1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. Test: Resetter für Canon-Tintenpatronen CLI-551/PGI-550

Test: Resetter für Canon-Tintenpatronen CLI-551/PGI-550

von
Für die Canon-Tintenpatronen der Serie PGI-550 / CLI-551 gab es bislang keine Möglichkeit, den Chip der Originalpatrone nach einem Refill zurückzusetzen, um eine Füllstandskontrolle über den Treiber zu haben. Nun ist ein Resetter erhältlich, der jedoch nur begrenzt Resets durchführt.

Test: Resetter für Canon-Tintenpatronen CLI-551/PGI-550 von Florian Rigotti (geb. Heise)
Seite 2 von 4‹‹1234››
von
hast du Erfahrung, wie oft man die Fill-In-Patronen in etwa wiederbefüllen kann, bis die Schwämme nicht mehr ordentlich funktionieren?
von
Die Annahme, dass die Nutzer ihre Geräte hauptsächlich dazu nutzen, ISO-Testdokumente auszudrucken, halte ich für - gelinde gesagt - naiv.

Außerdem wird der Drucker ohne die Fotoschwarz-Patrone schwerlich funktionieren, die MUSS ergo auch resettet werden.

Und wer wirklich fleißig Fotos druckt, wird sehr bald an die Grenzen des Resetters stoßen.
von
Klar, allerdings kann man das kaum anders vergleichbar darstellen, bei Canon kommt ja noch der hohe Anteil an Reinigungen dazu.
Der Test dient ja auch dazu das man sich selbst ein Bild machen kann und die Alternative FillIn-Patrone wird auch erwähnt. MMn ist es eher die Zuverlässigkeit der Canon Geräte die da Probleme bereiten. Und auch Originalpatronen lassen sich nur begrenzt wiederbefüllen und dazu durch das undurchsichtige Gehäuse auch noch recht schlecht.
Der Preis des Resetters ist zwar recht hoch, aber in der Regel sinkt irgendwann der Preis, wenn es Alternativen dazu gibt, halt Angebot und Nachfrage. Man muss ja nicht kaufen...

Es fehlen in Europa einfach gesetzliche Regelungen die es Herstellern verbieten gegen Refill technisch vorzugehen. Bislang muss man sich mit Chips herumschlagen, die eher Nachteile (zusätzliche Kontakte, defekte Chip) als Vorteile für den Kunden mit sich bringen. Alternativen bietet in Deutschland nur Epson mit seinen Ecotank-Geräten, allerdings sind die nur für Vieldrucker interessant und für die oftmals nicht leistungsfähig genug.
Man muss allerdings auch sehen wenn sich da was ändert werden die Druckerpreise vermutlich stark anziehen.
Beitrag wurde am 18.04.16, 16:46 vom Autor geändert.
von
@heise:
Und Canon mahnt dann nur ab, wenn einer einen Resetter mit Dauerfunktionalität vertreiben will und bei zeitlich begrenzter Funktion nicht? Wo sollte da der Sinn sein? Ich bitte um Erklärung!!!! Entweder sie haben ein Patent und können alle abmahnen, oder sie haben keines und alle Geräte sind verkäuflich. Davon ab wird es Canon zweifellos nicht gelingen, Patentrechte in China durchzusetzen.

Dass der Kauf eines 100er teuer-Resetters immer noch günstiger ist als Originalpatronen ist ja keine Frage - fast alles ist billiger. Aber warum sollte man sich die Mühe machen, Patronen zu befüllen, wenn der Spareffekt nur noch marginal ist. Da würde ich dann eher noch auf die Tintenstandsanzeige verzichten und mir öfter mal die Patronen ansehen, das geht ja auch und kostet nichts. Ich verstehe schon, das hier für die Händler eine Geldquelle her argumentiert werden soll. Das wird aber m.E. nicht funktionieren. Die Chinesen können auch einzeln anbieten.
von
Ach ja: 5 Reset-Patronen für 30Euro ist günstiger? Was ist daran jetzt günstiger? Man benötigt mindestens 3-4 Sätze, wenn man nicht dauernd füllen will. Also 4x30=120 €. Leere Originalpatronen bekommt man i.d.R. für ca. 2Euro/Stck., d.h. 40 Euro für 4 Sätze. Selbst zusammen mit dem Teuerresetter ist man da nur bei 100Euro, also noch 20Euro günstiger.
von
Langsam wird es unsinnig, man kann alles so drehen wie man möchte. Wir können nur informieren z.B. durch einen Test. Welche man wählt und bezahlen will ist jedem selbst überlassen.
von
Testet doch mal den Resetter von SureJet, der offenbar keine Begrenzung hat, viel billiger ist und anders als von serhat_abaci im ersten Beitrag angenommen sehr wohl immer noch auf AliBaba zu haben ist (wäre auch komisch gewesen, wenn Canon dort Angebote verhindern könnte - ist ja keine europäische Plattform).
m.alibaba.com/product/1482180597/New-Product-chip-reset​ter-for-canon.html?spm=a2706.7843299.1998817009.47.vckU​mj
von
Das mit dem nicht reagieren ist halt so ne Sache. Ich sprach von Resettern, und nur von denen, aber nicht von Patronen und Chips, was m.E., wie ich auch schon versucht habe zu erklären, auf einer komplett anderen Rechtslage basiert. Das scheint leider auch nicht wirklich Reaktionen auszulösen.

Wir können also festhalten, dass Canon "im allgemeinen" Abmahnungen verschickt, wenn es um Nachbauten von Patronen geht, um Chips und Autoresett-Chips. Das wird auch durch die Information von Heise in Post#17 und #19 gestützt und es ist, wie schon gesagt, auch logisch begründbar, das die Canon-Patronen nebst Chips durch Patente geschützt sein können und es wahrscheinlich auch sind.
Offenbar kennt aber weder hier im Forum noch in den Weiten des WWW jemand Beweise oder auch nur stichhaltige Indizien dafür, dass es Abmahnungen zu RESETTERN gegeben hat. Warum wird hier also gegen die Resetter Angst geschürt und nicht stattdessen im Sinne der Leser mal der offenbar unbegrenzt nutzbare SureJet Resetter für günstige 15US$ von Alibaba zum Test ran geholt. Das wäre doch wirklich hilfreich.
von
Drucker mit Chip-Patronen sind Murks.
Jedesmal das gewürge mit den Chips. Mal wird die Patrone erkannt, mal nicht.
Toll, wenn der Hersteller mir einen neuen Satz Tintenpatronen schhickt, weil wieder mal seine Chiperkennung nicht funktioniert hat. Das ist meine Zeit.

Deshalb bei Druckern mit Chip: Finger
von
Es gibt keine Tintenstrahler mehr die keine Chips haben - leider. Sehe das auch nur als zusätzliche Fehlerquelle. Für den Verbraucher haben die keine Vorteile.
Seite 2 von 4‹‹1234››
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren und auch externe Links einfügen.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Nehmen Sie auch ohne Registrierung als Gast am Druckerchannel-Forum teil.

Einschränkungen als Gast: Das setzen von externen Links ist nicht möglich. Alle Beiträge werden moderiert und nach Prüfung freigeschaltet. Anschließend können Sie diese nicht mehr ändern.

Die Angabe Ihrer Mail sowie Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere nicht sichtbar.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:02
23:00
22:35
21:37
19:14
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,49 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 61,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 132,16 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,93 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen