1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Step by Step zum ordentlichen Refilling von Epson 27 XL

Step by Step zum ordentlichen Refilling von Epson 27 XL

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

da ich mit meinem letzten Refilling gescheitert bin, versuche ich dieses mal alles richtig zu machen. Bevor ich also alles erwerbe, möchte ich hier nochmal das Vorhaben mit euch umreißen.

1.) Die Refilling Patrone

Ich habe hierzu folgendes Produkt bei Ebay gefunden: www.ebay.de/...

Ist das Produkt brauchbar? Sie werden auch in folgendem Tutorial empfohlen: www.directupload.net/...

2.) Welche Tinte ist geeignet?

Ich gedenke die OCP Tinte zu erwerben, der Shop Mindcomputing empfiehlt Markentinte der Eweko GmbH. Ist diese besser/schlechter wie die OCP oder kann man kaum einen Unterschied feststellen?

3.) Durch den Reset-Chip, erkennt der Drucker dass es sich um Fakes handelt oder hängt das von der Firmware ab? Wenn ja, wie kann ich prüfen welche der Drucker verwendet? Durch den Düsentest, kann das sein?

4.) Wird durch die Refill Patrone die Garantie verletzt?

5.) Wie genau läuft das mit dem Vakuum-ziehen nach dem Befüllen ab? Da blicke ich noch nicht ganz durch. Muss das Vakuum bei der Einfüll Öffnung oder bei der unteren Seite der Patrone gezogen werden? Logisch wäre für mich nur, dass man unten, wo die Patrone Richtung Druckkopf geht, das Vakuum zieht. Aber in der Anleitung, bilde ich mir ein, steht es anders drinnen.

6.) Hab ich einen wichtigen Punkt vergessen?

lg
Beitrag wurde am 06.02.16, 19:02 vom Autor geändert.
Seite 2 von 3‹‹123››
von
Also bleibt mir nichts anderes über, als neue Patronen zu testen?
von
Was hält ihr übrigens von einem solche CISS? www.ebay.de/...

Sieht schon sehr interessant aus.
von
Hallo druckster,

hast Du schon mal bei "Einstellungen für automatische Aktualisierungen" (oberhalb des Schließen-Buttons) nachgeschautt was da zu finden ist bzw. eingestellt ist? Siehe hierzu Deinen Screenshot aus #9

Wenn Du Glück hast ist noch nichts passiert, wenn Du Pech wohl doch. Die Liste unter (noch nicht ausgeführten) Produktaktualisierungen ist jedenfalls leer.

Leer, weil schon alles gemacht wurde oder leer, weil der Drucker wegen fehlendem Interntzugangs nicht "nach Hause telefonieren konnte"? Ich vermute ersteres. Die notwendigen Aktualisierungen könnte er auch über den Treiber (Internetzugang des Rechners) in Erfahrung bringen.
Auf jeden Fall solltest Du schon mal, wie von Serhat (der kennt sich da aus) in #8 empfohlen, das Admin-Passwort setzen.

Zu denm CISS kann ich Dir keine Tipps geben, da musst Du evtl. Leute fragen, die sich da auskennen ;
Was ich dazu sagen kann, ist dass sich ein CISS hauptsächlcih an Vieldrucker richtet.

Grüße

Jokke
Beitrag wurde am 07.02.16, 01:04 vom Autor geändert.
von
für Noobs sind CISS Null-Empfehlenswert
das geht regelmäßig ordentlich in die hose
von
Hallo Jokke,

ich hab gerade nachgesehen, es war auf 1 Tag gestellt, ich habe es jetzt auf nie umgestellt. Ich gehe stark davon aus, dass er sich das Update für die Firmware bereits gezogen hat. Wenn dem so ist, könnte ich Pech gehabt haben. Was mich aber wunder ist, dass man nicht downgraden kann. Geht normal immer.

Bei meiner Recherche bin ich auch darauf gestoßen, dass die Refill Chips nur gesperrt werden, wenn EPSON die alten Patronen sperrt. Ich denke das wird gemacht, damit die Händler keine abgelaufenen mehr verkaufen können. Wäre dem so, würden ja nur die veralteten Chips gesperrt werden. Eine Rezession auf Amazon bei einer Refill Patrone hat den Verdacht erhärtet. Dort schrieb jemand "die Refill Patrone wurde nicht erkannt, jetzt bin ich auf ein CISS umgestiegen und es klappt". Ich vermute, da waren die Chips der Refill einfach von der alten Charge und das CISS von der neuen. Dann gäbe es noch Hoffnung.

@ Serhat, wenn es grundsätzlich machbar ist, sollte das schon zu schaffen sein. Ich habe vor regelmäßig einiges zu drucken, da müssen die Anfangsschwierigkeiten in Kauf genommen werden. Falls du mir ein paar Tipps über die häufigsten Probleme geben möchtest, kann ich Google anwerfen. Ich bin gerne dazu bereit, mir die wichtigen Infos zu suchen. Die Tage war ich einfach etwas gedanklich unsortiert, weil ich soviel erledigen musste und deshalb hier kreuz und quer Threads aufgemacht habe. Normal schaffe ich es schon, solche Anfangsprobleme in einem neuen Gebiet durchzuarbeiten.

Wo wir schon beim Thema Vieldrucken sind. Hat von euch jemand den neuen Printfap Treiber? Der steht neben einem Schneidplotter ebenfalls auf meiner Einkaufsliste.

lg Druckster
von
Ich hätte hier die Firmware vom 11/13/15 gefunden, ob die schon zu neu ist?

www.epson.com/...

Direkt von der Epson Page. Die Frage wäre, ist das die original Firmware, oder schon die aktuelle. Schade, das Epson nirgends die Versionen auflistet.

Ach gerade gesehen, ist die AD30FA, die, die ich auch hab.

lg Druckster
Beitrag wurde am 07.02.16, 01:34 vom Autor geändert.
von
Falls es mit dem Downgrade nicht klappen sollte und das CISS oder die Refill Patrone nicht erkannt wird, könnte man dann nicht den Originalchip auf die Refill Patrone setzen und die Patrone virtuell resetten?

lg Druckster
von
Hallo druckster,

hast Du denn das Admin-Passwort jetzt gesetzt?
Das ist eigentlich meistens so. Wenn es denn unbedingt erforderlich ist, kann man es evtl. irgendow mit speziellen Tools machen lassen. An die zu kommen ist verstädlicherweise ziemlich schwer, da man damit auch viel Unfug machen kann.
Ja, denke ich prinzipiell auch. Aber gibt es denn in Deinem Fall überhaupt schon eine Charge mit neuen Chips? Die müssen ja auch erst mal angepasst, getestet und dann ausgeliefert werden. Man müsste eben wissen, wie lange in dieser Bewertung zwischen Firmware-Update, der Entwicklung neuer Chips und dem Kauf des CISS lag und wann es denn überhaupt war. Außerdem werden bei A... häufig Bewertungen verschiedener Geräte zusammengefasst. War es also wirklich für den WF7610?
... und hoffen, dass man noch keinen irreparablen Schaden angerichtet hat.

Hat schon jemand den neuen PrintFab-Treiber?

PrintFab an sich ist nicht neu. Wenn ich mich recht erinnere, gibt das für den Mac schon lange und für den PC war es auf jeden Fall schon lange in einer öffentlichen Beta-Phase. Neu ist nur, dass es jetzt (endlich) eine finale Version für den PC gibt. Übrigens wurden selbst die Beta-Versionen schon häufiger hier im DC empfohlen. Und schließlixch gibt es noch eine 30-Tage-Testversion. www.printfab.com/...
Das würde so lange funktionieren, bis der Originalchip "leer" meldet, dann wäre Schluss mit dem Chip und das wäre dann von der Kapazität her so lange wie die Originalpatrone Inhalt hat.
Was soll denn virtuell resetten sein? Meiner Meinung nach resettet man oder nicht.

Sorry, wenn ich Dir jetzt auf die Füße trete, aber man sollte erst eine Sache abarbeiten und nicht 20 Sachen anfangen und dann durcheinander kommen. Das ist meistens kontra-produktiv und führt zu Verwirrungen. Da ist eine Prioritätenliste schon ganz hilfreich.
Und manchmal muss man eben genau wissen, was zusammen passt und was nicht. Passt das Flüssiglaminat z.B. zu Deinen Druckertinten? Ich habe beim Laminat fast immer von Solvent-Tinten gelesen. Das ist eine andere Klasse als Pigmenttinten.
Wenn ich mich recht erinnere ging es bei Dir um Parfüms (korrigiere mich ruhig, wenn nicht). Da sollte man besonders darauf achten, dass da keine Zusätze drin sind, die sich nicht mit dem Laminat vertragen.
Ich muss allerdings einschränken, dass ich mich damit nicht tiefergehend beschäftige, da das für mich nicht in Frage kommt. Ich lese das in so einem Fall einfach aus Interesse quer und nicht wirklich tiefer gehend. Wenn ich es anwenden wollte, würde ich es schon tiefer gehend lesen.

Grüße

Jokke
Beitrag wurde am 07.02.16, 10:22 vom Autor geändert.
von
Hallo,

"Ja, denke ich prinzipiell auch. Aber gibt es denn in Deinem Fall überhaupt schon eine Charge mit neuen Chips?"

Ich habe folgendes Review gefunden:

Leider wollte der Drucker die Patronen nicht erkennen. Auch zahlreiche Tips aus dem Internet führten nicht zum erfolg. Habe mir jetzt ein CISS Dauerdrucksystem gekauft für den Epson Drucker mit Resetknopf.

www.amazon.de/...

"Das würde so lange funktionieren, bis der Originalchip "leer" meldet, dann wäre Schluss mit dem Chip und das wäre dann von der Kapazität her so lange wie die Originalpatrone Inhalt hat.
Was soll denn virtuell resetten sein? Meiner Meinung nach resettet man oder nicht."

Soweit ich kurz gelesen habe, soll man den Epson direkt resetten können. Wobei es auch Tools gibt, wie das WicReset. WicReset habe ich noch nicht getestet, aber er erkennt den Drucker und zeigt die Option an.

"Sorry, wenn ich Dir jetzt auf die Füße trete, aber man sollte erst eine Sache abarbeiten und nicht 20 Sachen anfangen und dann durcheinander kommen"

Ach, da bin ich nicht empfindlich. Wenn dir Kritik einfällt, kannst du das schon schreiben. Mit den Prioritätenlisten halte ich es so, dass ich relativ oft mit derartigen Listen arbeiten, aber eben nicht immer. Funktioniert für mich soweit sehr gut.

"Passt das Flüssiglaminat z.B. zu Deinen Druckertinten?"

Ich denke schon, der Hersteller schrieb:

Anwendbar bei Drucken erstellt mit:
Bubblejet/Piezo wässrige Farbstoff Tinten: bedingt
Bubblejet/Piezo wässrige Pigment Tinten: ja (Test erforderl.)
Piezo Öl Tinten: nein
Piezo Eco Solvent Tinten: ja
Piezo Solvent Tinten: ja
Laserdruck: ja

Davon abgesehen habe ich die HP Drucke mit normalen Acryllack versiegelt und das hat auch geklappt. Bei Amazon werden bei den verschiedenen Lacken auch durchwegs positiv berichtet. Somit könnte ich notfalls auch auf einen solchen Lack umsteigen. Wobei ein wasserlöslicher Lack auch viel schonender ist.

"Wenn ich mich recht erinnere ging es bei Dir um Parfüms (korrigiere mich ruhig, wenn nicht)."

Also da hast du falsch gelesen, ich hab nichts mit Parfüms am Hut. ;)

lg
von
Dann schau dir vorher auch mal die tollen Bewertungen fuer dein CISS Dauerdrucksystem an.

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann schreibt der Drucker die leeren Patronen "kaputt", so dass sie nicht mehr erkannt werden.

Mit "WicReset" und aehnlichen Programmen kann man dann IMHO auch nur den Tintenkissen-Zaehler zurueck setzen und nicht die Tintenpatronen.
Seite 2 von 3‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
16:14
14:56
13:52
13:22
10:10
21.7.
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CS521dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Epson Surecolor SC-T3100

Fotodrucker, A1 (Pigmenttinte)

Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,13 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 133,69 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 259,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen