1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. S/W-Laser
  5. Heutige Laserdrucker immernoch problematisch Feinstaub?

Heutige Laserdrucker immernoch problematisch Feinstaub?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

da ich von Tintenstrahlern genug habe, muss nun ein Laser her. Ich drucke nicht viel, vielleicht 10 Seiten im Monat und es kommt öfter, dass der Drucker ein paar Wochen / Monate überhaupt nicht genutzt wird. Deshalb dachte ich da an Laserdrucker.

Wie sind die neuen Laserdrucker? Habe einen Ricoh SP 211SU im Auge, der hat keinen Lüfter. Kann mir jemand sagen ob der Ricoh bereits ein LED Drucker ist? Und gibt es Unterschiede bei der Feinstaubbelastung zwischen LED und konventionellen Lasern?
von
Also LED und Laser hat erst mal nicht's mit Feinstaub zu tun, sondern nur damit wie die Trommeln belichtet werden. Für den Betrieb ist das unerheblich.
Wenn der Drucker wochenlang oder Monatelang nicht benutzt und ausgeschaltet ist, was machst du dir da nen Kopf über Feinstaub? Für die drei Minuten, die er dann mal druckt?

Ich hab vor drei Tagen was ähnliches geschrieben, das könnte ich hier so "copy and paste" Politikermäßig reinklatschen, aber dann würde ich mich selbst kopieren.

Kein (!) Drucker, egal welcher Machart, kann soviel Dreck verursachen, das es bei dieser Art der Nutzung irgendeinen Einfluß auf die Lebensumstände hätte. Vergiß die Computer-Bild Horrorgeschichten.

Hier neben mir steht ein Lexmark X646, S/W Multi. Der steht mit seiner Abluftöffnung und dem bösen Lüfter direkt neben der weißen Wand und hat in den letzten Jahren ungefähr 30.000 Seiten gedruckt. Nicht das das an der weißen Wand irgendwie zu sehen wäre....

Ricoh ist ok, nein Super. Weil die einer der wenigen sind, die noch Qualität bauen und auch noch 8 Jahre später Ersatzteile anbieten, einzeln wohlgemerkt.

MfG Rene
von
Hallo Gerald,

der SP 211SU ist ein Laserdrucker. Unterschiede zwischen LED und Laser gibt es letztenendes sowieso nicht besonders viele.

Die Ricoh-Serie, in der auch der SP 211SU ist, haben wir auch getestet:

Test: Ricoh SP 213w (Drucker) und Ricoh SP 213SFNw (MFP)

Und noch etwas neuer sind die Geräte der 150SP-Serie. Die haben allerdings wenig Funktionen - welche Funktionen brauchst du denn?

Druckertest: Ricoh SP 150 (Drucker) und Ricoh SP 150 SU (MFP)
von
Meiner Meinung nach wird es darauf hinauslaufen, dass die Verfechter der Laserdrucker sagen werden "Feinstaub? Alles Blödsinn!" und die Tintendrucker "Feinstaub bei Lasern? Aber sicher, gaaanz schlimm!"

Generell sollte aber klar sein, dass Laser mehr Energie kosten und mehr Abfall produzieren als ein Tintendrucker. Beide Systeme haben Einschränkungen die Bauartbedingt sind (Laser kann keine wirklich guten Fotos, Tintendrucker haben das Problem das lange Standzeiten Ihnen nicht gut tun) Beide Technologien haben sich aber weitgehend angeglichen. Ich persönlich würde behaupten, dass Tintendrucker aber mittlerweile mehr können als Laser und je nach Modell, auch längere Standzeiten ihnen nicht mehr viel aus machen. Betrachtet man allerdings dein Druckvolumen ist es schwer eine Empfehlung auszusprechen.

Überleg mal: Kaufst Du Dir einen Farblaser, werden, unabhängig von der Reichweite der Startertoner, die Verbrauchskosten sehr happig werden, die Dinger ziehen viel Strom und, ja das muss man sagen, sie sondern Ozon und Staub ab. Zwar viel weniger als früher und insgesamt ist es besser geworden, aber sie tun es. Das Thema Tintendrucker kennst Du selbst zur genüge: ein einfaches Modell wird irgendwann wieder rumzicken, und die an sich empfehlenswerten Business Tintendrucker (HP Officejet Pro oder Epsons Workforce Serie) sind vermutlich überdimensioniert.

Eine Empfehlung ist schwer, ich würde persönlich wieder zum Tintendrucker greifen, allerdings zu einem gehobeneren Modell. Da ich öfter Scannen muss, würde ich einen Multi nehmen.
von
Laser sind nicht nur wegen Feinstaub problematisch, auch andere Ausdünstungen belasten die Raumluft. Aber man muss es nicht übertreiben, in der Regel gibt es Probleme wenn man schon vorher belastet ist (wie z.B. bei Atemwegserkrankungen wie z.B. Asthma) oder dem Feinstaub vermehrt ausgesetzt ist (z.B. beruflich häufig Laser zerlegt). Bei den meisten andere User ist damit nicht mit Problemen zu rechnen. Trotzdem sollte man die Problematik nicht ausser acht lassen und solche Geräte z.B. nicht in Schlafräumen aufstellen. Dort sind Tintenstrahler die bessere Alternative und auch meist deutlich günstiger.
Daher verdrängen heutzutage die Tintenstrahler immer mehr die Lasergeräte. Bei Wenigdruckern ist es die nur S/W-Ausdrucke ist es aber immer noch sinnvoll einen S/W-Laser gerät zu nehmen, die sind fast immer unproblematisch und tuen über Jahre ihren Dienst. Wenn man Probleme mit Feinstaub befürchtet sollte man allerdings auf Alternatvtoner verzichten, die aus unbekannter Herkunft stammen.
von
Hallo,

ja es sollte schon ein Multifunktionsgerät sein mit Scanner und Kopierfunktion. Alles andere benötige ich nicht. Also kein WLAN, Lan, kein Fax, kein ADF.

Zum Tintenstrahler: Habe ich mich schon umgesehen, die Geräte an sich sind ja OK und ich könnte mich z.b. mit einem Brother oder Canon anfreunden. Allerdings würde mir der Startertoner des Ricoh SP211 mit 700 Seiten schon ewig reichen und es trocknet nichts ein. Und wenn der Toner dann alle wäre, hole ich mir einen neuen für 50€ welcher dann für 1500 Seiten reichen sollte, was bei mir grob überschlagen 10 Jahre wären. Ob ein Tintenstrahler das schafft?
von
Hier mal meine Rechnung: Der Ricoh SP 211 SU für 65€, dann der Toner mit 1500 Seiten ca. 50€, so wäre ich bei knapp 120€ und wäre für die nächsten 10 Jahre bedient. Da ist Toner und Trommel ja eine Einheit.

Tintentstrahler, ein halbwegs guter 100-130€ mit Starterpatronen die vielleicht optimistisch gedacht 6 Monate halten. Dann neue Patronen, ich drucke eigentlich nur schwarz, 20€ für eine Brother XL schwarz Patrone. Da ich keine Farbe drucke, oder sehr selten, wird die Farbpatrone trotzdem irgendwann leer sein durch die Reinigungsvorgänge. Und soweit ich weiss, kann man mittlerweile überhaupt nicht mehr mit leeren Farbpatronen rein schwarze Seiten drucken. Also muss ich dann noch Farbpatronen irgendwann nachkaufen obwohl ich sie fast nicht nutze. Würde mich über die Jahre also viel mehr kosten.
von
Hallo gerald,

es kommt natürlich darauf an, wieviel du druckst. Wenn du gar keine Farbe druckst, macht ein Laserdrucker wohl Sinn, weil es mittlerweile so gut wie keine S/W-Tintendrucker mehr gibt. Hast du dich mittlerweile für ein Gerät entschieden? Ich würde mal spontan sagen, dass das Ricohgerät ein solide Wahl ist.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
14:02
11:58
11:04
10:22
10:10
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 214,88 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 207,45 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 133,99 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen