Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. S/W-Laser
  5. Samsung SCX-3405W
  6. Reset Fixiereinheit bei Samsung SCX-3405

Reset Fixiereinheit bei Samsung SCX-3405

Bezüglich des Samsung SCX-3405W - S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

ich habe einen funktionsfähigen Samsung SCX-3405 und einen SCX-3405w mit defekter Fixiereinheit. Damit ich wieder einen WiFi-Drucker habe, wollte ich die Elektronik aus dem SCX-3405W in den SCX-3405 einbauen.

Problem:
Nach dem Umbau zeigt der Drucker nach wie vor den Fehler "Fixiereinheit defekt" und man kann nichts drucken.

Frage:
Gibt es eine Möglichkeit, die Fehlermeldung zurückzusetzen per Bedienfeld, Software/Firmware oder durch Manipulation an der Platine? Oder wird die Info in einem speziellen Bauteil gespeichert, dass ich noch rüberlöten müsste?

Danke für Eure Hilfe!

Al
von
Schau mal hier vielleicht hilft das weiter DC-Forum "Fixiereinheit zurücksetzen"
von
Den Eintrag hatte ich schon recherchiert. Leider funktioniert das bei meinem Druckertyp. Danke trotzdem für den Hinweis!
von
es scheint auf der Fixiereinheit ein Chip zu sitzen, der müsste vermutlich getauscht werden
von
Das vermute ich auch. Allerdings sitzen da eine ganze Reihe an Chips und ich weiß nicht welcher der richtige ist. Ich könnte auch ein Foto von der Platine posten - wenn das hilft? Danke für hilfreiche Ratschläge
von
So als Bemerkung am Rande:

Es gibt neben Chips auch Sicherungen die zur Erkennung ob ein Gerät schonmal eingebaut wurde oder nicht, da sind.

Die Sicherung wird beim Ersteinbau zerstört. In diesem Fall müsste die Sicherung ersetzt werden.
von
Danke für die Hinweis. Wenn ich die alte Platine wieder einbaue, ist die Fehlermeldung weg und der Drucker geht wieder. Auf der Platine selbst sehe ich keine Sicherung. Von daher gehe ich davon aus, dass die Information auf einem Chip gespeichert ist und keine Sicherung im Spiel ist.
von
Hallo DasSams,

sollte es sich um eine Sicherung handeln, die durchgebrannt wird, sieht es etwa folgendermaßen aus:
Auf / in der Fixiereinheit befindet sich eine Sicherung, die absichtlich nach dem ersten Einschalten nach Einbau zerstört wird. Die kurze Zeit bis zum Durchbrennen reicht aus, um eine Kennung in einen Speicher im Drucker zu schreiben. Dadurch erkennt der Drucker dann diese Fixiereinheit wieder, wenn sie mal aus- und wieder eingebaut wird.
Baust Du die gleiche schon benutzte Fixiereinheit in einen anderen Drucker ein, kann die Kennung nicht mehr in den Speicher geschrieben werden, da die Sicherung ja schon zerstört ist. Man kann dann höchstens, wenn man weiß um welche Sicherung (kann auch ein kleiner Widerstand sein) es sich handelt und den Wert kennt, die Sicherung ersetzen, um dem zweiten Drucker dann eine neue Sicherung vorzugaukeln.

Die Lebenszeit der Fixiereinheit wird übrigens nach den Drucken im Drucker berechnet und dort gespeichert, nicht in der Fixiereinheit. Wenn die Fixiereinheit also ihre halbe Lebenszeit schon hinter sich hat, würde sie im zweiten Drucker dadurch wieder als neu angezeigt. So kann es dann passieren, dass sie schon kaputt ist, im zweiten Drucker aber noch mit der Hälfte der Lebenszeit angezeigt wird. Oder in Drucker 1 mit 50% Restlebenszeit und in Drucker 2 mit 100%.

Ob das jetzt auf Deinen Drucker zutrifft, weiß ich nicht, aber so wird es in Oki-Druckern mit verschiedenen Sachen gemacht.

Noch eine Frage zu den Chips: Sind auf der Fixiereinheit wirklich so viele Chips drauf?

Grüße

Jokke
Beitrag wurde am 13.10.16, 20:09 vom Autor geändert.
von
Hallo Jokke,

danke für die ausführlichen Informationen.

Bei mir ist es so:
Ich habe die WLAN-Steuerungseinheit aus dem Drucker mit defekter Fixiereinheit in den Nicht-WLAN-Drucker mit funktionierender Fixiereinheit gebaut. Die Chips, von denen ich sprach, sind nicht auf der Fixiereinheit, sondern auf der Steuerungseinheit. Als Steuerungseinheit bezeichne ich eine Platine mit diversen Chips, die quasi die Befehle vom Drucker oder dem Bedienpanel in Aktionen (Drucken, Kopieren, Scannen) umsetzt.

Deine Aussage verstehe ich so:
Würde ich die Sicherung an der Fixiereinheit austauschen, würde der Zähler auf der Steuerungseinheit zurückgesetzt. Dabei ist egal, ob die Fixiereinheit defekt ist, gebraucht aber funktionsfähig oder ganz neu. Solange einmal eine neue Sicherung durchbrennt, setzt das den Chip zurück. Ich werde mich also mal auf die Suche machen, nach dieser Sicherung...

Grüße
Das Sams
von
Also ich habe jetzt die alte Fixiereinheit komplett zerlegt, aber keine Sicherung gefunden. Vermutlich gibt es die bei dem Modell nicht. Ich habe nämlich auch einen Eintrag gefunden, von jemand, der eine fabrikneue Fixiereinheit eingebaut hat, aber den Zähler nicht zurücksetzen konnte. Vermutlich ist das bei dem Modell doch nur auf einem Chip gespeichert ;-(
von
Hallo DasSams,

mir fällt leider jetzt erst ein, dass ich Dir keine genauen Angaben zum Aussehen der Sicherung gemacht habe und wie gesagt weiß ich auch nicht, ob Samsung damit arbeitet.
Solche Sicherungen gibt es in sehr verschiedenen Formen. Als Pico-Sicherung sieht sie wie ein Widerstand aus, dann gibt es auch welche, die werden aufgeklebt wie ein Klebeetikett. Ob auch Schmelzsicherungen mit den Glasröhrchen zum Einsatz kommen weiß ich leider nicht. Wie gesagt habe ich die Sachen bei Okis gesehen und nur versucht zu beschreiben wie es da ist. Ich hatte das Gefühl, dass Du es vorher noch nicht so ganz verstanden hattest, was MJJ-III in Post #5 gemeint hatte.

Meine Frage nach dem Chip resultierte aus dem Post #3 von hjk. Die Chips, die hjk meinte würden sich auch auf der Fixiereinheit befinden, nicht im Drucker. Das hatte er auch so geschrieben, aber bei der Anzahl Chips hatte ich das Gefühl, dass Du im Gerät gesucht hast. Meistens sind das so kleine Platinchen, auf denen nicht allzu viel drauf ist.

Grüße

Jokke
von
Morgen!

Also ich habe mal etwas recherchiert.
So wirklich scheint es keine Resett-Möglichkeit für den Heizungszähler zu geben.

Es gibt irgendwelche Firmware mit Resttmethoden für den Toner aber dafür wollen gewisse Leute Geld was eher skeptisch machen sollte.

Ich habe dann mal nach der Heizung selbst gegoogelt und bin bei einem Händler auf eine Einheit für 43,27 EUR gestoßen. Hier ist ein Bild enthalten welches man vergrößern kann. Auf der linken Seite oberhalb der 2 Zahnräder erkennt man dann einen silbernen Zylender welcher evtl. eine Sicherung sein könnte.(Leider schlecht zu erkennen)

EDIT: Tja ich war schon fast stolz auf mich da habe ich weitere Produktbilder im Internet gesucht und da sieht man den Zylinder nicht.
ABER: Was alle Bilder gemeinsam haben ist eine Art "Wartungsaufkleber". Diese sitzt auch oftmals auf einer verdächtig aussehenden Schraube und auf der gleichen Seite bei verschiedenen Händlern.
Legt man die Heizung so vor sich, dass die Zahnräder links sind, dann befindet sich an einem "herausstehenden Kästchen" in welches ein mit Stoff umhülltes -weißes- Kabel verschwindet eine Schraube. Evtl. sitzt hier die Sicherung drunter.
Nimmt man an, dass die Heizungen auch refurbished werden wäre es ja logisch das Tauschdatum der/Sicherung oder des Zählerchips zu vermerken.

Gruß
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
13:58
13:55
13:28
11:27
11:19
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CS521dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Epson Surecolor SC-T3100

Fotodrucker, A1 (Pigmenttinte)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,13 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 117,99 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

  Canon Pixma G4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen