1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Surecolor SC-P600
  6. Epson P600 Wechsel auf Fremdtinten

Epson P600 Wechsel auf Fremdtinten

Bezüglich des Epson Surecolor SC-P600 - Fotodrucker, A3 (Pigmenttinte)

von
Hallo!

Die Frage mag dem ein oder anderen sehr seltsam erscheinen. Ich nutze seit kurzem einen Epson P600 und bin sehr zufrieden. Die Erstpatronen neigen sich nun dem Ende und ich möchte gerne auf die Lyson Photochrome wechseln, die ich auch schon hier habe. Vor allem möchte ich gerne ALLE Patronen wechseln und dann auch sicher sein, dass die neue Farbe aufs Papier kommt, weil ich nämlich meine guten (teuren) Papiere endlich profilieren möchte. Wie stelle ich das an. Bei eingeschaltetem Drucker einfach die Patronen wechseln? Farbenwerk sagt, 'an solle das herausnehmen bei eingeschaltetem Gerät minimieren. Und wie viel muss ich Drucken oder Druckkopfreinigungen machen, bis die neue Farbe aufs Papier kommt und ich zuverlässig profilieren kann? Oder denke ich zu kompliziert?
Beitrag wurde am 07.07.17, 21:12 vom Autor geändert.
von
die WicReset Utility unterstützt auch den SC-P600, da sollte eine normale 'Cleaning'-Reinigungsfunktion verfügbar sein, und auch eine 'Ink Charge' Funktion, die sonst nur zur Erstbefüllung gestartet wird, damit mal versuchen, die Tinten im Drucker zu tauschen. Sonst kann man nur mehrfarbige Muster mit den Tintenfarben mehrfach ausdrucken, um die neue Tinte nachkommen zu lassen
von
Danke Ede! Nochmal gefragt, damit ich das richtig verstehe: Originalpatrone rausnehmen, Farbenwerk Patrone einsetzen und dann mit Wicreset durchspülen? Patronentausch bei eingeschaltetem Drucker?

LG, Seb
Beitrag wurde am 07.07.17, 21:57 vom Autor geändert.
von
so genau kenne ich den P600 nicht, bei vielen Epson Druckern gibt es im Treiber auf dem Utilities-Reiter eine Funktion, Patronen zu wechseln, auch wenn die nicht leer sind, aber nicht bei allen Modellen, dann im Zweifelsfall so vorgehen, wie von farbenwerk geraten, die haben das sicher getestet.
von
@Ede

Der Epson Surecolor SC-P600 hat ja eine Schlauchzuführung. Die Patronen dürfte man jederzeit wechseln können - ich glaube sogar während des Druckens !?

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
jedes Herausnehmen würde die Verbindung zu den Chips unterbrechen und damit auch das Drucken, und sicher bleibt auch der Drucker stehen, sobald man da eine Klappe aufmacht. Ob so ein Patronenwechsel ein- oder ausgeschaltet richtig ist, weiß ich nicht, da ist z.B. die Frage, was sich die Druckerfirmware von den eingesetzten Patronen merkt, den Füllstand, vielleicht einen Datecode oder eine Seriennummer ? Daher der farbenwerk-Empfehlung folgen oder einem anderen User, der einen P600 auch so betreibt.
von
Also nochmal vielen Dank für eure Ratschläge. Ich habe jetzt folgendes gemacht. Bei eingeschaltetem Drucker die Patronen alle ausgewechselt. Nach dem Einsetzen der Fremdpatronen und dem Schließen des Deckels prüft der Drucker die Patronen und zeigt nun alle als Voll an. Es müsste (noch) nicht bestätigt werden, dass man mit Fremdtinten drucken möchte.
Dann habe ich mir das WicReset Utility runtergeladen und einmal Inkcharge durchgeführt. Das war aber doch etwas zu heftig. Es hat den Stand des Wastebehälters von 6 auf 21% erhöht und den Tintenstand deutlich verringert, siehe Bild. Die Patronen sind tatsächlich noch zu 2/3 voll. Das sollte man so also nicht machen. Allerdings kann man sich auf anderem Wege nicht sicher sein, dass die alte Tinte wirklich aus dem System raus ist. Nun will ich mal hoffen, dass ich bis zum Garantieende mit dem Wastebehälter haushalten kann.

Beste Grüße,

Seb
von
Hallo,

ich weiß gar nicht genau, wo die Schwarztinten getrennt werden. Das wird wohl erst auf dem Kopf sein, oder? Also hat man das Problem beim Schwarzwechsel nicht.

Vermutlich wäre es wohl tatsächlich besser gewesen einfach nur volle Seiten zu drucken. Hinterher is man dann aber auch schlauer ;-)

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Mattschwarz und Photoschwarz werden im Druckkopf umgeschaltet, was jedesmal Zeit und Tinte verbraucht, die Umschaltung erfolgt in Abhängigkeit von der Papierwahl im Treiber und ist unterhalb eines geringen Tintenstandes nicht möglich, wenn die Tinte zum Spülen nicht mehr reicht. Daher ist die Resttintenmenge nicht nur von den Patronenwechseln abhängig, sondern auch von diesem Schwarzumschalten, wie häufig man das macht. Das Ganze ist auch ein Problem mit den A2-Druckern, nur der P400 hat getrennte Düsenreihen für beide Schwarztinten, aber leider nur kleinere Patronen.
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren und auch externe Links einfügen.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
13:23
12:49
12:40
12:04
11:07
Suche DruckerGast_49633
10:26
Bildeinheit wechseln Gast_49632
Advertorial
Online Shops
Artikel
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 158,88 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 133,69 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 114,95 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 249,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 239,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 186,14 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

  Canon Pixma G4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 220,09 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen