Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Günstiger Multifunktionsdrucker gesucht!

Günstiger Multifunktionsdrucker gesucht!

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

ich suche für meine Eltern einen günstigen Multifunktionsdrucker.
Sie hatten bisher nen Canon ip3500 Drucker, der nun ne Fehlermeldung ausgibt (5200) und nicht mehr geht.
Wir vermuten, dass es (wieder mal) an den Billig-Patronen liegt, die benutzt wurden.

Wir selbst haben noch nen Canon MP560 daheim, der aber auch Probleme macht bei Nutzung von Billig-Patronen (Farbdrucke verfälscht etc).

Aus Erfahrung der Vergangenheit seh ich immer ein Problem:
Entweder man nutzt Billig-Patronen, die nicht richtig funktionieren oder den Drucker zerstören oder man kauft die gut funktionierenden Originale und zahlt extrem viel.

Meine Eltern drucken nicht viel - vielleicht alle paar Tage mal ne Seite - meist nur Kontoauszüge, Paketaufkleber bzw. wolllen was kopieren.
Beim Canon war es immer so, dass der jedes Mal beim Einschalten den Druckkopf gereinigt hat und dadurch schon viel Tinten verbraucht hat - die teuren Originalpatronen waren dann extrem flott leer ohne sie viel benutzt zu haben.

Wichtig ist einfach, dass das Gerät zuverlässig ist und die Druckkosten nicht extrem hoch sind. Wie dies erreicht wird, ist egal - ob mit günstigen Originalpatronen oder mit guten Fremdpatronen.

Druckgeschwindigkeit ist egal.
Auch die die Qualität des Drucks (solange es einigermaßen gut ist) nicht so wichtig.
W-Lan und sonstigen Kram brauchen sie auch nicht - das Ding soll halt drucken und kopieren können. Preislich würde ich sagen, wären wir bereit bis zu 150 Euro auszugeben, sofern es was bringt.

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.
Danke schonmal!
Beitrag wurde am 01.09.16, 10:38 vom Autor geändert.
Seite 1 von 3‹‹123››
von
Hallo,

die Tinte die zum Reinigen (Servicing) benötigt wird, ist bei den Einzel-Patronen-Pixmas wie den von dir genannten Geräten schon eher hoch. Für Leute die sehr wenig drucken und dazu auch keine Fotos sind die Geräte eher nicht zu empfehlen.

Gerade wenn man sehr wenig druckt, würde ich gucken, ob man nicht den Brocken der teureren Originaltinte schluckt, aber dafür zuverlässiger arbeiten kann. Hier könnten sich Drucker mit verdongelten Druckköpfen lohnen, da wäre der Canon Pixma MG3650 zu nennen. Jede neue Patrone enthält einen neuen Kopf - dadurch gibt es KEINE Nachbauten.

Eine andere Alternative könnte ein kleiner S/W-Laserdrucker sein. Mit ausreichend Toner im Lieferumfang hätte man hier für lange Zeit Ruhe.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Danke!
Der von dir genannte MG3650 hat also in einer Patrone alle drei Farben drin.
Ist das nicht auch schlecht, da man die Patrone wechseln muss, sobald nur eine Farbe leer ist?
von
Hallo,

wenn man sehr viel einfarbiges druckt, ja. Für normale Druckaufgaben ist die Verteilung aber nicht so unterschiedlich. Gerade bei Wenigdruckern kommt ja auch hier wieder die Reinigung ins Spiel, die auch für eine gleichmäßige Ausnutzung "sorgt".

Ich bin jetzt von einenm geringen Druckaufkommen ausgegangen. Da wird man die Patronen wohl eher 1x im Jahr oder seltener austauschen.

Wird denn Farbe benötigt?

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Meist drucken meine Eltern in s/w.
Farbe wird wenig benutzt bzw. es nicht nicht unbedingt nötig (haben sollte es das Gerät aber trotzdem bzw. ich müsste es nochmal abklären).

Würde es viel Risiko sein, die Schwarzpatrone (die ja hauptsächlich benutzt wird) als Billigtinte zu kaufen und die Farbpatrone als Original?
Das würde die Druckkosten zumindest etwas senken, da ja hauptsächlich s/w gedruckt wird.

Oder ist auch hier das Benutzen von Fremdpatronenfirmen wieder so ein Risiko?

Was halten Sie vom Canon Pixma MX495 ?
Den würde ich für 60 Euro bekommen. Der hat ja auch dieses Zwei-Patronen-System.
Beitrag wurde am 01.09.16, 13:29 vom Autor geändert.
von
Hallo Siebert78,

der vorgeschlagene MG 3650 hat zwei dieser Kombipatronen. Eine nur für Textschwarz,
welche beim Druck von Kontoauszügen und Paketaufklebern wohl vorwiegend zum Einsatz kommt. Die andere ist die Dreifarbpatrone. Vorteil: Wenn die Dreifarbpatrone leer ist, kann mit Textschwarz weitergedruckt werden und umgekehrt. Dies ist so bei Geräten mit Einzelpatronen nicht möglich.

Drucker mit Einzelpatronen reinigen weniger oft, wenn sie nur am Gerät ausgeschaltet werden und nicht etwa täglich vom Stromnetz getrennt werden, z.B. mit einer schaltbaren
Steckdosenleiste. Sonst wird nach jedem Neustart eine Tintenverbrauchende Reinigung durchgeführt.

Gruß Powdi
von
Hallo,

der Canon Pixma MX495 hat kleinere Patronen bei ähnlichem Preis. Wenn ein Fax gefragt ist, sollte man zum Canon Pixma MX535 greifen.

Es gibt hier keine Nachbaupatronen, man müsste selbst nachfüllen. Jedoch halten diese für 600 Schwarzseiten, wenn das eine Zeit lang hält, finde ich 15-20 Euro nicht wirklich teuer.

Ich würde mir eben nochmal wirklich überlegen, ob S/W nicht reicht. Je nach Modell hat man dann über Jahre keine Folgekosten.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Danke für diese hilfreiche Info mit dem Reinigen bei der Netztrennung - das haben wir bei unserem MP560 immer so gemacht.

Auch die Info, dass diese Kombipatronen-Drucker weiterdrucken können, sofern eine Patrone leer ist, war mir bisher nicht bekannt - das ist nicht unerheblich!
Bei den Einzelpatronen-Geräten mussten wir ja immer auf Vorrat Patronen da haben, weil sonst gar nix mehr ging.

Sofern meine Eltern einverstanden wären mit einem reinen s/w-Gerät, dann wäre doch auch eine Laser-Multigerät sinnvoll oder?
Z.B. ein Samsung SL-M2070/XEC ?
von
Hallo,

der Samsung hat ja auch nur 500 Seiten im Lieferumfang. Du hast nach dem [MX495]] gefragt. Brauchst du ein Fax? Ist Wlan oder Netzwerk nötig? Wie sieht es mit einer Duplexeinheit aus? Versuche halt grob das Druckaufkommen zu schätzen, und dann gucke wie weit du mit der Erstausstattung kommst ...

Drucker-Finder (Marktübersicht)

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
W-Lan, Fax, Duplex und Netzwerk sind völlig unnötig.
Der Drucker wird einfach nur per USB-Kabel an das Notebook angeschlossen und steht direkt auf dem Schreibtisch.
Gedruckt werden einfache Dokumente vom PC wie Briefe, Kontoauszüge und Paketaufkleber. Selbst Fotos sind ganz selten nötig.

Die Erstausstattung ist ja das eine, aber die Folgekosten sind doch entscheidend oder?
Ich dachte immer, dass Laserdrucker grundsätzlich immer billiger sind von den Folgekosten her (weil da nicht ständig diese Reinigung statt findet wie bei den Tintendruckern und damit die Patronen so schnell leer werden) oder ist das nicht so?

Sorry - ich hab halt echt wenig Ahnung - wir hatten bisher nur eben Tintenstrahler.
Beitrag wurde am 01.09.16, 14:41 vom Autor geändert.
von
Wenn der Drucker direkt neben dem PC auf dem Schreibtisch steht, sollte bei einem Laser
auch das Thema "Feinstaub" berücksichtigt werden. Es gibt User die sagen, dass Lasergeräte nichts in Wohnräumen zu suchen haben. Wenn deine Eltern da ein wenig sensibel sind könnte das bei einer Kaufentscheidung auch eine Rolle spielen.
Seite 1 von 3‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:22
21:57
21:19
20:55
20:24
13:24
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,48 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 189,29 €1 Brother DCP-J785DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 59,48 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 118,85 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen