1. DC
  2. Forum
  3. Refill
  4. Nachfülltinte bei welcher Temperatur lagern?

Nachfülltinte bei welcher Temperatur lagern?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo Forum,
bei welcher Temperatur sollte man Nachfülltinte (Dye-Tinte) lagern, damit sie möglichst lange stabil bleibt?
Im Kühlschrank oder bei Zimmertemperatur?
Wiederbefüllte Patronen lagere ich grundsätzlich in luftdicht verschliessbaren Kunststoffbehältern.
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Hallo,

am besten Kühl und Dunkel dann sollte bis zu zwei Jahre kein Problem sein.

sep
von
Grundsätzlich sollte ein MHD auf den Flaschen eingetragen sein. Danach würde ich die Tinte nicht mehr nutzen. Yellow kann oft umkippen. Es wird flockig. Immer mal kontrollieren. Pigmentierte Schwarztinte immer vor Gebrauch schütteln. Die setzt sich nach einiger Zeit ab. Solltest du Widerstand beim aufziehen mit der Spritze spüren sofort kontrollieren ob sich Klumpen gebildet haben.
von
Danke für die Antworten.
Ich lagere seit einem Monat die Tinten und auch die gefüllten Patronen in licht- und luftdichten Behälter, bei exakt 10°C, im obersten Kühlschrankfach.
Ich verwende die OCP Tinten.
Sollte sich der Druckkopf verstopfen, dann ist LiquiJet die erste Wahl als Druckkopfreiniger.
von
die Tinten sind technische Flüüsigkeiten, die an sich sehr lange halten sollten, der Farbstoff ist etwas lichtempfindlich. Das Lösungsmittel ist eine Mischung von Wasser und verschiedenen Glykolen, die durchaus einen biologischen Nährwert haben, nein, nicht im Rotwein, das war vor 30 Jahren. Es gibt aber ab und zu den Effekt, daß ein Pilzgeflecht wachsen kann in der Flasche, fein und fadenförmig. Tinten werden meist keine Antipilzmittel zugesetzt, weil die deklariert sein sollten, und das kann den User irritieren, wenn es dann um eine evtl. Entsorgung geht. Die Infektion mit Sporen kann passieren, je häufiger die Flasche geöffnet wurde, daher sollte man angebrochene Flaschen eher verbrauchen als neue. Tinten in Patronen werden normalerweise nur entleert in den Müll gegeben, mit geringeren Restmengen, da ist Pilzbfall kein Problem, auch kommt die Tinte in Patronen kaum/gar nicht mit der Umweltluft in Verbindung, bevor die Tinte den Druckkopf verlassen hat. Ob Antipilzmittel vorhanden sind, ist nur dem Sicherheitsdatenblatt zu entnehmen, wenn man es wirklich wissen wollte.
von
@Ede-Lingen,
vielen Dank für die Antwort, dann mache ich ja alles richtig. Aus den 250ml Flaschen fülle ich die 100ml Flasche voll, dann kann man mit der Spritze bis auf den Grund gelangen.
Wenn die 100ml Flasche leer ist, wird sie wieder gefüllt. Damit wird die 250ml Flasche nur 3x geöffnet.
von
Schimmelpilzbefall kommt meistens in der Produktion vor. Wenn in den Anlagen auch andere Produkte/Farben produziert werden.
Wenn der Hersteller ein MHD aufdruckt solltest du dieses einhalten. Zur Selbstkontrolle folgender Tipp:
Ein Glas nutzen. Dort Tinte rein geben.
Bei Dye Tinte die schon älter ist löst sich der Farbstoff vom Träger. Es kommt zu einer Flockenbildung. Yellow ist da anhand der Inhaltsstoffe mehr betroffen.
Bei pigmentierter Tinte wirst du Klumpenbildung bzw. Schlammbildung/Schleimbildung feststellen.
Dies setzt sich aber unten an der Flasche ab.
Länger als 2 Jahre nicht lagern.
von
Da ich nur noch die Octopus-Premium Tinte verwende, habe ich auch beim Hersteller direkt nachgefragt.
Die Antwort möchte ich euch nicht vorenthalten.

"man kann die Tinten durchaus im Kühlschrank lagern, jedoch ist auch eine Lagerung bei Zimmertemperatur unbedenklich.
Die empfohlene Lagertemperatur liegt zwischen 5 - 20 °C , wobei die Temperatur möglichst konstant sein sollte.
Frost und Temperaturen über 30 °C gilt es unbedingt zu vermeiden.
Das wichtigste Kriterium ist die Lagerung an einem lichtgeschützten Ort, da UV-Strahlung einen bedeutend größeren Einfluss
auf die Lebensdauer der Tinte hat als die Temperatur."
von
die optimale Lagerung von Tinte ist aus meiner Sicht wegen Verdunsten aufwendiger.

Patronen + Nachfüllbehälter in einem grösseren verschlossenen Behälter
welcher auch noch die Flüssigkeiten der Tinte beinhaltet, im selben Mischverhältnis der Tinte.
Tintenpatronen sollten nicht in der Flüssigkeit stehen, ubgeöffnete verpackte Tintenpatronen können wahrscheinlich auch in der Flüssigkeit schwimmen.

Am Tage 0 - temp 5° findet kein Verdunsten der "Tinte" statt.
Zu einem späteren Zeitpunkt gilt es, das gleiche Mischverhältnis der Flüssigkeit wieder zu erreichen, durch Nachfüllen von Glykolen.

Meine Fragen:
1) Kann auch eine billiger Alkohol neben destilliertem Wasser verwendet werden
2) taugt auch die Reinigungsflussigkeit von z.b. Digital Revulution als Verdunstungsschutz
Nach druckerzubehoer.de: auch zum Mischen von Tinte geeignet
Beitrag wurde am 16.09.16, 18:24 vom Autor geändert.
von
Hallo,
erwirbst Du die Tinte um sie über "Jahre" zu lagern oder um sie Zeitnah zu verbrauchen....

sep
von
Tintenpatronen in Flüssigkeit zu lagern ist für mich nicht nachvollziehbar.

Grundsätzlich verschließe ich die Belüftungsöffnungen bei befüllten und leeren Patronen mit Tesafilm und sie werden im luftdichten Behälter gelagert. Was soll da verdunsten??

Selbstverständlich sind die Austrittsöffnungen auch mit den Originalverschlüssen versehen.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:44
20:39
20:39
20:34
20:17
20.11.
16.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 198,80 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 155,84 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,98 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 107,81 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 195,48 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 389,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 58,48 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen