1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson L1300 Eco Solvent

Epson L1300 Eco Solvent

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen,

Ich habe eine Frage zum Epson L1300.
Man findet im Internet Infos, dass man diesen Drucker mit Eco Solvent Tinten nutzen kann.
z.B. hier:
www.modifyink.net/...
... leider verstehe ich aber kein thailändisch. :-)
Hier scheint ein neues Schlauchsystem (samt Druckkopf?) für EcoSol-Tinten eingebaut worden zu sein?

Unter einem anderen Video von einem Brasilianer steht (laut google Übersetzung), dass man keine Modifikation benötigt?:
www.youtube.com/...

Leider finde ich keine weiteren Infos in englisch oder deutsch und wollte mich deshalb mal hier an die Community wenden.
Braucht man definitiv eine Modifikation und falls ja, woher bekommt man die Bauteile?
von
warum Eco-Solvent-Tinten ? Häufig ist es so, daß das Lösungsmittel sich nicht mit den sonst üblichen Kunststoffmaterialien verträgt, so z.B. bei den Schläuchen , da wird dann auf Silikon gewechselt. Auch sonst kann es mit der Reinigung Probleme geben, oder auch mit den üblichen Kunststoffpatronen. Vielleicht läuft es auch anfangs, aber nicht auf Dauer. Einige solcher Umbausachen gibt es in China via Aliexpress, aber man macht das voll auf eigenes Risiko.
von
Ich würde z.B. gerne wetterbeständig auf Vinylfolie drucken können...
Patronen hat der Drucker nicht, sondern Tanks, die bereits mit Schläuchen an den Druckkopf angeschlossen sind...

Oder gibt es auch wasserbasierte Tinte, die wetterbeständig ist bzw. passende Vinylfolie für wasserbasierte Tinten?
von
Der L1300 basiert auf dem 4 Farb drucker Epson Stylus Office B1100

schon der B1100 mit den Patronen hatte bei wenig standzeit und seiner pigmentierten TInte probleme alle düsen feuern zu lassen.

wenn man nun den L1300 nimmt und auf eco solvent umstellt wird ja kein neues Cleaning assembly eingesetzt sonder das ORIGINAL schlechte bleibt weiterhin drin.
Das reinigt den Druckkopf FÜR pigmenttinte nur ungenügt sodass JEDEN Werktag wenn man feierabend macht eine manuelle reinigung notwendig wird sonst ist am nächsten tag alles eingetrocknet

der umbau besteht vermutlich aus austausch aus einigen komponenten der Schlauchverbindungen und ggf. der Dampfer die nicht solvent resistent sind

Der Druckkopf selbst ist offenbar beständig.

Das ganz funktioniert aber nur mit ECO solvent

reine solvent tinte würde das druckkopf manifold binnnen sekunden zum schmelzen bringen
von
das denke ich auch, daß es während des Betriebes immer wieder Störungen gibt, und vor allen Dingen keine weitere User-Community, die irgendwie noch helfen könnte. Die tintenführenden Teile, Tank - Schlauch - Damper - sind nicht lösungsmittelbeständig auf Dauer. Es gibt Vinylfolien, die inkjetbeschichtet sind, das ist zwar feuchtigkeitsbeständig, aber nicht geschützt gegen Wasser, Spritzwasser etc auf Dauer. Da würde ich eher die Ausdrucke vernünftig lamilieren, da hätte man den kompletten Wasserschutz.
von
günstiger einstieg in Solvent geht einfach nicht
Man muss sich eher Fragen wieso ausgerechnet
in Brasilien
Peru
Indonesien und Thailand und weiterhin im Vergleich zu Deutschland Anwender in diesen wirtschaftlich schwachen Ländern zu Umbau-Aktionen gereifen statt echt fertige Industriemaschinen die für Solventdruck (oder EcoSolvent Druck) ausgelegt sind nutzen.

Ein solche große Maschine kostet auch in erbärmlichen gebrauchtem zustand hier in Deutschland oft mehrere Tausend Euro zzgl der Fracht und anschließende Wartungs und instandsetzungskosten

Siehe www.plotterboerse.com/...
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
00:30
22:09
21:23
21:17
19:38
Advertorial
Online Shops
Artikel
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
31.08. Epson Ecotank ET-​2710: Fotodruck-​Ecotank mit Dye-​Tinten und Randlosdruck
31.08. Epson Expression Premium XP-​6100, XP-​6105 und XP-​7100: Sanfte Modellpflege mit gestrichenem Fax
27.08. Brother MFC-​J491DW, MFC-​J497DW und Brother DCP-​J572DW: Neue Tintenbrüder
22.08. Canon Zoemini: HP-​Sprocket-​ähnlicher Drucker nun auch von Canon
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

Neu   Brother HL-J6000DW

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Brother HL-J6100DW

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

  Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

  Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

  Kyocera Ecosys M5526cdn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen