1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Drucker primär für Versandetiketten gesucht

Drucker primär für Versandetiketten gesucht

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

aktuell bin ich auf der Suche nach einem Drucker, für folgende Aufgaben bzw. mit folgenden Features:

- monatlich ca. 20 Versandlabels
- monatlich ca. 20 Rechnungen, Briefe, Notizen
- zwei Einzüge
- Einbindung in Netzwerk (entweder Ethernet oder WLAN)
- min. 24 Monate Garantie
- Qualität wichtiger als die Druckkosten (aufgrund der Menge)
- Preis 100-150€, Schmerzgrenze 200,00€,

Der Drucker-Finder hat mir die folgenden Geräte ausgespuckt:

Drucker S/W
Kyocera Ecosys P2235dw

Drucker Farbe
Kyocera Ecosys P5021cdw, Brother HL-L8250CDN

Multifunktion Farbe
Epson Workforce WF-3640DTWF

S/W würde aktuell reichen, aber perspektivisch habe ich die Farbdrucker mal mit reingenommen. Und auch die Multifunktionsgeräte sind aktuell überdimensioniert, aber falls da ein Top-Gerät dabei ist, könnte ich mir auch das vorstellen.

Sind die denn alle erstmal für den Druck von Versandlabels geeignet oder könnt ihr da aus Erfahrung was ausschließen?
Und habt ihr eventuell noch Empfehlungen, die ich jetzt übersehen habe?

Hoffe Ihr könnt mir vor der finalen Entscheidung noch ein bißchen Input geben.

Danke.
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Also wenn S/W reicht ist eindeutig der 2235 der Beste. Sonst würde ich den Tintenstrahler von Epson nehmen. Die Tinte ist wisch und wasserfest und die Ausstattung ist besser als bei den Lasergeräten.
von
Sehe gerade das er noch zwei SW Drucker unterschlagen hat:
Brother HL-L5100DN undLexmark MS312dn

Der Lexmark kostet nur die Hälfte und kann auf 4 Jahre Garantie verlängert werden. Wäre der ausreichend oder lieber gleich mehr investieren?
von
Beide Geräte sind in Ordnung, bei S/W-Lasern kann man kaum etwas verkehrt machen.
von
Alles klar. Danke dir.
Mal schauen, vielleicht kommt ja noch eine weitere Meinung.
von
Da du bei dem Epson explizit auf wisch- und wasserfeste Ausdrucke hinweist, würde mich noch interessieren ob das bei den Laserdruckern auf Versandetiketten auch der Fall ist. Oder ist das nicht die beste Kombination?
von
Ja das ist bei Laserdruckern auch so, ich hab deswegen darauf hingewiesen weil das bei Tintenstrahlern nicht immer so ist. Etiketten sind im Laserdrucker immer etwas problematisch wenn der Anteil der Etiketten hoch ist. Dann können kleinste Klebereste übrigbleiben und die Walzen verschmutzen. Gelegentliches Benutzen von Etiketten ist dagegen nicht schlimm weil die Reste dann durch das normale Papier entfernt werden (nicht sichtbar).
Wichtig ist bei Lasern das die Materialien durch die hohen Temperaturen im Gerät lasertauglich sind. Das kann sonst zu teuren Schäden führen. Bei Tintenstrahlern ist das ähnlich nur hält dann die Tinte nicht und kann das Gerät verschmutzen, allerdings geht da dann nichts kaputt.
Was man nun nimmt ist also abhängig vom Material das bedruckt werden soll. Gerade bei vorgedruckten Etiketten sollte man also darauf achten wofür diese geeignet sind. Die Technologie ansonsten ist egal.
von
Naja aktuell wäre es wohl ungefähr Hälfte / Hälfte. Also ein hoher Anteil aber insgesamt ja nur wenig ausdrucke. Kommt es dann trotzdem zu dem von dir beschriebenen Problem?

Weißt du zufällig, ob man bei den Epson Modellen die auch A3 drucken können das A3 Papierfach auch für andere Medien nutzen kann? Oder ist das wirklich explizit für A3 Blätter?
Und weißt du, wie weit der zusätzliche Papierweg auf der Rückseite herausragt wenn man ihn den nutzt (wird auf den Produktbildern leider nicht gezeigt)?

Danke.
von
In der Regel kann man die Papierfächer auch auf DIN A4 einstellen, welches Modell meinst du da? Meist stehen genauere Maße für die Aufstellung im Handbuch, bei meinem Epson Workforce WF-3620DWF steht der hintere Einzug nicht über, ist da aber nur ein Bypass für ein Blatt
von
Benutzerhandbuch war natürlich nen guter Tipp ;)
Hatte mir jetzt noch WF-7610DWF und WF-7110DTW angeschaut.
Bei beiden kann man in Kassette 1 Normalpapier (bis 90g/m²) von A3 bis A6 einlegen und in Kassette 2 A3 bis B5. Dickeres Papier ab 91g/m² geht eh nur noch über den Bypass.

Die Etiketten die ich bislang gefunden habe, haben 70g/m². Das sollte also passen.
Aber dann check ich mal die anderen Benutzerhandbücher auch noch, nicht das es am Ende eine böse Überraschung gibt.
von
Hallo,

so habe jetzt nochmal ein wenig gestöbert und mich am Ende auf Geräte mit Pigmenttinte beschränkt. Folgende Geräte sind dabei in die engere Wahl gekommen:

SW: Epson Workforce Pro WF-M5190DW

Farbe: Canon Maxify iB4150 Epson Workforce Pro WF-5110DW Epson Workforce Pro WF-5190DW

Farbe-Multi: Epson Workforce WF-3640DTWF Canon Maxify MB2750

Frage 1: Kann man ganz allgemein sagen, dass die Canon oder die Epson schlechter / besser sind?

Frage 2: Ist denn der z.B. M5190 qualitativ soviel besser als die anderen Geräte, dass es sich lohnt auf "nur" SW zu beschränken. Für den Preis eines gebrauchten Geräts mit 12 Monaten Garantie bekommt man ja z.B den 3640 oder den 2750 neu mit 3 Jahren Garantie.

Gruß Stefan
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
02:06
AW #1: MG8150Gast_49468
00:18
23:38
23:28
22:26
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 423,20 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,68 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 213,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen