1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. HP
  5. HP PSC 750
  6. Mein HP Drucker läuft aus

Mein HP Drucker läuft aus

Bezüglich des HP PSC 750 - Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Ich habe einen ungefähr 10 Jahre alten HP PSC 750 welcher regelmäßig verwendet wird.
Im Mai 2016 kaufte ich bei Mediamarkt wieder eine original HP Nr. 15.
Nach einiger Zeit bemerkte ich, dass im hinteren Bereich des Druckers Tinte ausgetreten ist.
Ich vermute, dass die Patrone defekt ist und dadurch Tinte ausgeronnen ist.
Dadurch ist nun auch der Holztisch meiner Tochter verschmutzt.
Eine Reinigung mit Putzmittel und Seife brachte keinen Erfolg.
Gibt es seitens HP eine Garantie oder Haftung für solche Schäden oder kann mir
sonst jemand sagen was die Ursache dafür ist das mein Drucker ausläuft.
Danke für eure Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen
Angelika
von
Hallo,

vermutlich ist nicht die Patrone ausgelaufen, sondern der "Behälter" für überschüssige Tinte, die beim reinigen anfällt läuft über. Gerade bei HP-Druckern aus dem Alter hatten noch keinen oder keinen unbedingt rechtzeitigen Stop.

Versuche doch mal vorsichtig die Patrone herauszunehmen. Diese Patrone sollte einen Folienbeutel mit Unterdruck haben. Ich gehe mal davon aus, dass die Patrone noch voll sein wird.

Vermutlich gibt es dafür einen kleinen Tintenberg in dem Bereich (ganz rechts), wo der Drucker die Patronen "parkt" - hier wird wohl die Tinte herkommen.

Hast du mit dem Drucker ausschließlich neue, Originalpatronen verwendet? Wenn du sonst nichts modifiziert hast, wäre das aus meiner Sicht klar ein Fall für die Produkthaftung. Das durchzusetzen stelle ich mir jedoch tatsächlich nicht so einfach vor. Idealerweise hat man eine Rechnung zur Reinigung, welche ich dann HP in Rechnung stellen würde.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Ich will kein Spielverderber sein und kenne die deutsche Rechtslage nicht, aber bei uns in Österreich besteht für Ansprüche nach PHG eine absolute Verjährungsfrist von 10 Jahren und - bei Sachschäden - zudem ein Selbstbehalt von € 500.
von
mit 25%iger Salmiak Lösung auf ein feuchtes Tuch auf die Stelle legen würde den Holztisch wieder relativ gut entfärben. Vorsicht dabei Handschuhe benutzten. (Salpetergeist)

Viel Spaß mit deiner Verjährungsfrist. Das ist ziemlich weit hergeholt für einen PSC 750 gleichgültig nach welche Rechstlage. Produkthaftung gilt für Produkte die fehlerhaft Produziert wurden, also beim Inverkehrbringen, der Fehler muss von Anfang an bestanden haben.

Auch in Deutschland gilt eine 10jährige Verjährungsfrist für im Rahemen des ProdHaftG

Regelmäßig wird der Gerätehersteller hier von der Haftung für Folgeschäden nicht aufkommen wenn hier tatsächlich nicht reine Verbrauchsmaterialen genutzt wurden, die auch vom Hersteller stammen, den die kummulierte Tinte, wenn Sie auch nur teilweise von Fremdherstellern stammt die zum auslaufen geführt haben, sind somit rein kausal nicht realistisch tragbar von dem Gerätehersteller sonder von dem Produzenten der Tintenpatrone.
Eine Haftung für einen Tintenpatronenhersteller oder Refiller für aus dem Drucker Resttintentank ausgelaufene Tinte sehe ich auch ausgeschlossen.

Schwierig wird in der Tat hier eine solide Kontaktaufnahme mit der Rechtsabteilung bzw. Fachabteilung für Haftungsübernahme und co bei dem Gerätehersteller.

Ein Update über den Stand wäre hier gerne gesehen denke ich

rechtliche laienhafte grüße

Serhat
von
@serhat_abaci: Nur zur Klarstellung: Mein Posting sollte so zu verstehen sein, dass ich die Chancen für eine Geltendmachung der Produkthaftung für sehr gering halte, da die 10 Jahre vermutlich schon um sein werden; auf den Markt kam das Gerät im Sommer 2001.

Und falls nach deutschem Recht auch ein Selbstbehalt von € 500 für Sachschäden besteht, ist davon auszugehen, dass der Schaden unter dieser Schwelle liegen wird und daher vom Geschädigten gänzlich selbst zu tragen ist.

Einen die Produkthaftung begründenden Konstruktionsfehler kann man allerdings sehr wohl darin sehen, dass der PSC750 offensichtlich - wie Ronny oben anmerkte - den Nutzer nicht (rechtzeitig) vor einem Überlauf des Resttintenbehälters warnt.
von
Hallo,

das gilt wo im Grunde genau so für Deutschland und dürfte in der EU weitgehend identisch sein. Rechtlich-Formal wird also wohl nichts, auch wenn der Produktfehler aus meiner Sicht wohl eher offenkundig ist.

Falls es doch wider Erwarten direkt an der Patrone lag, kann es wieder ganz anders aussehen.

Wenn die Reinigung nun doch nur professionell mit eigenen Kosten stattfindet, könnte man es eben doch in einer knappen Mail an HP auf Kulanz probieren. Viel Erfolg wird das wohl aber eher nicht haben, was in erster Linie schon an den richtigen Ansprechpartner liegen wird.

In erster Linie erst einmal viel Erfolg beim Reinigen und Vorsicht bei der Entsorgung :)

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Danke für eure Info und Lösungsvorschläge bezüglich der Reinigung.
Ich habe auch in der Zwischenzeit mit einem unabhängigen Servicetechniker
gesprochen, der mir das auch bestätigt hat das es sich um einen übergelaufenen
Resttintenbehälter handelt.
Die vermeintlich defekte Patrone hat er in seinem Drucker getestet und die hat
einwandfrei funktioniert.
Ich denke der Aufwand hier weitere Schritte einzuleiten ist sinnlos.
Trotzdem finde ich es eigenartig das es seitens HP keine Warnung gibt, welche auf
diesen übergelaufenen Resttintenbehälter hinweist.
Wünsche euch noch ein schönes Wochenende und Danke für eure Hilfe.
LG Angelika
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:17
10:10
09:51
08:34
08:26
06:30
Advertorial
Online Shops
Artikel
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
31.08. Epson Ecotank ET-​2710: Fotodruck-​Ecotank mit Dye-​Tinten und Randlosdruck
31.08. Epson Expression Premium XP-​6100, XP-​6105 und XP-​7100: Sanfte Modellpflege mit gestrichenem Fax
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 345,09 €1 Brother HL-J6000DW

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

Neu ab 398,10 €1 Brother MFC-J5945DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 189,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,27 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 299,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5790DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 232,00 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 134,89 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen