Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma MP500
  6. Fehlermeldung "Druckkopftyp ist nicht korrekt"

Fehlermeldung "Druckkopftyp ist nicht korrekt"

Bezüglich des Canon Pixma MP500 - Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hi Leute,

ich habe einen Canon Pixma MP500 der die Fehlermeldung "Der Druckkopftyp ist nicht korrekt. Setzen Sie den richtigen Druckkopf ein" meldet und nichts mehr tut. Die Fehlermeldung lässt sich nicht mit der "OK" oder "Abbruch" Taste nicht entfernen. Und die Tasten am Drucker lassen sich nicht bedienen.

Den Druckkopf selbst habe ich nie angefasst und den Drucker selbst immer nur mit original Canon Tinte betrieben. Haben diese Geräte so etwas wie einen interner "Zähler" der dann die Fehlermeldung automatisch ausgibt wenn Alters (7Jahre) oder max. Anzahl der Ausdrucke erreicht sind ???

Mit dieser Beschreibung im Netz www.tintenmarkt.de/...
Konnte ich zumindest den Scanner wieder betreiben und auch die Fehlermeldung ist dann erstmal weck. Wenn ich aber auf Drucken wechsele und etwas drucken möchte, kommen nur weiße Blätter heraus. Der Druckkopf kann fährt hin und her und auch das Druckgeräusch ist zu hören, Papier wird eingezogen und ausgegeben aber ausgedruckt wird nichts. Nach dem Ausschalten erscheint dann wieder die o.g. Fehlermeldung.

Jetzt weis ich nicht, ob es wirklich der Druckkopf ist wie in der Fehlermeldung beschrieben oder kann es sein, dass ich durch den Austausch mit einen neuen Druckkopf(ca.60eur in Ebay) weiterhin die o.g. Fehlermeldung erhalten werde??

Canon Support selbst empfiehlt selbst keinen Austausch und meint es könnten sonst welsche Kommunikationsprobleme vom Drucker sein.

Ich wunder mich nur warum der Scanner sich ansprechen lässt auch der Drucker beim klicken aufs Druckersymbol, jedoch keine Tinte aufs Blatt kommt ???

Wenn ich alle Tintenpatronen entferne und nach der o.g Anleitung den Drucker zurücksetze wird gemeldet, dass keine Tinte in Drucker ist. Also auch hier alles korrekt. Dann setze ich die Patronen ein und die Fehlermeldung "Druckkopftyp ist nicht korrekt" erscheint.

Gibt es einen Befehl mit den man den Drucker auf Werkszustand zurücksetzen kann ??

Was könnt ihr mir raten??
von
Meist ist dann der Druckkopf defekt oft in Verbindung mit einem Hauptplatinenschaden. Einen internen Zähler gibt es dafür nicht (nur für den Resttintentank). Mit einem Rücksetzen des Gerätes entfernt man keine Hardwareschäden, daher gibt es dafür auch keinen Reset.
Vermutlich ist einfach das Gerät am Ende seiner Lebensdauer.
von
Hallo,

der Druckkopf für 30€ dürfte ein "Aufgearbeitet" Druckkopf sein meistens aus China, ich habe gesehen Original Neu liegt der bei 130€, nehme den Druckkopf mal aus dem Drucker, Patronen raus und den seitlichen Hebel nach oben klappen, wenn Du den Drucker jetzt einschaltest und er gibt dir eine Fehlermeldung wie z.B. Druckkopf fehlt könnte die Hauptplatine noch in Ordnung sein, ein Rest Risiko besteht aber immer......

sep
von
Vielen Dank für die Antworten,

zu hjk
Wenn also die Lebensdauer des Druckers erreicht ist meist du mit einen neuen Druckkopf wird die "Reanimation" auch nicht gelingen oder vielleicht Ü?

zu sep
Du meinst also die aufgearbeiteten Druckköpfe taugen nichts??

ich nehme an mit "seitl. Hebel nach oben klappen" meinst du den grauen Sicherungshebel der Tintenbehälter (siehe Bild). Muss dieser nicht zuerst hochgeklappt werden um überhaust den Druckkopf zu entfernen ? Egal denke aber ich weis was du meinst. Ich hoffe nur wenn ich so verfahre wie du beschreibst fährt der Druckschlitten nicht nach rechts in die Parkposition denn dann müsste es ja krachen. Probiere es morgen aus.

Danke
Susi
von
Ja so als wenn Du Patronen wechselst der Druckkopf fährt ja dann in die Mitte, Patronen raus nehmen und dann den grauen Hebel aufklappen dann lässt sich der Druckkopf entfernen, man kann dann auch den Netzstecker ziehen, wenn der Druckkopf sich in der Mittleren Position befindet um etwas mehr Zeit zu haben.

Was den Druckkopf angeht sieh mal DC-Forum "Druckkopf Original und neu ?"
von
Naja bei der Lebensdauer des Gerätes meine ich das es keine Originalersatzteile von Canon mehr gibt (was man bekommt sind Reste). Deswegen sind Druckköpfe entweder recht teuer oder aber gereinigte überholte Druckköpfe, nicht immer mit guter Qualität. Daher lohnt es sich wirtschaftlich nicht mehr da noch etwas zu investieren.
von
Zu sep:

Also habe wie beschrieben verfahren. Es erscheint dann der "Fehlercode 5110" dann
"Abdeckung ist geöffnet" dann "Der Druckkopf ist nicht eingesetzt. Setzen Sie den Druckkopf ein" dann "U043 Folgender Tintenbehälter wird nicht erkannt"

Danach setze ich wieder die Tintenpatronen ein und dann erscheint wieder die Meldung
"Der Druckkopftyp ist nicht korrekt. Setzen Sie den richtigen Druckkopf ein".

OK ihr meint demnach die Platine sei in Ordnung ?
Ich würd gern so ein 30 refurbished Druckkopf aus China ausprobieren.
Was meinst du ?
von
Ja die Entscheidung kann dir wohl keiner abnehmen, das er den Fehlenden Druckkopf Erkennt
sehe ich als Zeichen das die HP wohl noch in Ordnung ist, aber wie ich oben schon schreibe, das Rest Risiko kostet dann 30€....

Wenn Du den Versuch machst mit dem Druckkopf wäre ein Rückmeldung schön.

sep
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
14:39
13:30
12:42
11:27
11:12
Advertorial
Online Shops
Artikel
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 158,88 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 133,69 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 239,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 114,95 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 198,99 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 429,95 €1 Brother MFC-9342CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 131,25 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 215,40 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 335,40 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen