1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Canon Mx925 vs. Epson 3620 vs. Brother 5320 (+allgemeine Fragen)

Canon Mx925 vs. Epson 3620 vs. Brother 5320 (+allgemeine Fragen)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo!

Ich suche seit einiger Zeit nach einem Drucker. Überwiegend sollen Powerpointfolien mit Grafiken, Bildern und Text duplex gedruckt werden.

Wichtig sind mir:
-ZUVERLÄSSIGKEIT
-Duplexdruck
-gute Druckqualität (Schärfe)
-leise
-kompatible Tinten oder Ciss
-angemessen schnell

Nice to have:
- pigmentierte Ausdrucke
-Duplex-ADF (nicht zwingend)
-guter Scanner

**FRAGEN**

-Der Stahlenkranz vom Epson sieht im Vergleich zu Canon echt mies aus. Ebenso die 2-Punkt-Schrift. Erkennt man das nur im Labor oder auch in der täglichen Nutzung? Z.B. durch mehr Schärfe.
-Wie hoch schätzt ihr den Vorteil von Pigmenttinte in Skripten bzw. auf normalem Papier ein?


Zu den drei Druckern:

Canon:
++ beste Druckqualität
+ bei großen Dokumenten in Duplex scheinbar sogar etwas schneller als der Epson 3620
+ bester Scanner
+ Duplex-ADF
+ günstige noName-Tinte
-- Ich traue den Ciss-Systemen wegen dem Schwamm nicht. Der wird doch sicher schnell ranzig. Generell denke ich, dass so ein Schwamm nur Probleme macht, auch in originalen Tinten. Finde das System einfach dumm...
- keine pigmentierte Tinte

Epson:
++ pigmentierte Tinte
++ Ciss möglich (auch mit hochwertiger Pigmenttinte)
+ Duplex-ADF
-- schlechte Druckqualität (siehe Strahlenkranz hier im Test oder 2-Punkt-Text)
- schlechterer Scanner als der Canon
- sehr laut

Brother: (ich nehme an der 5320 entspricht etwa dem hier getestetem 4120)
++ schnell
++ Ciss möglich
+ A3 (wird nicht unbedingt gebraucht, aber schadet auch nicht)
o Druckqualität besser als Epson, schlechter als der Canon
-- Text und Farbe blass
- keine Pigmenttinte (außer schwarz)
- schlechterer Scanner als der Canon
- kein Duplex-ADF

Welchen Drucker würdet ihr einem Studenten empfehlen, der etwas günstiges (in den Folgekosten) sucht und ca. 4.000-5.000 Dokumentseiten pro Jahr in Farbe duplex druckt? Zuverlässigkeit wäre mir schon wichtig.

Grüße und Danke!
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Hallo,

also ich würde den Strahlenkranz nicht überbewerten und meinen, dass auch der Epson eine ganz gute Qualität liefert. Generell gilt, dass der Canon von allen 3 mit Abstand der beste Fotodrucker ist. Das ist auch der Punkt, wo ich das Gerät eindeutig empfehlen würde.

Ansonsten gilt für den Canon, dass die Haltbarkeit (Thema B200) nicht wirklich toll ist, gerade wohl mit Fremdtinte. Jedoch sind auch beim Epson ab und an Fehlermeldungen bekannt, hier gibt es aber weniger Langzeiterfahrungen, da diese eher neueren Ursprungs sind.

Die Zuverlässigkeit hängt aber generell auch stark von der verwendeten Tinte ab. Mit Originaltinte hast du bei Brother und Epson 3 Jahre Garantie. Bei deinem aufgerufenen Druckaufkommen ist die Auswahl mit Originaltinte sicherlich kaum wirtschaftlich, wobei der Brother hier noch am günstigsten ist. Hier müsste man eine Stufe höher gehen,

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
Beitrag wurde am 15.10.16, 16:04 vom Autor geändert.
von
Hi budze!

Genau. Bei dem Druckaufkommen und ohne Einkommen fressen die meisten Drucker einem die Haare vom Kopf. Gerade weil Dozenten den Hintergrund gerne mal durchgehend farbig gestalten. (Gelb auf Blau o.O)

Der Vorzeitige Druckertod wäre also quasi im Preis mit inbegriffen. Gerade bei dem Epson gibt es gute Tinte von OCP, die die Lebensdauer dann vielleicht erhöht. Außerdem ist sie pigmentiert.

Zum Thema Druckqualität:
Glaubst du also, dass bei Präsentationen mit Grafiken und Bildern auf Normalpapier die Performance von dem Epson gar nicht so viel schlechter ist, als die vom Canon? Das ist nämlich so der Hauptgrund, weshalb ich zum Canon tendiere. (Außerdem soll er ein wenig leiser sein.)

Gibt es irgendwelche Erfahrungen, wann der B200-Fehler auftritt? (Hängt das eher von einer Seitenzahl oder vom Datum ab. Bei Amazon lies man Bewertungen, die sagen, dass der B200-Fehler nach 24Monaten auftritt. Das fände ich bei dem Preis dann auch irgendwie okay, wenn der Drucker 2 Jahre schafft.)
von
Hallo,

also 2 Jahre wird der Canon wohl schon machen. Die meisten Fehler treten dann anschließend auf. Ich persönlich finde das kein gutes Alter für einen Drucker.

Ich glaube kaum, dass die Druckqualität von normalen PP Folien bei fast jedem Drucker ein Problem darstellt. Der Straßenkranz und auch die 2-Punkt-Schrift sind schon eher Extrembeispiele.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hallo!

Wenn man liest, dass tatsächlich Drucker nach 3 Monaten "verrecken", dann sind zwei Jahr schon ziemlich gut... Einer ist mal nach 6 Monaten von mir gegangen... (Ein Epson, was jedoch evtl ein Einzelfall war.)

Vermutlich betrachte ich die Druckqualität viel zu akademisch... Fotos drucke ich recht selten.

Bei weiteren Anregungen: Nicht zögern mit dem posten ;-)

Grüße
von
Hallo,

also 3 Monate sollten kein Maßstab sein. Und alles was vor 6 Monaten ist, ist idr ohnehin einigermaßen gut durch die Gewährleistung Abgedeckt.

Sehr viele Fehlen sind aber eben auch durch billige Tinte verursacht.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Leider stimmt das mit der Tinte wohl. Deswegen wäre ein Ciss + hochwertige Tinte wohl optimal für mich.

Ich habe im übrigen mit dem 5 Jahre altem Brother DCP-195C eure Testseite mit dem Stahlenkranz ausgedruckt. Der Drucker wird mit kompatibler Tinte betrieben, die irgendwie nicht Leer gehen will... Die 2-Punkt-Schrift ist über ein Vergrößerungsglas super lesbar! Unfassbar! Das Gerät auf 70€ gekostet... Das Gerät mit Duplex wäre mir echt 200€ wert... Das ist unfassbar sparsam was die Tinte angeht, leise, recht fix und es ist zuverlässig.
von
@ Wiedehopf95

Benutze mal die Suche auf Amazon und such nach den Patronen Typ für den Canon MX925.
Was du da an billig Zeug findest allein bei Amazon ist die Antwort zum B200 Fehler und nicht eine Sollbruchstelle nach Garantie.
Ich hab ein IP 4200 mehr als 10 Jahre mit Qualitätstinte (InkTec) befüllt. Ranzig wird da kein Schwamm. Die Farbpatronen waren immer noch die original eingelegten. Nur die pigmentierte wurde ab und zu neu gekauft und dann befüllt. Weil bei der pigmentierten Tinte es zu Schlammbildung kommen kann und der Tintennachfluss nicht richtig funktioniert. Da kann es zu durchgebrannten Düsen kommen.
Canon wird mehr verkauft da es billige Patronen gibt. Da siehst du auch an der Anzahl der Themen hier im Forum. Die User schrotten sich die Drucker und jammern dann rum.
von
Neuere Canons erreichen auch mit Originalpatronen gerne einen B200, nicht nur mit Billigtinte, allerdings verstärken sie die Neigung durch schlechtere Kühlung des Druckkopfes.
Ältere Geräte waren da unanfälliger.
von
Hallo hjk,

"Neuere Canons erreichen auch mit Originalpatronen gerne einen B200"

Dann kannst Du ja mal ein paar Threads dazu benennen, ich kenne jedenfalls keinen.
Wenn natürlich trotz leer angezeigter Patronen einfach weitergedruckt wird, geht der DK auch mit Originalpatronen kaputt. Davor wird man aber ausdrücklich gewarnt, wenn das dann ignoriert wird hat man eben Lehrgeld bezahlt. Mein Pixma ist jetzt dreieinhalb Jahre
bei mir in Betrieb und erfreut sich bester Gesundheit.
Dennoch würde ich hier, bei dem angegebenen Druckaufkommen, den MX 925 auch nicht empfehlen.

Gruß Powdi
von
Das ist eher aus eigenen Erfahrungen bei Bekannten und Kunden. Die Fragen dann eher mich als hier zu schreiben. Meist dann wenn wenig und unregelmässig gedruckt wird.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:31
22:18
22:10
21:40
21:17
Advertorial
Online Shops
Artikel
18.12. Epson Expression Photo HD XP-​15000: Epson zeigt schlanken A3-​Fotodrucker mit Sonderfarben
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 610,51 €1 Ricoh SP C262SFNw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 214,53 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 133,99 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 139,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen