Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma TS8050
  6. Achtung OCP Tinte mit TS8050

Achtung OCP Tinte mit TS8050

Bezüglich des Canon Pixma TS8050 - Multifunktionsdrucker (Tinte)

von
Wie sich nach einigem herumprobieren herausgestellt hat ist die OCP Tinte für den Canon TS8050 schlicht und einfach unbrauchbar (selbstverständlich wurde bei Octopus Office die zum Drucker passende Tinte bestellt...).
Druckt man auf Qualitätsstufe 1 kommt es zu einer Tintenvernebelung um vor allem dunkle Farbfelder die aus Cyan und Magenta gebildet werden. (Siehe Foto. Man sieht auch, dass es bei Originaltinte keine Vernebelung gibt)
Die Gelbe Tinte weist diesen Fehler interessanterweise nicht auf.

Das fürt zunächst einmal dazu, dass man Schwierigkeiten bei der Profilierung hat wenn man die Farbfelder in Qual.1 druckt (klar, wenn die Farben vermischt werden....) .
Bei Qualität 2 ist dann die Vernebelung zwar immer noch leicht sichtbar, allerdings so gering, dass man problemlos profilieren kann.

Beim normalem Fotodruck fällt sofort auf, dass die Fotos in Qualität 1 deutlich unschärfer ausfallen als in Qualität 2.
Außerdem sieht es natürlich nicht besonders schön aus, wenn man einen weissen Rand hat, der dann immer wieder an manchen Stellen färbig ist.

Ich habe nachdem die Setup Patronen leer waren, diese gereinigt, getrocknet und mit OCP Tinte gefüllt. Es liegt aber eindeutig an der Tinte, nicht an den Fill in Patronen von Octopus.
In Qualitätsstufe 2 werden die Fotos dann auch so gut, dass man durchaus sagen kann, dass diese brauchbar sind (wenn auch bei weitem nicht so scharf wie mit Originaltinte). Aber wer will schon immer in Qualitätsstufe 2 drucken...

Übrigens: OCP antwortet auf Anfragen zu diesem Thema nicht. Ich habe es mehrmals versucht.......

Meine Frage: Gibt es gute Alternativen, vor allem was die Lichtbeständigkeit betrifft?
Vielleicht Precision Colors????
Beitrag wurde am 25.04.17, 16:01 vom Autor geändert.
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Was meinst du mit Vernebelung? Das neben dem eigentlichen Gedruckten das Papier auch Farbe annimmt?
Bei meinem Tintentest hatte ich bei OCP ein ähnliches Phänomen. Ist aber nur beim Scan aufgefallen.
Beitrag wurde am 26.04.17, 18:35 vom Autor geändert.
von
Lichtbeständigkeit ist ein ganz anderes Thema und sollte auch getrennt geführt werden, Originaltinten - Canon - Epson - bieten da gute Eigenschaften, Fremdtinten sind da in den meisten Fällen sehr schwach, als eine Tinte für Canon mit besseren Eigenschaften ist da m.W. nur eine Fotonic XG Tinte von Lyson zu nennen, aber nur bei wenigen Händlern in Europa verfügbar. Martin0reg als Forumsteilnehmer hat da entsprechende Tests gemacht. Ob die jedoch dieses Sprühproblem lösen, ist mir nicht bekannt.
von
Wenn das Problem nur beim scannen auffallen würde wäre es mir egal. Meine Fotos habe ich noch nie gescannt.....
Leider ist es aber dadurch nicht möglich Fotos mit weißem Rand zu drucken. Das sieht wirklich nicht schön aus...
von
Seltsam... sind es nur die kanten zu weiß / unbedruckt oder werden auch scharfe fotos komplett "vernebelt"?
Wie sieht das unter der lupe aus, oder in einem hochaufgelösten scan? Und ist es unabhängig vom papier??

Zum thema lichtbeständigkeit: die tests der canon tinten, inkl der "fotonic xg" sind hier zu lesen bzw zu sehen:
www.printerknowledge.com/...
Ich hatte angefangen mit der canon "OEM" tinte in flaschen, GI-490 für die neuen ciss-modelle. Leider verblasst die genauso schnell wie die allermeisten anderen fremdtinten für canon, kein vergleich mit "chromalife".
Dann brachte mich ede-lingen auf die fotonic xg, und die UV beständigkeit erwies sich tatsächlich zunächst als relativ gut, siehe zB post #56.
Allerdings ist die tinte 1. nicht gerade billig (lieferbar aus holland, da ist ein link irgendwo) und 2. weicht sie sehr stark von den canon farben ab, ohne messgerät zum profilieren geht gar nichts.
Später im thread wird deutlich dass sie eben doch nicht an canon OEM patronen rankommt (so wie fuji DL an epson OEM patronen), siehe #63 64

Meine alternative heißt nun wieder BCI-1411, 330ml patronen für canon LFP's mit dye tinte (vorsicht - die meisten großen canons verwenden pigment tinte). Die sind eigentlich zu teuer für refiller, aber öfter bei ebay zum sonderpreis zu haben, zB MHD 2015 um die 30€.
Bei dieser bin ich sicher dass sie auch chemisch für canon geeignet ist und den bubblejet druckkopf nicht vor der zeit verbrennt. Oder vernebelt..
Die haltbarkeit ist zwar nicht wie "chromalife" aber auch nicht so schlecht wie alle anderen die ich unter der UV lampe hatte.

Diese vernebelung ist mir bei keiner aufgefallen, habe aber auch nicht so drauf geachtet.

Eins ist klar: die druck qualität resultiert immer aus der kombination von tinte UND papier!
von
Die Vernebelung entsteht vor allem bei dunklen Rot-Blau-Cyan Magenta Tönen wenn man in Qualität 1 druckt.
Je dunkler, desto schlimmer. Sieht man genau hin ist die Vernebelung größer als das Farbfeld.
Im Foto sieht man das zB. wenn ein Dunkelrotes Kleid vor Blauem Himmel ist oder wenn am Rand vom Bild diese kritischen Farbe sind. Dann wird der weiße Rand vom Papier auch noch mit Farbe "besprüht".
Beim profilieren ist der Effekt so stark, dass der Colormunki teilweise das Einlesen komplett verweigert wenn die Felder unter 1,2 cm sind und ein dunkles Farbfeld einen hellen Nachbarn hat (Qualität 1).
In Qualität 2 ist der Effekt deutlich geringer aber immer noch mit bloßem Auge sichtbar.
Ich habe es mit Canon Glossy Plus, Sihl Quick Dry und Schwarzwalmühle Supreme Exklusive versucht. Alle drei glänzend, bei allen der selbe Effekt.
von
günstige Angebote für die BCI-1411 Patronen scheinen recht selten zu sein, das sind Patronen für Drucker, die schon längere Zeit nicht mehr am Markt angeboten werden. Es gibt da wohl auch ähnliche solcher Patronen von Canon und auch Fremdanbieter, bei deren Produkten weiß man dann aber wieder nicht, ob die so haltbar sind wie die Originaltinten - wohl eher nicht, oder man testet selbst, leider sind die Angebote für Canon-Dye-Refilltinten mit nachgwiesener guter guter UV-Stabilität sehr eng begrenzt.
von
@ede-lingen
Ja ich muss zugeben, die methode dasss die methode OEM tinte aus großen patronen bei canon nicht so gut funktioniert wie bei epson mit der drylab tinte, denn erstens muss man für eine preiswerte und nicht zu alte BCI-1411 länger suchen, und zweitens ist sie auch nicht auf dem level der canon "chromalife". Canon selbst bewirbt die LFP's, die dye benutzen, als geräte zB für technische zeichnungen, architekturbüros zB, für fotografische zwecke und bester haltbarkeit wollen sie pigment drucker verkaufen.

Es gibt übrigens ein drylab von canon, "Dreamlabo", wenn man die tinte dafür kaufen könnte, wäre es tatsächlich wohl die bestmögliche dye tinte für canon. Nur ist das ein drylab von der größe eines zimmers, für den preis eines mittelklasse autos - und mit "patronen" von ca 2L inhalt.... Wäre was für einen gemeinschaftskauf, aber schon der einkauf an sich ist uU beschränkt auf die betreiber eines solchen drylabs...

PS: Ist dieses "dreamlabo" eventuell den DC experten bekannt? Und wie das mit dem vertrieb und preis der tinte aussieht?
von
ich habe da noch keine Liste gesehen, die einem einfach auflistet, in welchen Canon-Patronen/Behältern Dye-Tinten sind oder Pigmenttinten. Auch Epson hatte mal Dye-Tinten angeboten für die Pro 4000/7600 Geräte, alternativ zu den Ultrachrome Tinten - T5451..., und wann man die Epson Druckerspecs aufruft, sind die da gar nicht mal gelistet, nur kaufen kann man die, wenn man es weiß. Nur da gibt es keine mit abgelaufendem Datum, und nicht einmal bei Aliexpress gibt es alternative Angebote. Die Tinten wurden angeboten z.B. um Proofs zu drucken etc, wo es eben weniger um die Haltbarkeit der Ultrachrome-Tinten geht. So geben die Hersteller nicht immer alle Informationen heraus, und Geräte werden absichtlich in ihrer Funktion eingeschränkt, um auf ein höherwertiges Modell ausweichen zu müssen. Ob das Dreamlabo überhaupt schon nennenswert im Markt ist, glaube ich eher nicht. Nach der ursprünglichen Ankündigung gibt es da sehr wenig weitere Veröffentlichungen, nicht einmal von weiteren Messen.
von
Tatsächlich musste ich eine weile recherchieren um rauszufinden welche großen canon patronen dye enthalten.
Die BCI-1411 mit 330ml und die BCI-1401 mit 130ml sind u.a. für "w7200" "w7250", es ist das klassische 6-farb set mit C-M-Y-K-LC-LM. Wobei LC und LM bei canon "photo cyan" bzw "photo magenta" genannt wird. Dieses farb set war auch im alten S900/S9000 (a4/a3), die damalige "BCI-6" patronen serie.
Es könnte also sein, dass die BCI-1411 vergleichbar ist mit BCI-6 für a4-drucker von 2005, auch was die haltbarkeit angeht...

Gerade sehe ich dass neue canon dye LFP's auch neue tintensets verwenden: 5-farb-sets, C, M, Y, Bk, MBK 130ml, beschrieben als
"Ink Type Dye/Pigment Reactive Ink: Cyan, Magenta, Yellow, Black / Pigmen ink: Matte Black". Wobei "reactive" angeblich verbesserte schwarze linien oder text (also MBK) auf farbigem grund bedeuten soll. Die sind aber wohl noch schwieriger unter dem listenpreis zu bekommen, gibts auch nur in 130ml

Über das dreamlabo habe ich folgendes gefunden:
7 colors 2 tanks each for hot swap 24,5 liter capacaty
1 litre buffer (?)... was immer das heißt, die tintentanks haben min 1-2 liter...

HIer macht jemand werbung damit
www.photodose.de/...
Ob "exclusiv bei photodose" heißt, dass es nur eine solche maschine in D gibt??
von
die ImagePrograph Drucker - CAD - www.canon.de/... verwenden 300 oder 700 ml Tintenbehälter - schwarz wohl dye oder pigment , sonst dye und auch nicht gerade günstig. Die BCI-1411 Patronen stammen schon von 2002, Datum des Sicherheitsdatenblattes, und die Inhaltsstoffe stimmen nicht so ganz mit den BCI-3 oder BCI-6 aus der Zeit überein, aber aus all den Angaben kann man auch nicht auf die Dye-UV-Stabilität schließen. Und noch viel weniger bei den Lieferanten dazu kompatibler Produkte. Es bleibt eine Sucherei, um haltbare und günstige Tinten zu finden.
Seite 1 von 2‹‹12››
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren und auch externe Links einfügen.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
21:33
21:05
17:30
MG8150Gast_49885
16:57
15:47
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX622ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 150,46 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,69 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,52 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,71 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 294,89 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 232,75 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen