1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Erfolgreiche Wiederbelebung des Canon IP4000 Druckkopfes QY6-0049

Erfolgreiche Wiederbelebung des Canon IP4000 Druckkopfes QY6-0049

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Urspr. Problem war:
Trotz einwandfreiem Druckbild kam Fehlermeldung: 5x orange blinkende LED
Bedeutung dieser Fehlermeldung beim IP 4000: Druckkopf fehlerhaft / nicht richtig eingebaut / Druckkopf defekt.
In Internet Foren wird empfohlen beim Druckkopf einen "Reset" durchzuführen.
D.h. im eingeschalteten Zustand: Patronen und Druckkopf ausbauen und anschließend wieder einsetzten. Dies führt scheinbar zu einem Reset.
Ich probierte dies mehrfach. Ergebnis bei mir jedoch: keine Besserung oder Änderung. 5x Orange LED blinkte immer noch und Drucker verweigerte jedes weitere Drucken.
Ging schon fast davon aus, dass der Druckkopf scheinbar nun defekt ist.

Erfolgreiche Lösung:
Folgende Schritte führten zu eine einwandfreien Wiederherstellung des Druckbetriebes und Druckkopfes. Wobei nicht gesagt werden kann, welcher der Schritte nun der entscheidende war.
Auffällig war bei dem o.g. Defekt auch, dass der kleine Schwarze Tintentank (ganz links) ausgelaufen war. An der Stelle wo die Patrone ihren Auslauf hat und an den Druckkopf andockt, war Tinte ausgelaufen und hatte sich eine kleine "Pfütze" neben dem Ansaugloch gebildet.

Folgende Schritte führtem zum Erfolg:

1. Grob-Reinigung des Druckkopfes unter fließendem Wasser (teilweise Warmwasser)

2. Feinreinigung:
Befüllen der Andockbereiche (bei den Ansauglöchern) mit destiliertem Wasser, welches mit einem Tropfen (pro Glas) Spüli versehen war. Die auf Untersetzen zum Ablaufen mehrere Stunden gestellt.
Anschließend auch Druchspülen in umgekehrter Richtung versuch. Auftröpfeln der Wasser-Spüli Lösung auf die Düsenöffnungen, wenn Druckkopf auf dem Kopf steht (gehalten wird).
Bei beiden Vorgängen zeigte sich jedoch kein wirklich sichtbares Durchlaufen der Flüssigkeit. Obwohl bei deinem älteren Druckkopf dies schon einmal zu beobachten war.

3. Klarspülen:
Wieder holen der o.g. Reinigungsvorgänge mit reinem, sauberen dest. Wasser um alle Spüli Reste zu entfernen
Bei beiden Vorgängen zeigte sich jedoch kein wirklich sichtbares Durchlaufen der Flüssigkeit. Obwohl bei deinem älteren Druckkopf dies schon einmal zu beobachten war.

4. Trockung:
Druckkopf kräftig ausschütteln und auf Küchenpapiertuch gestellt mind. 1 Tag trocknen lassen.

5. Drucker Vorbereitung (Reset), vor Einbau des Druckkopfes:
Drucker ausschalten (wenn an war) & Netzstecker herausziehen. Dann Druckereinschalttaste betätigen. U.U. blinkt dann grüne LED nochmal auf (Zeichen für Reststrom im Gerät).
Kurz warten. Dann wiedereinstecken des Netzkabels in Drucker und diesen Einschalten.

6. Druckkopf einsetzten und Klappen schließen, so dass Druckkopf in normale Parkpostion fährt.
Wichtig!: nur Druckkopf ohne Patronen zuerst einsetzen.
Denn: ist der Druckkopf dann in Parkpostion, zeigt sich bereits, ob die Aktion erfolgreich war, wenn keine Fehlermeldung mehr kommt und LED grün blinkt.
Dies war hier der Fall.

7. Patronen einsetzen:
Dann anschließend erst die Patronen einsetzen, Klappen schließen und Druckkopf wieder in Parkpostione fahren lassen. Wenn auch hier alles "grün" bleibt. SUPER!

8. Einwirkzeit:
Anschließend Drucker in eingeschaltetem Zustand erstmal für 2-4 od. 6 Stunden ohne zu Drucken stehen lassen. In der Hoffnung, dass die Tinte dann den Druckkopf langsam befüllt. Ggf. in Abständen von 1-2 h ein/aus schalten, um Befüllungsvorgang zu unterstützen oder beschleunigen.

9. Prüfmuster drucken
Im hiesigen Fall zeigte sich, dass jetzt erst der Drucker zum "pumpen" begann, um Druckkopf mit Tinte zu füllen. Vorher während der Einwirkzeit (Pkt. 8.) war dies in der Deutlichkeit nicht erkennbar.

=> Ergebnis: Einwandfreies Druckbild des Prüfmusters.
Erfolgreiche Wiederbelebung des Druckers.

FAZIT: Drucker funktionert wieder einwandfrei. Leider kann ich nicht sagen, was bei mir genau dazu geführt hat, dass der Druckkopf nun wieder einwandfrei erkannt wird.
Aber es zeigt, das die 5x blinkende Orange LED Fehlermeldung nicht immer das "AUS" für Druckkopf bzw. ggf. Drucker sein muss.
Seite 3 von 3‹‹123››
von
@Lukasz
Vielen Dank für die ausführliche Info.
Das Diagramm passt leider, wie Gast_45011 schon bemerkt hat, leider nicht ganz zum QY6-0049 Druckkopf.

Anhand der Kontakte und Leiterbahnen auf der Platine lässt sich jedoch erkennen, welche Kontakte verbunden sind und welche nicht.
Im angehängten Bild habe ich mal diejenigen mit Pfeilen markiert, die verbunden sind.

Wie von @Lukasz vorgeschlagen, habe ich dann den Wiederstand gemessen zwischen A und B (siehe Bild). Ergebnis: sehr sehr hochohmig, somit KEIN wirklicher Durchgang bzw. Kurzschluss.

Die Abklebung links auf der Platine (grau) von einem Kontakt war nur ein Test. Brachte aber kein Besserung.

Es scheint ein Glücksspiel zu sein. Denn nach den Abklebetests, und Entfernen dieser und und erneutem Sauberwischen der Kontakte vor dem Einbau, funktionierte der Druckkopf jetzt wieder. Bin gespannt wie lange.

Kann mir gut vorstellen, dass der Temperatursensor auch auf Wiederstandsbasis funktioniert. Und momentan alles im Grenzberich läuft. Und kommt dann an anderer Stelle ein leichter zusätzlicher Wiederstand (durch Kontaktprobleme) hinzu, ähndern sich natürlich auch die Temperaturwerte und führen zum Ausstieg bzw. der Fehlermeldung.

Zudem habe ich einen alten Druckkopf zerlegt und dabei folg. festgestellt:
Das Flachbandkabel, welches von den Düsen zur Druckkopf-Platine verläuft, ist nur auf die Platine geklebt. Die Kontaktstellen des Flachbandkabels liegen nur auf den Platinekontakten auf und werden durch den umlaufenden Kleber gehalten. Somit auf Dauer ab Werk bereits eine recht fragile Angelegenheit.
von
@BinDrucken
Es tut mir leid für die Fehler, ist es das Bild von einem anderen Forum (Bild).

Jetzt ist richtig QY6-0049. Davor war er QY6-0066.
Beitrag wurde am 10.02.16, 21:11 vom Autor geändert.
von
@Lukasz
Vielen Dank für das Update der Bilder und Info!
Dann habe ich sogar die richtigen Kontakte gemessen:
LGC GND [14 & 5] und LGC 3,3V [35 & 27]
Ergebnis war, wie gesagt: sehr hoher Widerstand im 22 M-Ohm Bereich.

Hast Du @Lukasz oder jemand anderes Erfahrung was passiert, wenn ich die Kontakte für den Temperatur Sensor abklebe?
DIA GND [16]
DIA CL [38]
DIA PGK [26]

Kann man so die Temperaturmessung ausschalten? Oder wird der Druckkopf dann gar nicht mehr erkannt?
Beitrag wurde am 10.02.16, 22:51 vom Autor geändert.
von
Ich kann auf Englisch schreiben.

Confirmed "diode sensor" (DS) functionality
- printhead detect (is printhead inserted?)
- short-circuit detect (is electrical circuit stable, is there any "leak" of power)
- temperature rise estimation
- overcurrent fuse (breaks DS circuit in printhead if exposed to severe overcurrent)

Diode sensor location:
- one per sub-printhead
Sub-printhead is that shinny, "golden" rectangle with nozzles.
QY6-0049 has two of them (longer is PGBK; square is CL).

"Diode sensor" checklist in printer:
1. Are all DS connected to the printer?
No.
A. None DS connected: return error 1401 (no printhead installed)
B. At least one but not all DS connected: return error 1403 (wrong printhead)
Yes => go to p. 2.
2. Is readout from any DS in expected range?
No => return error 1403 or 5200
Yes => go to p. 3.
3. Estimate rise of temperature.

So, blocking readout form any DS will result in Error 1403 (same as broken DS).

I have experienced following situation:
1. p. 2. No. B., Error 1403 because of short-circuit from [CSD EPG], [PGK 24V] to [DIA PG].
Sealing [CSD EPG], [PGK 24V] helped - no current flow, no short-circuit. CL half of printhead still fully usable.
2. p. 1 No. B.. One DS [DIA PGK] broken.
Sealing all dedicated contacts for PGBK and soldering THT diode helped. CL half of printhead still fully usable.
3. Occasional short-circuit between [LGC 3,3V] and [LGC GND], return Error 1403 form time to time. Flushing and drying with hair-dryer helped for few days. Attaching 3V power to [LGC 3,3V]-[LGC GND] also helped for few days. Both PGBK and CL was all right, no misprints. The reason was moisture in junction(s) (upper junction /green plate - brown ribbon/ or lower junction /ceramic plate - brown ribbon/).

3 is similar to case QY6-0049, occasional short-circuit. Upper junction is "milky", not transparent. Perhaps it catch moisture from bath?
Seite 3 von 3‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:10
03:28
22:32
10:10
12:53
Advertorial
Online Shops
Artikel
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
04.04. HP Laserjet Pro M15-​Serie und M28-​Serie: Kleinste S/W-​Laser von HP
03.04. Canon i-​Sensys LBP210-​, MF420-​ und MF520-​Serien: Neue Canon-​S/W-​Laser ab April
03.04. FESPA Global Print Expo 2018: Druckerhersteller bei der FESPA Expo 2018
15.03. HP Smart Tank Wireless 455: Tintenflaschen-​Drucker von HP erreichen Deutschland
01.03. Epson Expression Home XP-​5100 und Workforce WF-​2860DWF: Einstiegsdrucker mit horrenden Folgekosten
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Ricoh SP360SFNw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Epson Workforce Pro WF-M5799DWF

S/W-Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   Brother P-touch Color VC-500W

Spezialdrucker

Neu   Ricoh SP C360SNw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 157,47 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 261,49 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 192,74 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 430,00 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 113,52 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen