1. DC
  2. Forum
  3. Refill
  4. Alternative Tinte / Patronen für Canon PGI-550 bzw. CLI-551

Alternative Tinte / Patronen für Canon PGI-550 bzw. CLI-551

von
Liebes Forum,

das mit den alternativen Tinten kann ganz schön verwirrend und verunsichernd sein.
Ich habe mir jetzt einen Canon MX725 angeschafft und schaue mich rechtzeitig, bevor die mitgelieferte Tinte leer ist, nach alternativer Tinte um.

Nun bin ich auf mehrere (der schier unzähligen) Optionen getroffen.
Für mich stellen sich zunächst zwei grundlegende Fragen:

1. Will ich selber nachfüllen oder lieber komplette alternative Patronen kaufen?
2. Egal, wie ich mich bei Frage 1 entscheide, welche Tinte/Patrone soll es denn werden?

Zunächst war ich etwas abgeschreckt von der Refill-Option, da ich hier eher die Sorge habe, etwas falsch zu machen bzw. kaputt zu machen. Außerdem schaffe ich mir so gleich große Mengen Tinte an, die stärker ins Geld gehen, als ein paar günstige Patronen. Wenn ich dann nicht zufrieden bin, war der Versuch deutlich teurer. Mittlerweile ziehe ich das Nachfüllen aber auch in Betracht. Ich habe hierzu ein Youtube-Video von Qräx gesehen, das die ganze Sache sehr schön erklärt. Der Typ macht einen kompetenten Eindruck. Wenn ich aber nun die Preise sehe, bin ich doch etwas abgeschreckt. Ein Set Nachfüllpatronen + Tinte und nötiges Zubehör = 93€!

Also zurück zur anderen Option: Bereits befüllte Patronen.

Hier gibt es von teuer bis günstig ja praktisch alles. Pelikan, Edding, Peach oder Billig-China-Ware.
Interessant fand ich hier allerdings: Die eher günstigen Angebote z.B. von Hainberger oder ESMOnline haben bei Amazon deutlich bessere (aber auch viel mehr) Bewertungen als z.B. Pelikan oder Peach.

Eigentlich hätte ich gerne zu den Patronen von Peach gegriffen, da dies ein Schweizer Unternehmen ist und bei der Stiftung Warentest meist recht gut abgeschnitten hat. Schaut man sich die Bewertungen in Amazon aber an, so hat man das Gefühl, Peach wäre überhaupt nicht zu empfehlen. Dort wird auch spekuliert, dass die Qualität in letzter Zeit abgenommen hat. Ähnliches liest man auch über Pelikan. Die günstigen Varianten von Hainberger, ESM und Co. haben meist beste Bewertungen. Was ist hiervon zu halten? Bei Hainberger konnte ich z.B. auch herausfinden, dass das Textschwarz angeblich keine Pigmentfarbe ist. Bei ESM soll sie "teilpigmentiert" sein. Bei Peach weiß ich es nicht.

Ich habe außerdem mal einen Preisvergleich gemacht.
Hier stelle ich die Patronen von Hainberger, ESM und Peach den originalen von Canon gegenüber und errechne etwa die Ersparnis. Außerdem habe ich noch die Refill-Option von Qräx mit rein genommen. Da es sich hierbei um ein Set aus Tinten und Patronen und Zubehör handelt, habe ich den Gesamtpreis auf Textschwarz und die 4 Foto-Farben verteilt.

Was denkt ihr? Welche Erfahrungen habt ihr?
Ich bin äußerst gespannt!

Vielen Dank schonmal!
Seite 5 von 6‹‹3456››
von
@mitsara

Befüllen würde ja vielleicht noch funktionieren per Durchstich, aber die Tintenstandsanzeige ist ja dann deaktiviert. Bei den durchsichtigen Patronen habe ich ab und zu eine Sichtprüfung gemacht und habe so nie ohne Tinte gedruckt. Das geht ja bei den undurchsichtigen Patronen nicht und auf wiegen habe ich keine Lust.

Die Fill-in aus China sind jetzt auch schon da, das ging sehr schnell. Für 20€ kann ich da wirklich nicht meckern. In Deutschland habe ich sie nur wesentlich teurer gefunden. Kein Wunder, denn die kleinen Ebay Reseller kaufen ja auch nur das gleiche Zeug bei den gleichen Händlern in China.
von
@ burner

Ja das stimmt. Man müsste den Chipresetter dazu kaufen oder die Chips die sich selbst resetten.
Feedback zu den Patronen wäre interessant.
von
Stimmt, hat aber einen großen Unterschied.
Erstens ist bei einem Betrag von unter ich glaube 25 Euro keine Mehrwertsteuer dabei ist, das immerhin 19% sind, kommt auch die Fracht hinzu, denn die zahlt bei Versand zu einem Endkunden der chinesische Staat um die Wirtschaft anzukurbeln, sonst wären diese Preise nie möglich.
Normalerweise kostet so ein kleines Päckchen von einer Privatperson von China nach Deutschland ca. 28 Euro.
Die Chips die dabei sind, resetten sich selbst, wenn man die Patrone aus dem Drucker nimmt. Wobei sie das erst dann tun, wenn der Drucker die Patrone als Leer gekennzeichnet hat.
Beitrag wurde am 04.02.17, 12:43 vom Autor geändert.
von
Mit extra Autoreset-Chips wird es dann wieder teurer und so ein Resetter kostet ja auch eine Menge. Finanziell lohnen muss es sich ja schon noch, sonst macht die "sauerei" ja keinen Sinn.

Die Fill-in Patronen werde ich jetzt mal im Auge behalten. Habe erst nach dem Kauf hier im Forum von Problemen mit den Schwämmen gelesen.

Zur Not könnte ich die Autoresetchips der Fill-in Patronen ja an die Originalpatronen kleben, wenn diese wirklich unbrauchbar werden sollten.

Dann könnte ich mit Durchstich und Autoreset arbeiten, wobei das Befüllen ohne Sichtfenster immer noch etwas umständlicher ist und vermutlich auch eher Sauerei verursacht, wenn ich so lange blind einfülle, bis es irgendwo wieder rauskommt.


Früher hat mit die Refillerei so richtig Spaß gemacht, heute muss es einfach nur funktionieren und dabei günstig sein.
Beitrag wurde am 04.02.17, 12:53 vom Autor geändert.
von
@ burner

Ne Sauerei gibt es bei den schwarzen originalen nicht. Man drückt ja nicht volles Rohr die Tinte rein. Langsam bis man die Sättigung am Tintenauslass sieht. Der Auslass sollte nach oben beim befülen. Dann etwas zurück saugen und fertig. Die Nadel erkennt man am durchsichtigen Prisma ob sie die Tintenkammer getroffen hat.
von
@mitsara

Naja, ein bisschen Farbe geht ja immer auf die Finger oder die Unterlage. Ich bin nach vielen Jahren anbohren, tröpfeln, heißkleben und Tintenstandsprüfung und doch sehr froh über die transparenten Autoresetpatronen mit Fill-in Stöpseln.

Ich hoffe jetzt einfach, dass die Patronen lange funktionieren.
von
@ burner
Sehe ich genauso, die Fill-in Stöpsel sind eine tolle Sache.

@ all
Also ich will ja nicht gerade Werbung machen, jedoch will ich euch Injektions-Kanülen auf Ebay empfehlen. Ich habe mir die selbst gekauft. Es sind 6 Nadel, 80 mm lang und innen 0,7mm Durchmesser, also ideal zum befüllen.
Dann haben diese Nadeln noch einen Draht mit dabei, der die Nadel innen frei hält.
Ich habe die Nadeln dann die Spitze abgeschliffen und habe die beste Befüll-Nadel die ich je hatte. Hier der Link ---> www.ebay.de/...

Bei den Spritzen hab ich mir gleich 100 Stück gekauft, da fällt das reinigen weg und die damit verbundene Sauerei und es kann sich auch kein Wasserrest mit der Farbe vermischen.

Ich hoffe diese Info hat euch weitergeholfen.
von
@Muki

Ich reinige die Spritzen nicht extra jedes Mal. Auf die Nadel kommt eine Kappe und die Spritzen lagern in einer Frischhaltebox. Da trocknet auch nach Monaten wenig ein.
Theoretisch könnte die Tinte eindicken und verklumpen und dann in der Patrone oder im Druckkopf Probleme bereiten.
Praktisch funktioniert das bei mir seit nun über 10 Jahren ohne Probleme.

Ist halt auch wieder eine Frage das Gesamtaufwands beim Refill. Ich versuche den Ball flach zu halten, weil ansonsten bei meinem Druckvolumen schnell die Sinnfrage aufkommt.
Beitrag wurde am 05.02.17, 13:36 vom Autor geändert.
von
hi,
in bezug auf spritzen reinigung habe ich bis jetzt, seit man das macht, noch nie probleme gehabt.
meine spritzen, je eine pro farbe mit ca 80iger nadel sind metusalem.
gebrauchen, 2 x unter fließendem wasser ausspülen, trocken lassen, weglegen.
ich befülle ja nicht täglich.
nur nach bedarf..
je nach druchaufkommen, mal 10000 oder mehr, manchmal auch nur 200 im monat, schaue ich mir meine refill an, entscheide dann , auffüllen oder nicht, ( bei 100 ml pro patrone ist das ehe selten )
auch wenn meine patrone noch 25% hat und er leer zeigt, nehme ich raus, schiebe die volle reservepatrone rein, und gut ist.
alte wieder voll gefüllt und auf warte position.
nadeln und spritze kann man doch jahre lang benutzen, kostet nur ein wenig wasser.
ok. ich bin ein kriegskind, 41iger, da musste man immer aus sch----e gold machen.
aber bisher hat das auch funktioniert.
vielleicht hat das auch ein wenig mit der mentalität zu tun.

aaron
von
Ich hab meine Spritzen nie gereinigt. Ab und zu die für pigmentierte schwarze Tinte den Rest aber nicht. Stehen natürlich nicht monatelang ohne Gebrauch da. Wer nicht so oft nachfüllt sollte die Spritzen reinigen.
Seite 5 von 6‹‹3456››
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
11:40
11:32
11:11
10:10
09:17
01:57
17.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück bei für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
01.09. Epson Workforce WF-​7210DW, WF-​7710DWF, WF-​7720DTWF: Facelift bei A3-​Workforce-​Modellen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 210,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 142,49 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 120,71 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 230,99 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Canon Pixma G4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 263,70 €1 Brother DCP-9022CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 227,98 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen