1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Kyocera Ecosys P6021cdn
  6. Kyocera Ecosys P6021cdn "Bitte warten Toner zuführen" / "Bitte warten Kalibrieren"

Kyocera Ecosys P6021cdn "Bitte warten Toner zuführen" / "Bitte warten Kalibrieren"

Bezüglich des Kyocera Ecosys P6021cdn - Drucker (Laser/LED)

von
Hallo Liebe Community,


Seit einiger Zeit tritt nach 2-5 Druckaufträgen bei meinem Drucker (Kyocera ECOSYS P6021cdn) immer wieder Toner zuführen auf, er Kriegt den Toner anscheinend nicht in die Entwicklereinheiten. Die Entwicklereinheiten habe ich Testweise auch schon einmal ausgetauscht aber das leider nichts gebracht. Wäre schön wenn jemand Ratschläge für mich hätte. :)

Und was hat das mit dem kalibrieren auf sich (kommt meistens nach dem Toner zuführen)?


Mit freundlichen Grüßen

idgaf
von
Moin.
Eine Frage vorweg: Verwendest Du Original- oder kompatiblen Toner?

Ein Kunde von uns hat das gleiche Problem einmal nach länger Verwendung von kompatiblem Toner gehabt.
von
Hi!

Also bei Kyocera soll grundsätzlich der Toner aus dem Tonerkit in die Entwicklereinheit befördert werden.

Sollte dies nicht geschehen, könnte es folgende Ursachen haben.

1. Auswurföffnung des Tonerkits blockiert
2. Bei Einbau Tonerkit wird ein Zahnrad o.ä. nicht richtig gestellt und die Auswurföffnung oder Einfüllöffnung bleiben (teilweise) verschlossen.
3. Gerade bei Farbgeräten die so konstruiert sind wie der Kyo, kann es sein, dass beim Einbau der Toner der Druckerdeckel nicht weit genug offen war und der Toner garnicht ganz einrasten konnte. Baut man alle Toner aus und bewegt den Deckel sollte man eigentlich eine Bewegung im Bereich der Tonereinfüllöffnungen erkennen können.

4. (Teuer): Im Druckermenü, Bereich Service/Wartung den Punkt "Entwickler" suchen und mit "ok" o.ä. bestätigen. Sollte ein Fragezeichen kommen dies mit nochmaligem "ok" bestätigen. Landen der Drucker nun weider auf "bereit" ohne was zu tun den Drucker ausschalten und wieder anschalten. Er sollte dann eine ganze Weile Toner befüllen. (Bei den alten s/w-Kyos waren es mal ziemlich genau 16,5 Minuten, also vor Ablauf der Zeit keine Panik und das Gerät auch nicht ausschalten, sonst fängt er evtl. neu an. Dabei wird aber auch jeder Toner nachgefüllt und somit kann es sein, dass danach weitere Toner zum Austausch fällig sind.

Viel Erfolg.
von
Ich benutze Originial Kyocera-Toner.
Gibt es irgendeinen Lösungsweg wie ich das Problem beheben könnte?


Mit freundlichen Grüßten

idgaf
Beitrag wurde am 03.07.17, 10:38 vom Autor geändert.
von
Also das was ich beschrieben habe, sollte das Problem beheben.

Wenn nicht ist davon auszugehen, dass der Tonerzuführungsmotor/-antrieb defekt ist, sich also etwas das sich drehen muss um den Toner aus der Tonerkartusche zu bekommen, nicht dreht.

Sagt er denn auch welcjen Toner er nachfüllt?

Wenn es alle sind wäre das seltsam. -> Hast Du Punkt 3. wirklich genau nachgeprüft?
von
Ich vermute einer der Sensoren macht mucken, da der Toner an die Entwicklereinheiten durchkommt.

Nun ist die Frage wo die Sensoren sind damit ich sie Reinigen kann.


Mit freundlichen Grüßen


idgaf
von
Ich habe leider keine Ahnung ob es die Sensoren gibt und wenn ja in welcher Form.

Ich würde aber vermuten, dass lichtbasierte Sensoren erkennbar sein müssten, da die Entwicklereinheit hierzu ein Sichfenster bräuchte.

Evtl. geht das Ganze auch nach Gewicht.


Optische Sensoren könntest Du evtl austricksen indem Du die Einheit vorsichtig schüttelst.

Wenn aber nur gezählt wird, dann hätte der Drucke eine softwaremäßige Macke.

Vielleicht findest Du in der Parts-List etwas.
von
Oh man, großer Fehler von mir wir verwenden gar keinen Original Toner von Kyocera.

kann ich den Drucker jetzt wegwerfen oder ist da noch irgendwas zu machen?


Mit freundlichen Grüßen

idgaf
von
Naja. Er befüllt ja nur Toner.

Also gibt es ein paar Möglichkeiten die alle nicht billig sind:

1. Mit Originaltoner auffüllen. Kann evtl. zu einem Schleier führen welcher durch Aussaugen der Entwicklereinheiten behoben werden muss. -> Die 1. Fuhre Originaltoner ist dann so gut wie verbraucht.
2. Entwicklereinheiten aussaugen lassen und gleich mit Originaltoner befüllen. -> Die 1. Fuhre Originaltoner ist zu ca. 50% verbraucht
3. Es kann sein, dass die Entwicklereinheiten durch den Ersatztoner beschädigt wurden. Dann müsste man diese tauschen und sollte auf Orignaltoner umsteigen
4. Die vielleicht beste Möglichkeit: Reklamiere mal bei dem Verkäufer des Ersatztoners. Diese geben normalerweise eine Garantie auf ihren Toner, dass dieser so gut ist wie der Originale. Somit repariert der Händler den Drucker evtl. auch kostenlos. (Zumindest Entwicklereinheiten aussaugen und nachfüllen...)
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
03:26
23:35
23:12
22:12
21:29
09:39
21.2.
20.2.
Advertorial
Online Shops
Artikel
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
18.12. Epson Expression Photo HD XP-​15000: Epson zeigt schlanken A3-​Fotodrucker mit Sonderfarben
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 161,85 €1 HP Sprocket 2-in-1

Spezialdrucker

Neu   HP Sprocket Plus

Spezialdrucker

ab 157,64 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,87 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 278,99 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 224,50 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 239,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 161,80 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 137,99 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 308,00 €1 Xerox Workcentre 6515DN

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen