1. DC
  2. Forum
  3. Weitere Geräte
  4. Kopierer
  5. Xerox Zahlentausch

Xerox Zahlentausch

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo liebe Forumsmitglieder!

Ich bin Journalistin und recherchiere für die INA (Initiative Nachrichtenaufklärung) zum Thema Xerox Scankopierer die Zahlen vertauschen.
2013 wurde der Bug vom Blogger David Kriesel entdeckt, durch seine Bemühungen veröffentlichte Xerox noch im selben Jahr einen Patch, der diesen Fehler beheben sollte.
Meine Frage ist nun: Tritt dieser Fehler immer noch bei einigen Geräten auf, möglicherweise sogar trotz Patch? Natürlich bleiben Quellen anonym!
Ich würde mich sehr über eure Antworten freuen!

Liebe Grüße
Diane Schoeneck
Seite 2 von 2‹‹12››
von
Rückrufaktion??? natürlich damit der Kunde mehrere Tage keine MC hat... sehr intelligent...
dieser "scan-fehler" ist aufgetreten da Xerox versucht hat die Dateigröße so gering wie möglich zu machen, so wie es der Markt erfordert... ich bin selbst im Vertrieb und jeder Kunde spricht das Thema Dateigröße an... obwohl Speicherplatz heutzutage nichts mehr kostet..
Software Updates liegen nicht in Verantwortung von Xerox oder den Vertriebspartnern sondern der Kunde selbst ist hier Verantwortlich!!(siehe Vertragsdetails)

ich kann genauso wenig nur weil der Kunde bei einem seiner Programm ein update macht unseren Analytiker hinschicken damit er die Mc wieder auf den neusten Stand bringt... dann würde ein 20 Seiten Gerät 10.000 € kosten dann können wir das gerne so machen....
einfach auf www.xerox.com / Support und Driver und seine MC wählen mann kann hier alles selbst auf den neusten stand bringen!!!

mfg
von
Hallo,

@Suppenhuhn

Aus den Folien wird klar, dass der Fehler auch in den anderen Qualitätsstufen zum Vorschein kommt. Sicherlich seltener, da das Pattern-Matching genauer arbeitet. Das eingesetzte Komprimierungsverfahren JBIG2 ist einfach nicht geeignet.

@Adrex47h

Tolle Komprimierung, die Daten verfälscht. Was ist denn das für Argumentation? Es ist doch wohl Xerox Aufgabe alle Kunden über diesen Vorfall zu Informieren, wie das durchgeführt wird, obliegt natürlich Xerox selbst.

Das Problem ist doch, dass das Gerät selbstständig Bilddaten so verändert, dass andere Ergebnisse erscheinen. Es geht ja nicht darum, dass das Gerät einfach gar nicht versagt, oder auf dem ersten Blick offensichtliche Fehler verursacht. Diese Art von Fehler lassen sich ja vom Benutzer erkennen.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
tja so ist das Leider!

bei einem neuen Auto möchte ich auch kein Start-stopp System haben ist aber leider immer drinnen kann ich mir auch nicht aussuchen und der Hersteller sagt dir nicht das wenn du immer mit Start-stopp fährst das die Belastung auf Lager, Lagerschale, Pleul, Nockenwelle, usw. um mehr als das 10 fache steigt (JP Performance) erklärt das sehr gut!

ja Xerox hat dies auch ausreichend kommuniziert auf deren HP haben uns Partner informiert wir hatten auch sehr lange Gespräche darüber!

außerdem wenn ich so ein Gerät bei mir in der Firma stehen habe dann schau ich doch min. einmal im Jahr ob es etwas neues gibt oder ein update!!!! mein PC, Laptop oder auch das Iphone wird immer auf der neuesten Software betrieben weil alle ja so viel Angst haben vor hackangriffen warum lasse ich dann ein Multifunktionsgerät was immer mit dem Internet verbunden ist 5 Jahre in der Firma ohne ein update...
die lieben Kunden denken einfach oft nicht wirklich mit...
von
Hallo,

ich finde es ja schon mehr als abenteuerlich, wie du das Problem hier bagatellisierst und auch noch auf den Kunden schiebst. Es geht hier nicht um einen erhöhten Verbrauch oder Verschleiß, sondern im Einzelfall kann dies zu einer Urkundenfälschung führen.

Warum soll es die Aufgabe des Kunden sein, sich um Updates zur Behebung solcher eklatanten Fehler kümmern, wenn diese auf dem ersten Blick gar nicht ersichtlich sind? Gerade wenn das Gerät NICHT im Internet ist.

Mein Telefon informiert mich, wenn es neue Updates gibt, das machen die Xerox-Drucker nicht in jedem Fall.

Aus meiner Sicht hat hier Xerox einfach nicht genug mitgedacht.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Bei Rückrufaktionen reicht es einen Techniker vorort hinzuschicken. Das sowas im Handbuch erwähnt wird ist mMn auch rechtlich fragwürdig wenn man sich so aus der Affaire ziehen möchte. Als Kunde würde ich so ein Gerät um die Ohren hauen, das sind Fehler die dürfen einfach nicht sein. Xerox ist das ja bewusst das solche Fehler entstehen können, dem Kunden nicht. Wenn daraus Fehler entstehen kann sich Xerox mMn nicht aus der Affaire ziehen, aber ich bin rechtlich nicht so bewandert. Gerade größere Geräte werden oft lange genutzt (teils als Leasingrückläufer) auch vermarktet. Als Händler würde die Geräte einfach nicht mehr verkaufen, dazu wären mir meine Kunden zu wichtig, interessiert Xerox zwar wenig da ich nicht die hohen Umsätze habe, allerdings wenn das mehr machen.... Und ich bin da persönlich konsequent. Da dauert dann schon bis ich wieder Vertrauen in eine Marke habe, da bei mir der Servicegedanke eine hohe Rolle spielt.
von
Das würde aber keine Rolle spielen. Wenn es einstellbar ist muß es korrekt funktionieren. Laut dem Vortrag von Herrn Kriesel trat der Fehler auch bei der Werkseinstellung auf was von Xerox bestätigt wurde. Es waren über 8 Jahre hinweg nur bestimmte Geräte betroffen, das waren allerdings dutzende verschiedene..

Und ich hab mich immer gewundert warum in den älteren Erstattungsbescheiden der PKV meiner Eltern oft falsche Beträge standen. Die legen grundsätzlich alle Rechnungen digitalisiert ab.

Edit: pardon, hab auf den Beitrag #10 geantwortet
Beitrag wurde am 16.01.16, 01:36 vom Autor geändert.
Seite 2 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
18:50
18:35
18:33
18:20
17:54
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 423,20 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,68 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 213,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen