1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Guter Fotodrucker bis DIN A 3+, Farbe

Guter Fotodrucker bis DIN A 3+, Farbe

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen,

ich suche einen guten Fotodrucker in Farbe und mit Pigmenttinten. Wichtig ist für mich der Farbraum der dagestellt werden kann.

Nach meinen Ausflügen durchs Netz, kamen mir einige Kanidaten unter das Auge.

Die Kandidaten wären:

Canon Pixma Pro 9500 1 oder 2
Canon Pixma Pro 10
Epson Stylus R2000

Nun stellt sich die Frage der Fragen. Mein Favorit wäre der Canon Pro 9500, da er über grüne und rote Tinte verfügt. Da diese Farben bei mir recht häufig vorkommen und ich im Softproof sehr oft Probleme habe diese Farben mit meinen jetzigen Druckern dazustellen.

Meine Drucker Epson Stylus Photo 1500 und Photo R285.

Das Problem ist, das nicht nur Glanzpapiere sondern auch Matte (schwere und steife) Papiere verarbeitet werden.

Ich möchte mich hier nicht verrennen, dieser Drucker soll ausschließlich für den Farbdruck genutzt werden und einen "großen Farbraum" abdecken.

Zur Zeit nutze ich meinen 1500 als Farbdrucker und den R285 als S/W - Drucker. Es sollen auch Fremdtinten zum einsatzt kommen. Auch hier wäre ich für Erfahrungen mit den Octopus-Tinten für Canon echt dankbar.

(Habe ich jetzt alles?)

Schonmal vielen lieben Dank im Vorraus.

Spiegel
Seite 1 von 2‹‹12››
von
so einfach ist das leider nicht, die Größe des Farbraums ist eine Kombination von Tinten und Papier, der Epson R2000 ist abgelöst vom P400, der R3000 vom P600, die Vorgänger sind wohl noch im Handel. Ob und wieweit da bereits Fremdtinten und Refill-Patronen verfügbar sind, is z.B. bei farbenwerk.com ersichtlich, der Status ist da etwas in Bewegung.
Der 1500W und R285 sind Epson-Drucker, ob und wieweit für die Canon-Modelle Refillmöglichkeiten angeboten werden, ist bei den Anbietern ersichtlich.
von
Hallo,

alle deine genannten Drucker (insbesondere die Canons) sind schon länger nicht mehr auf dem Markt und sind ersetzt worden.

Bei Canon wäre man dann beim Canon Pixma Pro-1 und Canon Pixma Pro-10S und bei Epson wäre es der Epson Surecolor SC-P400

Dazu gibt es eben noch den Epson Surecolor SC-P600

Die Canons sind die besten, wenn es um Glanzpapier geht, die Folgekosten sind jedoch durch den ChromaOptimizer äußerst hoch. Auf matten Medien sind die Geräte weniger geeignet, hier sind die Epsons, insbesondere der SC-P600 deutlich besser. Diese sind jedoch auf Glanzpapier etwas schwächer.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hallo,

und Danke erstmal für die Antworten. Ja ich weiß dass nur der Canon Pixma Pro 10 als neuer Drucker zu erwerben ist.

Allerdings gibt es für alle genannten Drucker Refilllösungen. Es dreht sich einzig und allein um den Farbraum. Ich bin auch durchaus bereit einen gebrauchten zu kaufen. Denn ich kann jeden der genannten Drucker noch kaufen, ob gebraucht oder neu.

Die eigentliche Übrlegung ist, einen zweiten Epson Stylus Photo 1500 zu kaufen und diesen auf S/W umstellen. Die möglichkeiten habe ich hier. Ich nutze die Tinten von Farbenwerk schon recht lange, Carbon Pearl und Pigmera C7.

Allerdings ist hier auch mein Problem gelagert. Da ich vorwiegend Landschaft und Architektur als Themenbereich habe, habe ich auch oft arge Probleme mit Rot und Grün. Deshalb fiehl die Wahl auf den Pixma Pro 9500. Wenn sich hier jedoch keine sichtbare Besserung einstellt. Werde ich mir noch einen zweiten 1500er kaufen und dann ist ruhe.

Ich bin aber nicht bereit mir für alles einen extra Spezialisten zu kaufen. Dann kann ich auch gleich auf einen Image Prograph mit lucia II Tinten umsteigen. Mit diesem würde ich meinen Spielraum deutlich erweitern - im Bezug auf Medienverarbeitung -, und ich habe einen wirklich guten Allrounder.

Aber warum nicht erstmal die Möglichkeiten ausschöpfen die vorhanden sind. Ich bin auch nichtmehr bereit den 1500er ständig von S/W auf Farbe und zurück umzustellen. Dafür ist dieses Gerät nicht ausgelegt (habe dadurch schon zwei Drucker ins Jenseits geschickt).

Die Epson SC-P600 und SC-P800 scheiden wegen dem wechsel von Matt-K auf Photo-K aus. Der Canon Pixma Pro-1 kommt ebenfalls nicht in frage, da hier keine vernünftigen Lösungen des wiederbefüllens bekannt sind. Ich kann zwar Tinte kaufen, wie soll ich aber die Patronen zurücksetzen?

Darüber hinaus kann ich mir gut vorstellen, dass man nicht umsonst ein extra Rot, Grün oder Blau einsetzt.

Kleinere Schwächen mit der ein oder anderen Papiersorte sind vertretbar.

Gruß Spiegel
von
das Paperhandling und die Refilloptionen sind wichtige Entscheidungsparameter, ganz klar. Die Frage nach dem verfügbaren Farbraum ist so nicht einfach zu beantworten, dazu müßte man auf den zur Entscheidung anstehenden Druckern mit einem und dem gleichen Papier Profile erzeugen und sich mit einem ICC-Viewer den Farbraum, und deren Unterschiede ansehen, nur dann wird sichtbar, ob die Nicht-Standardtinten Rot, Grün, Orange etc tatsächlich eine Erweiterung des Farbraumes bringen, und wieviel. Kleine Erweiterungen mögen zwar messbar sein, aber kaum sichtbar. Es gäbe da auch die Möglichkeit, sich die Profile anzusehen, die z.B. farbenwerk für deren Papiere anbietet für eine Menge Epson Printer, nicht dem P400, aber dem R1900/2000 ebenso mit Sonderfarben im Vergleich mit dem P600 oder R3000. Farbenwerk bietet keine Tinten an für die Canon-Drucker, damit auch keine Profile, vielleicht gibt es einen anderen Anbieter, der auch Canon Tinten und Profile anbietet.
www.farbenwerk.com/...

Da gibt es einen amerikanischen Tintenanbieter, der umfangreiche ICC-Profile anbietet für deren Red-River Papiere, auch für viele Canon-Drucker. Da geht es nur darum, die Profile für eine Sorte Papier für verschiedene Drucker und Tinten herauszusuchen, sonst da nichts zu kaufen, leider ist der Zugang zu den Profilen etwas unübersichtlich und erfolgt über Firma, Druckertyp, Patronen, Tinten und Papieren. mal bei

precisioncolors.com/... schauen und weitersuchen.

Damit sollte sich zumindest klären lassen, ob und welche Tinten und Drucker welche Unterschiede im Farbraum zeigen.
Beitrag wurde am 29.04.16, 22:15 vom Autor geändert.
von
Hallo Ede-Lingen,

ja. Mit diesen Hilfen ist es wirklich möglich Unterschiede herauszufinden. Ich hoffe ich erwarte nicht zuviel. Ich sprach heute mit einem Kollege auf der Arbeit. Seiner Meinung nach könnte meine Erwartungen doch ein bisschen zu hoch gesteckt sein.

Er gab mir auch den Ratschlag der Musterdrucke.

Seiner Meinung nach reichen die sechs Farben allemal aus. Viel wäre da nicht mehr rauszuholen. Grade weil ich die Möglichkeit der Selbsterstellung von ICC-Profilen habe. Jetzt blindlings einen neuen alten Drucker wegen den Sonderfarben zu kaufen wäre ein bisschen übertrieben.

Ich werde mal den lieben Herrn Columbus bemühen mir Musterdrucke für einen R1800 R2000 zukommen zulassen.

Hier nochmal einen lieben Dank für Ihre Hilfe.
von
die Frage ist, ob ein rot oder grün oder blau von Epson als Einzelfarbe eine höhere Farbsättigung hat als eine gemischte Farbe aus Gelb/Cyan oder Magenta/gelb usw. - nur dann würde sich in die Richtung der Farbraum erweitern, was man dann auch messen können sollte. Nur dann fragt sich noch, ob man das als Unterschied in einem Ausdruck dann auch so sehen würde, einfach so vielleicht dann nicht, vielleicht nur im direkten Vergleich, ich weiß es nicht, da sollte zumindest der Vergleich der Farbräume mit verschiedenen Tintenfamilien auf ein gleiches Papier Aufschluss geben. Und dann ist da noch die letzte Frage, ob man für diesen farblichen Mehrwert dann auch bereit ist, für einen neuen Drucker zu bezahlen.
von
also ein neuer Drucker kommt für den Farbdruck sowieso ins Haus. Dies steht außer Frage. Der R285 liefert ohne Zweifel sehr gute Ergebnisse. Aber bei DIN A4 ist schluss. Da ich jedoch bis 30 x 40 drucken möchte, kommt nur ein A3+ Drucker in Frage.

Wenn die Unterschiede allerdings nur marginal sind, werde ich mir den 1500 w holen. Ich erwarte von den aufgelisteten Druckern gravierende Unterschiede. Hierbei befürchte ich jedoch, dass meine Erwartungen viel zu hoch sind. Bei kleinen Unterschieden würde Dies die Kosten für ein neues System nicht rechtfertigen. Grade weil ich schon alles für S/W und Farbe zu Hause habe. Aus diesem Grund würden nur die Kosten für einen neuen 1500er anfallen. Tinte und Fillinpatronen sind ja vorhanden.

Ich werde morgen mal mit Farbenwerk und Moab telefonieren. Dies sind die beiden einzigen die mir auf die schnelle einfallen, bei denen ich Probedrucke auf den gewünschten Druckern bei gleichem Papier erhalten könnte. Wenn beide überhaupt noch über die gewünschten Drucker verfügen. Aber sprechenden Leuten kann geholfen werden.
von
Hallo nochmal zusammen,

ich möchte hier gerne meine Ergebnisse zusammen tragen, die ich im laufe der Woche sammeln konnte.

Leider können mir einige Tintenanbieter keine Testausdrucke von den besagten Druckern vorlegen. Die Drucker sind teilweise nicht mehr vorhanden.

Nun habe ich mir anders beholfen.

Ich habe mir die icc-Profile von mehreren Papierherstellern runtergeladen und im Softproof mit meinen kritischen Bildern verglichen. Ich muss sagen das dort gravierende Unterschiede aufkamen. Vielleicht ist es keine endgültige Aussage, jedoch konnte ich mir doch ein recht deutliches Bild von den einzelnen Druckern machen. Auch habe ich die einzelnen Profile mit den Meinen verglichen. Auch hier traten deutliche Unterschiede auf.

Die Wahl der Drucker hat sich somit stark erleichtert. Als Tipp für andere Suchende kann dieses Vorgehen von nutzen sein.

Vielen lieben Dank für Eure Hilfe.

Grüße Spiegel
von
der Bildeindruck basiert auf einer Kombination von Tinte, Papier und Drucker, welcher Drucker soll es denn nun sein ?
von
Ich werde mich wohl doch widerwillig für den Epson sc-p 400 entscheiden, dieser hat die wenigsten abweichungen bei den meisten Papieren gezeigt.

Ich weiß das die Kombination eine sehr wichtige Rolle spielt. Aber diese Möglichkeit gibt mir wenigstens ein genaueres Bild als Aussagen von anderen Benutzern die ich nicht prüfen kann.

Jetzt möchte ich mich erstmal schlau machen, wie sich dieser Drucker in der Handhabung schlägt.

Achso, zu dem Vergleich. Es ist doch schon Auffällig, wie sich die Drucker untereinander unterscheiden.

Auf diesem Wege habe ich aber eine recht gute Vorstellung von den Leistungen der Geräte bekommen.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:16
10:10
10:07
10:04
10:00
10.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 1.997,00 €1 Kyocera Ecosys M8124cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 218,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 160,83 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 132,80 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 141,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen