1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. Test: Sechs Pigmenttinten-Multifunktionsgeräte fürs Büro 2017 - 6-Drucker-Rennen

Test: Sechs Pigmenttinten-Multifunktionsge räte fürs Büro 2017 - 6-Drucker-Rennen

von
Lange waren fürs Büro Laserdrucker das Maß aller Dinge. Moderne Tintengeräte mit wischfesten Tinten, robusten und schnellen Druckwerken sowie ordentlichen Reichweiten bei niedrigen Seitenkosten machen den Lasern jedoch Konkurrenz. Druckerchannel testet sechs aktuelle Büro-Tintendrucker von Brother, Canon, Epson und HP.

Test: Sechs Pigmenttinten-Multifunktionsgeräte fürs Büro 2017: 6-Drucker-Rennen von Ronny Budzinske, Martin Neumann
Seite 4 von 6‹‹23456››
von
Ok danke für eure Hinweise. Dann werde ich mal Fotopapier von HP probieren.
von
Guten Tag

Seit Jahren kann ich im Büro Papiere scannen und bekomme durchsuchbare PDF-Dokumente per E-Mail. Von den hier getesteten Tintenstrahl-MFPs beherrscht das offenbar nur der HP 8730, und das ist nur dank Ihren Tests erkennbar. Ich wüsste gerne, wie man das bei anderen, nicht getesteten Geräten vor dem Kauf herausfindet.

Mir ist auch nicht klar, weshalb in Unternehmen scan-to-email offenbar beliebter ist als scan-to-folder. Ich meine, dass der Brother MFC-J5730DW das könnte, sofern ein Server im Netz ist. Das ist bei mir der Fall, sodass ich glaube, den gewünschten OCR-Scan ohne Web-Dienst von Brother zu bekommen - ist das so?

Ich möchte einfach ein Dokument beim Drucker auflegen können und am Computer ohne weitere OCR-Software oder Arbeitsschritte oder externen Web-Dienst ein durchsuchbares (und damit auch kopierbares) PDF-Dokument bekommen.

Für mich kämen auch Laser-MFPs in Frage - aber es ist mir unmöglich zu erkennen, ob genau oben beschriebene Funktion möglich ist oder nicht. Woran erkennt man das, bevor man den Drucker gekauft hat? Konkret habe ich mir die HP M377 oder M477 oder den Samsun SL-C480 angeschaut - aber weiss nicht, ob sie obige Funktion bieten, obwohl ich schon stundenlang Herstellerseiten studiert habe. Wie erkennt man das?

Vielen herzlichen Dank
Toni S.
von
Hallo,

das kann der Brother und der Epson aber auch so. Aber wie der HP eben nur bei eingeschaltetem Computer. Die Auswertung wird dann vom Computer übernommen.

Ins Netzwerk scannen können alle Geräte im Test, aber das auch nicht mit OCR/Durchsuchbar. Da müsste man allenfalls gucken, ob dass dann die Hostanwendung vom Computer übernehmen kann.

Ergo: Scan to OCR ohne Computer können nur sehr wenige sehr teure Geräte. Ansonsten ist das eine Softwarelösung, die dann in der Regel kaum beschrieben ist. Scannen ins Netzwerk vom Gerät haben wir in unserer Datenbank: Drucker-Finder (Marktübersicht)

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Danke für die rasche Antwort.

Nur bin ich nicht sicher, was sie bedeutet ... Was "kann der Brother und der Epson aber auch so"?

Auf S.9 im 3. Absatz steht, HPs „können die OCR-Funktion mit identischen Einstellungen auch vom Drucker selbst aus nutzen, wenn der PC verbunden ist. Brother bietet eine Webapp-Funktion, die mit einem Server kommuniziert, der die Zeichenausleslung ausführt. Beim Canon und bei den Epsons geht dies ausschließlich über die Bedienung vom Computer.“ Und ausserdem: „Beim versenden via Email startet das Programm jedoch lediglich den lokalen Mailclient. Einen SMTP-Postausgangsserver kann man selbst nicht festlegen.“

Ist das nicht genau das Gegenteil von dem, was Sie auf S. 10 schreiben: „Vom Gerät selbst bietet Brother vielfältige Scanziele an. Neben dem obligatorischen Scannen zum USB-Stick, sind als Ausgabe auch der E-Mail-Scan (nach Angabe eines SMTP-Servers) oder das Scannen in ein SMB-Netzwerk möglich.„?

Da bei mir ein Server (Mac) steht, läuft immer ein Computer, und von mir aus kann sich der ruhig mit OCR beschäftigen. Wie sähe denn die Architektur und der Arbeitsablauf aus? Drucker + Server im LAN - zu scannendes Papier auflegen - und dann? Wo muss welche SW installiert sein, wo welcher Mailclient oder SMTP-Postausgangsserver oder Netzwerk-Folder? Was heisst denn „Scan-to-Netzwerk“ – offenbar nicht OCR, oder doch?

Ich muss nochmals die gleichen Fragen stellen:

Ich möchte einfach ein Dokument beim Drucker auflegen können und am Computer (allenfalls auf einem Netzwerk-Folder) ohne weitere Arbeitsschritte (also ohne irgendwo OCR-SW manuell starten, warten bis sie die Umwandlung geschafft hat usw) oder externen Web-Dienst ein durchsuchbares (und damit auch kopierbares, evtl sogar bearbeitbares) PDF-Dokument bekommen.

Für mich kämen auch Laser-MFPs in Frage - aber es ist mir unmöglich zu erkennen, ob genau oben beschriebene Funktion möglich ist oder nicht. Sie schreiben in Ihrer Antwort, dass dies in der Regel kaum beschrieben sei. Wenn ein Hersteller das jedoch ermöglicht (und da gibt’s welche – vgl Ihren Test), wird er das ja irgendwie / irgendwo kund tun – spätestens in der Bedienungsanleitung Wie gesagt, habe ich stundenlang gesucht, aber weder beim HP M377 oder M477, noch beim Samsung SL-C480 gefunden. Wonach müsste ich denn die Hersteller fragen – die werden das ja wohl wissen.

Nochmals besten Dank
Ihr Dummy
von
Hallo,

man muss das trennen. Scan-to-Netzwerk sagt nur aus, dass ins Netzwerk (ohne Computer) gescannt werden kann. Dies gilt aber NICHT für Durchsuchbares PDFs (OCR).

Man kann bei Epson, Canon und HP eben auf der Host-Software auf einem Computer ein Profil anlegen, von dem aus direkt vom Gerät dann auch zugegriffen werden kann.

Ob dort dann die Funktion, Scannen > OCR > Im Netzwerk ablegen möglich ist, muss man sich dann mal genauer angucken. Bei Mac sieht das sicher wieder anders aus.


OCR direkt am Gerät können nur sehr teure Geräte. Scannen mit Hilfe vom Computer wird wohl oft im Handbuch nicht stehen, weil es hier eine Interaktion mit variabler Software gibt. Die HPs dürften das schon alle eher können.

Was du suchst ist, Scan-2-PC (das können die Geräte in der Regel schon alle) und dort dann gleich mit OCR-Funktion.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
OK, danke.

Weisst Du ein Buch oder kennst Du Zeitschriften-Artikel, in denen das Problem und v.a. die Lösung (am liebsten natürlich in einer Mac-Umgebung) praktikabel aufgezeigt werden, mit Produkte-Nennung (Scan-2-PC mit OCR)?

Besten Dank
von
Lese dir nochmals unseren Artikel durch. Im nächsten Schritt informiere dich mal auf der Herstellerseite nach der Programm für MAC, welches das dann entgegennimmt. Ich vermute das ist recht ähnlich gelöst.

Das ganze Handling ist aber eben dann vom Programm abhängig.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Mir bleibt ein Rätsel, warum es im Jahr 2017 kein einfaches MuFu gibt, das über das ohnehin vorhandene Ethernet VoIP faxen kann. Das Protokoll ist seit einiger Zeit spezifiziert und der in fast allen SoHo-Installationen vorhandene Heim-Router unterstützt das ohnehin. So muss man über ein Jahr nach Kündigung des (digitalen) ISDN-Anschlusses durch die Telekom zusätzlich am Aufbauort noch eine analoge(!) Telefondose anbringen und die Leitung dorthin ziehen, wenn man faxen möchte... oder übersehe ich doch etwas?
Dass VoIP-Fax grundsätzlich in MuFus geht, sieht man bei größeren (Laser-)Geräten z.B. von Xerox und Kyocera...
von
Also mein Brother MFC-J5730DW braucht für ein 4-Seitiges Word2007-Dokument, welches Doppelseitig bedruckt werden soll in NICHT-COLOR-also-Graustufen, und das ganze 5-Mal, =20 Seiten, sage und schreibe 1 min+22s bis zum Beginn und ist dann nach 2 min+20s
fertig.
Ich muss schon sagen, das Ding ist also ganz schön LAHME-ENTE !
Wieso weist keiner darauf hin, daß der Druckbeginn eines Druckjobs bei diesen Brothern sehr lästig verzögert ist?
So etwas soll ich bei Firmen anbieten, die wirklich arbeiten wollen ?

Beim Scannen wird doppelseitig wunderbar in einem Rutsch zügigst abgearbeitet, aber beim alle Nase stattfindenden Drucken muß man jedes mal warten bis das Ding endlich anfängt Luft zu holen ??? , Damit hätte ich nicht gerechnet, Das was man seltener braucht geht rasend schnell und löst Begeisterung aus, aber das Drucken, was man alle 10 Min braucht lahmt sich aus.
Da muss man doch als WÜRDEVOLLER Mitmensch und Hersteller eher hinweisen, daß man dann ein anderes Gerät kaufen sollte und welches denn nun einfach sofort mit dem Drucken beginnt.
von
Wie ist das Gerät denn bei dir angeschlossen und unter welchem Betriebssystem? Manchmal liegt es auch an lokalen Begebenheiten.
Seite 4 von 6‹‹23456››
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Melden Sie sich mit nur einem Klick über ein soziales Netzwerk an, oder registrieren Sie sich im nächsten Schritt per E-Mail.

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Schneller: Melden Sie sich mit nur einem Klick über ein soziales Netzwerk an.


Als Gast können Sie keine externen Links setzen. Alle Beiträge werden moderiert und erst nach Prüfung freigeschaltet. Eine nachträgliche Änderung ist nicht möglich.

Sie müssen Ihre E-Mail sowie Ihren Namen angeben. Diese Daten werden nicht veröffentlicht.

Hinweis: Es wird ein Cookie mit einer ID gespeichert, damit Sie unter dem selben Gast-Benutzer weitere Beiträge oder Antworten schreiben können.

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
15:21
11:28
11:13
11:05
11:02
17:17
Advertorials
Artikel
24.07. Oki: Schluss mit Bürodruckern
22.07. CVE-​2021-​3438: Kritische Sicherheitslücke bei einigen Druckern von HP, Xerox und fast allen von Samsung seit 2005
17.07. HP Pagewide-​Serie: Bürotintendrucker mit festem Druckkopf werden eingestellt
13.07. Brother MFC-​J4540DW, MFC-​J4540DWXL und MFC-​J4340DW: Rückkehr der J4000er als Homeoffice-​Drucker
12.07. Epson Ecotank-​Pro-​Serie: Leistungsfähige Tintentanker mit PCL
07.07. Epson Workforce WF-​7310DTW: Patronendrucker mit Bypass für A3+
05.07. Brother DCP-​J1200W: Schnörkelloser Tintenmulti
05.07. Brother Mobile Connect: Neue Drucker-​App für kommende Modelle
23.06. Canon i-​Sensys LBP722Cdw sowie i-​Sensys X C1538P & C1533P: Farblaser mit und ohne Uniflow-​Unterstützung
14.06. Komponentenmangel: Lieferschwierigkeiten bei Druckern beflügeln Aufbereiter
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
01.06. Canon Imageprograf TA-​20, Epson Surecolor SC-​T2100, HP Designjet T230: A1-​Grafikdrucker für einen schmalen Taler
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 347,00 €1 Canon i-Sensys MF443dw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 286,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 205,19 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 179,30 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 225,68 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Canon Pixma G650

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 474,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 380,68 €1 Canon i-Sensys MF645Cx

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 565,00 €1 Epson Ecotank ET-8500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen