1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Brother
  5. Brother MFC-J5320DW
  6. Fax Sendebericht zu 30% nicht auf Ausdruck

Fax Sendebericht zu 30% nicht auf Ausdruck

Bezüglich des Brother MFC-J5320DW - Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen,
ich habe einen MFC-j5320 dw gekauft. Beim Kauf habe ich darauf geachtet, dass er einen Sendebericht inkl. Inhalt drucken kann. Ich habe in den Einstellungen ein+doc gewählt. Problem ist, dass zwar ein Sendebericht gedruckt wird, aber der Inhalt zu 30% auf dem Ausdruck fehlt. Der Sendeinhalt wird einfach abgeschnitten. Verkleinern in der Vorschau hat auch nichts gebracht.
Ich habe schon mit dem Support geschrieben, die sagten, dass kein Brother Gerät den gesamten Inhalt eines Faxes auf dem Sendebericht drucken kann.
Meine Anforderungen sind nicht gerade hoch. Ich möchte eine Din-A4 Seite faxen und deren Inhalt auf dem Sendebericht erhalten. Wenn der Sendebericht nur die Hälfte vom Fax dokumentiert, dann ist der Sendebericht leider Sinnlos. Mit einem halben Inhalt kann man nur schwer einen Nachweis erbringen. Ich bin echt erstaunt, so ziemlich alle bisherigen Drucker könnten das. Haben die vom Support Recht?
Gruß
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Hallo nice1
Ein Sendebericht (oder auch Nachweis genannt) wird immer nur mit einem Teil des Fax gedruckt, damit man weiß was verschickt wurde. Dafür hast du oben im Kopf dieses Berichts ja alle Versanddaten, die für den Sendebericht relevant sind.
Er soll ja nur ein Nachweis über die Versendung des FAX sein. Den Inhalt hast du ja sowieso.
von
hi,
ich kenne das auch nicht anders von meinem7820N,
den sendebericht lasse ich mir immer auf die rückseite des ersten blattes drucken, dann habe ich immer alles beisammen.
hat bisher bei nachfragen auch immer gereicht.
aaron
von
Geht, sehe ich erlich gesagt nicht so. Der Sendebericht soll auch der Dokumentation dienen. Wenn man Fristen einhalten muss und das Datum beispielsweise nicht drauf ist und der Faxempfänger behauptet das Datum war nicht auf dem Fax, hat man ein Problem. Das Gegenteil kann so nicht bewiesen werden. Ich hatte vorher einen Hp 6500 officejet. Damit war war es kein Problem.
Gruß
von
Hallo nice,

wenn dein HP 6500 das so machte, heißt das noch lange nicht, dass das Standart ist. Ich kenne kein reines Faxgerät, dass das so macht. Das schließt natürlich Drucker-Fax Lösungen mit ein. Selbst FAX-Server können das nicht und diese kosten ein paar Euro mehr wie dein Drucker.

Es ist eben ein Sendebericht, wie schon das Wort sagt und keine Sendedokumentation. Ich selbst verwende nur noch meine PC - Lösung, die Dokumentiert mir auch den Faxinhalt, jedoch ist der Sendebericht auch einzeln druckbar. Jedoch nur mit der oberen Hälfte des Fax.

Was ich jetzt absolut nicht bei dir verstehen kann, ist, dass angeblich nicht das Datum des Fax enthalten ist. Das kann nicht stimmen.
Jeder Sendebericht enthält unter anderem wann das FAX abgesendet wurde, auf die Sekunde genau. Auch steht dort von welcher Nummer, an welche Nummer gesendet wurde und ob das FAX beim Empfänger richtig angekommen ist.
Genau diese Daten benötigst du um Nachzuweisen dass du das FAX gesendet hast, mehr nicht.
Du hast ja auch keinen Beweis, dass das FAX gelesen wurde.
Beitrag wurde am 30.10.16, 14:16 vom Autor geändert.
von
@ muki,
sehe ich ganz genau so
aaron
von
Und auch keinen Beweis, dass nicht alle Folgeseiten des Fax bloß weiße Zettel waren.

Auch der Sendebericht unseres alten (ca 13 Jahre) Canon GP-160 Faxkopierers im Büro umfasste nur die oberen 2/3 der ersten Seite.

Außerdem befindet sich bei Geschäftskorrespondenz das Datum eines Schreibens selbst ja auch unmittelbar unter Absender und Anschrift, also ohnehin weit oben genug, um noch auf dem Sendebericht aufzuscheinen.
von
Nachweisen kann man doch ohnehin nur (wenn überhaupt), dass ein Fax versendet wurde !? Ob und wie dieses dann angekommen und oder ausgedruckt wurde, steht ja eh wieder auf einem anderen Blatt.

Ich kann natürlich verstehen, dass es für die eigene Korrespondenz sinnvoll ist, wenn man das gleich alles abheften kann.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Abheften kann man es doch problemlos, da ja 2/3 der ersten Seite ohnehin abgebildet sind und eine Zuordnung zulassen.

Oder man macht es wie aaron oben vorgeschlagen hat und lässt den Sendebericht auf die Rückseite des ersten Blattes drucken.
von
Ich meine damit auch tatsächlich normalerweise eher unüblichen Fall, dass auf dem unteren Drittel eine wichtige Information ist.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Stimmt beides nicht.
Das FAX-Protokoll ist eines der ersten digitalen internationalen Protokolle die es gibt. Bis auf Kleinigkeiten wurde daran auch nie etwas verändert.
Übertragen wird es in sogenannten Paketen. Nach jedem gesendeten Paket wird von der Empfangsstation von den Empfangsdaten eine Quersumme gebildet. Diese Quersumme wird an die Sendestation geschickt und dort mit der Quersumme des versanden Datenpakets verglichen.
Stimmt die Quersumme, dann wird das nächste Paket gesendet.
Stimmt dagegen die Quersumme nicht, wird dem Empfangsgerät mitgeteilt dass das Datenpaket Fehlerhaft ist und deswegen nochmals übertragen wird.
Dies wird mehrmals je Datenübertragung ggf. wiederholt.
Sollte eine bestimmte Anzahl an fehlerhaften Datenpaketen erreicht werden, wird die Verbindung abgebrochen und im FAX-Protokoll eine Fehlerhafte Übertragung dokumentiert.

Hiermit ist ja auch im Sendebericht Nachgewiesen, dass das FAX an eine Bestimmte Tel. oder FAX Nummer angekommen ist.
Deswegen ist ja auch ein FAX international Gerichtstauglich.

Wenn das Fax nicht ausgedruckt wird hat das den gleichen Stellenwert wie ein Einschreibebrief der nicht gelesen wird. Er / es gilt als zugestellt.
In manchen Angelegenheiten ist ein Fax sicherer wie ein Brief, dann bei einem Fax kann ich den Inhalt des Schreibens nachweisen, was bei einem Brief nicht der Fall ist, denn da kann ich ja wirklich ein leeres Blatt verschicken.

Ich hoffe, dass ich über FAX und ihre Wertigkeit etwas aufklären konnte.
Beitrag wurde am 31.10.16, 13:09 vom Autor geändert.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
16:40
13:31
12:22
12:00
11:30
21:15
13.10.
13.10.
13.10.
12.10.
Advertorial
Online Shops
Artikel
18.09. Epson Workforce WF-​110W: Mobiler Business-​Tintendrucker mit zweitem Akku
13.09. Kyocera Ecosys P3260dn und M3860-​Serie: Top-​Modell in der S/W-​A4-​Klasse mit integriertem Finisher
10.09. Epson Expression Photo XP-​8600 und XP-​8605: Sechsfarb-​Multifunktionsdrucker mit größerem Display
05.09. PDR Recyclinganlage für Tintenpatronen: Recycling von eingesammelten HP-​Tintenpatronen
28.08. Canon Pixma TS3350-​ und TS5350-​Serie: Pixmas mit Druckkopf-​Patronen und eigenwilligen Gehäusefarben
27.08. Canon Pixma TS6350-​ und TS8350-​Serie: Foto-​Pixmas mit Papierbreitenerkennung
23.08. Canon i-​Sensys LBP220, LBP320, MF440 und MF540-​Serie: Canon erneuert seine Monolaser
14.08. Xerox B205, B210 und B215: Einstiegs-​Monolaserdrucker mit HP-​Technik
12.08. Sicherheitslücken bei Brother, HP, Lexmark, Kyocera, Ricoh und Xerox: Schwachstellen bei Sicherheit von Druckern allgegenwärtig
12.08. HP Smart Tank Plus 555, 570 und 655: Tintentankdrucker von HP nun auch in Westeuropa erhältlich
06.08. Epson Expression Home XP-​2100, XP-​3100 und XP-​4100-​Serie: Epson bringt seiner Einstiegsklasse den Duplex-​Druck bei
02.08. Epson EW-​M752T und EP-​M552T (nur Japan): "Ecotank"-​Fotodrucker mit Mini-​Tintentanks in Japan vorgestellt
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 184,50 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 114,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 186,89 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 99,00 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 364,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

  HP Officejet Pro X576dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,24 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 163,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 289,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5790DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 288,48 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen