1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Für wie viele Seiten ist ein Tintenstahldrucker mechanisch und vom Druckkopf her ausgelegt?

Für wie viele Seiten ist ein Tintenstahldrucker mechanisch und vom Druckkopf her ausgelegt?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo Foristen,

stelle mich hier gleich mal mit einer Kauffrage vor:

ich habe die Möglichkeit, einen gebrauchten Epson SC-P600 zu erstehen. Soweit so gut.
Nun habe ich abe mal die Statusseiten ausgedruckt und dort sagt er mir dass insgesamt schon ein Äqivalent von knapp 3000 Seiten gedruckt wurde, verteilt auf knapp 2000 Seiten, also einige A3+ waren wohl dabei.

Das erscheint mir sehr viel und ich frage mich, ob des gerät damit evtl. schon ans Ende seines Lebens kommt. Vor Allem die Mechanik/Rollen und die Druckköpfe sind dann evtl. schoin aabgenutzt.

Das Gerät selber ist ja schon ein hochwertiger A3+ mit Pigmenttinte, also kein absolutes Billiggerät. Der Zustand sonst ist ok, einige Gebrauchsspuren und Staub im Inneren (stand wohl viel offen rum)

Wie schätzt Ihr den Zustand nach so vielen Seiten ein? Macht das noch Sinn?
Finde leider nirgendwo eine Angabe zur Lebensdauer des druckers.

Vielen Dank und Grüsse an die Drucker-Gemeinde,

Syncronizer
von
mit einfachen Desktop-Geräten drucke ich mehr als 50 000 Seiten,das wichtigste ist der Druckkopf , daß der Düsentest einwandfrei ist. Bei längerer Nutzung des R3000, des Vorgängers traten dann auch Probleme mit dem matt/glossy Tintenumschalten im Druckkopf auf, was hoffentlich beim P-600 besser haltbar ist, aber das hängt wohl viel davon ab, wie oft zwischen den Tinten gewechselt wurde.
von
ich hab zuletzt mit meinem alten R3000 knapp 8 Liter refill tinte verdruckt
vorher waren es wohl rund 20x Patronen wechsel

wenn man mit den geräten gut umgeht ist die mechanik das geringste problem
von
Vielen dank an Euch beide für die Antworten! Das nimmt mir dann doch bissl die Sorgen, scheint nicht wirklich ein Problem zu sein.
Schade dass es nicht etwas mehr Meinungen gab, aber die Tendenz ist ja klar.

Das Druckbild ist sehr gut, nach 1 Reinigungen keinerlei Ausfälle oder Streifen.
Ich selber werd nicht so endlos viel Drucken und den Staub innen kann ich ja wegputzen.

Danke und Grüße,
Syncronizer
von
Dann noch eine Meinung:-)

Dafür, das du etwas vorhandenes, schon gebrauchtes weiterverwendest, statt gleich in den nächsten "Media-Geiz-ist-Geil-Markt" zu rennen, was neues kaufen, gibt's schon mal Drei Sterne.

Seit 20 Jahren schraub ich jetzt tagtäglich an Zeugs rum, womit man Papier schmutzig macht.
Ich hab keine Ahnung von Epson und keine Ahnung von Tintenpissern. Aber Googles Bilder sagen mir, das das ein Business Drucker sein muß, kein 40 Euro Mädchen-Markt-Schrott.
Deshalb nur soviel: mein Alter Business Inkjet 2600 hatte zum Schluß - noch funktionsfähig - knapp 180.000 Seiten auf dem Tacho, bevor ich ihn verschenkt hab.
Der Epson spielt da in einer ähnlichen Liga also schlag zu. Nimm Original VBM's statt eBay/Refill Schrott,
dann sollte der ewig halten.

MfG Rene
von
Hi Rene,

danke für Deine Zeilen, das bestätigt ja die bisherigen Feedbacks. Bin beruhigt.
Hab Ihn natürlich längst gekaut, ewig stand das angebot nicht ;-)

Na ja, ich gebs zu, es war nicht nur der Gedanke der nachhaltigkeit sondern auch die Ersparnis. Aber den Drucker werde ich auf jeden Fall laange haben, insofern ein Vorteil auch ggü. einem Billiggerät.

Viele Grüße,
Syncronizer
von
Mein billigst Olivetti Tintenstrahler aus dem Jahr 2000 lief mit Nachbautinte ewig. Der billigst Canon danach auch mit Pelikantinte. Ein aktueller billiger HP dagegen lief nur mit Originaltinte und war nach nichtmal 200 Seiten schrott. Für mich die reinste Verar...
von
@chandee:
der SC-P600 ist ein semiprofessioneller Fotodrucker.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:15
22:05
21:11
20:36
20:00
17.2.
Advertorial
Online Shops
Artikel
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
18.12. Epson Expression Photo HD XP-​15000: Epson zeigt schlanken A3-​Fotodrucker mit Sonderfarben
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 264,73 €1 Brother QL-1110 NWB

Spezialdrucker

Neu   Brother QL-1110

Spezialdrucker

ab 153,95 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,95 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 159,99 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 224,50 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,79 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 372,60 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M477fdn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 329,08 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Canon Pixma G4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen