Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Laserdrucker gesucht / lange Druckpausen

Laserdrucker gesucht / lange Druckpausen

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

nachdem ich eben mal wieder etwas ausdrucken wollte und es nicht ging reicht es mir.
Ständig sind die Düsen verstopft wenn ich mal etwas ausdrucken möchte.
Und bei meinem Epson XP405 ging erst das WLAN nicht mehr. Und jetzt kann ich nicht einmal mehr über USB die Scannfunktion nutzen. Lediglich das drucken "funktioniert" nach 3x Düsen reinigen. Sehr nervig...

Ich drucke nicht so oft / regelmäßig. Meist mal ein Retourenetikett. Oder ich kopiere mir mal etwas in Farbe.
Da ich auch fotografiere habe ich ab und an mal Bilder ausgedruckt.

Jetzt stelle ich mir aber die Frage ob ein Farb-Laserdrucker nicht mehr Sinn bei mir macht?
Die Toner verstopfen wenigstens nicht.

Bilder können die Farb-Laserdrucker ja nicht in "schön" ausdrucken, oder?
Da würde dann eventuell ein reiner Fotodrucker mehr Sinn machen denke ich. Wobei ich dann auch dort wieder die Probleme mit den verstopften Düsen hätte?

Oder ein Farb-Laserdrucker und die paar Fotos die ich mal drucke online entwickeln lassen.

Es gibt aber wirklich viele Drucker auf dem Markt. Eventuell kann mir hier jemand weiterhelfen?

Was er können sollte:

Per WLAN drucken
Kopieren
Scannen
Farbe drucken
Wenn möglich Duplexdruck
Und eine Papierkassette

Natürlich so wenig wie möglich an Betriebskosten.
Da weiß ich nicht was mehr Sinn macht.
Ein teurer Drucker wo dann die Toner, etc günstiger sind.
Oder lieber beim Drucker sparen und die Toner sind dann etwas teurer?

Bin da leider echt etwas überfordert :)

Danke Euch!

Tobias
Seite 2 von 2‹‹12››
von
Hallo,

wenn man Fotos mit ordentlicher Qualität drucken will, dann geht das mit den Canons, wie dem Canon Pixma MX925 schon ganz gut. Wie lange dann der Kopf, insbesondere mit den billigen Patronen hält ist eine andere Frage. Die Epson XP-Premium-Drucker sind okay, aber beim Fotodruck nichts weltbewegendes. Der Canon ist besser. Alternative wären die XP-Photo-Modelle von Epson. Hier ist jedoch der Textdruck schwach und die Folgekosten mit Originaltinte extrem hoch.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Also ist Canon jetzt OK oder nicht? Irgendwie bringt mich das alles nicht weiter :)
Von Billigtinte will ich dann mal absehen... Nicht das ich wieder so Probleme bekomme wie jetzt.
Gibt es denn auch einen passenden Canon ohne Fax? So etwas nutze ich absolut nicht und macht den Drucker bestimmt auch größer.
Oder nicht?
Zum Beispiel der

Canon PIXMA MG7750

?

Und ich fotografiere mit einer DSLM.
Eine Olympus OMD E-M1.
Bin damit sehr zufrieden.
Beitrag wurde am 09.01.16, 21:30 vom Autor geändert.
von
Hallo,

die Haltbarkeit ist eben umstritten. Siehe B200. Ich würde den Canon nur empfehlen, wenn eine hohe Fotoqualität auf Glanzpapier gefragt ist.

Ohne Fax wäre das dann der Canon Pixma MG7750. Mit Fax gibt es weiterhin noch den Canon Pixma MX725.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Wenn es um die Haltbarkeit eines Canon Druckers geht, ist immer der Druckkopf gemeint.
Beachtet man jedoch einige Grundregeln, können auch Canon Druckköpfe lange durchhalten. Viele User benutzen billigste Tinten, welche die Ansprüche eines Canon DK niemals erfüllen können. Diese Tinten/Patronen enthalten aggressive Zusätze, welche die Isolationsbeschichtungen der elektrischen Elemente im DK regelrecht zerfressen, so dass es zu einem Kurzschluss kommen kann. Zusätzlich weisen diese Billigsttinten unzureichende Kühlwerte auf, die Düsen können somit schnell verbrennen. Canon Druckköpfe arbeiten ja mit Hitze (Bubble Jet Verfahren). Somit wäre es schon mal gut, dass Du Originalpatronen verwenden willst.
Auch Druckversuche bei eingetrocknetem DK sollten vermieden werden, das führt dann auch schnell zum Hitzetod des DK, weil keine kühlende Tinte mehr nachkommt. Wie man ein Eintrocknen wirksam verhindert, hatte ich ja in Antwort #5 erläutert. Wenn eine Patrone als leer (Tinte aufgebraucht) angezeigt wird,
kann man nach Bestätigung eines entsprechenden Warnhinweises zwar weiterdrucken, aber höchstens nur noch ein bis zwei Seiten. Wenn trotzdem weitergedruckt wird und der DK dann trockenläuft ist auch ganz schnell Ende Gelände.
Ich habe einen Vorläufer des MG 7750 jetzt annähernd drei Jahre mit Originalpatronen in Betrieb, der druckt noch wie am ersten Tag.
Beitrag wurde am 10.01.16, 01:02 vom Autor geändert.
von
Die Canon-Druckkoepfe sind semi-permanent, d.h. sie halten leider nicht ewig, aber darueber brauchst du dir vor dem Kauf keine Gedanken zu machen.

Der MG7750 hat eine zusaetzliche graue Tinte, die beim Druck von "Schwarzweissfotos" sinnvoll sein kann, aber hier wuerde ich eher das Vorgaengermodell nehmen, da dieser Drucker neue Tintenpatronen verwendet.

Gute Vorsaetze sind ja ganz nett, aber der Druck mit Originaltinte ist auch sehr kostspielig.

Du solltest dir lieber ueberlegen, ob A4 ausreicht oder ob du gelegentlich auch mal ein Foto in A3 ausdrucken willst.

Dann gaebe es beispielsweise den Canon Pixma iX6850 den man mit hochwertiger Markentinte z.B. von Octopus oder OCP befuellen koennte oder ein Epson Stylus Photo 1500W fuer den es auch viele Tintenoptionen gibt.

Noch bessere Fotos liefern dann spezielle Fotodrucker wie beispielsweise der Canon Pixma Pro-100S oder der Canon Pixma Pro-10S mit Pigmenttinte oder ein Epson Surecolor SC-P600
von
Danke für die Antworten.
Ich bin jetzt nicht unbedingt scharf darauf Unmengen an Geld für original Tinte auszugeben.

Aber so wie ich das verstanden habe macht doch die Tinte der 3 Hersteller den Drucker kaputt?
Oder ist da jetzt nur die billige Tinte aus eBay gemeint?
Also gibt es Tinte von anderen Herstellern die den Drucker nicht kaputt macht und trotzdem günstiger ist?

Habe immer nur günstige Tinte aus eBay gekauft. Damit habe ich den Drucker dann wohl gekillt :-)
Den Fehler wollte ich nicht noch mal machen.

Und die meisten Fotos drucke ich in 10x15 und Co aus. Manchmal auch A4
Größer brauche ich dann wohl eher nicht.

Und Fotodrucker um die 600 Euro lohnen sich wohl eher nicht bei mir
Beitrag wurde am 10.01.16, 13:10 vom Autor geändert.
von
Einen neuen Drucker sollte man natuerlich erst einmal mit der mitgelieferten Originaltinte testen.

Danach sind dann aber beispielsweise bei einem Epson Expression Photo XP-760 die Tintenkosten rund 50% teurer als bei einem MX925, da dieser Drucker zwei zusaetzliche Patronen hat und die Tintenpatronen sehr klein sind.

Ich habe meinen Canon-Drucker mit Octopus-Tinte befuellt und die trocknet auch nicht ein wenn der Drucker mal mehrere Monate lang nichts druckt.
Seite 2 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:02
23:00
22:35
21:37
19:14
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,49 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 61,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 132,16 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,93 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen