1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Stylus Photo R3000
  6. Druckkopfreinigung Epson R3000

Druckkopfreinigung Epson R3000

Bezüglich des Epson Stylus Photo R3000 - Fotodrucker, A3 (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen,

ich habe hier den Epson R3000 einer Freundin stehen, der leidet an verstopften Düsen.
Normalerweise würde ich den Druckkopf wie hier beschrieben mit Spritze, Schlauch und Aqua dest bzw. IPA reinigen Druckerreinigung: Epson-Druckköpfe reinigen

Allerdings wird beim R3000 der Druckkopf über ein Schlauchsystem versorgt. Kann ich da die Methode trotzdem anwenden und von der Tintenstation durch die Schläuche bis zum Druckkopf reinigen? Gute und brauchbare Anleitungen konnte ich nicht finden, meist geht es um die Reinigung der Ink Absorber und oder des Druckkopfs von unten, wenn dieser schmiert.

Das Epson Adjustment Tool habe ich mir schon besorgt, um die Flüssigkeit per Ink Charge aus dem System zu bekommen und wieder Tinte hinein zu pumpen.

Dann noch eine Frage zur Tinte: einige der eingesetzten Tinten werden bereits als fast leer angezeigt. Fürs Ausprobieren, testen, Probedrucke und um das Schlauchsystem nach der Reinigung erstmal wieder mit Tinte zu befüllen, würde ich jetzt zu einem Satz No-Name Tinte greifen. Wer weiß, ob man die Düsen überhaupt wieder gängig bekommt. 30 Euro sind verschmerzbar, ein Satz original Tinten kostet gleich 200, die angedachten ARC Patronen samt Tinte von Serhat kommen etwa aufs gleiche. Das würde ich erst im Fall eines Erfolgs investieren wollen.
Zum testen also No-Name und im Fall eines Erfolgs dann hochwertige Tinte? Per Ink Charge sollte man die neue Tinte dann ja schnell ins System bekommen...
von
Uploade mal einen Düsentest des aktuellen Druckbilds

oft leiden die R3000 leider unter Alterserscheinungen im "Ink Supply System" unter anderem gibt es da haarfeine Microperforationen die zum druckverlust führen sodass sich nicht genügend druck aufbauen kann das die Tinte sauber durch das interne Schlauchsystem führt.

Ich hab auch schon 2x vorgefüllte Patronen an User raugeschickt jedoch bei einem Drucker war das problem das Schlauchsystem.

Gemäß der Maintenace Guides soll dies ja sogar alle 2 Jahre gewartet werden sprich ausgetauscht weil das material ermüden kann und sich hier ggf. dreck sammeln kann (ungewollte pigment klumpen)

zuletzt habe ich eine große Maintenance bei meinem 3880 Pro durchführen lassen für rund 250 EUR : neues schlauchsystem und läuft wieder ohne probleme.

Ich hab bisher nur bei umgebauten R3000 / P600ern probleme erlebt mit ECHTEM druckkopf eingetrocknet oder ähnliches, die geräte waren für T shirt direkt druch umgebaut und es wird mit ziemlich böser tinte gedruckt die wenn Sie eintrocknet richtig fest ist.

gruß
Serhat
von
Hallo Serhat,

so sieht der Düsentest momentan aus (ich habe den Kontrast erhöht, damit man auf dem Scan besser etwas erkennen kann).

Rechts neben Light-Cyan fehlen Magenta (VM) und Cyan (C) komplett (die sahen vorher so aus wie Light-Schwarz (LK) ganz rechts auf dem Scan, werden jetzt nicht mehr gedruckt, da Tinte leer).

Light-Light-Black (LLK) und Light-Black (LK) sind wieder zu sehen, die Photo-Black (PK) und Matt-Black (MK) sind jetzt auch leer, wurden bis zur Tinte-leer-Meldung ebenfalls so lückenhaft wie Light-Black (LK) gedruckt.

Was ich bisher gemacht habe:
Abpumpstation/Parkposition mit Aqua dest gereinigt, feuchtes Küchentuch unter den Druckkopf und 7x Düsenreinigung.

Light-Magenta (VLM) und Light-Cyan (LC) waren von Anfang an ok, gelb (Y) wurde etwas besser, Light-Light-grau war immer ok, die anderen Schwarztinten immer mit Lücken.
Leider habe ich die alten Testdrucke nicht mehr :(

Gruß
Andreas
von
Noch was vergessen:

Deshalb die Frage, ob es was ausmacht, wenn man da jetzt mit billiger No-Name Tinte dran geht, um weitere Reinigungen durchzuführen und mal einen Ink Charge bzw. Print Head Cleaning zu machen. So lange die Düsen nicht frei sind und ich nicht weiß, ob der Drucker noch zu retten ist, macht es für mich wenig Sinn da jetzt viel Geld auszugeben.

Bei einer Reparatur für ca. 250 Euro würde ich dann lieber ein Neugerät anschaffen, Epson SP-C400/600 oder Canon Pro-10S/100S... Wobei für die gelegentlichen Drucke auch der Canon iX6850 oder iP8750 reichen würde. Aber das ist ein anderes Thema...
Beitrag wurde am 12.07.17, 20:13 vom Autor geändert.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
21:33
21:05
17:30
MG8150Gast_49885
16:57
15:47
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX622ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 150,46 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,69 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,52 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,71 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 294,89 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 232,75 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen