1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Suche guten langlebigen Tintenstrahl-Drucker (bis 150€)

Suche guten langlebigen Tintenstrahl-Drucker (bis 150€)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Da ich mit Tintenstrahldruckern so viele Probleme hatte (Teure Patronen, langsam, Druckkopf trocknet ein, Druckkopfreinigung, usw.) bin ich vor einem Jahr auf einen guten gebrauchten Schwarz / Weiß Laserdrucker (Kyocera FS 1300D) umgestiegen, der ziemlich gut druckt, der Toner ist sehr günstig und dabei ist er auch noch sehr schnell - und das wichtigste: er macht keine Probleme.

Da ich aber auch mal wieder farbig drucken will und Farblaser viel zu teuer (vor Allem Toner) sind und ich auch gerne ein Multifubktionsgerät (Scannen & Kopieren) hätte, möchte ich mir jetzt wieder einen Tintenstrahldrucker zulegen. Das wichtigste ist natürlich dennoch das Drucken und die Druckqualität.
Mein Geschätzter Monatlicher Verbrauch: ca. 100 Seiten. Der Preis des neuen Druckers sollte unter 150€ sein.

Ich bin aber leider ratlos im Moment. Ich suche einen Drucker, der lange hält und nicht so viel im Verbrauch kostet (also für den es günstige Ersatzpatronen gibt). Der Hersteller ist im Prinzip egal, Canon lehne ich aber eher ab, da es so viele Berichte darüber gibt, dass die Geräte nach der Garantie kaputt gehen (geplante Obsoleszenz) und auf einmal der Druckkopf verstopft ist (Fehler B200 und ähnliche), außerdem habe ich viel über Canons gelesen, die sich sehr oft reinigen sollen (einmal nach dem einschalten, zusätzlich alle paar Seiten, einmal vor dem Ausschalten) und so unnötig Tinte verbrauchen.
Allerdings sind die Drucker von Canon da nicht die einzigen und das ist auch der Grund warum ich so ratlos bin. Ich finde auf Amazon keine Drucker, die durchwegs gute Rezensionen haben. Meistens haben sie viele gute (direkt nach Kauf abgegebene) Bewertungen und dann aber noch einige 1-Sterne Bewertungen, in denen steht, dass der Drucker nach 1-2 Jahren kaputt gegangen ist.
Also das Hauptproblem ist, dass ich einen Drucker der lange hält (einige Jahre) und Fremdhersteller-Patronen akzeptiert (Einzelpatronen natürlich) suche. Mir ist klar, dass Tintenstrahldrucker bei langer Nicht-Nutzung verstopfen und eintrocknen und dass Fremdtinte das vielleicht auch verstärkt, aber ich habe vor den Drucker häufig zu werden und zwischendurch auch mal zu reinigen bzw. immer am Strom zu lassen, sodass das hoffentlich nicht passiert.

Ich habe gelesen, dass Brother Drucker sehr langlebig sein sollen und früher haben diese auch noch keine Chips in den Patronen gehabt, gleichzeitig lese ich oft dass diese für Fotos ungeeignet sind (Farben blass), was noch verkraftbar wäre. Das mit den Patronen ist ja heute leider nicht mehr so. Ein Gebrauchtgerät käme auch in Frage, vor Allem sind die Patronen für alte Geräte sehr billig, aber das Problem ist, dass bei Gebrauchten oft der Druckkopf schon kaputt / verdreckt ist.

Ich bin erstmal für alles offen und bin für eure Ratschläge dankbar (Falls jemand einen günstigen Laser kennt, kann er natürlich auch Bescheid geben).

Also die Kriterien sind (-- = sehr wichtig, - = wichtig, o = kein Muss):

-- Langlebigkeit
-- günstiger Unterhalt (billige Ersatzpatronen)
-- Einzelpatronen (günstig)
-- gute Druckqualität (für Dokumente)
-- keine übermäßigen Reinigungen (wie alle 30 Minuten)

- mittlere bis gute Druckqualität (im Fotodruck)
- durchschnittlicher bis schneller Druck (Dokumente)
- Multifunktionsgerät (Drucken, Scannen, Kopieren)
- Duplexdruck
- WLAN

o Google Cloud Print Unterstützung
o A3 Druck
o ausnehmbarer Druckkopf (zum Reinigen)

Am besten wäre natürlich, wenn der Drucker alle Kriterien erfüllen würde, aber wirklich wichtig sind mir die "sehr wichtigen" und der Rest ist vernachlässigbar.
von
A3, langlebig, Multifunktionsmodell, günstige Fremdpatronen - für 150€ - tja....Das Problem bei vielen solcher Rezensionen ist, daß man nicht erkennen kann, wieviel der User zu dem Problem beigetragen hat. Es sollte klar sein, egal bei welchem Modell oder Firma, daß eine Herstellergarantie, bei Registrierung oft bis zu 3 Jahren, bei Fremdtinten/Patronen nicht gültig ist. Da muss man abwägen, welches Risiko man bereit ist einzugehen - entweder günstige Patronen und sparen, oder Herstellergarantie mit Originalpatronen. Bei Brother oder Epson ist der Druckkopf nicht zum Herausnehmen vorgesehen, auch bei Canon ist dies m.W. komplizierter geworden.
von
Ich würde ganz klar zu einem Epson Ecotank System raten. Die kosten zwar mehr als 150€ haben aber so niedrige Druckkosten und sind von Haus aus mit Tintentanks für 4000 Seiten ausgestattet, dass Du damit locker mehr als 3 Jahre klar kommen solltest. Außerdem kannst Du sie mit 3 Jahren Garantie bekommen. Druckqualität ist ordentlich und für den Hausgebrauch mehr als ausreichend.
von
Ich zitiere mal nur kurz, da ich vom Handy aus schreibe.
@VenomST

Danke für die Antwort. Ich hab mir die Ecotank Reihe von Epson schon angeschaut und auch schon mit dem Gedanken gespielt, nur der rechte hohe Preis (für die Ausstattung) hat mich dann doch abgeschreckt (Sie verdienen halt nichts mehr an der Tinte). Ich werde es mir aber nochmal überlegen und es als Alternative in Betracht ziehen
@Ede-Lingen

Ja das stimmt, die Bewertungen kann man nicht immer richtig einschätzen und Problemfälle wird es wohl immer mal bei jedem Hersteller und jedem Drucker geben.

Auch Suche ich keineswegs einen perfekten Drucker. A3-Druck und Cloud Print Unterstützung sind natürlich bei den anderen Anforderungen unwahrscheinlich und sind mir auch unwichtig, falls vorhanden wäre es nur ein nettes Extra.
Ich suche halt nur einen Drucker, wo nicht schon vorprogrammiert ist, dass er nach 2-3 Jahren oder einer bestimmten Seitenzahl kaputt geht und wo es ohne große Umstände möglich ist Fremdpatronen einzusetzen.


Im Moment ziehe ich auch eher ein (gerne älteres, sofern funktionstüchtig) Gebrauchtgerät in Betracht. Vorteile hier wären, dass es Langzeiterfahrungen gibt, die Fremdtintenpatronen sind meist sehr günstig und eventuelle Chips sollten mittlerweile an die Firmware angepasst sein.
Canon lasse ich wie gesagt erstmal weg, bei Epson bin ich mir noch unsicher.
Die Brother DCP-Drucker scheinen ganz gut zu sein (z.B. DCPJ315W), da sind die Patronen auch kein Problem und sehr günstig.
Ich interessiere mich aber auch für die HP Officejet (6500, 8100, 8600er Reihe z.B.), da sie vor allem etwas moderner erscheinen und mehr Funktionen haben (Google Cloud Print Unterstützung ist beispielsweise dabei (nettes Extra).
Ich möchte nur klar machen, dass ich eigentlich nur geringe Anforderungen habe, es soll einfach ein Drucker sein, der funktioniert (;)).
von
Die Ecotank-Modelle sind nur dann lohnswert wenn man relativ viel druckt, ansonsten sind die Workforcemodelle günstiger. Von den Funktionen würde ich dort z.B. einen Epson Workforce WF-3620DWF empfehlen, der kann zwar keine Fotos in höchster Qualität aber ansonsten macht er eine gute Figur (einziges Manko wohl der Kursivbug und das schlechte Nachfüllen). Canon empfehle ich nicht wenn es etwas haltbarer sein soll. HP hat zwar tolle Drucker im Angebot mit vielen Funktionen, haben aber leider in der Serie oftmals Probleme. Brother sind zwar robust (manchmal Probleme bei der Chip/Patronenerkennung), kommen aber nicht an die Druckleistungen der anderen Hersteller heran.
Es wird recht schwierg dir da was ordentliches zu empfehlen, dafür ist das Budget dann wohl auch etwas knapp, zumal du Alternativtinte möchtest, je nach Druckvolumen macht das oft keinen Sinn zumal die Druckqualität oft auch nicht mehr erreicht wird.
Übrigens ist nicht jede Druckkopfbewegung eine Reinigung, auch für das Parken des druckkopfes ist so etwas nötig ;-)
von
Schau Dich mal bei den Ricoh Gelsprintern um. Die sind für eine Lebensdauer von 5 Jahren zu je 30.000 Seiten konzipiert. Eintrocknen kein Thema. Ersatzpatronen mit pigmentiertem Gel in guter Qualität ab ca. 45€ pro Satz erhältlich....
von
Hallo,

für die älteren Ricohs galt das bestimmt mit der Haltbarkeit. Und die Patronen gab oder gibt es tatsächlich verdammt günstig. Aber bei den aktuellen Modellen wäre ich mir auch nicht so sicher...
Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
support.ricoh.com/...

Zitat:

"Dieses Gerät wurde so entwickelt, dass es eine Lebensdauer von fünf Jahren oder 150.000 Seiten hat.

Dieses Gerät hat unter regulärer Verwendung mit einer Erstellung von bis zu 2.500 A4-Seiten pro Monat eine Lebensdauer von fünf Jahren. Wenn diese Grenzen überschritten werden, reduziert sich die Lebensdauer. Die Lebensdauer hängt auch von der Umgebung ab, in der das Gerät verwendet wird."
von
GelSprinter?....

auweija...
die Geräte kann man null selbst warten...
von
Ne, kein Ricoh....
von
das positive an unserem Ricoh (Ricoh Aficio SG 3110SFNw):
der saugt sich bei Nichtgebrauch alle paar Tage mal ein paar Tropfen (sehr wenig) Tinte durch die Kanäle. Warum das wider dem ersten Gedanken doch gut ist?

Dadurch soll wohl gewisse Zirkulation durch die Zuleitungen (Patronenhafen zu Druckkopf) sichergestellt und ein "sich-Absetzen" der Farbpartikel (pigmentierte Tinte) vermieden werden. Die anfallende "Resttinte" wird in austauschbaren Auffangtanks gesammelt, die wie auch die Patronen nachgekauft werden müssen. Hier werkelt jetzt einer seit etwa einem halben Jahr bei "stoßweise" auftretendem Gebrauch mit längeren Leerlaufphasen dazwischen: noch kein einziges Eintrocknungsproblem, jedes Düsentestmuster zeichnet einwandfrei, noch kein Schmieren auf Ausdrucken vorgekommen!
((Ein früherer HP mit Pigmenttinte ist uns wohl an "Verstopfung" eingegangen, der "drückte" zum Schluß eine 2000-Seitenpatrone Cyan am Andock-Dorn vorbei direkt in den Gehäuseboden leer. Bin mal gespannt wie sich der Ricoh im Vergleich auf lange Sicht schlägt)


Nachteil: Pigmentierte Tinte für alle Farbkanäle bedeutet leider auch "matte" Farbe ohne eigenen Glanz. Da Pigment-Tinte vollständing deckender Natur ist, eignen sich die günstigen Pigmenttinten in Büro-zentrischen Geräten nur bedingt für Fotodrucke, vor allem auf hoch-glänzenden Papieren ist das einfach unschön.
Vorteil: auf billigem Normalpapier wirken Farben und Text wesentlich kontrastreicher, schärfer (weniger Tropfenzerfließen) und fallen weitestgehend wischfest aus, da die Trägerflüssigkeit verdunstet und die Farbpigmente fest am Papier haften bleiben.

Da aber ausdrücklich auch Fotos in "allgemein-guter" Qualität gewünscht sind, wären Modelle mit Pigmen-Schwarz (für den Textdruck) und Farbstoff-basierten Farbtinten wohl die bessere Wahl. Besonders wenn auch oft glänzendes Papier bedruckt werden soll.

Da zusätzlich auf A3-Druck und -Kopieren auf der Wunschliste steht, scheiden die oben besprochenen Ricohs wohl leider doch aus. Epson scheint hier wohl die meiste Auswahl an Konzepten und "Größen" zu bieten.

Noch ein Thema zu Farb-Konsistenz: Verschiedene Fremdtinte besitzt abweichende Farbkompositionen. Und die billigsten Anbieter füllen gerne auch mal das in ihre Patronen rein, was sie gerade letzte Woche billig bekommen konnten. Daher: wenn Farb-Konstanz wichtig ist sucht man sich besser den Drucker nach der möglichst langzeit-verfügbaren Tinte aus. Wenn man man ein Gerät mit kleineren Patronentypen selbst befüllen will empfehlen sich zwei komplette Patronensätze samt "resetter" -- so daß man dem Dominoeffekt beim Patronenwechsel ein Schnippchen schlägt und dazu eine entsprechend gute Quelle für Tinte.
Frage ist, ob bei dem geplanten Druckvolumen überhaupt die Tinte der entscheidende Kostenfaktor ist oder nicht doch eher das Papier. Tendenziell ist die Wunschliste mit ~150€ als Zielbudget (nur Gerät) eher "optimistisch" geschrieben.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
12:08
11:58
11:04
10:22
10:10
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 214,88 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 207,45 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 133,99 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen