1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Neuer Multifunktionsdrucker - Tinte oder Laser wählen

Neuer Multifunktionsdrucker - Tinte oder Laser wählen

von
Mein alter Canon IR C1028i muss evtl. ersetzt werden. Nachdem ich in den letzten Jahrzehnten nur Laserdrucker eingesetzt habe, frage ich mich jetzt, ob auch ein Tintendrucker infrage kommt. Druckvolumen ca. 100 S./Mt.

Anforderungen an das Gerät:
Duplexdruck, Duplexscan (mögl. in 1 Durchgang, um z.B. gefaltete Briefe zügig zu scannen),
Geschwindigkeit eigentlich egal (aber gegenüber den gewohnten ca. 28 S./Min. solls nicht wesentlich weniger sein), Fax wird nicht (zwingend) benötigt, Folgekosten möglichst niedrig, Ansch.Kosten bis ca. 500 €, möglichst niedriger.

Folgende Geräte hab ich schon mal ins Auge gefasst:
CANON i-SENSYS MF734cdw (teuer, aber mit der Marke bin ich gut gefahren)
HP Color LaserJet MFP M-477fdn
OKI MC363dn

oder im Bereich Tinte
EPSON Workforce WF-7620DTWF (Vorteil: A3)
HP OfficeJet Pro 7740

Kommen evtl. noch weitere Geräte oder Fabrikate in Betracht? Bin für jeden Tipp dankbar.
Beitrag wurde am 20.07.17, 16:34 vom Autor geändert.
von
Hallo,

mit deinen Suchkriterien stehen diese Geräte zur Verfügung (inkl. Fax, bis 500 Euro):

Drucker-Finder (Marktübersicht)

Darunter besonders interessant ist wohl der HP Pagewide Pro 477dw, da bei dem die Druckkosten recht niedrig sind. -> HP Pagewide Pro 477dw

Der hat auch beim Test gut abgeschnitten: Druckertest: HP Pagewide Pro 477dw

Der Officejet Pro 8730 von HP schlägt in dieselbe Kerbe. Sehr robust und schnell, aber ziemlich voluminös. Hat im Test auch ein "Sehr Gut" bekommen. HP Officejet Pro 8730

Bei den Lasergeräten ist noch der Kyocera Ecosys M5526cdw ziemlich "Gut" für deine Zwecke geeignet, eventuell aber etwas überdimensioniert. Kyocera Ecosys M5526cdw

Bei deinem relativ kleinen Druckvolumen würde ich auch eher zu einem der neuen Tintengeräte tendieren. Im Tintentest passen praktisch alle Geräte gut zu deinen Anforderungen - Test: Sechs Pigmenttinten-Multifunktionsgeräte fürs Büro 2017

Aus diesem Test würde ich mir auch mal den Epson WF4740 anschauen. Der ADF muss allerdings wenden, ist aber trotzdem relativ schnell. Bei Briefen (die nicht zu stark malträtiert werden sollen) ist eventuell ein DADF wie bei den HPs oder dem Kyocera eher angebracht.

Link zum Epson Workforce WF4740DTWF: Epson Workforce Pro WF-4740DTWF
von
Danke schonmal für für ausführliche Antwort. Den Test "Sechs Pigmenttintendrucker..." hatte ich schon ausführlich gelesen ...und mich trotzdem (noch) nicht für ein Tintengerät entscheiden können.
Bei den Kosten interessieren mich nicht so sehr die Seitenkosten, die ja gerade beim Farbdruck je nach Deckungsgrad sehr vom ermittelten Durchschnittswert abweichen können. Mir ist wichtig, dass der finanzielle Aufwand beim Toner-/Tintennachkauf erschwinglich bleibt. Und da habe ich den, sicherlich subjektiven, Eindruck, dass der sich bei einem Laserdrucker besser kalkulieren lässt!?
Beispiel: In 2007 habe ich einen LEXMARK X560 mit vollen Patronen für je ca. 6000 S. Druckleistung für 527 € (da waren 50 % CashBack drin!) gekauft, später noch eine schw. Refillpatrone für ca. 100 € nachgekauft, Als die Farbpatronen für knapp 1.000 € ersetzt werden sollten, habe ich in 2011 meinen CANON IR C1028i gekauft und den LEXMARK verschrottet. Das war m.E inkl. dem Kaufpreis ein guter Seitenpreis!
Bei meinem CANON kosten die komp. Patronen je gut 30 €. Das lohnt sich - und die Druckqualität ist m.E. nicht schlechter als bei Originaltoner. Aber jetzt quietscht das Ding beim Einschalten und manchmal auch beim Drucken. ((Ein Ölkännchen besitze ich, traue mich aber nicht.)) Deshalb die Umschau nach einem neuen Drucker.

Ich wäre schon froh, wenn der eine oder andere Nutzer eines der infrage kommenden Geräte über Erfahrungen (pos./neg.) berichten und damit eine Kaufhilfe abgeben würde.
Beitrag wurde am 20.07.17, 19:54 vom Autor geändert.
von
Weder Tintenstrahler noch Laser sind bei den Druckkosten anders, der ISO-Wert ist aber ein Vergleichswert. Wobei Reinigungen oder Kalibrierungen nicht eingerechnet sind. Bei Geräten unter 500 Euro haben Tintenstrahler meist günstigere Druckkosten (ausser Billigstdrucker).
Man sollte aber auch auf Garantiezeiten achten.
Oel ist in der Regel aber auch nicht richtig, dann lieber Wärmeleitpaste auf Silikonbasis (meist die ganz billige).
von
Danke für den Tipp. Obwohl komischerweise seit heute nichts mehr quietscht dazu noch eine Frage: Ich war der Meinung dass die Rollen des Fotoleiterbandes quietschten - nimmt (Fach)man(n) dazu auch Wärmeleitpaste? Ich habe für alle drehenden Teile bisher Nähmaschinenöl genommen. Na ja, vielleicht war am den Quietschgeräuschen nur das trockene Wetter der letzten Wochen verantwortlich.

In den letzten Tagen hatte mein IR C1028i auch immer schlechtere Druckergebnisse produziert, indem vertikale Streifen (schwarz bzw. grau) rechts und links am Papierrand immer störender ins Auge fielen. Ein Reparaturangebot meines Händlers über rd. 600 € war mir zu teuer. Deshalb hier im DC die Fragestellung, ob Nachfolgegerät evtl. ein Tintendrucker werden soll.

Die Lösung war viel billiger: Beim Lieferant der komp. Laserkartuschen angefragt, ob der eine Lösung zu dem Streifenproblem parat hat. Nein, aber schw. Kart. reklamieren, wird ohne Rücksendung vergütet. Die Abwicklung inkl. Rücküberweisung war innerhalb von 3-4 Tagen erledigt. In der Bucht neue, sehr günstige Originalpatrone gefunden, gekauft, 1 Tag später eingesetzt - und die Streifen sind weg. Drucke wieder wie gewohnt. Die neue Originalpatrone war genau 8,85 € teurer als die Refillcartridge.

Damit kann ich die Entscheidung zwischen Laser und Tinte jetzt getrost noch eine Zeitlang verschieben. Herzlichen Dank nochmal für alle Tipps.

Gruß

Walter
von
Dann ist ja alles klar - gut, dass es doch noch läuft.
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren und auch externe Links einfügen.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
00:00
23:15
22:51
22:06
Rote SeitenMiSch87
21:22
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,49 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 59,90 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 132,16 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,93 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen