1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Expression Photo XP-760
  6. Firmware-Update zur Nutzung von Fremdtinte durchführen oder lieber nicht?

Firmware-Update zur Nutzung von Fremdtinte durchführen oder lieber nicht?

Bezüglich des Epson Expression Photo XP-760 - Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

ich war vor ein paar Wochen auf der Suche nach einem neuen Drucker. Mir wurde hier im Forum der Epson Expression Photo XP-760 empfohlen.

Nach einigen Wochen der Überlegung habe ich mich nun für dieses Gerät entschieden.

Nun habe ich eine Frage zur Installation:

Ich habe zur Einrichtung die mitgelieferte CD verwendet. Gleich im ersten Schritt hatte ich die Wahl zwei Häkchen zu setzen, bzw. abzuwählen. Es ging da um das Installieren der aktuellen Version (empfohlen). Dabei wird wohl die aktuellste Treiber-Version von der Epson-Internetseite herunter geladen und benutzt.
Beim zweiten Häkchen ging es um die Geräteüberwachung und automatische Aktualisierungen (empfohlen). Das ermöglicht die automatische Prüfung des Produktstatus, z. B. Resttinte sowie die Installation der aktuellen Software-Updates für das Produkt.
Diese beiden Häkchen habe ich nicht abgewählt.

Dann ließen sich die Installation und auch die Einrichtung im WLAN-Netz problemlos durchführen. Jetzt am Ende möchte das Installations-Programm eine Firmware-Aktualisierung durchführen. Da konnte ich nur auf „weiter“ klicken, etwas anderes war nicht möglich. Dann habe ich einfach den Drucker ausgeschaltet, weil ich mir nicht sicher bin, ob ich das Firmware-Update durchführen soll. Im nächsten Fenster kam dann die Meldung, dass ich den Drucker aus- und danach wieder einschalten soll. Man soll darauf achten, dass die Druckerwarteschlange leer ist. Nun habe ich die Möglichkeit mit der Schaltfläche „Start“ das Firmware-Update zu starten, oder ich kann auch auf „Abbrechen“ klicken. Es ist also noch nichts passiert.

Da der Verbrauch bei diesem Gerät sehr hoch sein soll, in Kombination mit sehr teuren Patronen, möchte ich auf jeden Fall Fremdtinte benutzen. Ich bin mir da noch nicht sicher, ob ich fertige Patronen kaufen sollte, oder lieber ein Fill-In-Patronen-Set von z. B. Octopus benutzen sollte. Auf jeden Fall habe ich mal gelesen, dass man in so einem Fall auf Firmware-Updates verzichten sollte, damit die Fremdtinte vom Gerät akzeptiert wird. Da das Gerät nun schon seit fast zwei Jahren verkauft wird, müsste ich ja auch eine fast zwei Jahre alte Firmware auf dem Drucker haben.

Was soll ich nun machen? Aktualisierung der Firmware, oder doch lieber abbrechen? Vielen Dank.

Gruß manhattan02
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Dann solltest du auf Firmware-Updates verzichten. Die Firmwareupdates kannst du ruhig abbrechen, solange der noch nicht dabei ist. Es gibt auch unterschiedliche Varianten wie man die verhindert (muss auf jedem angeschlossen Gerät gemacht werden). Falls ein Adminpasswort (z.B auf der Webseite des Druckers) vergeben werden kann dann ist das die beste Lösung, dann so nicht versehentlich ein Update durchegeführt werden kann.
Auch die Softwareaktualisierung sollte man abschalten, dann kommt das Fenster in der Regel erst gar nicht. Man kann aber immer noch manuell die anderen Programm dort aktualisieren, nur muss man aufpassen das man den Haken dort entfernt
von
wozu das ganze, solange man kein tatsächliches Problem hat mit der Funktionalität, und das dann tatsächlich mit einem Update beseitigt wird, sollte man von diesen Updates Abstand nehmen, zusätzlich werden dann meist auch noch Nutzerdaten übertragen - da wird das Nutzerverhalten registriert - angeblich zur Steigerung der Nutzerzufriedenheit...
von
Vielen Dank für die Antworten. Ich habe die Firmware-Aktualisierung nun weggelassen.

Eine Frage hätte ich noch:

Sollte man im Hinblick auf den Tintenverbrauch bzw. die Selbstreinigung den Drucker immer eingeschaltet lassen, oder kann man ihn ruhig ausstellen (Standby)? Also ganz vom Strom trennen wollte ich ihn eigentlich nicht.

Wenn er sich zu oft selbst reinigt, wird sich das ja auch sicher irgendwann negativ auf den Resttintenbehälter auswirken vermute ich.

Vielen Dank.

Gruß manhattan02
von
Man kann am Gerät selbst abschalten, oder im Standby halten, nur eben wir du das auch willst nicht ganz vom Strom nehmen.
von
Vielen Dank. Ich habe inzwischen festgestellt, dass sich der Drucker irgendwann von allein abschaltet. Zuerst kommt eine Art Stand-By-Modus (Betriebsleuchte blinkt) und dann geht er irgendwann aus. Ich habe aber im Moment noch nicht das Gefühl, dass er übermäßig viele Reinigungsvorgänge durchführt.

Gruß manhattan02
von
Ich hab den XP-760 auch seit heute, und natürlich gleich installiert.

Frage an die Profis: (Zitat)

Zitat > ''Ich habe zur Einrichtung die mitgelieferte CD verwendet. Gleich im ersten Schritt hatte ich die Wahl zwei Häkchen zu setzen, bzw. abzuwählen. Es ging da um das Installieren der aktuellen Version (empfohlen). Dabei wird wohl die aktuellste Treiber-Version von der Epson-Internetseite herunter geladen und benutzt.
Beim zweiten Häkchen ging es um die Geräteüberwachung und automatische Aktualisierungen (empfohlen). Das ermöglicht die automatische Prüfung des Produktstatus, z. B. Resttinte sowie die Installation der aktuellen Software-Updates für das Produkt.
Diese beiden Häkchen habe ich nicht abgewählt.'' < Zitat Ende !!!

Ich hab den ersten Hacken gesetzt gehabt, den zweiten wo es um die Geräteüberprüfung ging NICHT, weil ich dachte dass das Epson nichts angeht, gerade zwecks der Fremdtinten sache.

Hab ich das jetzt richtig gemacht mit dem Ertsen Hacken auf (Ja) und zweiten Hacken auf (NEIN - Nicht gesetzt)?

Noch benutze ich ja die Originale Patronen bis die erste leer sind, dann kommen Refill rein!
von
Trotzdem sollte man das im Statusmonitor unten rechts noch mal überprüfen, da kann man sie Softwareaktualisierung prüfen
von
Hallo UncleBarisch,

und zur Sicherheit solltest Du natürlich noch das Admin-Passwort für den Drucker setzen. Wenn das gesetzt ist, sollte es für Updates derFirmware auch immer abgefragt werden. Und es wirkt auch, wenn der Treiber oder die Software mal auf einem anderen Rechner installiert wird, wo man sonst das Abschalten (Häkchen entfernen) vergessen könnte.

Grüße

Jokke
von
Wie meinst du das mit dem Admin-Passwort?
von
Hallo UncleBarisch,

sorry, dass ich jetzt erst antworte, aber ich wohne im Rheinland und da herrscht ja zur Zeit absoluter Ausnahmezustand.

Man kann für den Drucker ein Admin-Passwort vergeben, damit nicht jeder die Einstellungen verstellen oder auch gleich Updates installieren kann. Dieses Passwort sollte man am einfachsten setzen können, wenn man sich in einem Browser die IP-Adresse des Druckers eingibt und die entsprechende Stelle sucht. Ich weiß leider nicht, wie das genau bezeichnet ist und wo es genau zu finden ist, könnte mir aber sowas wie Sicherheit a vorstellen.

Es gab da glaub ich auch schon mal Anleitungen für Epson-Drucker zu, finde aber gerade keine

Grüße

Jokke
Beitrag wurde am 27.02.17, 18:10 vom Autor geändert.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:13
14:37
11:24
10:10
07:59
Advertorial
Online Shops
Artikel
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 155,38 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 221,05 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 96,88 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 917,99 €1 Xerox Versalink C600DN

Drucker (Laser/LED)

ab 96,88 €1 Epson Workforce Pro WF-3720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 144,88 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 95,36 €1 HP Officejet Pro 6970

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen