1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Epson Aculaser C900
  6. Epson AcuLaser C900 und Netgear Printserver

Epson AcuLaser C900 und Netgear Printserver

Bezüglich des Epson Aculaser C900 - Drucker (Laser/LED)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo!
Hallo!
Habe einen Epson Aculaser C900 über einen Netgear Printserver ins Netz angeschlossen, und zwar über den Parallelport am Drucker, und nicht den USB-Port. Wenn man nun mehrere Aufträge losschickt, und zwar bevor der vorangegangene gedruckt wurde, stürzt der Drucker ab - rote Lampe an und nichts geht mehr. Dann hilft nur Drucker ausschalten, einschalten, warten - und alle Druckaufträge erneut und mit langer Pause losschicken. Die Speicherkapazität des Druckers ist aufgestockt - daran sollte es also nicht liegen. Funktioniert auch bei zehn Druckaufträgen gleichzeitig, wenn der Drucker über USB direkt an einen Computer angeschlossen ist. Liegt das Problem am Printserver - muß der USB sein - oder an der Druckereinstellung????????? Bitte helft mir - werde so wahnsinnig!
Danke!
Tom
von
Hi Tom,
was passiert denn wenn du den Drucker direkt über parallel anschließt ohne Netgearbox?
Ich hab mehrer der Netgear PS-101 im Einsatz. Die funktionieren alle perfekt allerdings an Lexmark Druckern.
Liegt also vermutlich am Drucker des Jahres 2004.
von
Hallo Lars!
Habe das leider noh nciht probiert, aber leider auch nicht die Möglichkeit dazu. Werde also vermutlich den Drucker wieder direkt an einen Rechner anschließen müssen. Danke für die Hilfe!
Tom
von
Ich kenne das Problem. Das der Rechner unter zu Hilfenahme eines externen Pritservers diese Dinge wie Tonerfüllstand u.s.w. nicht auslesen kann und nach dem Drucken immer eine Fehlermeldung aufpoppt ist normal und läßt sich mit 99,9%er Sicherheit nicht vermeiden.

Das das Probelm mit dem Abarbeiten von meheren Aufträgen angeht...: Ich habe das gleiche Problem. Auch mein Drucker hat 144 MB (wenn auch nicht den Original-Chip von Epson... da preislich völlig überzogen!) und wenn ich ihm einen neuen Durckauftrag schicke bevor der letzte angeschlossen ist -» Protokollfehler! Drucker aus, Drucker an.... etwas nerfig.

Ich habe mittlerweile 3 Verschiede Printserver ausprobiert. Von 3 verschiedenen Herstellern. Sowohl Papallel als auch USB... immer der gleiche Effekt. Schließe ich aber den Drucker direkt an den Rechner (getestet mit USB) gibt es gar keine Probleme mehr.

Ich gehe mittlerweile fast davon aus, dass man den Drucker nur mit der original Epson-Netzwerkkarte einigermaßen zum laufen bekommt. Den ansonsten hab ich auch so gut wie alle Einstellungsmöglichkeiten durch und nichts führt zum Erfolg.

Was ich dabei nicht verstehe...: Das Problem scheint ja mittlerweile wohl sehr häufig vor zu kommen (klar... der Drucker ist ja auch ein Schnäppchen!) Aber Epson hat immernoch keine Ahnung....!

Wenn sonst noch jemand eine Idee zu diesem Problem hat, immer her damit. Es gibt bestimmt viele User, die vor dem gleichen Probelm stehen.
von
Epson hat mit Sicherheit Ahnung von dem Problem nur leider kein Interesse es zu lösen, da die ja ihre völlig teuren Netzwerkkarten verkaufen möchten. Wahrscheinlich ist es sogar Absicht, dass der Drucker nach jedem Druckauftrag eine Nachricht als Bestätigung an seinen Treiber loswerden möchte und auf Fehler läuft wenn diese nicht ankommt.
Man könnte eventuell noch versuchen nicht den orginal Epson Treiber zu verwenden um diese Kommunikation zwischen Treiber und Drucker zu umgehen. Allerdings weiß ich nicht welchen Treiber man da nehmen kann, weil ich keinen Epson C900 habe.

Naja ansonsten muss man mit gewissen Einschränkungen Leben. Der Drucker ist eben einer der billigsten, dass macht sich natürlich nicht nur im Preis bemerkbar.
von
hallo,

ich habe diesen Drucker mit original Epson Netzwerkkarte hier, und es tut auch nicht!!!!
Der Drucker ist am Server "angeschlossen" und freigegebn. Wenn man nun versucht an den Clients einen Druckauftrag abzuschicken, bzw. die eigenschaften einzusehen, bekommt man einen "Koimmunikationsfehler". Nachdem man diesen wegklickt, wird ganz normal gedruckt.
Vom Epsonsupport gibts auch keine hilfe, man soll die Überwachung ausschalten, aber auch das führt zum selben Effekt.
Mir kommts so vor, als ob dieser Drucker nicht fürs Netzwerk geeignet ist.
von
@admins
Können wir den Drucker des Jahres im Bereich Farblaser nochmal neu wählen? Der Kandidat ist nicht würdig *lol*
von
Das Problem bei mir ist nur, dass er NICHT druckt, wenn man mehrere Druckaufträge auf einmal abschickt. er stürzt nur ab. Ansonsten bin ich aber sehr zufrieden mit dem Drucker!
P.S.: Ich weiß aus zuverlässiger Quelle, das selbst Epson selber den Drucker mit Printserver betreibt - ohne netzwerkkarte. Wenn die das schaffen, muß das doch auch irgendwie bei uns funktionieren.
von
Dann setzen die aber wahrscheinlich einen orginalen externen Printserver, also der Marke Epson ein. Orginale externe Printserver (zumindest bei Lexmark) bieten noch mehr Funktionalitäten als ein Printserver eines Fremdherstellers aber wiederum auch nicht alle Funktionen wie sie eine interne Netzwerkkarte bietet.
Zudem sind externe Printserver vom Druckerhersteller meistens genauso teuer wie eine interne Netzwerkkarte.
Also die beste Lösung ist immer eine interne Netzwerkkarte.
Das der C900 allerdings mit interner Netzwerkkarte auch Probleme hat wundert mich. Aber der Fehler dort kann auch andere Ursachen haben.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
17:30
MG8150Gast_49885
16:57
15:47
15:11
15:00
21:19
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX622ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 150,46 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,69 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,52 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,71 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 294,89 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 232,75 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen