1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. HP Laserjet Pro 200 Color MFP M276nw
  6. HP Laser Jet 200 Pro friert / frieren ein - HP Laser Jet Pro 200 freezes

HP Laser Jet 200 Pro friert / frieren ein - HP Laser Jet Pro 200 freezes

Bezüglich des HP Laserjet Pro 200 Color MFP M276nw - Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen,

ich wollte hier mal über meine Erfahrungen mit der ganzen Laser Jet 200 Pro M276nw Serie von HP sprechen. - Und vor Allem hören, ob auch andere Nutzer ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

Meine Firma hat vom M276nw einige dutzend Geräte, die uns allesamt eine Menge Kummer machen: Sie bleiben irgendwann einfach stehen / stürzen ab / frieren ein. Der HP Support ist ratlos.

Kurze Vorgeschichte: Seit über 10 Jahren setzen wir in den Heimbüros all unserer Außendienstmitarbeiter, und auch in einigen Kleinstbüros bei uns im Unternehmen HP Farbgeräte ein. Begonnen hat das einmal mit HP Officejets, dann haben wir einige Jahre ein paar dutzend (~40) HP Color Laserjet CM1312nfi eingesetzt. Als der HP 1312 weder neu, noch gebraucht mehr lieferbar war, sind wir dann schrittweise auf das Nachfolgegerät HP Laser Jet 200 Pro M276nw gewechselt (bzw. hatten das vor).
Wir kauften also testweise erstmal 3 Geräte, um zu prüfen wie sich das Gerät im Alltag schlägt. Diese klein angelegten Tests (Druckqualität, Tempo, Scantests, Faxtests) liefen erstmal gut, woraufhin wir weitere Geräte kauften.

Im Alltagsbetrieb (Netzwerknutzung) laufen die Pro 200 aber katastrophal schlecht. - Alltagsbetrieb heißt, die Geräte sind im Prinzip Tag- und Nacht eingeschaltet (Standbybetrieb, ist ja bei Faxnutzung auch normal, denn es könnte ja auch außerhalb der Bürozeiten ein Fax eingehen). Tagsüber wird das Gerät dann z.B. von einer Sekretärin zum Ausdrucken eingehender Mails genutzt, oder von kleinen Arbeitsgruppen mit 2-4 Mitarbeitern betrieben.
Dabei frieren die Geräte immer wieder ein, sprich sie drucken plötzlich nichts mehr aus, bzw. bleiben einfach im Standby-Modus und wachen bei eingehenden Druckaufträgen nicht mehr auf. - Bis man die Geräte einmal aus- und wiedereinschaltet. Dann kann es für den Rest des Tages gut gehen, aber es kann auch sein das bereits nach kurzer Zeit wieder Schluß ist.

Wir sind da schon etliche Monate mit sämtlichen HP Support-Leveln unterwegs, testen auf HPs Anweisung Beta-Firmwares und diverse HP Treiber und Einstellungen, aber HP kann uns keinerlei brauchbare Lösung anbieten. Wir sitzen also auf einem Haufen neuer Drucker, die nicht zufriedenstellend laufen. :( - Mittlerweile hat HP die Serie auch abgekündigt, sind also neu nicht mehr zu bekommen. - Trotzdem haben wir davon eine ganze Menge Geräte, die wenn Sie denn laufen auch super sind, sprich Drucktempo/Scantempo und Qualität sind top, wenn die regelmäßigen Komplettabstürze nicht wären...

Und warum schreibe ich das alles hier: Mich wundert dass ich bei einer Google Recherche keine anderen Betroffenen finde !? Sind wir tatsächlich die einzigen, die dieses Problem mit dem HP Laserjet Pro 200 haben ? (Ich könnte mir vorstellen, dass es auch Nutzer gibt die die Geräte regelmäßig aus- und wiedereinschalten, so dass diesen Nutzern der Fehler gar nicht auffällt.)

Bin mal gespannt ob es hier noch andere Betroffene geben wird...
Beitrag wurde am 16.01.16, 19:22 vom Autor geändert.
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Wie sind die Geräte denn mit den Netzwerk verbunden? WLAN oder per Kabel?
Sind es immer die gleichen Geräte oder alle?
von
Sind per Kabel angebunden. Es betrifft alle Geräte.
von
Läuft vielleicht eine Software auf den Geräten mit, die "normale" User nicht einsetzen, bspw. zur Kostenerfassung?
von
Ich hab das schon gehabt das Drucker wegen in den Rechnern verbauten Netzwerkkarten Probleme hatten, das lag damals an Realtek Chipsätzen (häufig onboard verbaut), nach Wechsel der Netzwerkkarten war das Problem beseitigt. Kann also durchaus sein das irgendeine Kompnente in eurem Netzwerk die Probleme verursacht (Switch, Router usw.).
von
Nein, wir haben keine Software zur Kostenerfassung dazwischengeschaltet. - Normale Windows 7 x64 Workstations, die den HP-Treiber installiert haben und direkt auf die IP des Druckers drucken (ohne Printserver dazwischen).
Wir setzen in allen Unterverteilern Cisco 2960 48 Port Gigabit-Switches ein. (Wir haben in Absprache mit dem HP Support auch schonmal andere Geschwindigkeiten und Einstellungen wie Halbduplex usw. getestet) - Wir haben sehr viele HP Drucker im Unternehmen haben (HP 4050, HP P3005, HP 4250, HP CLJ 4600, HP CM1312) die allesamt problemlos laufen. Netzwerkprobleme irgendeiner Art sind bei uns kein Thema, es wird einmal im Jahr ein großes Netzwerk-Audit gefahren, wo mit Profi-Werkzeugen der Netzwerkverkehr auf Ungereimtheiten untersucht wird. (Zwischendurch prüfen wir selbst mit Wireshark)

- Ich nehme den Einwand aber mal mit und werde einen HP200 testweise mal an ein zwischengeschaltetes Soho-Switch hängen.
- Des weiteren haben wir zwar keine Software zur Kostenerfassung laufen, jedoch einen "HP Web Jetadmin" Server, um zentral Firmware auf alle Unternehmensdrucker ausrollen zu können. Ich werde diesen Server mal ein paar Tage abschalten, um zu prüfen ob dieser die Ursache sein könnte.
von
Oder mal einen Drucker aus dem Jetadmin herausnehmen, der hat ja doch überall seine Finger drin, bzw. einen Drucker ohne weitere Netzwerkkomponenten lokal betreiben.
von
Ja man muss das Problem erstmal irgendwie isolieren, damit man einen Grund findet warum das ganze bei euch auftritt.
von
Kurze Rückmeldung: Auch ohne laufenden Jetadmin Server stürzen die HP 200 Drucker ab. (Übrigens so, dass sie sich nicht mehr aus dem Standby wecken lassen, sie reagieren dann nicht mehr auf die Bedienfeld-Tasten, bis man das Gerät einmal aus- und wieder einschaltet.)

Wir testen nun mal einen HP Pro 200, denn wir einzig und allein an die Stromversorgung anschließen, ganz ohne Netzwerk/USB-Anschlüsse und somit ohne die Chance jemals einen einzigen Druckauftrag zu empfangen. - Hier ist die Frage, ob auch so ein autarker Drucker, der nie benutzt wird, nach ein paar Tagen "einfriert"-
von
Also ein HP200 der nur am Strom hängt, ohne sonstige Kabelverbindung und daher nicht benutzt wird friert nicht ein. - Auch ein HP200 der nur eingeschaltet am Netzwerk hängt, aber nie mit einem Druckauftrag angesprochen wird, friert nicht ein. - Das heißt bei uns frieren die HP200 durch mehrere Druckaufträge ein.

Mittlerweile habe ich irgendwie die Kombination unseres E-Mailprogramms "Lotus Notes 9" mit dem HP200-Treiber im Verdacht. Warum ? - Weil ein nagelneu angeschaffter HP M477fdn aus allen Windows-Programmen normal ausdruckte, nur aus Lotus Notes druckte er manche Mails partout nicht. Dieses Verhalten ließ sich erst bei Wechsel des HP Treibers korrigieren: Verwendet man statt des originalen HP M477fdn Treiber den HP Universaltreiber können wieder alle Mails aus Lotus Notes ausgedruckt werden. Ein sehr merkwürdiges Fehlverhalten des HP Treibers in Zusammenhang mit Lotus Notes, der aber vielleicht auch die Ursache für die HP200 Freezes sein könnte. Diese Kombination (HP200, Lotus Notes, 24h Betrieb) wird es vermutlich nicht oft geben, was erklären könnte warum man im Internet keine anderen Betroffenen findet.
von
Also du musst den Drucker schon irgendwie ansprechen, z.B. alle fuenf Minuten die Konfigurationswebseite laden mit wget. Stuerzt der Drucker auch ab, wenn du ihn nur anpingst (1 Paket pro Sekunde)?

Stuerzt denn wirklich der Drucker ab oder ist er nur nicht mehr im Netzwerk ansprechbar? Letzteres koennte dann ja auch an deinem Netzwerkumschalter liegen.

Ist der Drucker noch anspechbar nachdem er eingeschlafen ist? Testweise koenntest du ihn ja schnell schlafen legen und gleich darauf wieder aufwecken.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
21:17
20:38
20:35
20:04
19:58
Advertorial
Online Shops
Artikel
18.12. Epson Expression Photo HD XP-​15000: Epson zeigt schlanken A3-​Fotodrucker mit Sonderfarben
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 610,51 €1 Ricoh SP C262SFNw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 214,53 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 133,99 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 139,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen