Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Gesucht: Scanner-SW-Laserdrucker o. SW-Laserdrucker f. Home Office

Gesucht: Scanner-SW-Laserdrucker o. SW-Laserdrucker f. Home Office

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo, derzeit habe ich zwei Geräte, eins muss raus, das andere kann gern gleich mit weg:
- SW-Laserdrucker (geht tägl. kaputter, muss weg)
- alter, wackeliger Multifunktionsdrucker (Canon MP 831), bei dem ich nur den Dokumentenscan verwende

Ich suche also entweder
- einen SW-Multifunktionsdrucker-Scanner (auch Farbe ok, falls dies keine Nachteile bei Druckkosten bringt) oder
- einen reinen SW-Laserdrucker.
Ich habe alles Mögliche angesehen, komme aber zu keiner Entscheidung. Der SW-Multifunktionsdrucker Brother DCP-8250DN ist in der engeren Wahl.

Also – wer hat eine konkrete Empfehlung?

Einsatzzweck:
Geschäftsschreiben, gelegentlich Privates, praktisch nur Text ohne Grafik
Druck pro Monat: ca. 7 Seiten SW, Farbe höchstens zum Spaß oder gar nicht; nur A4
Scan pro Monat: ca 1x doppelseitig mit automatischer Zuführung; selten mehr als 4 Blätter pro Dokument
Scans: Verträge u.ä., teils doppelseitig, teils farbig, teils geknickte Vorlagen; keine Fotos in Fotoqualität; nur A4
Verwendetes Druckpapier: Recycling, wellt sich in m. vorh. Laserdrucker viel stärker als Nicht-Recycling-Papier
Betrieb ausschließlich an Windows 10, weitgehend an nur 1 PC

Sehr wichtig:
- absolut idiotensicher und stressfrei für Nicht-Nerd, keine Papier- oder Scanstaus
- kein Tintenstrahler
- aut. Duplex-Druck und aut. Duplex-Scan-Einzug (DADF); beide absolut verlässlich und stressfrei
- Scan-Software erzeugt problemlos ordentliche mehrseitige PDFs mit Textsuchfunktion (war zufrieden mit Scansoftware MP-Navigator 2.2 von Canon)
- kein Abzockergefühl bei Tonerkosten (SW reicht im Prinzip, Farbe wäre 1x im Jahr ganz nett)
- harter Netzschalter
- gern eher leise oder spez. Leise-Modus (bisher verlasse ich beim Scannen oder Drucken immer den Raum)
- gutes klares Klartextdisplay am Drucker (nicht unbedingt Touchscreen)
- möglichst viele Jahre stressfreier Einsatz
- keine überflüssigen Softwaremeldungen

Nicht erforderlich:
- besonders schnelles Drucken, besonders schnelles Scannen
- Netzwerk, WLAN, LAN, NFC, Fax etc. (USB reicht)
- besonders klein, besonders leicht, besonders billig (mögl. bis 500 Euro, gern auch 200 oder 300)
- extremst hochwertiges Druckbild (respektable Geschäftspost halt)
- Farbdruck (wäre aber 1x pro Jahr trotzdem nett)
- Einzelblatteinzug und 2. Papierkassette für Druck, Verarbeitung von Briefumschlägen, Folien u.ä.
- besonders niedrige Kosten pro Einzelblatt (da ich wenig drucke)

Nett, aber nicht essentiell:
- Farbdruck (wenn das den SW-Druck nicht verteuert)
- tonersparender Eco-Modus
- verarbeitet normale Standard-Briefumschläge
- viel Kapazität bei Toner und Papierkassette, damit man noch seltener fummeln und wechseln muss

Wer hat eine konkrete Empfehlung für MFD oder SW-Laserdrucker? Danke!
Beitrag wurde am 25.02.17, 18:39 vom Autor geändert.
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Naja einmal sagst du in der Überschrift nicht erforderlich, darunter wird es eingeschränkt. Irgendwie werde ich aus den Anforderungen nicht so ganz schlau...
Farbdruck ist auch bei S/W teurer, da hier oft Graustufen aus der Farbe zusammengesetzt werden und Kalibrierungen Toner aller Farben verbrauchen, das ist bei reinen S/W-Geräten nicht so.
Bei ADF Einzügen kann es immer mal Probleme geben weil nicht jedes Blatt immer glatt und ohne Macken ist (Falze, Heftränder u.ä.)
Ein Netzschalter sagt noch nichts darüber aus das kein Strom für etwaige Uhrzeiten u.ä. verbraucht wird. Wirkliche Schalter gibt es nur noch sehr selten.
von
Wie wäre es mit einen von denen Drucker-Finder (Marktübersicht)

Oder mit dem Brother MFC-L5750DW ?
Oder mit dem Kyocera Ecosys M5526cdw ?

Was würde gegen einen Büro-Tintendrucker sprechen mittlerweile gibt es doch auch in diesem bereich einige Modelle die den Laser nichts nachstehen...
Canon Maxify MB5450 oder 5455
HP Officejet Pro 87xx
Brother MFC-J6930DW oder 5730DW

Gruß
XXL
von
Master und HJK, Danke für Eure Kommentare!
von
Hallo,

lese ich das richtig, dass im Jahr nur unter 100 Blatt Druckaufkommen anfallen?

Man sollte halt berechnen, wie lange der Toner oder die Tinte aus dem Lieferumfang hält. Bei günstigen Farblasern (und was anderes kommt bei dem volumen eigentlich gar nicht in Frage) fallen eben anschließend extrem hohe Kosten an.

Ich würde hier entweder zu einem S/W-Laser greifen ...
Drucker-Finder (Marktübersicht)

oder aber zu einem Büro-Tintendrucker, da braucht man aber auch nicht so hoch zu greifen, hier könnte man aufgrund der guten Tinte einen Epson Workforce WF-3620DWF nehmen, aufgrund der höheren Leistung auch einen HP Officejet Pro 8710 oder mit Dual-Duplex-ADF einen Canon Maxify MB5150 - hier ist die Tinte halt nicht ganz so wischfest.

Mehr Geld auszugeben halte ich nicht für sinnvoll, dann eben lieber im Verlaufe der Zeit in zuverlässige Originaltinte investieren.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Ronny, Danke für die Tipps.

Ja, es wird in der Tat nur so wenig gedruckt. Trotzdem will ich ein zuverlässiges Gerät haben, das mich über Jahre hin nicht mit Staus oder anderen Hakeleien nervt.
Beitrag wurde am 26.02.17, 09:22 vom Autor geändert.
von
Hallo,

teuer heißt nun aber eben nicht unbedingt problemloser, vor allem wenn das Gerät eher einstaubt.

Wenn es um den ADF geht, kann man hier sicherlich zu einem Gerät mit Dual-Duplex-ADF greifen, dann muss das Original weniger "bewegt" werden.

Wird im Laserbereich jedoch recht teuer.

Drucker-Finder (Marktübersicht)

Die Tonerreichweiten einiger Brother-Geräte sind natürlich toll, aber bei deinem extrem niedrigen Volumen fallen wahrscheinlich vor Verbrauch andere neue Teile an.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Ronny, Danke.

Noch etwas, ich hatte ja nach einem echten Netzschalter gefragt und hier gehört, dass es den kaum noch gibt.

Ich schalte meinen PC 5- bis 10x am Tag in den Standby und dabei wird per Master-Slave der ganzen Peripherie der Strom abgedreht (Monitore, Drucker). Und wenn ich den PC dann wieder anschalte und mein jetziger Drucker ist an, dann fährt er laut rauschend hoch und rauscht fünf Minuten lang. Darum habe ich den Drucker lieber komplett aus. Fehlt ein Netzschalter, kann ich natürlich auch das Stromkabel auf der Druckerseite ziehen, das wäre vermutlich relativ leicht erreichbar.
von
Hallo,

ich verstehe nicht den Zusammenhang. Wenn der Drucker "Soft"-Aus ist, und du den Stecker ziehst, und den wieder einsteckst, dann sollte das Gerät nicht von selbst angehen.

Übrigens ist das komplette Trennen von einem Tintendrucker keine gute Idee. In vielen Fällen wird hier dann eine Reinigung durchgeführt, beim Canon vor dem Druck.

Geht es hier ums Strom sparen oder was ist der Hintergrund? Ich meine, bei modernen Geräten sind Standby- und auch (Soft)-Aus-Verbräuche ziemlich gering.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Tja, mein alter Kyocera wird recht laut, wenn er wieder Strom bekommt, und das fünf Minuten lang. Schon wenn ich ihn nur einschalte, gehe ich lieber Tee holen (am liebsten so: Druckauftrag am PC bei abgeschaltetem Drucker starten, dann erst Strom an den Drucker, dann schnell raus aus dem Büro).

Und wenn er Soft-aus ist, schaltet er sich bei jedem PC-Aufwachen aus dem Standby wieder rauschend ein.

Ich tendiere ohnehin zu einem Laserdrucker, trotz Deiner Empfehlungen oben. Zwei MFD, die evtl. in Frage kämen, wären nach jetzigem Stand Brother MFC-L5750DW oder XEROX WorkCentre 6515DN (Farbe), beide knapp 400 Euro, beide mit positiven Kommentaren zu Bedienung und Geräusch bzw. Geräuschsteuerung (sehr schnelles Standby einrichtbar, Leise-Modus).
von
Hallo,

der Kyocera wird aber auch nur laut, wenn du ihn nicht ausgeschaltet hast. Ich glaube du bringst hier etwas durcheinander. Ein Ein/Aus-Schalter bedeutet nicht unbedingt, dass kein Strom mehr verbraucht wird.

Zu dem Brother und Xerox: Kann man halt machen, jedoch sind solche großen Geräte eben auch recht schnell und dadurch auch entsprechend laut. Bei deinem Druckvolumen ist der erste Tausch des Xerox-Toners im Grunde genommen auch ein ökonomischer Totalschaden.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
02:06
AW #1: MG8150Gast_49468
00:18
23:38
23:28
22:26
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 423,20 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,68 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 213,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen