1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Brother MFCJ4420 und Epson WF-3640 drucken im Normal-Druck Linien versetzt! Alternativen?

Brother MFCJ4420 und Epson WF-3640 drucken im Normal-Druck Linien versetzt! Alternativen?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

ich habe mir den Brother MFCJ4420 und festgestellt, dass er im Normal-Druck Linien versetzt druckt (A4, vertikale Linien).

Daraufhin habe ich den Epson WF-3640 erworben, in der Hoffnung, dass das Problem nicht auftritt. Aber hier die selbe Problematik (A4, horizontale Linien).

Ich erwarte von einem Drucker, dass er im Normalmodus auch normal druckt (Entwurf mal ausgenommen).

Das interessante ist: im Druckmodus "Beste" bzw. "Stark" tritt das Problem nicht auf. Damit gehen aber die Druckkosten in die Höhe, wenn ich dauerhaft so drucke.

In Foren und Bewertungen gibt es ähnliche Aussagen. Abhilfe habe ich nicht gefunden. Kalibrierung wurde durchgeführt. Hängt wohl mit der Geschwindigkeit der Drucker zusammen, dass dadurch der Versatz entsteht. Beide Geräte kann ich unkompliziert zurückschicken.

Ich hatte vor den Drucker mit Fill In Patronen und OCR bzw. Octopus Liquids zu betreiben.

Jetzt zur Frage:
Welcher Drucker druckt im Normalmodus keine versetzten Linien?
Beitrag wurde am 07.04.17, 21:45 vom Autor geändert.
Seite 4 von 4‹‹234››
von
Die 4 ist ja der Mittelwert. Wenn man jetzt z.B. 1 einstellt, wird dieser Wert nächstes Mal zur 4. Wenn man sich vertan hat dann müsste man also dort dann 7 einstellen um den ursprunglichen Wert zu erreichen.
Bei der Kalibrierung selbst druckt der Drucker ja 6 Reihen #1-6. Die oberen drei Reihen ist in schwarz gedruckt. Hier sucht man jeweils die Felder aus die ohne weisse Striche sind.
Bei den farbigen Feldern dann für die Farbdüsen das gleiche. Dann solle die Kalibrierung stimmen.
Wenn keine homogene Flächen vorhanden sind dann muss man halt erstmal in eine Richtung verschieben bis die auftauchen, bei falscher Richtung eben wieder andersherum.
Beim zweiten Blatt mit 7 x 2 schwarzen Balken richtet man das genauso aus nur das hier der Strich waagerecht ist. Die beiden Blöcke sollten zu einem Feld verschmelzen ohne das eine Reihe überdruckt wird oder ein Zwischenraum erkennbar ist.
Versatz ist häufig zu finden, hängt auch mit der Lagerung und dem Transport zusammen. Grundsätzlich sollten die aber vorkalibiert sein.
Wenn der Versatz gar nicht wegzubekommen ist dann vielleicht umtauschen bzw. reklamieren. Aber so schlecht ist dein Drucker ja gar nicht. Und wenn es wirklich auf guten Druck ankommt gibt es ja noch die hohe Qualität, da hast du ja keine Probleme lt. deiner Aussage. Soviel mehr Tinte verbraucht er da mMn auch nicht.
von
Die Kalibrierungen hab ich ja schon alle mehrfach durchgeführt, besser wirds nichtmehr.
Dacht vielleicht hat jemand einen Tipp wie ich die Linien perfekt gerade bekomme.

Aber erstmal vielen Dank an alle hier!

Werd den Drucker erstmal behalten auch wenn ich nicht 100% überzeugt bin. Bei den meisten Ausdrucken kommt es tatsächlich nicht so drauf an, sonst bleibt mir ja noch die hohe Qualität.

Hat hier jemand Erfahrungen mit Fremdtinte?

Kann man den Drucker mit Fill In Patronen und OCR bzw. Octopus Liquids zu betreiben?
Oder soll ich lieber einen neuen Thread dazu aufmachen?

LG
von
Hallo,

es ist leider beim Kursivbug nicht möglich den Fehler zu beheben. Da hilft allenfalls der Service von Epson. Es handelt sich schlicht ausgedrückt um einen etwas hängend eingesetzten Druckkopf.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
Seite 4 von 4‹‹234››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:45
10:45
10:32
10:10
10:07
11:54
16.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 198,80 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 155,84 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,98 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 107,81 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 195,48 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 389,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 58,48 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen