1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Suche Multifunktionsdrucker

Suche Multifunktionsdrucker

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo, da ich mich leider in diesem Bereich nicht so gut auskenne, frage ich lieber mal "erfahrenere" Leute.
Ich suche zurzeit verzweifelt nach einem geeigneten Drucker für mich. Und die
Kundenrezensionen auf Amazon und Co. helfen mir leider auch nicht weiter, ganz im Gegenteil sie verwirren eher.
Dann mal zu den "Ansprüchen" die ich an das Gerät habe.
Es sollte Drucke, Scannen und Kopieren können (Multifunktionsgerät) was schön wäre, wenn ein Fax integriert wäre. Was mich noch so etwas verwirrt sich die kosten die für Materialien wie Tintenpatronen dazu kommen, die sollten nämlich nicht als so hoch sein. Es sollte W-lan fähig sein und ein kleiner Touchscreen wäre nett.
Ich werde weniger Bilder damit drucken wollten, es sind eher Text Dokumente für die Schule. Und wollte maximal 150€ für das Gerät ausgeben.
Eine Bekannte hat mir den Epson Expression Premium XP-510 empfohlen, da er einen geringen Verbrauch an Farbe hat und die Qualität echt gut wäre.
Aber ich hätte einfach gerne mal eine Meinung von jemanden mit Erfahrung.
Ich möchte auf keine fall einen Canon, da mein Vater viele schlechte Erfahrungen damit gemacht hat. Ich habe von den Marken Epson und Brother eher gutes gehört. Vielleicht kann mir ja jemand mal ein paar gute Modelle empfehlen.
Dankeschön schon mal.
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Hallo mini-grey,

ich bin nicht so der große Kaufberater, aber ich versuch mal ein wenig:
Für den Epson Expression Premium XP-510 gibt es schon 2 Nachfolgemodelle, Epson Expression Premium XP-520 (wurde auch schon 09/2015 eingestellt) und Epson Expression Premium XP-530. Am einfachsten und preiswertesten wäre sicher von den genannten Modellen zu bekommen (wenn man die anderen überhaupt noch bekommt).

Eine andere Überlegung wäre es einen Office-Drucker zu wählen, z.B. den Epson Workforce WF-3620DWF der ab etwa 110€ zu bekommen ist. Der hätte eine bessere Ausstattung, z.B. Touch-Display, einen automatischen Einzelblatteinzug (ADF) fürs Scannen, einen Netzwerkanschluß ist etwas schneller und hat etwas geringere Druckkosten. Außerdem sind die Ausdrucke bei Verwendung von Originaltinten Textmarkerfest, d.h. sie verschmieren nicht.
Die Fotoqualtät ist (glaube ich) bei den anderen drei Duckern etwas besser und in einigen Fällen gab es beim 3620 den sogenannten Kursiv-Bug. Der tritt aber, wenn er auftritt, gleich von Anfang an in den Qualtitätsstufen schnell und standard auf. Epson tauscht diese Geräte mittlerweile wohl auch ohne murren aus. Bei der hohen Qualitätsstufe tritt der Bug wohl allgemein nicht auf.
Ob es zur Zeit auch noch Sonderaktionen zum 3620 (kostenlose Garantieerweiterung auf 3 Jahre bei Registrierung und / oder Cashback) gibt weiß ich leider nicht.
Hier noch der Vergleich der technischen Daten für die vier Drucker: Technische Daten (4 Drucker im Vergleich)

Grüße

Jokke
Beitrag wurde am 23.05.16, 00:55 vom Autor geändert.
von
Hallo Jokke,
erstmal danke für die Liebe und super schnelle Antwort :)
Du hast mir aufjedenfall weiter geholfen, denn dieses Modell habe ich nicht mal gesehen und dann auch noch für den Preis!
Der Drucker wäre für die "Anforderungen" perfekt für mich ich werde nochmal 1-2 Tage warten ob noch antworten kommen aber es steht schon so gute wie fest.
Liebe Grüße
von
Hallo mini-grey,

ich habe mir damals den HP Envy 4500 zugelegt und bin sehr zufrieden. Der Drucker verfügt über einen Scanner und einen Kopierer ( natürlich auch Drucker ). Er hat sehr gute Abmessungen, so das er nicht wie ein Klotz im Raum rumsteht. Wir haben diesen in einem Highboard versteckt. Passt also in jedes Regal. Vor dem Kauf des Druckers habe ich mich natürlich nach den Preisen der nötigen Patronen erkundigt. Bei MM liegen die Patronen ca. bei 34 Euro, aber ich kaufe diese über das Web. zb. bei [Links entfernt]. Dort bekommst du die Patronen wesentlich günstiger und bekommst sie bequem nach Hause geschickt. Bei dem Envy 4500 brauchst du auch nur 2 Patronen kaufen. Eine Schwarze und eine Color.

Es ist extrem wichtig, dass du dir vor dem Kauf die weiteren Kosten ( sprich: Patronen ) berücksichtigst und der ganzer Spaß nicht zu kostspielig wird. Ich kann den Envy 4500 sehr empfehlen. Damit hast du ein tolles Markengerät mit einem guten Service von HP.

Viele Grüße
Carsten
von
Hallo Carsten,
Danke auch dir für die Antwort.
Wie ist das denn mit 2 farb Patronen? Halten die Ehre länger also eher bezogen auf die Farben oder sind sie dann doch relativ schnell leer ?
Liebe Grüße
von
Hallo mini-grey,
bei den Druckern mit nur 2 Tintenpatronen ist es so, dass eine Patrone schwarz und die andere die anderen Farben enthält. Ist eine der anderen Farben leer, müsste man daher automatisch auch die anderen beiden Farben mit tauschen, wirft also immer den Rest von 2 Farben weg.
Zum Vergleich des Druckpreises darf man nicht nur die Patronenpreise vergleichen, sondern auch die Reichweiten der Patronen (in Seiten). Selbst bei gleichem Inhalt der Patronen kann man bei verschiedenen Drucker-Herstellern unterschiedlich viele Seiten Drucken.
Deshalb werden bei Druckerchannel auch die Seitenpreise angegeben, damit man die Druckkosten besser vergleichen kann.

Einen Vorteil können die Envy-Patronen allerdings haben. Sie verfügen über einen eingebauten Druckkopf, der bei jedem Patronenwechsel mit gewechselt wird. Das ist dann lohnend, wenn wenig oder sogar sehr wenig druckt, da die Tinte im Druckkopf dann eintrocknen kann. Beim Envy würde man dann eine nneue Patrone kaufen und hätte damit einen neuen Druckkopf und kann weiter arbeiten.
Beim Epson müsste man dann versuchen den Druckkopf im Gerät wieder irgendwie frei zu bekommen, ansonsten geht es ziemlci sicher über kurz oder lang zum Druckertod.
Entscheidend ob die Tinte eintrocknet ist dabei, wie häfig etwas gedruckt wird. Man kann auch z.B. einmal in der Woche eine Testseite ausdrucken lassen, was wenig Tinte verbraucht aber Druckkopf-Düsen anspricht und somit ein zusetzen verhindert.

Man sollte sich da nach dem Druckvolumen richten, da es nicht besonders umweltschonend ist jdes Mal einen Druckkopf wegzuwerfen, weil eine Farbe leer ist.

So haben beide Systeme ihre Vorteile. Übrigens gibt es auch von anderen Herstellern Drucker mit Drukkopfpatronen, nicht nur von HP. Da könnte z.B. auch ein Canon wieder interessant werden, da sich der schnelle Druckkopftod nach Garantieende bei diesen Geräten nicht so bemerkbar macht. Aber auch Epson hat solche Modelle, die bei allen Herstellern oft etwas höhere Druckkosten haben, da ja auch jedes Mal beim Patronenwechsel ein Kopf mit bezahlt werden muss.

In der Regel hat Epson die langlebigeren Druckköpfe gegenüber den HPs, da diese beiden Firmen verschiedene Systeme verwenden wie die Tinte aufs Papier gebracht wird.
Canon und HP arbeiten dazu thermisch, Epson und Brother mit der Piezo-Technik. Beim thermischen Verfahren wird mit Hitze gerabeitet, was das Material der Köpfe mehr belastet als das Piezo-Verfahren.

Du siehst, alles nicht ganz so einfach. Vielleicht kannst Du auch noch etwas mehr dazu schreiben, was Du gerne drucken möchtest, Bilder oder nur Texte, vielleicht auch ab und zu ein Bild (wie hoch sollte dann die Bildqualität sein), Grafiken, wieviele Seiten würden es etwa im Monat werden und wie regelmäßig würde gedruckt?

Grüße

Jokke
von
Hallo Joke,
Also ich bin zur Zeit in einer Ausbildung und alles was wir dort im Unterricht aufschreiben tippe ich mir am Laptop ab und drucke es für meine Unterlagen aus. Ab und zu habe ich mal kleinere Grafiken dabei aber ganze Bilder auf Fotopapier muss ich mit dem Drucker nicht unbedingt drucken.
Meistens drucke ich jeden bzw jeden 2ten Tag aus das ist mal mehr mal weniger (meist so um die 10 Seiten)
Der Epson den du mir vorgeschlagen hattest ist an sich perfekt aber ist schon ziemlich groß von der eigengröße.
Kannst du mir vielleicht Modelle vorschlagen, egal von welcher marke die einfach etwas kompakter sind in der Größe ?
Im großen und ganzen geht es mir darum das die Drucker kosten mich in Nachhinein nicht erschlagen und damit kenne ich mich leider absolut nicht aus.
Liebe Grüße
von
Hallo mini-grey,

Bei der Druckmenge sollte es mit dem Eintrocknen eigentlich keine Probleme geben, vorausgesetzt es sind regelmäßig Grafiken enthalten, die auch alle Farben enthalten. und man kann dann auch mal eine Woche oder Monat (man will ja auch mal in Urlaub ;) ) nichts drucken, so schnell sollte es nicht eintrocknen.

Wenn Du oben auf den den orangen Druckerchannel-Balken mit der Maus über "Druckerübersichten" gehst, kannst Du eine grobe Auswahl treffen welche Systeme Du suchst. "Drucker" sind eben nur Drucker, "Multifunktion" sind Geräte zu Drucken, Scannen, Kopieren und evtl. auch Faxen (hier im Forum auch schon mal als MuFu oder AIO (All-in-One) bezeichnet). Bei Dir wären das dann entsprechend die Einträge direkt unterhalb von Tintendrucker.
In dem sich dann öffnenden Fenster kannst Du dann einstellen, welche Kriterien Dir wichtig sind (z.B. die Größe) und dann in der Übersicht an der linken Seite interessante Geräte markieren.
Wenn Du dann noch auf "technische Daten vergleichen" rechts unter der Liste der Geräte klickst, bekommst Du eine Auswahl, wie ich sie Dir in der ersten Mail geschickt hatte.
Daneben gibt es dann auch noch eine Fläche "Druckkosten vergleichen", die Dich mit Deiner Geräteauswahl auf die Seite druckkosten.de bringt. Siehe dazu auch hier weiter unten

Wenn es nicht klappt, kannst Du auch gerne hier nochmal fragen oder mir eine PN (persönliche Nachricht, die hier nicht erscheint) schicken, indem Du in einem meiner Beiträge hinter dem "von" auf meinen blau geschriebenen Namen klickst.

Einen schnellen Vergleich der Druckkosten findest Du ziemlich am Ende im Link in meinem ersten Beitrag. Da werden die Druckkosten anhand von einer ISO-Seite (das ist eine Seite, die bestimmte Kriterien (z.B. wieviel schwarz die Seite enthält etc.) erfüllt) angezeigt. Die ISO-Seite kann natürlich evtl. schon ganz schön von Deinen gedruckten Seiten abweichen, wird aber dazu verwendet, um so eine Art Standardseite zu haben, die dann für alle Drucker verwendet wird und damit überhaupt erst die Kosten vergleichen zu können. Die Hersteller verwenden bei ihren Angaben häufig Angaben, die auf eigenen Kriterien beruhen und dadurch nicht mit einander zu vergleichen sind.
Es gibt dann noch die unter Verbrauchsmaterialien genannten Patronenpreise. Anhand der eigenen Druckmenge und den Kosten der Verbrauchsmaterialien kann man dann die Druckkosten etwas überschlagen, aber wie schon geschrieben Vorsicht, wenn Deine Seiten stark von der ISO-Seite abweichen ändern sich natürlich auch die Preise.
Auf der anderen Seite kann man so schon einmal vergleichen, welches Gerät eben teurer oder preiswerter im (ISO-)Seitenpreis ist. Um dann noch etwas weiter zu kommen, sollte man ruhig auch mal einer größeren Anzahl ISO-Seiten interessante Modelle vergleichen, dann wird der Unterschied noch deutlicher. Wenn Du z.B. etwa die in einem Monat gedruckten Seiten (bei täglich 15 Seiten wären das etwa 450 Seiten im Monat (30 Tage x 15 Seiten)) mit dem ISO-Preis multplizierst, sieht die Differenz schon anders aus, als wenn es sich nur um Cent oder oder sogar noch kleinere Unterschiede handelt.

Zu den Druckerkosten gibt es in dem orangen Druckerchannel-Balken auch noch einen Link zu druckkosten.de (www.druckkosten.de). Hier kannst Du auch verschiedene Eingaben machen und eine an Dein Druckverhalten angepasste Auskunft erhalten.
Achtung, achte darauf, dass die Gerätepreise nicht gerade den Preisen im Laden entsprechen, z.B. sind hier noch 200€ für den WF 3620 angegeben (den haben wir ja schon wesentlich preiswerter in der anderen Übersicht gesehen), und dass der Gerätepreis je nach Spalte schon mit enthalten ist.

Hier kannst Du natürlich auch einiges ausprobieren.

Ich schreibe Dir die Links, damit Du auch selbst ein wenig besser stöbern kannst und nicht immer auf Antworten warten musst.

Es gibt natürlich auch noch andere Wege die Tintenkosten zu senken, z.B. durch Verwendung von Tinten von Fremdherstellern. Dabei sollte man aber die Tinte nicht gerade nach dem Preis auswählen, sondern besser eine etwas teurere Markentinte wählen, der Drucker wird es einem danken. Bei den preiswertesten Tinten ist auch viel Müll dabei, der dem Drucker eher schadet und diesen evtl. sogar "zerstört". Aber das Thema sollte man evtl. etwas später ansprechen. Nur so viel noch, für die Geräte mit den Druckkopfpatronen ist hier die Auswahl sehr überschaulich bzw. so gut wie nicht vorhanden, da der Druckkopf patent-geschützt ist können die Fremdhersteller den nicht einfach nachbauen.
Nachteil beim Einssatz von Fremtinten ist, dass die Druckerhersteller, zu recht, die Garantie bei Schäden verweigern, die durch den Einsatz dieser nicht-Druckerhersteller-Tinten entstanden sein könnten.

Welche Maße für den Drucker wären denn für Dich ok? Falls Du Dir selbst schon ein oder mehrere Geräte ausgeschaut hast, frag ruhig auch noch einmal nach, was man hier von den Geräten hält, einige Leute hier kennen doch viele Geräte und wissen dann evtl. auch wie sie verarbeitet sind etc.

Und als letztes Du kannst zu fast jedem Drucker so eine Art Übersichtsseite anzeigen lassen, wo dann auch Hinweise zu Tests oder ähnlichen Geräten oder ... verlinkt sind, z.B. hier für den WF 3620: Epson Workforce WF-3620DWF
Das geht z.B. durch die Eingabe des Druckernamens in die Suchfunktion oben rechts im orangen DC-Balken.

Uih, wieder einer meiner Romane ;) aber ich schreibe gerade bei Anfängern lieber etwas zu viel als zu wenig, damit man Zusammenhänge besser erkennt. Ich hoffe, Du hast bis hier durchgehalten ;)

Und wenn Fragen auftreten, stell sie, wir haben auch mal bei Null angefangen.

Grüße

Jokke
Beitrag wurde am 24.05.16, 09:28 vom Autor geändert.
von
Hallo Jokke,
danke für diese sehr ausführliche Antwort und ich habe natürlich bis zum ende durchgehalten und alles genau verstanden.
Ich habe mir nochmal 2 Modelle raus gesucht wo mich aber die 14 cent druckerkosten pro Seite stutzig machen, das wären der Epson WorkForce WF-2660DWF und der Epson WorkForce WF-2760DWF (dieses wäre dann das Nachfolge Model).
Vielleicht hat ja jemand eines dieser Geräte und kann mir was dazu sagen.
Aber so richtig komme ich bei meiner suche leider nicht vorran.
Entweder sind die anschaffungskosten zu teuer, die Patronen Preise an sich oder die Druckerkosten insgesamt sind sehr hoch und ich finde leider kein Gerät was so wirklich perfekt passt. Und dann machen mich die Beurteilungen manchmal ziemlich stutzig, die zu den Geräten geschrieben werden.
Liebe Grüße und Danke für die Tolle Hilfe bis jetzt
mini -grey
von
Hallo mini-grey,
da ich ein ziemlich anstrengenden Tag hatte, möchte ich jetzt nur kurz auf einen Punkt eingehen:
Du musst die Patronenpreise natürlich immer auch in Verbindung zur Reichweite sehen.
Was nutzt mir mehr, eine Patrone von 10,- € die 10 Seiten druckt, oder eine Patrone für 20,- € die 50 Seiten druckt? Sind natürlich absichtlich total unreale Werte, aber es soll ja nur das Prinzip erklären.

Teurere Geräte haben oft Vorteile beim Preis/Leistungsverhälnis bei den Patronen. Deshalb gibt bei druckkosten.de auch die Möglichkeit den Gerätepreis mit einzubeziehen, auch wenn es meiner Meinung nach etwas hinkt, da der UVP(?) verwendet wird und nicht aktuelle Straßenpreise.
Da werden dann die Gesamtkosten auf eine bestimmte Druckmenge in einem bestimmten Zeitraum berechnet.
Es ist eben oft so, dass die preiswerteren Druckern so unter Herstellungspreis verkauft werden, dass das Geld über die Tinte von den Druckerhersteller wieder herein geholt wird / herein geholt werden muss.

Bei den Beurteilungen müsstest Du dann evtl. für die Punkte mal nachfragen, da wir alle leider nicht wissen was Dich da stutzig machst. Oft lassen sich die Sachen ganz einfach erklären.

Ich hoffe ich kann es Dir damit ein wenig verdeutlichen, wenn nicht einfach wieder fragen

Grüße

Jokke
von
Hallo Jokke,
danke das du trotzdem noch geantwortet hast.
Ich versuche es jetzt mit dem Epson Workforce WF-2660DWF, in der hoffnung das die Druckerkosten nicht zu hoch werden und alles passen wird.
Danke für die liebe und hilfsbereite Beratung.
Wünsche dir noch einen schönen Abend.
Liebe Grüße
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
00:56
00:55
00:51
23:43
23:09
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 141,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 326,76 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 122,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen