1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Schneller Flachbettscanner gesucht

Schneller Flachbettscanner gesucht

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

ich suche einen schnellen Flachbettscanner (Win7, 32 und 64bit). Meine alten Scanner (Epson V37, Brother MFC 7360N) sind mir zu langsam.

ADF ist nicht notwendig. Ich möchte nur die Geschwindigkeit des Scanvorgangs erhöhen (der Epson V37 braucht z. B. für eine Seite Graustufenbild in 300dpi etwa 25 Sekunden). Das sollte deutlich schneller gehen.

Ich scanne vor allem Schrift ein, um sie später mit Finereader weiterzubearbeiten (für Bilder wäre eh der V37 noch da).

Die Preisobergrenze liegt bei ca. 300 Euro. Hier würde z. B. der Epson GT-1500 reinfallen. Wäre das eine Alternative? Oder gibt es bessere Möglichkeiten?

Oder gibt es Möglichkeiten, die Scannersoftware zu beschleunigen bzw. mit alternativer Scannersoftware schneller zu scannen? - Das wäre mir das liebste, da die beiden Scanner noch tadellos funktionieren.

Danke für Eure Anregunggn!

vergnuegt
von
Einzugsscanner wären schneller , wenn das geht, sonst nur mal mit 200 dpi versuchen, oder einen A3 Scanner mit dem Blatt quer, einige Multis von Epson oder Brother haben einen A3 Scanner.
von
Hallo, Ede-Lingen,
danke! Ich scanne Zeitschriften, Bücher, Hefte, die ich beim Einzugsscanner beschneiden müßte, was ich aber nicht möchte (hier funktioniert auch mein Brother MFC ganz gut, wenn auch langsam). Die Scangrößer von A4 ist ausreichend, wobei die Auflagefläche auch noch ein Thema ist: der V37 hat zum Beispiel eine geringfügig größere Auflage (aber nicht Scan!)fläche als z. B. die Scanner von Canon. Zwar wird der Rand etwas beschnitten, dadurch, dass das Papier aber gut auf das Scannerglas gedrückt wird, kommt es zu keinen Verzerrungen.

vergnuegt
von
Was scannst du denn? Die Geschwindigkeitsangaben der Hersteller ist meist auf 200 dpi begrenzt. Standalone-Scanner sind nicht unbedingt schneller als MFG aber meist von besserer optischer Qualität. Wo man u.U. optimieren könnte wäre in der Auflösung 200 dpi reichen meist für die Texterkennung, ansonsten u.U. ein Software die durchsuchbare PDF erzeugt (dann ware OCR schon enthalten), aber das hängt von deinen Bedürfnissen ab.
Ansonsten ist der GT-1500 schon etwas schneller aber weltbewegend wird das nur über den integrierten ADF sein (ca. 18 Seiten/min statt ca 8 S/min von der Auflagefläche in Graustufen bei 200dpi lt. Epson). Ähnliche Geschwindigkeiten bietet der Canon CanoScan 9000F Mark II der ist ohne ADF und deswegen etwas preiswerter. HP hat in dem Bereich nichts zubieten (jedenfalls keinen der schneller ist als dein Alter), Brother auch nicht. Gibt dann noch Kodak, Plustek und andere Hersteller, allerdings kenn ich die nicht so.
Ansonsten bleiben da nur MFG z.B. hier dieser Test Vergleichstest: Büro-Multifunktionsgeräte von Canon, Epson und HP leider nur mit CIS-Scannern und deswegen weniger für Bücher geeignet
von
mit einer Kamera geht es schneller
www.amazon.de/...
Auch mit der eigenen kamera ginge das, im Einzelfall, je nach Modell,

oder auch mit einer Smartphone App, wenn man da ein Modell mit hoher Auflösung hat.
von
Die muss man allerdings recht genau einstellen und so eine hohe optische Qualität haben die auch nicht. Das Ding schafft ja nur knapp 300 dpi optisch.
von
Hallo,

danke für Eure Antworten.

Ich scanne vor allem Bücher und Romanhefte, häufig ältere Sachen, die meist in einer recht kleinen Schrift (höchstens 10pt) vorliegen. In diesem Fall scheiden einfache Dokumentenkameras, wie ich sie besitze (DMT, Ziggy HD Plus) aus, weil sie einfach die Auflösung nicht bringen. Das wäre natürlich die schnellste Möglichkeit. Auch das Herabsetzen der Auflösung wäre in diesem Fall wahrscheinlich nicht ratsam. Für größere Schrift ist natürlich eine Dokumentenkamera schneller.

Ich lasse das Ganze von Finereader 12 umwandeln und habe mit verschiedenen Scanprogrammen (EpsonScan, VueScan, Paperscan, Scan2pdf) experimentiert. Wenn ich nciht direkt über Finereader scanne, versuche ich, die Scans als Multi-TIFFs zu speichern, um sie später in Finereader zu bearbeiten.

Finereader hat das nette Feature, dass man einstellen kann, das endlos gescannt wird, d. h. er scannt eine Seite und beginnt danach mit dem nächsten Scan, ohne dass man eine Taste drücken muss.

Der Epson V37 baucht für einen 200dpi-Scan ca. 18 Sekunden (von Drücken der Scannen-Taste bei EpsonScan bis zum Scannen der nächsten Seite). 8 Seiten/Minute wäre natürlich deutlich schneller.

Über Canon habe ich nicht allzuviel Gutes gehört: die Geräte sollen nach 2 Jahren und einem Monat ihren Geist aufgeben - so ist es im Bekanntenkreis schon öfter passiert :-) Bliebe also Epson.

Wäre hier ein MFC (Workforce) eine bessere Alternative (für OCR müßte ja auch ein MFC völlig ausreichend sein)? Und vor allem: würde es funktionieren, ohne die Tintenpatronen einzusetzen? Darauf habe ich nämlich keine Lust, dass das Gerät streikt, weil keine Tinte mehr vorhanden ist (kenne ich vom SX-205).

Danke.

Vergnuegt
von
Ohne Tinte geht da nichts bei Tinten-MFG, ich kenne zumindest keinen.
Dann wohl doch ein reinrassiger Scanner. Früher war es mal so das Scanner mit englischen Treiber schneller waren, weil viele die Geschwindigkeit hier auf IGWort konforme Seitenleistung gedrosselt haben.
von
Hallo, hjk,

danke. Gut, dann weiss ich schon mal Bescheid, dass es kein MFC werden wird :-)
von
Hallo zusammen,

habe mich nun für einen Plustek Opticbook 3800 Buchscanner entschieden. Die Auflagefläche des Scannerglases ist zwar nicht ganz so wie ich es mir vorgestellt habe, dafür muss man sich beeilen, die Seiten umzudrehen, wenn man mit Finereader einen "Endlos-Scan" durchführt (der alle 0 Sekunden wiederholt wird) :-).

Danke an alle!

vergnuegt
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
12:53
12:31
12:19
12:12
11:33
12.12.
10.12.
10.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
07.12. HP Laserjet Ultra: HP-​Laser mit Toner "für zwei Jahre"
06.12. HP Laserjet Pro M118dw und Laserjet Pro MFP M148dw/fdw: Alte Bekannte mit kleineren Tonern
03.12. Epson Ecotank ET-​4700: Einfach-​Tintentankdrucker mit ADF
28.11. Brother Jubiläum: Brother feiert 110. Geburtstag
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 179,45 €1 HP Laserjet Pro MFP M148fdw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 119,20 €1 HP Laserjet Pro M118dw

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu ab 161,84 €1 HP Laserjet Pro MFP M148dw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   HP Laserjet Ultra M206dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 198,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 162,59 €1 HP Officejet Pro 8720

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 156,84 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 318,81 €1 Epson Ecotank ET-3700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 184,65 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,32 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen