1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Workforce WF-7515
  6. Original Patronen zum reinigen?

Original Patronen zum reinigen?

Bezüglich des Epson Workforce WF-7515 - Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

von
Hallo Leute,

ein Bekannter hat mich gebeten, nach seinem WF-7515 zu sehen, da der nicht mehr druckt. Ich habe nun dieses Gerät auf meinem Schreibtisch und versuche es zum Laufen zu bringen.

Mein Kumpel hat den Drucker nach 4 Jähriger Standzeit mit Original Patronen in Betrieb genommen und nur als Kopierer genutzt. Die Patronen sind alle, er holt sich neue von KMP, setzt die ein und er druckt nur Farben. Kein Schwarz.

Nun habe ich die Patronen heraus genommen, mal auf optische Fehler geschaut und die Tinten-Patronen-Wechselprozedur mit dem Druckerdisplay noch einmal (mit den KMP-Patronen) durchgeführt.

Das Ergebnis war: (kopieren, scannen und drucken, Druck vom PC) alles OK, bis auf Schwarz, dort scheinen einige Düsen eingetrocknet zu sein.

Allerding habe ich das Gefühl, es sind immer mal andere Düsen außer Funktion und einige nicht funktionierende gehen wieder...!!!???

Mehrere Reinigungsvorgänge haben nur minimale Verbesserungen gebracht, habe auch mehrmals: Beste Druckqualität und nur Schwarz (ca.75%) und Fotopapier versucht (das Papier hat getrieft vor schwarzer Tinte) das Bild sieht sehr gut aus. Wenn ich aber über PC ein Dokument ausdrucke oder die Kopierfunktion bemühe, druckt die schwarze Patrone nur den Text nur als streifiges Muster.

Ich könnte noch ein Satz Original Tinte einsetzen, die Apfel-Serie kostet "NUR" 42,- Euronen. Aber bringt das etwas? Ich persönlich benutze einen Canon, daher keinerlei Erfahrung mit dem Epson. Habt ihr etwas Hilfe für mich übrig? ;-)

mfg dieter
Seite 3 von 3‹‹123››
von
Luerlock - Schutz der Kanüle gegen Abrutschen von der Spritze durch einen Drehverschluss, sonst wird die Kanüle einfach mit mehr oder weniger Druck auf den Auflass der Spritze aufgeschoben. Und weil da manche mehr oder auch weniger schieben, kann die schon mal abrutschen, und wenn da Tinte drin ist.....Um den Schlauch draufzuschieben für die Düsenreinigung wie oben beschrieben, sind die einfachen Spritzen ohne Luerlock dafür einfacher zu handlaben
von
Man(n) kann noch so alt werden...man lernt immer noch dazu...

Vielen Dank und sonnige Grüße aus Berlin ;-)

mfg dieter
von
>> nur die Reinigungsflüssigkeit muss ich mir besorgen. Geht da auch Isopropanol? Evtl. mit Aqua Dest verdünnt? (Habe ich noch rumstehen zum nassabspielen von LP's). <<

Isoprop geht bedingt.
Manche Tinten reagieren allergisch auf jede Form von Alkohol: sie gerinnen beim geringsten Kontakt. Wenn das im kopf passiert, dann war es das, dann ist der kopf Schrott (und der Drucker vermutlich ein wirtschaftlicher totalschaden).
Daher würde ich es zunächst mit destilliertem/entminieralisiertem Wasser versuchen. In der zwischenzeit kannst du ja *außerhalb des Druckers* testen, wie die Tinte auf Isoprop reagiert.

Volker
von
Hallo Volker,

danke für die Nachricht. Ja, du hast Recht. Wenn ich alle Teile zusammen habe werde ich kurz vor dem Reinigen eine der neuen Patronen einsatzbereit machen und schauen wie ein Tropfen Tinte mit Alc oder Aqua Dest reagiert.

mfg dieter
von
Hallo Leute,

so, am Donnerstag hatte ich alle Komponenten zusammen und bis heute morgen so ziemlich alles durchprobiert.
Die Original und Zubehörtinten zeigen auf einem Zewa keine eindeutige Reaktion. Bei Aqua Dest und Isopropanol wird kaum Farbe in die Zewa Poren ausgebreitet. Aceton löst eigentlich nur die Luer-Lock Konstruktion an und die beste Lösungswirkung scheint tatsächlich bei dem "Düsenreiniger Pro" von Tonerdumping zu sein.

Das spülen mit "Düsenreiniger Professional" von Tonerdumping hat eigentlich ein vielversprechendes Ergebnis geliefert. Es war nur noch ein kleiner freier Fleck bei der schwarzen Tinte. Ich dachte, das wird die neue Epson-Patrone auch noch schaffen und setzte die vier Original Tintenpatronen von Epson ein. Befüllung, Kopfreinigung und Düsentest. Und siehe da...kein schwarz. Nichts. njet niente null sero!

Es kommt nichts nach unten auf ein feuchtes Tuch (dafür die anderen Farben) es geht keine Reinigungsflüssigkeit mit der Luer-Lock Konstruktion und mittlerweile sind die Original Patronen auch alle leer. Nun habe ich Reinigungspatronen von "der tintenshop" eingesetzt, aber auch hier kein Erfolg.
Mittlerweile geht Yellow auch nicht mehr, eine Meldung mit Y wenig Tinte, aber wenn ich bunt drucke, kein Gelb. Auch nicht beim Kopfreinigen, beim Düsentest oder mit einem feuchten Tuch unter dem Druckkopf.
Das Luer-Lock System hatte ich 2 Tage am schwarzen Einfüllstutzen (dabei ein feuchtes Tuch unter allen Düsen. Die Reinigungspatronen habe ich seit Samstag Mittag drinnen und möchte noch einen Tag warten.
Was sagte euer Gefühl???

Für eure Mühe vielen Dank im Voraus und einen sonnigen Sonntag.

mfg dieter

PS: ach ja, mittlerweile habe ich 70 Euronen investiert...
von
Hallo,

ich hätte mir zuerst die Reingungseinheit angesehn.
Ggf. ist diese verstopft und kann daher die Tinte nicht transportierten.

Wurde das Aceton bereits in den Druckkopf gebracht oder nur in der Spritze aufgezogen?
Sollte das Lösemittel bereits in den Druckkopf gelangt sein, dann würde ich ander der Stelle weitere Versuche abbrechen und das Gerät entsorgen.

Gruß,
Sven.
von
Hallo Sven,

danke für deine Rückmeldung.

die Reinigungseinheit war (zumindest bei den anderen Farben OK).
Die Saugkraft an dem schwarzen Reinigungsbereich konnte ich nicht prüfen.
Was gibt es denn da für Möglichkeiten? Also auseinander schraube ich das Ding jetzt nicht auch noch!
Aber ich verlasse mich hier mal auf die (nicht erfolgte) Fehlermeldung von Epson,
sobald der Auffangbehälter für Resttinte voll ist.

Zudem hat die Absaugung von Tinte wohl kurz vorher funktioniert, da ja beim wechsel der ersten, Zubehör-Partonen eine Druckkopfbefüllung durchgeführt wurde (bei Y,M,C). Danach ist das Druckbild (sw) ja sichtbar besser geworden. Und von allein läuft die Tinte (zumindest nicht in 20 Minuten) nicht aus den Düsen aus. Das wäre schön, denn dann bräuchte ich den Druckkopf ja nur stehen lassen und warten.

Aber wenn ich den Druckkopf zur Seite schiebe, ein Tuch darunter platziere, sollte es nach: " www.youtube.com/... " auch funktionieren. Erscheint mir jedenfalls logisch.

Zur Reinigungsflüssigkeit: ich habe die alten, herausgenommenen Druckerpatronen auf ein A4 Kopierpapier gestellt, gewartet bis Tinte sichtbar wurde und dann, sobald es feucht wurde, die Tinte mit den verschiedenen Flüssigkeiten (warmes AquaDest, Isopropanol und Aceton) aus jeweils einer anderen Spritze beträufelt. AquaDest und Aceton haben den Fleck gleichmäßig ausgebreitet, Isopropanol hat nur eine helle Koma um die Tinte gebildet, die sich langsam schwarz färbte. Aber mit meiner Lupe (7 x) konnte ich bei allen Flüssigkeiten keine Partikel erkennen.

Nur bei dem Düsenreiniger von Tonerdumping habe ich gleich die Versuchsanordnung wie im YouTube Artikel beschrieben, ausprobiert. Mit einer 60ml Spritze, die anderen waren 20ml) Bei schwarz wurden ja auch viel schwarz unten herausgepresst. Nur eben nicht alles.

Mittlerweile habe ich meine Reinigungspatronen 24 Std im stromlosen Drucker, mit feuchtem Toilettenpapier und dem zur Seite geschobenen Druckerschlitten stehen gelassen. Da kommt nur noch aus der Cyan Kammer etwas heraus. Beim Düsentest danach auch nur noch blau. Und mittlerweile meckert er über schwarz, gelb und rot, er möchte die Patronen ausgetauscht haben. Habe sie ja auch schon zweimal benutzt... :-(

So, habe jetzt noch die angefangenen Reinigungspatronen und einen ungeöffneten Satz No-Name Patronen von "dertintenshop.de". (Und 500 Blatt A4 weniger) ;-)

Noch irgendwelche Ratschläge?

Danke für deine Mühe.

mfg dieter
Seite 3 von 3‹‹123››
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
12:55
12:07
10:10
08:40
22:12
20:27
16.11.
16.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
01.09. Epson Workforce WF-​7210DW, WF-​7710DWF, WF-​7720DTWF: Facelift bei A3-​Workforce-​Modellen
01.09. Epson Ecotank ET-​2700er, ET-​3700er und ET-​4750: Epson wertet seine Flaschendrucker deutlich auf
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 209,95 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,99 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 230,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 142,49 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Canon Pixma G1500

Drucker (Tinte)

ab 142,49 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 351,00 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M477fdn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen