1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Oki C5950dn hat kein Netzwerk mehr

Oki C5950dn hat kein Netzwerk mehr

von
Moin moin,

Ich hatte vor ein paar Monaten mal ein Reset durchgeführt, in der Hoffnung, daß die Toner-Counter zurückgesetzt werden. Statt dessen hatte der Drucker kein Netzwerk mehr. Ich kann mich leider nicht mehr dran erinnern, was ich genau gemacht hatte.

Ich hatte in einem FixYourOwnPrinter-Thread gelesen, daß man dafür eine neue Firmware bräuchte, die es leider nicht offiziell zu geben scheint. Ich hatte mich auch an diesen Thread, mit der Bitte um die Firmware, gehängt. Aber leider hab ich bis heute noch nichts gehört.

Ist hier vielleicht jemand, der/die mir weiterhelfen kann? Wenn es geht hätte ich gerne die Firmware, bei der man in den (Diag 2?) Modus kommen kann, wo man die Counter verändern kann. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist meine Firmware etwas neuer.

Wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte. Der Drucker ist noch gut in Schuß und hatte erst komplett neue Toner bekommen (3rd Party). Außerdem nervt es, einen Drucker per USB zu benutzen, der nicht am Schreibtisch steht, sondern immer zum Drucker laufen muß. Zukunft geht anders. :-)

Gruß
Mike
Seite 1 von 4‹‹123››
von
Du hast wohl leider blind weg irgend eine der Anleitungen im Netz benutzt und den NV-Ram neu initialisiert/gelöscht.
Das killt dann wohl auch deine MAC Adresse. ;)

Was ich per google gefunden habe. Obs hilft, keine Ahnung.

photocopies-sm.blogspot.de/...

If your printer has an internet adapater card, you can lose your network settings, mac, and menu for network configurations, when you clear NV_RAM TABLE 1 CLEAR.
If you cleared NV_RAM Table you need to initialize your network card.

1. Turn the printer off.
2. Disconnect printer from the network.
3. Hold in the "Test" button on the network card.
4. Turn the printer on, keeping the "Test" button pressed.
5. Continue holding down the "Test" button until the display shows "Network Initalizing" and "Wait A Moment" shows on the display . . . then release the "Test" button.
6. When "ONLINE" status shows on the display your network card should be re-registered in the NV RAM.
von
Cool, danke. Werde ich ausprobieren, wenn die Kinder im Bett sind. :-)

Zum Counter-Reset hast du keine Idee?
Beitrag wurde am 09.02.17, 20:15 vom Autor geändert.
von
Google nutzen und hoffentlich eine funktionierende Variante für diag level 2/3/4 finden oder es mal mit dem OKI Maintenance Utility probieren.

Die 1.33 findet sich im Netz und dein Drucker wird laut .ini unterstützt.
Glückspilz - ich brauche leider >= 1.37 für meinen C301dn und die finde ich leider nirgends. :(
von
Naja, in den Diag Level 2..4 komme ich ja gar nicht. Bei mir passiert nichts, wenn ich im Maintenance Menu an der passenden Stelle + und - drücke. So wie ich aus anderen Beiträgen herausgelesen habe, gingt das noch mit einer älteren Firmware-Version. Ich hatte ja gehofft, daß mir jemand die ältere Version zukommen lassen kann.

Ich hab mal kurz dein Link überflogen und zunächst sah es so aus, als sei mein C5950 nicht gemeint, aber weiter unten gibt es eine Anleitung, die eventuell für meine Firmware-Version infrage kommt.

Das Maintenance Utility lässt mich keine Counter ändern.

Den Netzwerkkarten-Reset werde ich morgen erst machen. Heute ist es mir zu spät, um den Drucker noch soweit zu zerlegen.
von
Mist. Das Initialisieren der Netzwerkkarte lässt sich nicht auslösen. Zumindest gab es die entsprechenden Meldungen nicht und der Drucker zeigt sie immer noch nicht an. :-(
von
Hat keiner mehr eine Idee? Ich würde das Gerät und den Toner nur ungern wegwerfen. :-/
von
Vor dem Wegschmeissen wäre soetwas vielleicht eine Alternative:

www.reichelt.de/...

Mein Händler hat für Stammkunden öfters mal gebrauchte für 8€.
Laufkundschaft bezahlt deutlich mehr.
von
Hmmm… sowas wäre natürlich noch eine Option, sofern sie sich wirklich transparent verhalten. Im Sinne von, ich kann mit dem zum Drucker passenden Treiber drucken und es benötigt sonst keine speziellen Treiber. Ich werd mich mal schlau machen.

Ich stelle gerade fest: das Web-Interface dürfte mit so einem Adapter nicht erreichbar sein… irgendwie uncool. :-/
Beitrag wurde am 11.02.17, 19:12 vom Autor geändert.
von
Hallo hmpffff,

der Drucker wird über USB an den Printserver angeschlossen und am Netzwerkanschluss des Printservers das Netzwerkkabel zum Router.

Man macht damit die interne LAN-Schnittstelle des Druckers überflüssig.

Durch einen Treiber für den Printserver wird über das Netzwerk an den Rechnern eine virtuelle USB-Schnittstelle eingerichtet, über die die Druckdaten an den Printserver geschickt werden. An der USB-Schnitstelle des Printservers ist dann der Drucker angeschlossen und wird von den Rechnern als USB-Drucker erkannt und installiert.
Man richtet also, um es mal so auszudrücken, über das Netzwerk eine Remote-USB-Schnittstelle ein, an die der Drucker angeschlossen wird.

Ich habe einen ähnlichen Printserver für einen Canon MP 830 benutzt, um den netzwerkfhig zu machen. Auf dem / den Rechner/n wurde dann ein Treiber für den Printserver installiert, um die Netzwerkverbindundung herzustellen.
Der Drucker wurde dann bei hergestellter Verbindung über den Printserver als USB-Drucker erkannt und installiert.

Ich hoffe es ist so verständlich beschrieben.

Nachtrag: Sorry, ich hatte Dich da falsch verstanden, ich hatte Interface als die Schnittstelle ausgelegt, nicht als die Konfigurationsseite des Druckers

Grüße

Jokke
Beitrag wurde am 11.02.17, 21:44 vom Autor geändert.
von
Danke für die Antwort.

Ich bin gerade etwas verwirrt. Also zunächst betreffen fast alle Infos Windows. Das schaut für mich so aus, als wenn man Windows erst noch die Software für IPP nachinstallieren muß (so hab ich das auch dunkel in Erinnerung). Ich bin auf OSX bzw. Linux unterwegs.

Es wäre mir wichtig, daß ich nicht "auf den Druckserver" drucke (also mit Treibern dafür), sondern auf einen Oki C5950 (also mit dessen Treibern). Ich möchte also via IPP und PostScript drucken. Wenn ich es richtig deute, scheint es so zu sein. Ich will auf keinen Fall nur sowas wie ein USB-over-Netzwerk haben. Es sollen mehrere Rechner zugriff drauf haben und es muß auch sichergestellt sein, daß bei gleichzeitigem Druck keine Fehlermeldung kommt, sondern die Jobs in eine Warteschlange kommen. Es geht hier i.d.R. nur um 2 konkurrierende Aufträge.

Im Prinzip soll sich das Ganze genau so verhalten wie mit der druckerinternen Netzwerkkarte. So wie ich es sehe muß ich dabei "lediglich" auf den Webserver des Druckers verzichten. Das ist zwar unschön, aber gerade so (wirklich gerade so) zu verschmerzen.

Wenn ich es richtig verstehe benötige ich wohl das PS-1206MF [1], um auch Füllstände usw. gemeldet zu bekommen, oder? Die gibt es gebraucht für 20-25€.

Liege ich da richtig? (Meine letzte Nicht-Netzwerkdrucker-Erfahrung dürfte über 20 Jahre her sein, deshalb die vielleicht etwas doofen Fragen.)

[1] www.edimax-de.eu/...
Seite 1 von 4‹‹123››
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:03
22:01
21:50
20:27
20:17
17.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
01.09. Epson Workforce WF-​7210DW, WF-​7710DWF, WF-​7720DTWF: Facelift bei A3-​Workforce-​Modellen
01.09. Epson Ecotank ET-​2700er, ET-​3700er und ET-​4750: Epson wertet seine Flaschendrucker deutlich auf
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 210,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,99 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 230,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 142,49 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 119,89 €1 Brother DCP-J4120DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 221,88 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

  Canon Pixma G4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen