1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Workforce Pro WF-5620DWF
  6. Epson WF-5620 druckt leere Seiten

Epson WF-5620 druckt leere Seiten

Bezüglich des Epson Workforce Pro WF-5620DWF - Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Schönen Abend zusammen,

ich kann meine Frustration über den Epson garnicht in Worte fassen, versuche es dennoch, um den Epson davor zu beschützen gegen die Wand zu fliegen...

Okay.. Folgendes Problem:
Habe gestern 2 Seiten mit meinem Drucker gedruckt, plötzlich Fehlermeldung: Schalten Sie den Drucker aus und wieder ein - getan. Danach druckte der Epson nur noch leere Seiten.
Der Druckkopf bewegt sich, Tinte kommt jedoch nicht aufs Blatt.

Ich habe bereits etliche Foren durchgestöbert und mit dem Epson-Service selbst Kontakt aufgenommen, es half leider nichts. Der gute Mann am Telefon machte mir nur klar, dass die Garantie seit 4 Monaten abgelaufen ist und nun urplötzlich mitten im Drucken eines Dokuments "anscheinend der Druckkopf" defekt ginge?!

Was ich bisher versucht habe:
- Drucker mit einem "Fachmann" (Bekannter, der ein wenig Ahnung hat) aufgeschraubt und mit dem Kompressor durchgeblasen, sodass jeglicher Staub entfernt wurde.
- Druckkopf mit einem feuchten Tuch mehrmals gereinigt + Reinigungsmittel für Drucker (Alkohol) verwendet --> Tuch war Schwarz, grün, gelb --> Drucker ging jedoch immer noch nicht.
- Habe bereits so viel Düsentests hintereinander gemacht (mind. 10+), dass meine Magenta- Patrone nun leer ist und der Drucker mich damit auch noch nervt.

Falls jemand einen Tipp hat, ob ich den Drucker noch retten kann, wäre ich sehr dankbar.
Ansonsten bleibt mir nichts anderes übrig als ihn fürs Scannen zu verwenden oder wegzuwerfen, richtig? (Ein Druckkopf kostet schließlich mehr als der gesamte Epson..)

Vielen Dank euch!
Lg
Beitrag wurde am 26.06.17, 22:15 vom Autor geändert.
Seite 2 von 3‹‹123››
von
Aus einer spanischen Amazon Bewertung für den 5620:

"hallo kaufen einen Juli beginnt gut mit kompatible Patrone nach einem Monat meines Fehler 0x98 sagt keine Original-Patrone und nicht mehr emprima nichts geht alles weiß Anruf für meine Epson Patronen nicht garantieren unechte"

Für die Übersetzung kann ich nichts! :)

@ bbahtlet

Ich habe hier noch einen Satz 79er Originale rumfliegen, OVP.

Das sind die mit der kleinsten Füllmenge.

Sofern du Kompatible verwendest, schick mir deine Anschrift per PN und ich sende dir die Patronen kostenlos zu.
von
Erstmal vielen Dank.

Ich habe nur Originale Patronen gekauf und verwendet. Trifft also nicht zu.
von
Gewährleistungsfall ist definitiv ausgeschlossen, da die Beweislast bei mir obliegt und ich nicht nachweisen kann, dass der Druckkopf von Anfang an kaputt war. Hatte noch keinen Garantiefall/ Reperatur bzgl. Druckkopf in Anspruch genommen.

Ok, heißt wohl neuer Drucker und zwar definitiv keinen Epson!!
von
Das hängt immer vom Händler ab wie kulant der ist. Im Prinzip muss er die Gewährleistung 2 Jahre gewähren. Hast du es denn schon versucht? Ich würde da auch mal bei Epson nach Kulanz fragen.
Bei Epson gibt es ähnliche Geräte (z.B. der Epson Workforce Pro WF-4630DWF ) der das gleiche bietet (bis auf einige Scanoptionen), bei denen Epson über eine Promotion 3 Jahre Garantie bietet, nur der 5620 ist davon ausgenommen. Mir ist/war nie ersichtlich warum. Aber im Prinzip haben heute fast alle Drucker nur 1 Jahr Garantie, alles andere geschieht in der Regel über Aktionen und Registrierungen die spätestens 4 Wochen nach dem Kauf zu erfolgen haben. Wer das nicht weiss hat Pech gehabt. Das ist nicht nur bei Epson so. Ansich ist der 5620 ein guter Drucker, nur mit etwas wenig Garantie.
von
>Ok, heißt wohl neuer Drucker und zwar definitiv keinen Epson!!<

Was dann? HP? Da kannst du sehr schnell vom Regen in die Traufe kommen.

Ich hab einen WF-3640. Seit 03/14. Vorgänger war ein HP OfficeJet K550.
Der ist verstorbe, weil die Parkstation für die Köpfe so verdreckt war, dass bei einer "Kopfreinigun" (bei der eine Gummilippe an die Köpfe gedrückt wird und dann die Köpfe sich mehrfach hin- und her bewegen) der Schmand in die Düsen gedrückt wurde => Fehlkonstruktion.
Außerdem war der "Resttintenbehälter" (== Filz in der Bodenwanne des Gerätes - und das bei einem Business-Gerät) voll. So voll, dass es ratsam war, den Drucker gerade zu halten, sonst hätte es eine Sauerei auf dem Parkett gegeben.[1]
Und das alles nach nur 5 Jahren.
Bei dem Epson kann ich mit zwei, drei Handgriffen den Resttintenbehälter tauschen, ohne vorher ein Ingenieurstudium abgelegt zu haben...

Volker
[1] Ja, ich weiss, dass es dafür "bastelanleitungen" im Netz gibt. Ist aber nicht meins..
von
Na, evtl. einen Canon oder Brother.

Ich habe Kulanz sowohl bei Epson, als auch bei dem Onlineshop probiert (Kulanz: 3 Monate nach Ablauf der Garantie).. also falls jmd. einen kaputten WF-5620 als Ersatzteillager möchte, lasst es mich wissen.

Die Epson-Serviceabteilung hat mir zu einem Epson xp245 bzw. wf-2010 geraten.
Es wird aber vermutlich kein Epson mehr.. tendiere Richtung Brother.
von
hi allerseits,
ich hab den 5620 seit einiger Zeit mit 3 Jahre vor Ort Garantie und bin mehr als zufrieden.
im ersten Jahr wurde der Drucker sehr beansprucht. 60000 Seiten
Probleme wurden duch einen neuen Druck Kopf auf garantie vor ort behoben.
kein problem mit Fremttinten ( OCP )
ich bin 6 Monate im Jahrin Urlaub, in der Zwischenzeit wird einmal pro woche der Test von Druckerchannel ausgedruckt um die Düsen zu animieren.
Bei 60€ bis 80€ pro Liter von OCP ist das nur marginal.
Wenn die 3 Jahre auslaufen hau ich ihn in die tonne un schaue.
Wie hat Franz gesagt ? Schaun wir mal.
aaron
von
Bzgl. eines neuen Druckers, was empfehlt ihr?

- Canon MB5150 vs. Canon MB2150 (Ich glaube der kleinere, also 2150, hat lediglich kein Fax und kleinere Tintenpatronen, was sich langfristig nicht rechnen wird, oder?)

- HP Officejet Pro 6970 mit der Aktion: 1 Jahr lang kostenlos drucken.

Danke :)
von
Hallo,

also wenn du Originaltinten verwenden willst, dann sind die Eigenschaften der Canon-Tinte schon spürbar schlechter als die Durabrite. Ich würde da eher zu HP greifen. Wenn man Instant-Ink mag, kann man den HP Officejet Pro 6970 schon nehmen, ich würde sonst aber zum HP Officejet Pro 8710 raten.

Bei Canon in jedem Fall den Canon Maxify MB5150 - mehr Funktionen, flinker und deutlich günstiger im Unterhalt als die 2000er-Serie.

Hast du unseren Test: Sechs Pigmenttinten-Multifunktionsgeräte fürs Büro 2017 schon gelesen?

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Ok, danke dir Budze.

Habs grob überflogen, da ich mir das nicht merken kann und eh keine Ahnung habe. Hat mir beim letzten Einkauf auch nicht geholfen :D ..

Gibts auch was preiswerteres?
- Was ist denn mit dem Canon Pixma mx495?
- hp envy 5640?

Spricht was dagegen, die Finger weg von Drucker unter 100€ zu lassen?
(Habe ja für den Epson ganz ordentlich bez. und es war doch nichts...)

Lg
Beitrag wurde am 05.07.17, 21:31 vom Autor geändert.
Seite 2 von 3‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:55
22:29
20:59
20:54
20:51
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX622ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,49 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,95 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 215,90 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 417,11 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen