1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Workforce WF-2530WF
  6. Schwarz-weiß Druck mit Epson wf 2530

Schwarz-weiß Druck mit Epson wf 2530

Interesse am Epson Workforce WF-2530WF: Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte) mit Kopie, Scan, Fax, Farbe, 9,0 ipm, 4,7 ipm (Farbe), Randlosdruck, Wlan, nur Simplexdruck, Simplex-ADF (30 Blatt), kompatibel mit 16, 16XL, 2012er Modell

Passend dazu Epson 16XL 4er-Multipack (für 460 Seiten) ab 52,94 €1

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,
mit wir haben ein Portrait (schwarz-weiß) mit dem Epson wf 2530 auf mattem Papier ausgedruckt.

Leider ist der Ton leucht bläulich geworden.

Was uns auch noch aufgefallen ist, dass die Haare und auch der Hals verschluckt wurde. Statt das, wie auf dem Monitor, noch etwas zusehen ist, hat der Drucker alles schwarzflächig ausgedruckt. eben mit einem bläulichen Stich.

Der Drucker ist kein professioneller Fotodrucker, das stimmt.
Er ist auch nicht kalibriert, das stimmt.

Aber kann es sein das schwarz-weiß Fotos generell schwierig für Drucker ist? Eine 1:1 Darstellung wird bestimmt nicht möglich sein. Aber ein etwas besseres Resultat wäre toll gewesen. :)
von
Hallo,

in aller Regel wird Grau (und das meinst du sicherlich mit S/W) mit den Farben gedruckt. Die Pigmentfarben des Epsons sind generell recht kühl und somit wirken Grauflächen hier schnell mal bläulich.

Da stellt sich die Frage, ob es dir um eine möglichst neutrale Darstellung geht, oder ob auch die Auflösung besonders hoch sein soll? Wenn die Auflösung keine Rolle spielt, kannst du probieren, dass er nur die Schwarz-Tinte verwendet. Dazu müsste man wohl die Auflösungseinstellung reduzieren und/oder Normalpapier einstellen.

Die explizite Wahl hat man leider bei fast keinem Drucker.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Schwarz/Weissdruck ist immer schwierig für Farbdrucker. Aber nicht nur der Drucker ist allein beteiligt, auch der Monitor und das Papier. Leichte Farbstiche sind aber ein häufiges Problem beim S/W-Fotodruck, dafür sind auch wesentlich teurere Geräte nicht immer ausgelegt. Im Endeffekt müsste man die Geräte kalibrieren auf das spezielle Papier. Aber auch das hilft oftmals nicht.
von
im Treiber sollte es, manchmal etwas versteckt, eine Einstellmöglichkeit für den Schwarzweiß/Graustufendruck geben, da wird nur bei Normalpapier oder Inkjet/matt ausschließlich die schwarze Tinte verwendet, bei Fotopapier wird zwar das Bild in Graustufen umgewandelt, dann aber mit den Farben gedruckt. Wenn man nur mit der schwarzen Tinte druckt, sollte man die höchste Qualitätsstufe nutzen, sonst kann die Rasterung sichtbar werden. Genau das vermeidet man bei den normalen Druckeinstellungen. Da aber der Kontrastumfang auf Papier viel kleiner ist als auf dem Monitor, 'saufen' dunkle Bildbereiche ab, da muss man vorab das Gamma erhöhen in einer Bildbearbeitung, um das auszugleichen.
von
Hallo Kaze,

ich weiß nicht welches Bildbearbeitungsprogramm verwendet wird. Aber eventuell wäre dies eine Lösung. Das S/W-Bild einmal als PDF-Bild abspeichern und dann über einen PDF-Viewer ausdrucken. Das PDF-Format ist in standatisierdtes Format welches über alle Ebenen gleich bleiben sollte. Ich meine mich daran erinnern zu können, dass das der Sinn dieses Formates sein sollte. Um dies zu bewerkstelligen wird der kleinste gemeinsamme Nenner genommen. Naja bla bla bla ....

Also einfach das Bild in PDF umwandel / Speichen

Mit Acrobat öffnen und ausdrucken.

Die Druckereinstellungen einfach mal auf Normalpapier und Fein oder Photo stellen.


Vielleicht ist das ja schon ein Weg um der Lösung etwas näher zukommen.
von
Achso ... über eine Rückmeldung der Ergebnisse würden sich auch Andere freuen ;-)
von
Hallo Spiegel,

ich kann mir nicht wirklich vorstellen, das das hilft. Das Problem wird wohl weniger sein, dass das Original einen Farbstich hat, sondern dass der Drucker dieses in der Kombination von Papier & Qualität gerne mit Farbe drucken will.

Der Blaustich ist dann den Pigmenttinten geschuldet. Das könnte auch Metamerie sein.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hallo Budze,

auf einen Versuch kommt es ohne weiteres an. Wenn ich Bedienungsanleitungen oder PDF's ausdrucke, bei denen S/W Bilder drin sind, kommen die recht Farbneutral rüber. Dies mache ich mit einem Stylus Office BX 625 FWD. Ich glaube wir haben Gesten schon darüber geschrieben. Kein Blattauswurf bei Patronenwechsel.

Ein Versuch kann ja nicht schaden.


Gruß Olaf
von
Hallo,

danke für die Antworten!
Ich muss erst einmal jetzt alles zusammenfassen und die Sache nochmal angehen.

Mein Drucker druckt also mit allen Farben, wodurch ein Blaustich kommt? Um das zu vermeiden wäre es ratsam, den Druck auf schwarzweiß zu stellen?

Und als PDF einmal ausdrucken? Ist es bei allen Fotos empfehlenswert diese als PDF auszudrucken? Ich kann ein PDF daraus machen. Das hatte ich schon einmal mit Word gemacht. Bestimmt funktioniert das auch mit einem Foto irgendwie. :)
von
PDF ist eigentlich nicht für den Ausdruck von Fotos gedacht. Ich denke der Tipp mit dem PDF soll eine Vorlage sein um die verschiedenen Druckeinstellungen besser testen zu können. Führt allerdings kaum zum Erfolg weil es dann später sich das Ergebnis nur auf PDFs bezieht.
Beim reinen S/W-Druck wird es zwar nicht zu solchen Blaustichen kommen, allerdings wird die Qualität eher schlechter sein, da dann eine geringere Anzahl von Graustufen erhält und die Rasterung vermutlich auch schlechter ist. Es wird da immer den einen oder anderen Kompromis geben. Für hochwertige S/W-Ausdrucke sollte man dann lieber einen Druckservice nutzen, aber auch da muss man mit negativen Ergebnissen rechnen.
von
Ja es stimmt, PDF ist nicht wirklich für den Druck von Fotos gedacht. Aber wenn ein solches kuddel muddel, mit nicht profilierten Geräten vorherrscht. Dann wäre dies ein Weg, welcher eventuell ein zufriedenstellendes Ergebnis liefern könnte. Dies dann noch quasi für lau.

Wenn es ein hochwertiges Portait in S/W werden soll, dann sollte zumindest der Monitor auf RGB kalibriert sein. Dann kann man sich auch die ICC-Profile von einem Dienstleister beschaffen. Mit diesen Möglichkeiten sollten sich die Überraschungen in Grenzen halten. Ein Anruf beim Dienstleister, in welchem Farbraum das Bild vorliegen muss wäre hier auch sehr hilfreich - wenn es der Dienstleister nicht gleich schon auf seiner Seite angibt. Da jetzt nicht jeder einen Widegamut Monitor sein Eigen nennt, wird hier wohl die Antwort auf RGB lauten. Aber bitte nochmal nachhacken.

Aber mal eine andere Frage. Muss denn unbedingt der Workforce für den Druck herhalten? In einem anderen Threat spricht Kaze von einem XP 860. Der S/W Ausdruck wird hier auch nicht wirklich berauschend sein. Aber ich glaube doch besser als beim Workforce.

Lieben Gruß Olaf
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:55
17:28
15:58
14:32
12:52
18.6.
Advertorials
Artikel
14.06. Komponentenmangel: Lieferschwierigkeiten bei Druckern beflügeln Aufbereiter
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
01.06. Canon Imageprograf TA-​20, Epson Surecolor SC-​T2100, HP Designjet T230: A1-​Grafikdrucker für einen schmalen Taler
26.05. #LongLiveThePrinter: Initiative fordert EU-​Regulierung für das "Recht auf Reparatur" bei Druckern
21.05. IDC Drucker-​Marktanteile Q1/2021: HP fulminant, auch der Gesamtmarkt wächst stark
14.05. Brother DCP-​T420W und DCP-​T220: Kompakte Tintentankdrucker
11.05. HP Laserjet MFP M234-​, MFP M234e, M209-​ und M209e-​Serie: Einfache Duplex-​Monolaser mit Preisnachlass für HP+
07.05. IDC Marktzahlen Westeuropa Q1/2021: Fast 20 Prozent mehr Drucker verkauft
04.05. Printergate Euroconsumers: Verbraucherschützer fordern bis zu 150 € Entschädigung für Käufer von HP-​Druckern
03.05. HP Officejet 8010e-​, Pro 8020e-​, 9010e-​ und 9020e-​Serie: Büro-​Tintendrucker mit "HP+"-​Option
29.04. HP Deskjet 2700e-​, 4100e-​ sowie Envy 6000e-​ und 6400e-​Serie: Einfache Tintendrucker mit "HP+"-​Option
28.04. HP+: Originalkartuschen-​Zwang auf "Wunsch"
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Canon i-Sensys X C1533P

Drucker (Laser/LED)

Neu   Canon i-Sensys LBP722Cdw

Drucker (Laser/LED)

Neu   Canon i-Sensys X C1538P

Drucker (Laser/LED)

ab 179,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 224,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 2.849,00 €1 Kyocera Ecosys M3860idnf

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 404,06 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 339,15 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 196,00 €1 HP Officejet Pro 9012e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 279,99 €1 HP Officejet Pro 9022e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen