1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP5000
  6. Canon PIXMA iP 5000 oder 6000D?

Canon PIXMA iP 5000 oder 6000D?

Bezüglich des Canon Pixma iP5000 - Fotodrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo aus Aschaffenburg!

Da mein Canon BJC 620 nun anscheinend leider den Geist aufgibt, stehe ich vor der Frage, welcher neue Drucker angeschafft werden soll und ich denke, es könnte entweder der iP 5000 oder iP 6000D werden.
Bei dem 6000D gefällt mir die Sache mit dem Monitor und dass noch eine kleine Bildbearbeitung möglich ist.
In dem Zusammenhang nun einige Fragen.

1)Wie ist es denn mit dem iP 5000: Wie verhält es sich bei ihm mit dem Fotoausdruck von der Kamera im Vergleich zu dem 6000er? Ist das Handling komplizierter?

2)Ist bei dem 5000er der Ausdruck von einer Speicherkarte evtl. über einen Card-Reader möglich?

3)Kann man mit solchen Fragen denn Canon auch direkt behelligen (Ansprechpartner?) ?

4)Zu dem Problem mit dem BJC 620 noch:
Das Papier wird nicht eingezogen es erfolgt ein Piepton und nichts tut sich. Man muss den Drucker ausschalten, um ihn wieder bedienen zu können. Sollte man vielleicht den Treiber nochmal versuchen, herunterzuladen? Oder was kann sonst noch helfen?

Habe zu dem 620er nun noch Ersatzfarbe in Patronen und würde sie günstig abgeben (Kontakt gerne direkt unter:
red-stripe@onlinehome.de)

Vielen Dank für Eure Antworten im voraus

Gruß
Uli
Beitrag wurde am 25.01.05, 21:59 vom Autor geändert.
von
Ich würde den 5000er nehmen, er ist im Unterhalt billiger als der 6000er und hat keinen Farbstich. Wenn Du unbedingt von der Speicherkarte drucken musst, dann nimm statt dem 6000er Canon lieber den Epson R300, der ist dem Canon in Sachen Ausstattung fast gleichwertig, hat die gleichen Druckkosten, ist ihm (und dem 5000er!!) aber qualitativ um einiges überlegen und kostet 50 Euro weniger.
von
Schließe mich da VenomSt an.

Wenn Du allerdings auf Qualitätausdrucke im Fotobereich setzt, kauf den R300 von Epson.

Bis auf die Textdruckqualität und den Druckkosten biste mit dem R300 dann besser bedient. Wenn Dir Direktdruck (Kartenlesegerät) nicht wichtig ist (persönlich halte ich nichts davon, am PC hat man mehr Möglichkeiten und glaub die Qualität ist auch besser), wäre der R200 ideal. Identisch mit dem R300 halt nur ohne Direktdruckfunktion.
von
Hallo VenomST und Steps,

danke für Eure Meinung. Als Fotograf habe ich meine komplette Ausrüstung schon von Canon. Deshalb tendiere ich gefühlsmäßig eigentlich zu Canon, da ich auch mit meinem alten Drucker und der Kamera bisher noch keine schlechten Erfahrungen gemacht habe. Bei den Anschaffungskosten kommt es mir nicht auf 50 € Unterschied an. Ich denke da langfristig und bei vielleicht 5 Jahren Haltbarkeit des Druckers und einigen tausend Drucken fallen die 50 Euro nicht mehr so ins Gewicht.

Und so viele Fotos drucke ich auch nicht aus. Eigentlich mehr Text. Falls es dann doch mal Fotoausdrucke sein sollen, dann will ich halt eine einigermaßen akzeptable Qualität als Sicherheit haben. Bin also kein Qualitätsfetischist.

Ja, Steps, ich denke auch, dass, wenn ein Ausdruck irgendwo vor Ort sein muss, dann fährt man besser, die Fotos nach kurzer Bearbeitung über einen billigen Labtop auszudrucken.

Gruß
Uli
von
Ich stand vor kurzem noch vor der gleichen Kaufentscheidung.
Da ich wesentlich mehr Texte und Grafiken als Fotos ausdrucke, habe ich mich für den Canon IP5000 Drucker entschieden.
Die Vorteile hier sind geringere Druckkosten im Textdruck, die Duplex Fähigkeit und auch die Lagerung des Papier in einer Kassette.
Zusätzlich dann noch die Möglichkeit ein Druck Medium über den oberen Schacht einziehen zu lassen. Dadurch fällt das Wechseln des Papierstapels weg, wenn man mal eben auf Fotopapier ausdrucken möchte.
Beitrag wurde am 27.01.05, 10:23 vom Autor geändert.
von
Dann nimm den iP5000. Aber nicht den iP6000D. Letzterer hat einen gehörigen Rotstich.

Wenn Du eh wenig Fotos druckst, wäre vielleicht auch noch der ip4000 interessant. Immerhin günstiger in der Anschaffung und druckt erheblich schneller.
von
@ Mordewal & Steps

Danke für Eure Tipps. Tatsächlich tendiere ich momentan wirklich am stärksten zu dem 5000er. Sicher ist der 4000er auch nicht schlecht, doch als Fotograf weiß ich halt nie, ob mir doch nicht mal ein Kunde über den Weg läuft, der auf Qualität großen Wert legt. Dann habe ich mit dem 5000er doch noch etwas an Reserven. Und wenn der genauso lange hält wie mein Canon BJC 620 (ca. 8 Jahre), dann habe ich jetzt schon den Standard, wie er vielleicht in ein oder zwei Jahren sein wird.

Ich verstehe Canon sowieso nicht, warum sie das "größere" Modell iP 6000 D nicht mit der gleichen Qualität wie den 5000er ausgestattet haben. Dann hätte meine Wahl gleich festgestanden. Oder der 5000er hätte einen Kartenleser mit Monitor haben müssen. Dann wäre es auch einfach gewesen.
Jetzt brauche ich halt eine Kamera, die den Ausdruck über Drucker erlaubt. Meine Canon D 30 ist dafür auch zu alt. Vielleicht reichts ja bald auch mal für die neue Canon 20 D :-) .

Schöne Grüße
Uli
von
Naja, den iP5000 kannste nicht mir dem iP6000D vergleichen.

Wenn Du mich fragst ist der iP5000 ein Zwischending zw. Office- und Fotodrucker. Immerhin fehlen ihm die Hellfarben.

Das Problem des iP6000D und anderer Fotodrucker scheint die Tinte zu sein. Je nach Licht (Tageslicht, Kunstlicht) tritt der Rotstich mehr oder weniger auf. Der iP5000 wird den genauso haben wie der iP4000. Vermutlich fällt der nur nicht auf, da

a) mit weniger Intensität gedruckt wird
b) weniger Farben?

Also:

Fotoqualität: Epson R300
Allrounder: iP4000/iP5000
von
Eigentlich, Steps, suche ich ja einen Allrounder. Denn Fotos für Kunden von mir bestelle ich nach wie vor online bei einem Fotolabor, da es preislich immer noch am günstigsten ist - bei super Qualität.

Wenn nun irgendwann einmal die Zeit für einen Kunden eine Rolle spielen sollte, d.h. Fotoaufnahmen und Bildentwicklung an einem Tag, dann bräuchte ich halt einen Drucker, mit dem man akzeptable Fotos ausdrucken kann, die dann auch nicht einer Jury eines Fotowettbewerb standhalten müssen, sondern die dann zu Hause bei den Fotografierten nach einer Woche sowieso in der Schublade verschwinden. Und ob dann ein Foto einen minimalen Farbstich hat, den man vielleicht sowieso nur im Vergleich zu einem farbneutralen Abzug sieht, ist so wichtig wie der berühmte Sack Reis, der in China umfällt :-) ...

Der Epson R300 soll ja auch bei den Verbrauchskosten etwas höher sein, als der Canon-Drucker. Und da der Canon bei Textdrucken, die ich ja zu über 90% habe, besser sein soll, denke ich werde ich doch beim 5000er landen. zumal er beim Mediamarkt in den nächsten Tagen auch noch im Sonderangebot ist und ich ihn im Vorfeld bei dem Marktleiter zusätzlich nochmal runtergehandelt habe durch einen Hinweis auf die Preise bei Online-Shops.
von
Mein erster Eindruck zum Fotodruck des IP5000:
Ich hatte anfang der Woche einige Fotos von meiner Digitalkamera (Canon Powerdhot S1 IS) von einem Fotolabor entwickeln lassen.
Nun habe ich mal ein paar Fotos davon mit dem Canon IP5000 auf Epson Premium Glossy Fotopapier ausgedruckt und konnte die dann einmal direkt vergleichen.
Die Fotos hatten keinen Farbstich, waren aber etwas dunkler als die aus dem Fotolabor. Das läßt sich sicherlich noch über das Farbprofil anpassen.
Wenn man genau hinschaut und auch einen Vergleich von einem anderen Foto Drucker daneben legt, ich habe dazu ein Foto von meinem ausgemusterten Epson Stylus Photo 950 genommen, dann fällt gerade in Übergangsbereichen auf, daß es bei dem Canon an etwas Detailschärfe fehlt.
Hier macht sich das Einsparen der Foto Hellfarben bemerkbar.

Mein erstes Fazit:
Für gelegentliche Fotoausdrücke sind die Ergebnisse vom Canon für mich vollkommen ausreichent. Den Unterschied zu einem 6 Farben Drucker fällt auch ehr bei direkten vergleich auf.
Aufgrund der Haltbarkeit der mit einem Tintenstrahldrucker ausgedruckten Fotos, würde ich sowieso das Fotolabor vorziehen.

Ich finde also, daß Du mit dem Canon schon eine gute Wahl getroffen hast und wenn das Ergebnis doch nicht so ausfällt, wie erhofft, dann kann man den Drucker ja immer noch gegen den Epson R300 austauschen :;
Das sind auch die 2 Drucker, zwischen denen ich mich entschieden habe. Für mich waren dann ehr die Druckkosten, die Duplexeinheit und die Papieraufbewahrung kaufentscheident.
Einen Kartenleser habe ich an jedem Rechner :)
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:47
10:37
10:10
09:25
09:24
08:09
Advertorial
Online Shops
Artikel
07.12. HP Laserjet Ultra: HP-​Laser mit Toner "für zwei Jahre"
06.12. HP Laserjet Pro M118dw und Laserjet Pro MFP M148dw/fdw: Alte Bekannte mit kleineren Tonern
03.12. Epson Ecotank ET-​4700: Einfach-​Tintentankdrucker mit ADF
28.11. Brother Jubiläum: Brother feiert 110. Geburtstag
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 195,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 99,98 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 166,66 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 380,99 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 156,78 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 131,47 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,00 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 59,82 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 124,17 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 318,00 €1 Epson Ecotank ET-3700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen