1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Guter Fotodrucker bis DIN A 3+, Farbe

Guter Fotodrucker bis DIN A 3+, Farbe

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen,

ich suche einen guten Fotodrucker in Farbe und mit Pigmenttinten. Wichtig ist für mich der Farbraum der dagestellt werden kann.

Nach meinen Ausflügen durchs Netz, kamen mir einige Kanidaten unter das Auge.

Die Kandidaten wären:

Canon Pixma Pro 9500 1 oder 2
Canon Pixma Pro 10
Epson Stylus R2000

Nun stellt sich die Frage der Fragen. Mein Favorit wäre der Canon Pro 9500, da er über grüne und rote Tinte verfügt. Da diese Farben bei mir recht häufig vorkommen und ich im Softproof sehr oft Probleme habe diese Farben mit meinen jetzigen Druckern dazustellen.

Meine Drucker Epson Stylus Photo 1500 und Photo R285.

Das Problem ist, das nicht nur Glanzpapiere sondern auch Matte (schwere und steife) Papiere verarbeitet werden.

Ich möchte mich hier nicht verrennen, dieser Drucker soll ausschließlich für den Farbdruck genutzt werden und einen "großen Farbraum" abdecken.

Zur Zeit nutze ich meinen 1500 als Farbdrucker und den R285 als S/W - Drucker. Es sollen auch Fremdtinten zum einsatzt kommen. Auch hier wäre ich für Erfahrungen mit den Octopus-Tinten für Canon echt dankbar.

(Habe ich jetzt alles?)

Schonmal vielen lieben Dank im Vorraus.

Spiegel
Seite 2 von 2‹‹12››
von
Anwendung - da sollten sich die Modelle P400 und P600 recht ähnlich sein, und da gibt es schon einige Berichte, der P600 ist ja schon seit einem Jahr auf dem Markt.
von
Ja da habe ich mich auch schon ordentlich durchgewurschtelt. Es ist zum haareraufen, je länger ich in mich gehe, und überlege, und vergleiche, je schlimmer wird es. Denn es sind anschließend nur noch Nuancen, in denen sich die beiden (P400 und P 600) unterscheiden. Mittlerweile bin ich wieder bei Null.

Beim Preisunterschied tendiere ich wiedermal zum P800. Es spricht vieles für Ihn. Diesen Drucker hatte ich auch von Anfang an in Auge gefasst.

- geringere Tintenkosten
- austauschbarer Tintenauffangbehälter
- große Unterstüzung bei den Papieren
- größere Papierformate
- ein Drucker für Alles, und nicht zwei. Dadurch weniger Platzbedarf.

Ich habe gestern einen Leinwandausdruck auf einen Keilrahmen gespannt. Wenn ich mir dann wieder überlege, dass ich - je nach dicke des Rahmens 25 bis 35 mm Rand einplanen darf. Es ist zum mäusemelken.

Eigentlich spricht dann vieles für den P800. Denn die Refilltinte ist schon erhältlich, es habert nur an den Patronen. Es liegen auch schon Probepatronen bei Farbenwerk, diese müssen jedoch erst noch getestet werden. Es soll ende September soweit sein.


Ohh Mann! Ich mach hier mal wieder einen wild. Ich denke es wird dann doch wohl der P800 werden. Auch wenn es mehr als A3+ ist. Der Gerätepreis ist dann eher nebensache. Und von den 700 € die ich schon auf der Seite habe, ist es bis zu den 1100 € auch nicht mehr weit. Ich habe es satt; immer zu probieren und lesen und testen und und und ... . Ich möchte doch nur meine Bilder vernünftig zu Papier bringen.

Es bleibt dabei.

Vielen lieben Dank
von
wenn man das Gerät ausgewählt hat, dann sollte man sich dranmachen, das beste damit zu machen, und ein größeres Format sieht nun mal besser aus, wenn man bereit ist darin zu investieren, Platz, Medien, mehr Tintenverbrauch , aber es lohnt sich. Es ist richtig, daß
es wohl bei mehreren Anbietern bald soweit ist, daß es Refillmöglichkeiten für den P800 geben wird, farbenwerk, auch www.precisioncolors.com/... oder demnächst auch bei inkjetsolution.eu die das Angebot der Conecolor Tinten conecolor.com und shop.inkjetmall.com in Europa vertreiben, einfach, ohne Zoll, mit schneller Lieferung.
Wenn man die Unsicherheiten mit dem P800 nicht abwarten will, kann man sicher ohne besondere Einschränkungen auch mit dem 3880 arbeiten, und da auch die P800 Tinten verwenden, die ja bereits angeboten werden, wenn man sich die eigenen Profile macht.
von
nein, der 3880 soll es nicht sein. Ich werde hier jetzt auf die neuere Technik setzen. Zumal ich auch gelesen habe, dass der Treiber für den P800 mehr möglichkeiten bieten soll als vom 3880. Ich habe es mittlerweile satt. Ich habe zwei gute Kameras von Canon und meine Objektive. Beide Kameras sind alt, ja; bieten aber aufjedenfall die selbe Leistung als die neuen. Ich schaue nicht mehr nach einer neuen Kamera. Ich habe meine Beiden! Wenn es raus geht, kommt auch nicht mehr soviel mit. Ein Body, zwei max drei Objektive und Filter. Ich will Bilder machen, diese anschließend zu Papier bringen. Und weil die Kameras alt sind, heißt es nicht, daß sie in ihrer Qualität nachgelassen haben.

Die Entscheidung für den P800 findet auch einen Grund in den optional erhältlichen Rollenhalter bis 3". Und die Rollenware geht erst ab 17" richtig los. Dann hängt das Papier nicht im Nirgendwo, sondern ist an seinem Platz. Das lästige Zuschneiden entfällt dann auch.

Die Links - dafür herzlichen Dank nochmal, führe ich mir nochmals zu gemüte.
von
ja, die Entscheidung is nachvollziehbar, und es ist richtig, daß mehr Medien erst mit größeren Formaten zur Verfügung stehen, und das ist auch eine Sache des Druckvolumens. Es gibt Firmen, die auch breiteres Material z.B. 24" oder 36" Rollen kleinschneiden wie z.B. www.easy-inks.de/... unten auf der Seite oder auch fotodesign-winkler Manche Sorten gibt es eben nicht direkt so klein mit 17"
von
Hallo,
hat jemand auch Erfahrungen mit einem etwas preiswerterem Fotodrucker (100-150 Euro) und kann mir einen empfehlen? Der Drucker sollte nach Möglichkeit auch Textdokumente drucken können.
von
auch A3 Format - oder A4, Canon oder Epson , vielleicht wäre es hilfreich, da einen neuen Beitrag anzufangen
von
ja, es ist richtig, das einige Papiersorten erst ab größeren Zollgrößen verfügbar sind. Ich habe grade nochmal mit herrn Columbus telefoniert. Die Refillpatronen sind schon bei Ihm, der P800 soll morgen kommen. Dann möchte er auch gleich mit den Tests starten.
von
Hallo zusammen,

ich weiß es gehört nicht hier her. Seit gestern nenne ich nun den Surecolor p-800 mein eigen. Erstmal danke für die Geduld und das entgegenkommen Eurerseits.

Ich habe allerdings ich eine große Frage, woher bekomme ich genauere Angaben über die Treibereinstellungen. Epson hält sich hier recht bedeckt im Handbuch.

Mich interessiert hier vorallem die Druckkopfhöhenverstellung und die Einstellung über den Tintenauftrag. Wie kann ich es optimieren. Ich denke wenn es da ist, hat es auch einen Sinn?!

Vielen lieben Dank für Eure Auskünfte.
von
Das hat etwas mit den Printmedien zu tun.
Es gibt unterschiedlich dicke Papier und darauf kann man dann die Druckkopfhöhe verändern. Für die vorgegebenen Papiere ist das nicht nötig. Genauso ist das mit dem Tintenauftrag, nicht jedes Papier verträgt gleich viel Tinte. Das kann man hier anpassen.
Die von Epson vermarkteten Papiere brauchen das in der Regel nicht, hier wird das automatisch mit der Papierauswahl eingestellt.
von
Hallo hjk,

ja das ist mir schon klar. Wie sieht es mit den Fremdpapieren aus? Tecco hat hier eine schöne Liste mit bei den ICC-Profilen beigepackt -Vorbildlich. Die anderen Herstellern stellen immer nur Standarteinstellungen zur Verfühgung. Egal wie dick das papier ist.

Und deshalb meine Frage. Denn so Sinnlos ist es wohl nicht. Vorallem dann wenn Fremdtinte eingesetzt werden soll. Vielleicht weiß ja Jemand wo ich mich schlau machen kann.
Seite 2 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:40
22:25
22:17
22:05
21:55
13:27
10.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 2.409,00 €1 Kyocera Ecosys M8130cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

Neu ab 1.997,00 €1 Kyocera Ecosys M8124cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

ab 218,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 141,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen