1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson WF Pro 5620 vs. 5690: pdf Scan & connect

Epson WF Pro 5620 vs. 5690: pdf Scan & connect

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Epson WF Pro 5620 vs. 5690 pdf connect
Ich suchte eigentlich für den Heimgebrauch einen Multi Farblaser, jedoch wurde ich von Kommentaren zur Schädlichkeit der Ozone, Feinstaub usw. verunsichert. Daher habe ich mich nun leidlich doch nach Tintenstrahlern umgeschaut. Dabei bin ich bei diesen beiden Geräten hängen geblieben.

Folgende Unterschiede sind mir aufgefallen:
- größeres Display beim 5690:
wohl für mich weniger relevant
- pcl und postscript nur beim 5690:
Wäre für mich zunächst bei existenten aktuellen Treibern eher uninteressant. Ich habe jedoch im Forum gelesen, dass später einmal bei auslaufendem Treibersupport dann ohne Epson Treiber noch mindestens mit ps/pcl gedruckt werden könnte. Ich habe vor, das Gerät sehr lange zu nutzen - mein aktueller Laser läuft seit über 10 Jahren.

Nicht klar aus den Dokumenten/Reviews der Drucker habe ich, ob einer oder beide Drucker nun folgendes beherrschen:

- Epson connect:
Besonders interessiert mich die Funktion von unterwegs etwas bspw. via email direkt an den Drucker zum ausdrucken zu schicken. Können einer oder beide das direkt nur mit der mitgelieferten Software? Oder müsste man dazu noch extra Software von Epson dazu kaufen?
Der Hintergrund: Meine frühren Tintenstrahler sind mir mehrfach eingetrocknet. Ich drucke manchmal ein paar Hundert Seiten am Stück, manchmal jedoch auch über 2 bis vielleicht 8 Wochen gar nichts. Das war auch einer der wichtigsten Gründe für mich für einen Laser, wenn es denn nicht die Diskussion um die Schädlichkeit zuhause gäbe. Ich bin teils über diese Zeiträume von 2 bis 8 Wochen auch nicht zuhause. Mit der Epson Connect Funktion würde ich dann jede oder jede zweite Woche etwas per email zum Drucker schicken. Ich hoffe, das werde ich dann auch nicht vergessen...

- Scan to pdf:
Können einer oder beide Scans direkt als pdf speichern? Funktioniert das erstens, wenn ich ohne laufenden pc etwas auf den Scanner lege und irgendwo abspeichere (cloud, usb stick, Netzwerk) ? Funktioniert das zweitens bei laufendem pc über die Windows Treiber?
von
Hallo,

wenn du für deine Aufgaben kein PS/PCL brauchst, würde ich nicht auf den Epson Workforce Pro WF-5690DWF setzen. Treibersupport wird wohl eher nicht das Problem werden. Und PCL-Treiber nützen dir später auch nichts, wenn es keine spezialisierten Treiber gibt, die alle Funktionen ansprechen.

Scan2PDF können alle Geräte. Das geht ins Netzwerk oder auch auf einen USB-Stick.

WEnn du was größeres möchteste, wäre eher der Epson Workforce Pro WF-6590DWF noch zu erwähnen.

Technische Daten (3 Drucker im Vergleich)

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
An sich ist es heute egal ob man ein Multifunktionsgerät als GDI oder PCL/PS Drucker nutzt, wenn es nicht irgendwelche Anwendungsprogramme erfordern.
Zwar könnte man mit einem PCL/PS auch noch drucken wenn der Hersteller den Treibersupport einstellt, allerdings fehlen dann auch die Scannertreiber sodass man nur direkt am Gerät scannen kann, wobei dann der PC als Ziel aber mangels Zielsoftware (wei z.B. der Eventmanager) entfällt.
von
Hallo,

@hjk für den Scanner-Support könnte man meistens noch Vuescan verwenden. Kostet zwar aber läuft bei mir super mit verschiedenen Scannern. Ich würde es mir auch mittlerweile nur fürs Scannen (auch wenn ich Originaltreiber hätte) kaufen, wenn ich es nicht schon hätte.
Es kommen da immer mehr Scanner dazu und Updates gibt es auch sehr regelmäßig.
Dann könnten auch die Druckertreiber einen Sinn machen, wenn man mit dem Gerät allgemein noch zufrieden ist.

Grüße

Jokke
von
Sofern Epson connect bei beiden - bzw. bei allen dreien inkl. 6590 - funktioniert, würde ich dann wohl zwischen dem 5620 und 6590 stehen. Zum 6590 habe ich zusätzlich zu der verlinkten Tabelle noch gelesen, dass er mit single pass duplex ADF ausgestattet ist, so dass doppelseitig in einem Durchgang gescannt werden kann und keine Wendemechanik nötig ist.

Daher wären die mir jetzt bewussten Unterschiede zwischen dem 5620 und 6590:
- 5620 Duplex Scan in 2 Durchgängen, 6590 in einem Durchgang (könnte für mich persönlich durchaus ein Pluspunkt sein)
- 5620 mit 35 Seiten ADF-Kapazität, 6590 mit 50 Seiten (wäre gelegentlich nett, aber kein dramatischer Unterschied für mich)
- 6590 mit PCL/PS (wäre aber dann wohl irrelevant)
- Gewicht/Ausmaße vom 6590 deutlich größer, 14 vs. 31kg., 46x42x32x vs. 51x52x51cm (eher nachrangig, werde ihn unter dem Schreibtisch stellen, es passen beide)
- Preis 745 Euro vs. 270 Euro (ziemlich großer Unterschied, dagegen nur sehr geringfügig/unbedeutend geringere Druckkosten beim 6950er)

Ich lege auf den Scanner relativ viel Wert. Ich möchte gerne mit ihm regelmäßig auch Post, Bankunterlagen, Briefe teils mit Knicken oder dreiteilig vorgefaltet usw. einscannen. Wäre da der Single Pass Duplex Scanner des 6590 mit 2 Scanneinheiten dem Duplex Scanner mit zwei Durchläufen hinsichtlich a) der Scannqualität und b) der Zuverlässigkeit bzgl. Papierstau/zerknickte oder vorgefaltete Briefe deutlich überlegen?

Von meinem sw duplex Laser bin ich sehr verwöhnt, Papierstau kenne ich da seit über 10 Jahren gar nicht. Könnte man beim deutlich größeren/schwereren 6590er auch mit einer insgesamt stabileren, zuverlässigeren Mechanik rechnen, also in Konsequenz mit weniger Papierstau beim drucken und scannen und insgesamt länger haltender Mechanik? Oder woher kommt sonst das doppelte Gewicht?
von
Hallo franz80,

ist natürlich schon ein großer Unterschied im Preis. Bei meinem Canon MP830 mit RADF (Blatt wird für die zweite Seite gewendet) funktioniert der Scan mit gefalteten Blättern häufig, während es dann beim Duplex-Scan Papierstau gibt. Ich habe da deshalb den Gedanken, dass es dann evtl. auch beim 6590 mit dem Duplex-Scan besser klappen könnte.

Wenn Du meinen Post #3 gelesen hast, bezog er sich eigentlich darauf, dass VueScan oft die Treiber selbst mitbringt, auch für Betriebssysteme, die vom Hersteller nicht mehr unterstützt werden. Ich habe dadurch hier einen CCD-Scanner (Mikrotek ScanMaker E3) laufen, der schon 20 Jahre auf dem Buckel hat. Erletzte schon schwer zu findenden Treiber war für XP und bei mir läuft er jetzt durch VueScan direkt unter Win7 und bei Win 10 soll es auch noch klappen. Hier www.hamrick.com kann man eine kostenlose Testversion herunter laden und auch in die Kompatibilitätsliste schauen.

So könnte es sich dann auch wieder zu einem Faktor entwickeln, wenn man die PCL/PS-Unterstützung hat. Deshalb eben der obige Post.
Der 6590 unterstützt auch noch PDF Direkt, falls es interessant ist.
Der 5690 unterstützt übrigens als einziger der drei kein ESC/P2.

Das normale Papiervolumen des 6590 entspricht dem maximalen Papiervolumen der anderen beiden.

Zu der Mechanik kann ich mich nicht äußern.

Nichts desto trotz ist der Preisunterschied natürlich enorm, da musst Du am Ende selbst entscheiden, ob er Dir das wert ist.
Wenn der 6590 einen CCD-Scanner hätte, hätte ich den genommen. Leider haben aber alle 3 Geräte nur CIS-Scanner.

Eine andere Option wäre evtl. noch zu sagen, dass man eben eine kürzere Laufzeit in Kauf nimmt und dann schon eine Menge für das Nachfolgegerät gespart hat, wenn man jetzt den 5690 nimmt.



Grüße

Jokke
von
Bezüglich des scannens und direkten speicherns als pdf beim 5620 bin ich etwas verwirrt:
In dem druckerchannel Artikel steht, dass er auch direkt als pdf speichern könnte.
Vergleichstest: Büro-Multifunktionsgeräte von Canon, Epson und HP

Auf der Produktseite steht nur etwas von "Ausgabeformate: Scannen zu JPEG, Scannen zu TIFF"
www.epson.de/...

Hat es da vielleicht nachträglich ein Treiberupdate gegeben? Oder bezieht sich das pdf im druckerchannel nur darauf, dass man es aus Windows heraus mit anderer Software erstellen kann?
von
Die "high yield" Workforce Pros haben zudem den Vorteil, dass die Papiertransportrollen "tool less" (ohne Werkzeug) vom Enduser bzw. ohne Vor Ort Techniker ausgetauscht werden können, der Papierweg hat eine verbesserte Mechanik sowie die Papiertransportgeschwindigkeit und die Papierstauerkennung.

Ingesamt ist es wirklich ein wesentlicher unterschied daher auch der Preisunterschied zu den "kleinerer" und günstigeren Workforce Pro's
von
und im übrigen: danke für euer feedback :)
von
Hallo Franz80,

das direkte Speichern von PDFs (auch durchsuchbare PDFs) ist mit dem 5620 möglich.

Also Scan vom Gerät an PC (mithilfe von der Epson-Software Document Capture Pro)
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
13:08
12:50
12:39
12:16
11:31
03:22
12.11.
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 179,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 154,97 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 195,48 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 344,50 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 299,88 €1 Brother DCP-L3550CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 83,90 €1 Epson Expression Premium XP-6000

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 342,73 €1 Kyocera Ecosys M5526cdn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 389,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen