1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. 2x Epson 1500W statt Epson P600

2x Epson 1500W statt Epson P600

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen,

ich hatte hier bereits mal einen Thread zum neuen Druckerkauf verfasst und immer noch keine Entscheidung treffen können.
Ich benötige A3 Drucke in Farbe und s/w in bester Qualität, Haltbarkeit ist ebenso wichtig. Daher neige ich stark zu Pigmentfarben.
Jetzt stelle ich mir aktuell die Frage, ob ich 2x einen Epson 1500W nehmen soll anstatt einen P600???
Preislich nahezu identisch. In einem Pigmenttinten und in dem anderen reine s/w Tinte, alles vom Farbenwerk. Profilierung etc. ist alles klar.

Macht das Sinn bzgl. Qualität oder ist das eher schwachsinnig, weil der P600 bereits top s/w Ausdrucke liefert?
von
kann man machen, man könnte auch zum Anfangen mit einem 1500W anfangen , mit 2 Patronensätzen zum Tauschen dieser Tinten, um die Qualität beurteilen zu können. Und die Frage bleibt, ob der P600 Eigenschaften hat, auf die man Wert legt, wie z.B. Drucken von Rollenpapier für Panoramas, oder extra dickes Papier, das der 1500W nicht schafft.
von
Rolle hat keine Priorität, dickes Papier ebenso nicht.
Wie groß ist denn der Aufwand beim Wechsel der Patronensätze bzgl. Reinigung?

Grüße
Michael
von
nach einem Patronenwechsel macht ein Tintenstrahler sowieso ein Reinigungszyklus, und soviel Tinte ist da nicht in den Tintenkanälen im Druckkopf, dann kann man noch ein Blatt drucken mit allen Farben und einen Düsentest, und dann sollte der Tintenwechsel vollzogen sein. Es braucht ein wenig Zeit, da wird man sicher nicht Blatt für Blatt jeweils die Tinten wechseln. Und wenn man genug Druckvolumen hat, kann man sich dann auch den 2ten Drucker anschaffen. Bei jedem, auch normalen Patronenwechsel passiert es auch schon mal, daß einige Düsen zuerst fehlen, das muss man sowieso testen, und dann ist es auch egal, einen ganzen Satz Patronen zu wechseln. Man sollte nur testen oder abklären, ob die Tinten mischbar sind, und nicht sowieso ein Spülen beim Farbwechsel nötig wäre, es gibt einige wenige Tinten, bei denen das nötig ist, aber dann sollte der Tintenlieferant darauf hinweisen. Das vorrübergehende Mischen passiert in den Tintenkanälen, wenn die eine Tinte einer anderen Sorte direkt folgt, es geht nicht darum, mit irgendwie gemischten Tinten zu drucken.
von
ich hab selbst mit "umgebauten" 6 Farb systemen gearbeitet
dann einen R3000 genommen dann kam ein weiterer dazu

nun arbeite ich mit dem 3880 Pro

große Patronen und gute Papierführung sind einfach von vorteil wenn man produktiv damit druckt
von
Danke für die Infos...ich benötige den Drucker lediglich für den Hausgebrauch, Produktivität ist da zweitrangig ;-)
Das Thema macht mich wirklich wahnsinnig! Aktuell bin ich wieder auf dem Stand P600, von der Druckqualität her wahrscheinlich die bessere Alternative, zumindest bei Farbe. Mit dem Kompromiss bei s/w könnte ich leben, wenn es überhaupt ein Kompromiss wäre...
Beitrag wurde am 08.10.16, 22:17 vom Autor geändert.
von
was sind denn die Erwartungen an die Druckqualität, die beim P600 als besser vermutet wird wenn es um den Farbdruck geht? Man kann die gleichen Refilltinten für den P600 auch im 1500W benutzen, außer dem Grau, und für das Mattschwarz eine 2te Tauschpatrone verwenden, es geht so oder so. Der P600 hat größere Patronen, was das Drucken bequemer macht, und das Papierhandling ist flexibler wie schon beschrieben. Mit beiden Druckern wird man sehr gute Ausdrucke machen können, daher sollte man auch andere Punkte mit berücksichtigen - Preis, Handling, Druckgeschwindigkeit oder was auch immer.
von
Das mit der besseren Druckqualität waren meine Erkenntnisse aus zahlreichen Meinungen anderer hier, zumindest was ich gelesen habe. Aber ob man sichtbare Unterschiede bei Farfotos sehen würde, ist fraglich. Bei s/w ohne Patronentausch beim 1500 ist es klar, mit Tausch wahrscheinlich auch wieder nicht.
Mit den 2 Sets Patronen beim 1500 ist jedoch der Preisunterschied zum 600 wiederum nicht so groß und dann überwiegen doch die anderen Vorteile wie Rolle, das könnte künftig für Panoramen doch mal interessant werden.
Ich glaube mit dem P600 bin ich besser bedient und ermöglicht mehr Spielraum bzgl. Papier...
Beitrag wurde am 08.10.16, 23:03 vom Autor geändert.
von
Hallo Eleanor-81,

ich kann dieses Problem vollkommen nachvollziehen. Ich habe selber mit einem 1500 w angefangen. Dieser sollte auch nur für S/W druck sein. dann Kamen die Pigmenttinten C7 dazu. Jetzt habe ich den P800, also den großen Bruder vom P600. Beide Drucker nutzen die selbe Tinte.

Im S/W Druck stellt man keinen Unterschied fest. Da ist der 1500w ein echt guter Drucker. Bei den Pigment-Farbtinten sieht es schon etwas anders aus. Da ist eine Profilierung pflicht. Jetzt muss ich allerdings auch gestehen, dass der Farbraum beim P800 auch größer ist. Ich denke dies wird sich beim P600 genauso verhalten. Aber bitte bedenke, dass immer ein wechsel der Tinten eingeplant werden muss. Dies ist abhängig vom Papier - dieses wird aber bestimmt schon bekannt sein.

Wenn der 1500 w zwischen den einzelnen Tinten gewechelt wird, dann ist etwas mehr als ein Blatt nötig um den kompletten wechsel zu vollziehen. Ca 3-4 Blatt sollten es schon sein.

Bei Interesse an einem 1500 W, ich habe hier noch meinen umgerüsteten stehen, welchen ich mit viel Zubehör abgeben würde. Einfach eine Nachricht hinterlassen.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
17:51
17:35
15:41
14:42
13:44
11:04
Advertorial
Online Shops
Artikel
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
31.08. Epson Ecotank ET-​2710: Fotodruck-​Ecotank mit Dye-​Tinten und Randlosdruck
31.08. Epson Expression Premium XP-​6100, XP-​6105 und XP-​7100: Sanfte Modellpflege mit gestrichenem Fax
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 345,09 €1 Brother HL-J6000DW

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

Neu ab 398,10 €1 Brother MFC-J5945DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 189,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,27 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 299,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5790DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 232,00 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 134,89 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen