nacheinander alles andere.
Wenn alle anderen Geräte außer dem P6021cdn eingeschaltet sind am Rechner mal die Eingabeaufforderung öffnen und Ping 192.168.0.238 eingeben und uns das Ergebnis mitteilen

@hjk
Bei dem Treiber könnte es sich evtl. um eine Gruppierung handeln, dir fritz75 evtl. nicht kennt und nicht gewöhnt ist

Grüße

Jokke
Beitrag wurde am 25.08.17, 22:53 vom Autor geändert.
von
Ich würde als erstes mal die Leds kontrollieren, wenn diese nicht leuchten ist garantiert keine Verbindung zustande gekommen. Dann erst die Buchse kontrollieren....
von
Hallo hjk und Jokke,

zunächst vielen Dank für Eure fleißígen Beiträge.
Möchte sie auch der Reihenfolge nach beantworten, wobei hjk für mein Temperament etwas zu spontan ist (Entschuldigung: ist keine Beschwerde, nur eine Feststellung!). Da erscheint schon die folgende Frage, wenn ich die vorhergehende noch nicht einmal ausformuliert habe.

Wo finde ich denn bitte die Formatierungen des Forums, z.B. Deine benutzten Zitate?
Würde z.B. meine Antwort gern in kursiv schreiben.

@ hjk:

zu #13 von hjk 756 Redakteur 25.08.2017, 21:21 Uhr

Solange der Ping nicht geht wird auch der Drucker im Netzwerk nicht gehen. Da es mit dem Kabel geht wenn man ihn in den anderen Drucker steckt sollte es kein Problem mit der Verkabelung geben, wenn wirklich nur das Kabel aus dem Drucker gezogen wurde und nicht aus dem Switch.
> ist wirklich nur aus dem Drucker gezogen worden! Beide Drucker stehen nebeneinander > und die Kabel wurden praktisch nur an den Druckern "getauscht"! Insofern war diese
> Idee auch ganz praktisch.
Ping umgeht alle Softwareprobleme mit Treibern u.ä. also kann das vorerst auch ausgeschlossen werden.
Kann man bei der Netzwerkbuchse eine grün oder orange leuchtende oder blinkende LED gesehen werden, wenn das Kabel mit dem Switch verbunden ist?
> Nein! Die Netzwerkbuchse am Drucker hat keine LED! Kenne so etwas von meinem
> Motherboard für den LAN-Anschluss (RJ-45). Im Benutzerhandbuch sind auch die
> Funktionen der LED orange und grün dafür erklärt.

Wie sieht das gleiche am Switch aus?
> am Switch sind ebenfalls keine LED! Er hat 5 Buchsen, wie folgt aufgeteilt:
> Eingang vom Router,
> PC,
> Kyocera ECOSYS P6021cdn,
> Kyocera ECOSYS FS-1120D,
> Fernseher Samsung.

#15 von hjk 756 Redakteur 25.08.2017, 22:04 Uhr

fritz75
Die IP-Adresse wurde manuell eingerichtet, hier muss man sicherstellen das kein weiteres Gerät in deinem Netzwerk die IP-Adresse

> könntesst Du den Satz nach "IP-Adresse" bitte zu Ende führen, sonst verstehe ich ihn
> nicht?
Sicher doch (ich sollte nicht beim telefonieren auch noch schreiben) : Die IP-Adresse wurde manuell eingerichtet, hier muss man sicherstellen das kein weiteres Gerät in deinem Netzwerk die IP-Adresse nutzt, doppelte Vergaben dürfen in einem IP-Netzwerk nicht vorkommen.

> Ist mir schon klar; nur wie sollte man das erkennen, dass noch ein weiteres Gerät die
> selbe IP-Adresse benutzt?
> Gibt es ein Verfahren, womit man jede IP-Adresse von jedem Gerät, welches sich im
> Netzwerk befindet, ermitteln kann? Mit Hilfe einer/von Linux-Anweisunge(n) könnte ich
> versuchen, alle Geräte (Fernseher, Telefone usw.) aufzuspüren. Soweit reichen aber
> meine Kenntnisse leider noch nicht!

fritz75
Wenn der Ping funktioniert (der Drucker muss natürlich eingeschaltet sein, genau wie der Switch und der Router genau wie der PC ;-) )
hier auch: Wenn der Ping funktioniert, dann kann man mit der Treiberinstallation weiter sehen.


Das mit dem Netzwerkport und der Treiberinstallation machen wir wenn der ping geht.

> Das Wort "Netzwerkport" habe ich keinem Fachbuch (Jurzig, Kofler, Blum, Schürmann)
> und auch bei Wikipedia leider nicht gefunden!

Sonst machen wir zuviel auf einmal und man muss erstmal eine Baustelle fertigstellen.

> Genau dafür bin ich auch!

Mit der MAC-Adressfilterung könnte das möglich sein, ich hab mir aber gerade das Handbuch angesehen, das Gerät ist nicht so einfach zu konfigurieren, da möchte ich keinen Laien drauf loslassen. Da macht man mehr kaputt als das es hilft. Soweit ich das jetzt überflogen habe wird die MAC-Adressfilterung auch nur auf das Internet angewendet. Sollte hier also keine Rolle spielen.

> Diesen Router TWG870 von TOMPSON hat uns 2012 die Fa. Primacom "aufgedrückt"; da > der Vermieter die Primacom bei der Vergabe der Hausanschlüsse favoritisiert hatte.
> Über den Rest möchte ich schweigen. Die freie Wahl des Routers gab es zu dieser Zeit
> noch nicht.

#17 von hjk 756 Redakteur 25.08.2017, 23:13 Uhr

Ich würde als erstes mal die Leds kontrollieren, wenn diese nicht leuchten ist garantiert keine Verbindung zustande gekommen. Dann erst die Buchse kontrollieren....

> Zu den LED und Buchsen habe ich oben unter #13 schon berichtet.
> Damit möchte ich zu diesen 3 Beiträgen erst einmal Schluß machen und die Antwort
> senden.

> Zu Jokke (# 16 vom 25.08.2017) schreibe ich danach. Brauche erst einmal eine Pause.
Grüße fritz75
von
Um sicher zu gehen das kein anderes Gerät die gleiche IP-Adresse nutzt, muss man bei manueller Vergabe von IP-Adressen selbst dafür sorgen. Entweder man notiert sich das oder aber man hat ein gutes Gedächtnis, wobei ich das erstere vorziehe.

Mal zu dem Wort Netzwerkport. Vereinfacht gesagt ist das eine Art Schnittstelle zwischen dem Betriebssystem und der Netzwerkhardware über TCP/IP (Ethernet). Damit Drucker und PC auf dem gleichen Port Daten austauschen. Mehr muss man dazu jetzt nicht wissen würde zu weit führen. Du willst ja sicher nicht einen Kurs in als Netzwerkadministrator besuchen ;-)

Zum Router: das ist schon ein taugliches Gerät nur ist Konfiguration nichts für den ungeübten User. Den kann man sehr genau einstellen, aber das überfordert eben Netzwerklaien. Manche Provider holen sich so nur unnötigen Support ins Haus wenn sie solche Geräte bei Privathaushalten aufstellen, allerdings gab es damals nicht soviele Kabelrouter mit guter Bedienungsoberfläche. Ich hab da auch schon schlimmere gesehen.

Bilder sollten im JPG oder PNG Format vorliegen und sollten eine Größe von 1 MByte nicht übersteigen. Dann einfach zum Einfügen einfach auf das "+" gehen und das entsprechende Bild aufwählen, nun noch warten bis es geladen ist (wird dann angezeigt) ein weiteres Bild dann wiederherum mit dem "+" einfügen. Wenn man das Vorschaubild dann anklickt wird das Bild wieder entfernt (Bild wird ausgegraut und mit einem "X" versehen). Sollte das mal versehentlich passieren dann nochmal das Vorschaubild anklicken (wird dann wieder farbig)

So jetzt hier weiter zur Problemlösung:

Der Drucker hat garantiert lt. Bedienunganleitung LED in der Netzwerkbuchse verbaut, bei Verbindung sollte da zumindest ab und zu etwas aufleuchten. Wenn man sich die Buchse anschaut sind die direkt in der Buchse verbaut. Siehe Bild 1 (allerdings von einem anderen Drucker)
Das gleiche gibt es bei vielen Switches oder die LED ist Oberseite bzw. Frontseite, das wird dann meist in orange oder grün angezeigt. Siehe z.B Bild 2 (hier nicht markiert aber deutlich zu sehen).
Die Bilder sind nicht gerade von hoher Qualität (mit dem Handy auf die Schnelle gemacht), sollten aber für die Funktion ausreichen.
Blinken tut es in der Regel nur wenn Netzwerkverkehr vorhanden ist. Dann im Zweifel einmal den Drucker einschalten, nicht das der aus Energiespargründen die Netzwerkschnittstelle abschaltet und dann nichts leuchtet.
von
Fortsetzung von #18

@Jokke,

#16 von Jokke 53 25.08.2017, 22:42 Uhr

Hallo fritz75,

ok, damit haben wir jetzt noch ein paar Informationen (gesichert), aber noch nicht die Ursache.

Kleinen Tipp, man stellt die spitzen Klammern normalerweise vor die Zeilen, die man zitiert:
(> Danke für den Tipp. Habe mich ja schon einmal um das richtige Zitieren hier im Forum > bemüht; auch allgemein die Formatierungsregeln gesucht-doch leider noch keine
> Antwort bekommen. Die Fehler sind durch spätere dazugekomme Korrekturen, wobei
> eine Zeile durch Einfügen von Text länger geworden ist, entstanden.
> Mich stört es sowieso, dass man seine Erläuterungen/Antworten z.B. nicht in kursiv
> schreiben kann, um sie von Deinen Ergänzungen/Nachträgen unterscheiden zu können!)

> Wenn ich mich recht entsinne, hängt dies mit der Bedienung des heimischen Druckers aus > der Ferne zusammen. Das habe ich nun wirklich nicht mehr vor.

Die Aussage ist richtig. Das Gateway wäre für den Drucker wichtig, wenn er Informationen ins Internet schicken müsste. Das Gateway (normalerweise der Router) ist die Stelle, an die er dann die Daten direkt schickt und die dann für den Transport ins Internet sorgt. Ist das Gateway nicht eingetragen, findet der Drucker den Ausgang ins Internet eben nicht.

Auf jeden Fall ist ein KX-Treiber für den P6021cdn installiert, sonst könnte das mit der Warteschlange so nicht kommen.

> Es sind sogar "zwei" installiert, wobei der andere Treiber noch ein gelbes Dreieck hat.
> Was da für ein Fehler dabei ist, habe ich noch nicht herausgefunden.

Damit wir später nicht daran denken müssen, würde ich gernezur Sicherheit noch eine Einstellung kontrolliere:
Klicke unten links auf den Start-Button, dann Geräte und Drucker. Bei dem sich öffnenden Fenster solltest Du den P6021cdn mit dem KX-Treiber sehen.

> siehe bitte SC, Aufn_16.png.

Auf den klickst Du mit der rechten Maustaste und wählst Druckereigenschaften aus (nicht ganz unten Eigenschaften).
Es öffnet sich ein Fenster mit mehreren Karten, wo Du bitte Anschlüsse auswählst.
Dort ist nun vor einem Anschluss ein Häkchen. Schreib uns bitte wa in der Zeile steht, nur diese eine Zeile. Die wichtigste Spalte ist die ganz linke.

> siehe bitte SC, Aufn_17.png.

Irgendwie haben Rechner und P6021cdn untereinander keine Netzwerkverbindung. Da müssen wir weiter suchen warum das so ist. Solange das Ping nicht richtig beantwortet wird, ist das aber zuerst mal kein Treiberproblem, sondern ein Problem im Netzwerk.
Der andere Drucker hat ja mit dem gleichen Kabel drucken können und konnte damit auch angepingt werden
Dadurch denke ich im Moment zuerst mal an die Netzwerkkarte und die Buchse davon im Drucker oder etwas was wir bisher auf der Statusseite übersehen.
Bei der Buchse könnte man mal versuchen rein zu schauen, ob da ein Kontakt verbogen ist oder evtl. Schmutz reingekommen ist.

> Es ist weder ein Kontakt verbogen, noch Schmitz hinein gekommen. Habe die ganze
> Aktion erst heute früh durchgeführt!

Eine Frage: Das ist ja der Drucker, den Du schon mit Netzwerkanschluss gekauft hattest?

> Ja.

Wurde der Anschluss schon einmal ausgebaut? Das jetzt nicht machen, nur beantworten.

> Wurde bis heute noch nicht ausgebaut, obwohl ich mir das Ganze schon einmal gern
> angesehen hätte! Der Bereich um die Netzwerkbuchse ist mit einem dünnen Blech und 2 > Schrauben abgedeckt. Diese hatte ich geöffnet um hineinsehen zu können. Der Schacht
> ist aber sehr schmal, ca 20 cm lang und dunkel, so dass man nicht viel erkennen konnte!

So, das war es im Moment. Ich habe gerade gesehen, dass hjk auch schon was geschrieben hat, es aber noch nicht gelesen.

Nachtrag:

Nachdem ich den Post von hjk gelesen habe:

Vielleicht wäre es gut einmal alle Geräte

> gleichzeitig, auch 2 Telefone und 2 Fernseher???

auszuschalten, die im Netzwerk sind, auch Handys und Tablet etc. Dannmal alle Geräte (ausgenommen der P6021cdn) wieder einschalten, den Router zuerst, dann nacheinander alles andere.

> ich glaube, das schaffe ich nicht. Denn alle Geräte sind über die ganze Wohnung
> verteilt!!! Da benötigt man doch einiges an Personal!

Wenn alle anderen Geräte außer dem P6021cdn eingeschaltet sind am Rechner mal die Eingabeaufforderung öffnen und Ping 192.168.0.238 eingeben und uns das Ergebnis mitteilen

@hjk
Bei dem Treiber könnte es sich evtl. um eine Gruppierung handeln, dir fritz75 evtl. nicht kennt und nicht gewöhnt ist

> "Gruppierung" erklärt Ihr mir bitte später!

Grüße Jokke

Grüße fritz75
Seite 2 von 7‹‹1234››
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
13:40
13:20
12:46
12:39
12:31
23:37
17.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
01.09. Epson Workforce WF-​7210DW, WF-​7710DWF, WF-​7720DTWF: Facelift bei A3-​Workforce-​Modellen
01.09. Epson Ecotank ET-​2700er, ET-​3700er und ET-​4750: Epson wertet seine Flaschendrucker deutlich auf
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 118,99 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 215,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Canon Pixma G4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 230,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 142,49 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 142,88 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 325,60 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen