Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Surecolor SC-P600
  6. HILFE! Epson SC P600 Druckqualität einstellen

HILFE! Epson SC P600 Druckqualität einstellen

Bezüglich des Epson Surecolor SC-P600 - Fotodrucker, A3 (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Liebe Community,

ich benötige eure Hilfe! Mein Epson SureColor P600 druckt in einer sehr guten Qualität. Jedoch mit einem hohen Tintenverbrauch.

Gerne würde ich die Druckqualität runter setzen, um Kosten zu sparen und dennoch ein akzeptables Druckergebnis zu erzielen. Leider sind die Bereiche in den Einstellungen gesperrt (siehe Bild).

Wie kann ich die Druckqualität und den Tintenverbrauch verringern, aber trotzdem auf 310g/m² DIN A4 Papier drucken?

Ich wäre über jede Antwort und Hilfe dankbar! :)
Seite 1 von 2‹‹12››
von
wer Epson Premium Luster verwendet, sollte wohl auch i.a. eine hohe Qualität erwarten, da sollte man die Papierart verändern und sehen, bei welcher man niedrigere Qualitätseinstellungen verwenden kann, aber ob nennenswert den Tintenverbrauch reduziert, denke ich eher nicht, dazu müßte man das Bild heller machen
von
Ich schätze das hat Epson bei den SureColor Modellen geändert.

Auf einem Pro 4900 kann man noch bis auf Stufe 1 runtergehen.

Das Einsparpotential dürfte sich aber sowieso kaum bemerkbar machen und alle anderen Einstellungen verändern nunmal die Farben des Ausdrucks.

Wie Ede-Lingen schon sagt will man doch eine hohe Qualität erzielen. Schliesslich gehen die SureColor Geräte schon in den Semiprofibereich.

Die "Kleinkaliberpatronen" gehen da natürlich leider ins Geld.
von
Hallo,

@LFP

ich glaube der Treiber setzt das bei den älteren Druckern auch nur ander rum. Also je nach Einstellung ist 1 mal Sparmodus (180dpi !?) und auf Fotopapier dann eben 720dpi.

Aber es ist ja ohnehin nicht so, dass eine geringere Auflösung Tinte spart. In erster Linie ist das die Positioniergenauigkeit. Ansonsten nimmt er halt weniger, dafür größere Tropfen, statt vieler kleiner. Gut, man könnte nun natürlich auch die dunkleren Farben bevorzugen.

Ich denke es "hilft" nur das Reduzieren der Deckung. Aber wozu man dann noch einen SC-P600 wählt, ist nicht ganz klar...

Für Vieldrucker empfiehlt sich klar der Epson Surecolor SC-P800 oder gar der Epson Surecolor SC-P5000 STD.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Kosten könnte man auch mit Fremdpatronen/Refill sparen
von
@ budze

Ja das ist richtig. Die Stufen variieren dann noch in der Auflösung je nach Papiereinstellung.

Ich hätte auch den SC-P800 genommen. Das ist zwar eine Verdoppelung des Formates, aber ich habe die größeren Patronen.

Und je nachdem wie Effizient ich das betreiben will auch Einsparmöglichkeiten beim Papier.

Wenn der Hersteller DIN A2 anbietet schneidet man sich daraus 4x DIN A4....oder gleich von der Rolle drucken...

@ ale-gle

Mit der Einstellung "Farbdichte" steuert man die Tintenmenge.

Gedacht für Medien die nicht von Epson stammen, weil die Tintenaufnahmemenge von Papiersorte zu Papiersorte unterschiedlich ist.

Was für ein Papier verwendest du? 310g Luster gibt es nämlich von Epson nicht.

Der Drucker bleibt immer angeschaltet?
von
Danke für die vielen hilfreichen Antworten.

Ich verwende zur Zeit das Papier Luster 310g/m² von Canson Infinity.

Nein, der Drucker wird nach dem Drucken mehrerer Kunstdrucke ausgeschaltet.

Den P800 hatte ich nicht gekauft, weil er von der Anschaffung fast doppelt so teuer ist. Ich drucke etwa 10-20 Stück am Tag. Denkt ihr es war eine Fehlentscheidung bei der Wahl des Druckers?
von
Mit welchen Erwartungen wurde den gerade dieses Druckermodell angeschafft, und nicht ein einfacherer A3 Drucker - gab es denn von den Anforderungen her keine Alternative ? Für den P600 gibt es Refilllösungen, damit sollten sich die Tintenkosten erheblich senken lassen.
von
Ja die Wahl war nicht so gut...siehe Bild...die "ungefähren" Kosten für einen Ausdruck.

Rechts P800, links P600

Bei der Menge relativieren sich die höheren Anschaffungskosten nach ein paar Monaten.

Druckst du mit dem ICC-Profil vom Hersteller?

Dort gibt Canson vor als Papier "Premium Semigloss" einzustellen.
von
@LFP

wo kann ich diesen Vergleich selbst einsehen?

Kannst du mir den Link dazu nennen? Wäre sehr hilfreich! Danke.
von
Hallo ale-gle,

es gibt eine APP von Epson. Diese kann aus dem Playstore heruntergeladen werden. Die App soll es für beide Betriebssysteme geben, also für Android und IOS. Ein Programm für den Computer soll es nicht geben. Diese Information habe ich von Epson selber.

www.epson.de/...

Dort ist auch beschrieben wie man die App bekommt. Es sind auch mehrere Drucker hinterlegt. Also auch die neuen Surecolor Drucker.


Lieben Gruß Olaf
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
00:58
14:37
11:24
10:10
07:59
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 155,38 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 198,99 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 221,05 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 118,86 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 239,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 96,88 €1 Epson Workforce Pro WF-3720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 82,00 €1 Canon Pixma TS6150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 198,98 €1 Canon Maxify MB5450

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen