1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Workforce WF-3620DWF
  6. Wann sind Tintenpatronen wirklich leer?

Wann sind Tintenpatronen wirklich leer?

Bezüglich des Epson Workforce WF-3620DWF - Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

mein kürzlich erworbener WF 3620 zeigt bei schwarz schon seit geraumer Zeit "wenig Tinte" an. Drucke aber immer noch damit. Wann soll (muss) man die Patrone dann wirklich wechseln?
Oder andersrum: ist es schädlich für Drucker oder Druckkopf, bis zum Ende zu drucken (Patrone leer)?

Danke
von
Hallo,

wenn es sich um keine nachgefüllten Patronen handelt stellt der Drucker seine Tätigkeit ein es bleibt auch dann immer noch etwas Tinte in den Patronen, bei selber nachgefüllten sollte man da etwas vorsichtig sein weil der Inhalt dann ja nicht immer stimmen könnte, wenn man den Chip wieder auf voll gesetzt hat, dann könnte das "System" Luft ziehen was dann mitunter Aufwendig ist diese wieder raus zu bekommen.

Nachtrag: sieh mal hier auf der Seite ganz unten da gibt es Beiträge zu Tintenprobleme Epson Workforce WF-3620DWF

sep
Beitrag wurde am 10.08.16, 17:33 vom Autor geändert.
von
mit 'wenig Tinte' wird dem User empfphlen, sich um eine Nachfolgepatrone zu kümmern, irgendwann kommt dann die leer-Meldung, und dann geht nichts mehr. Damit keine Luft in den DK kommt, ist da immer noch etwas Resttinte drin.
von
Der Epson Workforce WF-3620DWF hat mehrere Meldungen
Die Meldung "wenig Tinte" soll dich dazu animieren neue Patronen zu kaufen bevor die Meldung kommt "Tinte leer" und der Drucker dann seinen Dienst einstellt bevor etwas passiert. Eine genaue Seitenzahl kann man da nicht nennen, da es ja auch auf die zu druckenden Dokumente ankommt und deren Nutzung der einzelnen Farben.
Wenn das eine Farbpatrone ist kann man allerdings noch mit Schwarz weiterdrucken, es sollte dann eine Meldung auftauchen, ich würde das aber nur wirklich kurz empfehlen, da es sonst mit den Farbdüsen bald Probleme geben würde.
von
Hallo,

bei dem Epson bist du mit Original-Patronen nie in Gefahr leer zu Drucken. Die Möglichkeit nur mit schwarz zu drucken kommt, wenn eine Farbe weniger als 5% Tinte hat. Das geht dann solange, bis diese Resttinte verreinigt ist.

Generell gilt: Solange du drucken kannst, ist alles in Ordnung. Das gilt für Fremdtinte natürlich nicht immer, weil hier ggf. Sensoren fehlen.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hi,
also nach meiner Erfahrung in unserem Büro ist das von Gerät zu Gerät sehr unterschiedlich. Die Epson Geräte haben aber eigentlich immer noch einen "Sicherheitsrest" in der Patrone.
Ich habe das Signal meistens auch etwas länger ignoriert, was bis jetzt immer gut gegangen ist.
LG
Beitrag wurde am 11.08.16, 17:52 vom Autor geändert.
von
Hallo,

wie gesagt. Epson Originalpatronen sind so konzipiert, dass diese niemals leerlaufen. Der Drucker verlangt in jedem Fall zuvor eine neue Patrone.

Man kann also mit ruhigem Gewissen solange drucken, bis es wirklich nicht mehr geht. Dazu ist neben dem Tropfenzähler auch ein Piezo-Sensor in der Patrone, der erkennt, wenn in der vorletzten Kammer keine Tinte mehr ist.

Wenn der Tintenstand jedoch dann auch von anderen Patronen sehr gering ist, dann kann es Sinn machen, diese gleich mit zu tauschen, da jeder Tausch ein wenig Tinte von allen Patronen benötigt.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
00:35
00:12
23:02
21:58
21:25
13:48
Advertorial
Online Shops
Artikel
07.12. HP Laserjet Ultra: HP-​Laser mit Toner "für zwei Jahre"
06.12. HP Laserjet Pro M118dw und Laserjet Pro MFP M148dw/fdw: Alte Bekannte mit kleineren Tonern
03.12. Epson Ecotank ET-​4700: Einfach-​Tintentankdrucker mit ADF
28.11. Brother Jubiläum: Brother feiert 110. Geburtstag
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 178,86 €1 HP Laserjet Pro MFP M148fdw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 161,74 €1 HP Laserjet Pro MFP M148dw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 119,20 €1 HP Laserjet Pro M118dw

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   HP Laserjet Ultra M206dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 197,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 156,82 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 184,65 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 120,78 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 362,00 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen