1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Maxify MB2050
  6. besseres Farbprofil für Canon Maxify MB2050?

besseres Farbprofil für Canon Maxify MB2050?

Bezüglich des Canon Maxify MB2050 - Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
hallo,

ich hatte vorher hp-officejet-Drucker, die zwar auch keine hochqualitativen Drucke geliefert haben, aber doch eine deutlich bessere Farbwidergabe hatten. Den Ausdrucken des Canon mangelt es durchgängig an Farbintensität, auch bei Einstellung auf hoher Druckqualität. Ich erwarte keine Wunder, hätte aber gerne mehr Farbintensität. Ich verwende Originalpatronen. Einen "Tintensparmodus", der möglicherweise aktiviert sein könnte, habe ich nicht finden können.

Hat jemand einen Tip für mich? Gibt es ein Farbprofil, das hier besser funktioniert. Oder wie kann ich an den Farbeinstellungen schrauben, um ein besseres Ergebnis zu bekommen?

Bin für Hinweise dankbar.
von
Kannst du bitte mal ein Duesentestmuster ausdrucken und hier hochladen?

Was verwendest du fuer Papier? Bei Tintenstrahldruckern haengt die erreichbare Farbintensitaet durchaus auch von der verwendeten Papiersorte ab. Auf Normalpapier sind die Ausdrucke eher blass.

Hast du mal anderes Papier probiert? Eventuell auch (mattes) Fotopapier?

Normalerweise ist die Druckqualitaet bei den Canon-Druckern sehr gut. Auch bei den Maxify-Modellen.

Einen "Tintensparmodus" haben die Canon-Drucker nicht.
von
hab mal einen Duesentest angehängt.

es geht aber gar nicht um die Bildqualität, die ist ok. Mir geht es hier rein um die Farbdarstellung. Alle Bilder/Fotos sehen aus, wie wenn man an einem trüben Tag durch die Fensterscheibe schaut.
Besonders seltsam finde ich, daß wenn ich ein Bild, das mit dem Canon gedruckt wurde, dann mit dem Canon kopiere, die Farben nochmal verlieren.

Fotopapier habe ich nicht versucht, will ich auch nicht - zu teuer ;) ich habe hochweißes Standardpapier wie seit vielen Jahren und recycling mit 100% Weißgrad.

Grüße
von
Farbprofile muss man erstellen lassen oder das mit einer Hardsoftware selbst erstellen. Man sollte jedoch wissen das alle betroffenen Geräte eigentlich eingemessen werden müssen um ein farbgetreues Profil zu erhalten. Beim Druckern ist auch das Papier wichtig. Das kann je nach Eigenschaft in unterschiedlichen Druckern auch zu unterschiedlichen Ergebnissen führen.
Bei Farbproblemen sollte man erstmal schauen ob der Düsentest in Ordnung ist. Canon hat meist von Haus aus eine zu rötliche aber sonst gute Farbgebung. Allerdings hab ich mit der Maxifyserie keine Erfahrungen. Trotzdem lässt sich in Grundzügen bei Canon meist die Intensität einstellen. Vielleicht reicht dir das schon.
Ansonsten gibt es Internetanbieter die recht preisgünstig Farbprofile erstellen (die aber meist nicht mit Profimessungen standhalten können), die sind für den privaten Bereich meist völlig ausreichend. Allerdings hab ich da keine Erfahrungen mit solchen Anbietern deswegen kann ich dir da auch keine Links zu geben.
von
hallo hjk,

rotstichig sind meine Ausdrucke nicht, es mangelt eher an rot und an blau. Also: die roten Stellen sind nicht rot genug und die blauen nicht blau genug.

ich habe hier gerade ein Bild, das im Original ein hochrot/mohnrot hat und im Canon-Druck ist das eher ein rötliches Braun. Ich habe jetzt mal cyan auf Anschlag abgesenkt, aber selbst das ist nicht ausreichend rot, abgesehen mal davon, daß es das Bild insgesamt verfälscht.

" Trotzdem lässt sich in Grundzügen bei Canon meist die Intensität einstellen. Vielleicht reicht dir das schon. "

ich denke, das würde mir schon reichen. aber wie muß ich das machen?

Ich habe 3 Regler, die dafür infrage kommen:
Helligkeit, Intensität und Kontrast
Intensität geht aber von hell bis dunkel nicht von schwach bis stark ;)

habt ihr mir einen Rat zur Einstellung? womit fange ich an, um dann selber weiter zu probieren?

vielleicht meldet sich ja auch noch jemand, der mit einem Farbprofilersteller schonmal Erfahrungen gemacht hat. Je nach Preislage für diese Dienstleistung könnte ich mir aber auch einen besseren Drucker kaufen (Farblaser)


danke und Grüße
von
der Düsentest sieht erst einmal unauffällig und o.k. aus, daran liegt es nicht. Ihc nehme an, der Treiber hat in erweiterten Einstellungen die Möglichkeit, Farben anzupassen, auch die Sättigung zu erhöhen, oder auch irgendeine Bildautomatik zu benutzen. Ich kann mich aber daran erinnern, daß HP Tintenstrahler auf Normalpapier Farben mit mehr Sättigung drucken als andere, auch Epson, auf Normalpapier, den Unterschied hatte ich gesehen, als ich mal HP-Tinten in einem Epson aufgebraucht hatte.
von
hallo Ede-Lingen,

danke für das Stichwort "Sättigung" :) das Fachvokabular ist mir halt nicht geläufig zur Beschreibung meines Problems.

Insoweit kommen die hps meinen persönlichen Druckbedürfnissen wohl eher entgegen. Wobei bei den office-jets die Druckqualität gegen Ende der Patrone immer deutlich nachließ, die Ausdrucke wurden dann schon streifig und ich habe die Patronen (Original) manchmal schon gewechselt, obwohl noch ein Rest Tinte drinne war.

Beim Canon bin ich erst bei der 2. Patronengeneration. Die erste hat aber jeweils bis zum Ende sauber gedruckt, es wurde dann nur einfach weniger Farbe. Dies spricht für die Qualität der Druckköpfe.

Grüße
von
Ist das denn Originaltinte?
HP ist meist bei niederen Qualitätseinstellungen etwas besser von der Intensität/Sättigung (ob das auch für den Verbrauch gilt ist dann aber fraglich). Aber das ist meist eine Sache wieviel Tinte er aufträgt. Tinten unterschiedlicher Hersteller sind meist anders abgestimmt.

Die drei Einstellunegen Helligkeit Kontrast und Intensität muss man etwas anpassen, heisst also mit allen drei das Druckbild anpassen und sehen was passiert, im Zweifel das dann wieder zurücksetzen.

Man kann auch versuchen eine andere Papiersorte einzustellen, etwa Inkjetpapiere oder Fotopapiere, wieviel dein Papier dann von der Tinte verträgt musst du selbst testen. 08/15 Papiere sind aber nur selten für brillante Bilder geeignet.
von
Originalpatronen- hab schon versucht, auf Fotopapier einzustellen. Das Blatt ist dann nur nasser, sieht aber genauso aus.

Ich habe jetzt mal das Druckerchannel Testbild ausgedruckt. Auch hier die flächigen Farben alle etwas dunkler und beim rot die größte Abweichung. Trotzdem im Großen und Ganzen eigentlich gut. Besonders der Hautton ist ok. Das war auch einer der Gründe warum ich mich für den Maxify entschieden hatte. Die Liberty ist superdifferenziert ausgedruckt und auch die Aquariumsszene oder die Iris. Aber das Gefieder vom roten Ara ist matschig und verschwommen. Scheint ein spezielles Rotproblem zu sein - ich gebe mich geschlagen :(

Danke für eure Unterstützung :)
und noch einen schönen Abend.
von
Da ist eben das Problem wenn man Wunderwerke auf Normalpapier erwartet, irgendetwas bleibt da auf der Strecke.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:10
08:04
07:32
07:30
07:29
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 423,20 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,68 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 213,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen