1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. A3 Farbtintendrucker gesucht

A3 Farbtintendrucker gesucht

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem vernünftigen A3-Farbtintendrucker.


Budget liegt dabei bei bis etwa 250 Euro.

Druckaufkommen wird vorerst noch relativ niedrig sein (vermute mal 200-300 Seiten im Monat - hatte bis jetzt keinen Drucker, daher schwer abzuschätzen), es wäre schön, wenn das Gerät aber auch im Homeoffice/Kleinofficebereich mit höherem Druckvolumen funktioniert.

Gedruckt wird hauptsächlich auf Normalpapier (80gsm -160gsm), Fotodruck ist eher die Ausnahme und nicht relevant.
Der Drucker sollte jedoch gut mit technischen Zeichnungen (CAD) sowie 3D-Visualisierungen umgehen können. Was ich immer wieder bei Tintenstrahldruckern gesehen habe, sind diese feinen, hellen horizontalen Linien beim Druck von Bilder/Grafiken. Hier sollte der Drucker definitiv eine höhere Qualität ausspucken.


In meiner Recherche bin ich schnell auf Pigmenttinte aufmerksam geworden, und bin der Meinung, dass dies definitiv leichte Mehrkosten im Betrieb rechtfertigt.
Ausserdem scheint es einige A3-fähige All-in-One Geräte zu geben, die meine aufgeführten Anforderungen erfüllen zu scheinen.
Inzwischen schwanke ich zwischen dem EPSON Workforce WF-7610DWF und dem HP Officejet 7510 bzw. HP Officejet 7612 (Vorgänger?).

In erster Linie frage ich mich nun, ob es bei einem All-in-One Gerät Einbußen in der Druckqualität gibt - schau ich mir zum Beispiel den geringen Preisunterschied vom EPSON Workforce WF-7610DWF (all-in-one) zu dem EPSON Workforce WF-7110DTF an (bei gleichem Erscheinungsdatum), so scheinen die Mehrkosten des 7610 nicht die zusätzlichen Funktionen zu reflektieren.
Ähnlich beim HP Officejet 7110 oder auch der CANON PIXMA iX6850...

Ihr seht also, ich bin durch meine Recherche erfolgreich durcheinander und verwirrt und etwas direkter Input zur besten Wahl eines Gerätes wäre sehr hilfreich.

Besten Dank!
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Hallo,

Multifunktionsdrucker werden einfach sehr viel stärker nachgefragt und somit sind die Preise oft nur gering höher als einfache Drucker ohne Scanner. Der HP Officejet 7110 und der HP Officejet 7610 sind vom Druckwerk her identisch.

Das Druckvolumen ist ja schon recht hoch avisiert. Von der dem Punkt her und auch funktional würde ich bei den beiden zum Epson gehen.

Technische Daten (3 Drucker im Vergleich)

Alternativen im Pigmentbereich in der Preisklasse gibt es nicht. Wenn man von Pigmenttinte weggeht, gibt es eine ganze Reihe an Brother-Druckern mit hoher Reichweite, die dann jedoch auch kein A3+ können.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
und bei einem Multifunktionsgerät wird gescannt/kopiert, wobei dann der Tintenverbrauch steigt, mehr Patronen verkauft werden können; bei den Patronen, nicht bei den Geräten wird der Gewinn gemacht.
von
Viele Tintenstrahldrucker koennen im Schnelldruck nicht richtig schoen drucken, aber die Qualitaet kannst du im Druckertreiber einstellen. Zumindest der Canon Pixma iX6850 sollte in der Einstellung "Hohe Qualitaet" streifenfrei drucken aber auch ein Epson Stylus Photo 1500W kann schoen drucken.

Die Buerodrucker wie der Epson Workforce WF-7110DTW verwenden zwar pigmentierte Tinte, aber ob sie wirklich fehlerfrei drucken koennen muesstest du dann ausprobieren. Siehe auch DC-Forum "Epson WF 3620 - Schiefe Zeile - Defekt?"
von
Vielen Dank für die hilfreichen Antworten...

wie gesagt, Fotodruck, insbesondere auf Fotopapier, ist nicht die Priorität. Ich habe mittlerweile von einem Arbeitskollegen ein paar Testdrucke von einem älteren Epson-Modell WF-7015 bekommen. Ich denke, dass das Ergebnis für meine Ansprüche ausreichend ist (Dabei wurde sogar nicht einmal Orginaltinte verwendet - was ich nihct vorhabe).

Eine letzte Frage, die nochmals aufgekam, bezieht sich auf die unterstützten/verwendeten Treiber. Mir ist der Unterschied in Druckqualität zwischen PostScript und PCL bekannt.
Gibt es etwas zu beachten bei den verwendeten Treibern der Modelle von HP (PCL3) und Epson (GDI)?
Bin mir nicht sicher, ob das relevant ist, aber momentan verwende ich noch PC, möchte aber auf Mac umsteigen.


Herzlichen Dank
t
von
Zwischen GDI und PCL/PS gibt es einen großen Unterschied. Bei GDI läuft die ganze Druckaufbereitung im Rechner statt und nicht im Drucker, dadurch können GDI-Geräte günstiger produziert werden. GDI ist aber nicht einheitlich gleich sondern bei jedem Gerät u.U. anders sodass es da keine Universaltreiber für alle GDI-Geräte geben kann. Das ist bei PCL und PS anders hier kann man auch Universaltreiber betreiben.
PCL3 ist eine Druckersprache von HP (eine Abart von PCL für Tintenstrahler) die aber auch meist im Rechner die Verarbeitung stattfinden lässt, ähnlich sieht es bei bei Epson mit ESC-P / oder P2 aus. Diese Sprachen sind Zeilenorientiert und man findet sie heute hauptsächlich bei Tintenstrahlern im Endeffekt eine Unterart von GDI.
Tintenstrahler haben nur selten PCL 5 oder höher bzw. PS. Im Endeffekt braucht man das auch so gut wie nie. Einzig der Treibersupport ist dort gesicherter, wobei die nicht immer alle Funktionen eines Druckers unterstützen. Bei GDI ist man auf den Hersteller angewiesen das sie bei einem Wechsel des Betriebsystems auch dafür Treiber liefern.
Nur manche Anwendungen mit eigenen Treibern benötigen PCL oder PS, aber die sind selten geworden.
Wenn man auf einen MAC umsteigen möchte, sollte man bei Kauf darauf achten das MacOS unterstützt wird. Unterschiede in der Druckqualität sind nicht von der Druckersprache abhängig eher von der Umsetzung innerhalb der Gerätetreiber. Das kann schon bei Wechsel der Betriebsystemversion sein.
von
Die von Mac OSX direkt unterstützten Drucker sind hier aufgelistet: support.apple.com/... . Die Installation erfolgt über die im OSX eingebaute Softwareaktualisierung. Drucker anschließen, einschalten damit er erkannt wird, Softwareaktualisierung starten, Treiber wird heruntergeladen und installiert.
Für Drucker die nicht in der Liste stehen muß man beim Hersteller den passenden Treiber heraussuchen.

Wenn der Drucker Postscript kann wäre das einen Versuch wert. Der generische Postscripttreiber von Apple druckt sehr gut, insbesondere auch feine Details. Der Treiber ist vorinstalliert, der Drucker wird ohne Installation hinzugefügt.
von
Dann ist die Treiberfrage wohl nicht wirklich ausschlaggebend.

Es scheint, für mich, immer mehr für den Epson WF-7610DWF zu sprechen.
- schnellere Druckgeschwindigkeit
- höhere Reichweite der Tinten / niedrigere Druckkosten/Seite
- Bonus: integrierte Duplex-Einheit
- Bonus: kann mit bis zu 300gsm Papier umgehen


Letzte offene Frage zum Thema Druckverfahren: Thermo vs. Piezo

Hat das Druckverfahren irgendwelche Auswirkungen auf die Lebensdauer des Druckers?
Ich bin bei meiner Recherche auf eine Aussage gestossen, dass beim Piezo-Verfahren der Druckkopf beim Patronenwechsel nicht mit ausgetauscht wird. Was bedeutet das genau?
Rein gefühlsmässig könnte man vermuten, dass ein neuer Druckkopf beim Patronenwechsel bessere Qualität und Lebensdauer verspricht.
von
Hallo,

bei allen A3-Druckern werden Permanentdruckköpfe verwendet. Einwegköpfe kommen nur bei günstigen A4-Modellen zum Einsatz.

Piezo sollte eigentlich weitgehend verschleißfrei sein, während sich ein Thermokopf schon abnutzt. Die Thermoköpfe lassen sich dafür idr austauschen, was jedoch oft bei 50-100 Euro liegt. Bei Canon wäre das dann der berühmte B200. HP scheint hier im Thermodüsen ein glücklicheres Händchen zu haben...

Das hat aber nichts damit zu tun, ob eine Piezo-Düse weniger oft ausfällt, als eine thermische. Sowas muss bei beiden System gereinigt werden.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
super, danke für die schnelle Antwort.

werde mir den Epson bestellen!
von
Vielleicht noch 2 wichtige Punkte zum Epson-A3-Drucker:

1. Punkt:

Der WF-7610DWF hat einen Straßenpreis von rund 180,- €, allerdings nur EINE Papierkassette für 250 Blatt (sowie eine hintere Zuführung für Einzelblätter).

Der WF-7620DTWF ist der gleiche Drucker, allerdings mit ZWEI Papierfächern, und hat einen Straßenpreis von rund 220,- €.

Bei nur einem Fach muss man - bei wechselweise A3 und A4-Druck - ständig am Drucker das Papier wechseln, das ist beim Epson leider eine etwas fummelige Arbeit, weil man das Papierfach an die Papiergröße anpassen muss (durch Ausziehen bzw. zusammenschieben), und man muss dem Druckermenü immer bestätigen, welches Papier gerade drin liegt.

Für mich ist das im Alltagsbetrieb äußerst lästig (zumal der Drucker im Nebenraum steht), so dass ich froh bin, gleich den WF-7620DTWF gekauft zu haben (bei mir war der "Aufpreis" noch deutlich höher).

Überhaupt bin ich der Meinung, der Faktor "Preis" wird häufig überbewertet. Wichtig ist doch, dass ich ein Gerät bekomme, was am besten zu mir und meinen Anforderungen passt. Den Drucker hat man üblicherweise 2...5 Jahre (fast) täglich im Gebrauch, da machen 100 Euro Anschaffungskosten mehr oder weniger doch eigentlich "nichts" aus. 1x Tanken kostet 80...100 Euro, und die Tankfüllung ist ruck-zuck weg (vielleicht mal als Relation).


2. Punkt:

Mein Epson WF-7620DTWF hat ebenfalls diesen "Kursiv Bug", siehe diesen Beitrag hier im Forum:

-> DC-Forum "Epson WF 3620 - Schiefe Zeile - Defekt?"

Ich habe mir alles durchgelesen, das Fazit scheint zu sein, dass fast ALLE Drucker diesen "Fehler" aufweisen, mal etwas stärker, mal etwas schwächer ausgeprägt.

Ein Betroffener im Thread hat sogar mehrfach den Drucker tauschen lassen, was mit viel Aufwand verbunden ist, und ist immer nocht nicht glücklich.

Ich drucke also generell in der höchsten Qualitätsstufe, und lediglich bürointerne Unterlagen ausnahmsweise mal in Standardqualität, da auch bei meinem die "schiefe Zeile" auftritt.

Mir war das vor dem Kauf nicht bewusst, und es hätte wohl meine Kaufentscheidung beeinflusst, aber ich werde den Drucker (trotz Sachmängelhaftung und Garantie) nicht tauschen lassen da keiner weiß, ob es beim Austauschgerät "besser" oder "schlechter" sein wird.

Solltest Du nach dem Lesen des oben verlinkten Threads der Meinung sein, dass dieser "Fehler" für Dich ein Problem darstellt, würde ich den Epson an Deiner Stelle nicht kaufen.

Viel Erfolg und viele Grüße,

Jörg
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:38
21:29
21:12
20:55
17:43
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 326,76 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 106,79 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen